A N Z E I G E

AEW Rating Sammelthread 2022

  • Klar, die spielen im eigentlichen US-Rating keine große Rolle. Ich wollte damit nur sagen, dass die insgesamte Zuschauerzahl weitaus höher liegt, als das wöchentliche Rating auf den ersten Blick vermuten lässt. Nicht lineares Fernsehen wird ja auch immer größer usw.

  • A N Z E I G E
  • Klar, die spielen im eigentlichen US-Rating keine große Rolle. Ich wollte damit nur sagen, dass die insgesamte Zuschauerzahl weitaus höher liegt, als das wöchentliche Rating auf den ersten Blick vermuten lässt. Nicht lineares Fernsehen wird ja auch immer größer usw.

    Ja das ist richtig.

  • Dynamite von gestern.

    938,000 viewers

    P18-49 rating: 0.32

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Dynamite von gestern.

    938,000 viewers

    P18-49 rating: 0.32

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Auf #1.

  • Ja, Pre 2010 ohne wirklichen TV Vertrag.

    Danach war es auch dort üblich.


    Dazu bitte nicht am den ROH Match festkrallen, selbes gilt für alle anderen Random Championship Matches ohne Aufbau.

    AEW ist keine Indy Promotion mehr, sondern wie Nostradamus schon sagt, Teil des liniar TVs.

    Aber dem Kern Publikum gefällt doch genau diese Ausrichtung. Die Zuschauerzahlen sind konstant gleich hoch und schwanken in einem minimalen Bereich.

    Und zufrieden sind anscheind auch derzeit noch alle Lager die etwas mit den Finanzen und Ratings zu tun haben, einzig und allein einzelne Zuschauer stören sich an solchen Kleinigkeiten wie das Macht wurde "mir" nicht genug aufgebaut.


    AEW will doch garnicht in die gleiche Rolle wie die WWE gegen, bei AEW soll es doch sportlicher zugehen, da ist es wie im MMA normal das es einfach Mal gewisse kämpfe gibt.

    Wenn einem das nicht gefällt dann schalte ich doch erst garnicht ein, sondern suche mir eine Alternative die es anders macht wie zum Beispiel Impact Wrestling, dort legt man mehr wert auf den Aufbau hin zum Kampf.

  • Aber dem Kern Publikum gefällt doch genau diese Ausrichtung. Die Zuschauerzahlen sind konstant gleich hoch und schwanken in einem minimalen Bereich.

    Und zufrieden sind anscheind auch derzeit noch alle Lager die etwas mit den Finanzen und Ratings zu tun haben, einzig und allein einzelne Zuschauer stören sich an solchen Kleinigkeiten wie das Macht wurde "mir" nicht genug aufgebaut.


    AEW will doch garnicht in die gleiche Rolle wie die WWE gegen, bei AEW soll es doch sportlicher zugehen, da ist es wie im MMA normal das es einfach Mal gewisse kämpfe gibt.

    Wenn einem das nicht gefällt dann schalte ich doch erst garnicht ein, sondern suche mir eine Alternative die es anders macht wie zum Beispiel Impact Wrestling, dort legt man mehr wert auf den Aufbau hin zum Kampf.

    Vorne weg...über welchen Kern reden wir?

    Der Kern hier im dt. Wrestling Form? oder Der Kern der amerik. TV Zuschauer?

    Ersteres vernachlässigen wir mal, weil das dt. Wrestling Forum ziemlich irrelevant ist.


    Der Kern der amerik. TV Zuschauer liegt ca. 700-800k, die wirklich jedes Dynamite schauen.

    200-300k kommen dazu je nach TV Special bzw. wenn mal wieder etwas gehotshottet wird.

    Nehmen wir mal als Mittelmaß 900k-1.0Mio, das ist denke ich mal eine gute, faire Grundlage.


    Und genau diese Zuschauerzahl hat man seit fast 3 Jahren.

    Trotz Stars wie Punk und Danielson oder qualitative Wrestler wie CC, Lethal usw.

    Das Kader ist um längen besser als der Anfangskader.


    Absoluter Stillstand.


    Es gibt soviel Zuschauer, die man abholen könnte oder/und zum Wrestling zurückholen könnte.


    Selbst wenn man dann die Gründe darlegt, warum man kein Wrestling Fan mehr ist oder warum man AEW nicht schaut bzw nicht mehr schaut, nimmt man diese Punkte nicht zur Kenntnis.

    Eher umgedreht man wird angegriffen oder gleich abgewatscht.


    Wie schon bereits mehrmals gesagt, es geht nicht um diese "mal ein random Championship Match" oder allgemein Random Matches.

    zB

    Moxley hat solche seit dem er Interim Champion ist

    Cargill ehrlich gesagt auch, die den Titel auch nur spazieren trägt; wenn man möchte sieht man eine Goldberg 2.0 Story


    Wie auch schon bereits mehrmals gesagt, niemand will den Fans oder auch dir den Spaß rauben.


    Man legt nur da, warum einem das Produkt AEW als Wrestling Fan nicht abholt bzw. in meinem Fall nicht mehr abholt.


    Du sagt richtig AEW will nicht die WWE Rolle gehen.

    Nur leider ist in den letzten Monaten bzw. 1-2 Jahren AEW nicht die Alternative zur WWE geworden, sondern eine Art alternative WWE.

    Zwar nicht ganz so schlimm, man wird ein Glück nicht wie ein Kind behandelt, aber alles was zB die Bucks gemacht haben oder auch Jericho, hätte genauso bei RAW laufen können.

  • Hier gibt es aber auch wieder so Halbwahrheiten zum Thema Wachstum von AEW.

    AEW wächst kontinuierlich weiter, hatte seinen bisherigen Peak rund um den Return von Punk und selbst jetzt, als die meisten Stars verletzt ausfielen, konnte man stabile Zahlen schaffen. Einige schimpften, dass Forbidden Door ein totaler Flop wird und es war falsch. Alle PPVs (All Out wird wohl jetzt die Ausnahme) haben sich bisher jedes Jahr mehr verkauft, als das Jahr davor. Nachdem die Ratings während Corona niedriger waren, sind die auch wieder höher und immer so um 1 Mio herum. Dazu kommen noch, was immer gerne unterschlagen wird, die DVR Zahlen, besonders bei Rampage (auch wenn das derzeit ein wenig das Sorgenkind ist). Hinzu kommt noch, dass man auch die WWE hin und wieder in den Demos schlagen konnte, Stillstand ist für mich was anderes. Wer bei den Zahlen nicht sehen kann, dass AEW weiter wächst, der will das aus irgendwelchen Gründen nicht sehen.

    Man sollte nicht davon ausgehen und das von Anfang nicht, dass AEW 2 Mio+ Zuschauer jedes Mal bekommt und total anders und DIE Konkurrenz und das Wrestling revolutioniert etc. und wenn das nicht der Fall ist, dann enttäuscht sein, denn dann sind die eigenen Ansprüche schuld.
    Ob einem das Produkt selbst gefällt, ist eine komplett andere Sache und selbstverständlich gibt es einiges, was man verbessern kann.


    Hier kann man nochmal die Zahlen sehen (Rampage ist nicht aufgeführt, weil es noch kein Jahr existiert und es geht nur bis zum April 22, aber wie gesagt...absoluter Stillstand ist in meiner Welt irgendwie was anderes).

    https://wrestlenomics.com/2022…er-is-yes-ppv-tv-ratings/

  • Wer bei den Zahlen nicht sehen kann, dass AEW weiter wächst, der will das aus irgendwelchen Gründen nicht sehen.

    Ich denke genau das nicht wollen ist bei den üblichen Verdächtigen hier das Problem.

    Ihnen gefällt AEW nicht und so wird alles , was nicht ins Narrativ passt ignoriert und Totgeschwiegen.

  • A N Z E I G E
  • Man kann es natürlich auch drehen und sagen das einige ihre Fanbrille aufhaben, was genauso falsch wäre.


    Ich kenne hier keinen der nicht den Erfolg anerkennt oder ihn versucht klein zureden. Nicht jeder der was "negatives" postet ist gegen AEW. Und das verstehen die "üblichen Verdächtigen" nicht.

  • Die Dynamite-Zuschaurzahlen vom Juli 2022 stagnieren im Vergleich zum Juli 2021 auf einem leicht niedrigeren Niveau, Rampage hatte 2021 von der ersten Ausgabe am 13.08. bis zum 19.11. nie unter 500.000 Zuschauer (danach auch nur 3x), seit dem 29.04.2022 gab es überhaupt keine Rampage-Ausgabe mehr, mit der die 500.000 Zuschauer geknackt wurden. In der Tendenz zeichnen sich also eindeutig stagnierende oder sogar fallende TV-Ratings im Vergleich zum Vorjahr ab. Die Annahme, dass es daran liegt, dass man nicht mehr so ein gutes Produkt fürs lineare TV abliefert, liegt für mich auf der Hand. Dabei hat man im Vergleich das besser besetzte Roster zur Verfügung, das bestimmt auch mehr Geld kostet. Dem TV-Partner Warner Brothers Discovery kann diese Entwicklung eigentlich nicht gefallen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E