A N Z E I G E

Tennis Saison 2022

  • Federer bleibt für mich der (spielerisch) beste Spieler aller Zeiten. Er hatte aber nie diese unglaubliche Mentalität und das Kämpferherz von Nadal. International kann man da in den letzten Jahrzehnten vielleicht noch Brady nennen, der ein ähnliches Standing hat, eventuell LeBron James und Michael Phelps. Ansonsten ist das echt die Katagorie der absoluten Giganten mit Ali, Jordan etc..

    Da bin ich bei dir. Wobei ich es schwierig finde, bei solchen Aufzählungen Einzel- und Mannschaftssportler auf eine Stufe zu stellen. Bei Teamsportarten spielen zu viele Faktoren rein, um das miteinander vergleichen zu können.

  • A N Z E I G E
  • Ich glaube mitlerweile übrigens Medvedev wird der große Star nach den Big 3. Nicht nur wegen seiner spielerischen Klasse, sondern weil er einem Zverev, Rublev, Tsitsipas, Berrettini, usw. vor allem eines vorraus hat: Dieses unfassbare Charisma. Dieser Humor, diese Lockerheit und Coolness. Und das als Russe ^^ Allein der Jubel damals beim ersten Grand Slam Sieg, statt sich anzubiedern einfach sein Ding gemacht. Mit dieser authentischen Attitüde wird er bald viele Fans hinter sich vereinen. Und sowas kann man halt nicht lernen.

    Also das Charisma eines Marat Safin hat er nicht wenn wir beim Thema Russen und Grand Slam Sieger sind ;)

    Medvedev ist cool drauf ab und an + ein fantastischer Spieler....aber mit Ihm selbst und seinem Look kannst Du den Sport nicht vermarkten - das geht schon bei seinem Dress auf dem Court los.

  • Also das Charisma eines Marat Safin hat er nicht wenn wir beim Thema Russen und Grand Slam Sieger sind ;)

    Medvedev ist cool drauf ab und an + ein fantastischer Spieler....aber mit Ihm selbst und seinem Look kannst Du den Sport nicht vermarkten - das geht schon bei seinem Dress auf dem Court los.

    Sicher hat er optisch nicht den Look eInes Posterboys. Aber wie gesagt, das natürliche Charisma ist erstaunlich. Er ist quasi der umgedrehte Zverev/ Tsitsipas. Die haben beide den absoluten Star-Look und jeweils Charisma wie ein Stück Toastbrot.

    KwD: Beim Royal Rumble Match kommt als nächstes die Nummer 30. Niemand weiß, wer es sein könnte. Der Countdown läuft ab und dann sagt jemand "Knock knock!" Das Publikum fragt "Who's there?". Und herein kommt: Braden Walker.


    Miss you Bucky. #Flyers#Wizards#NBALive#WNBA#FTG#LFL

  • Unglaubliches Ding, hätte nach dem 2.Satz angesichts der Vorgeschichte nie erwartet, dass Rafa das gegen einen bockstarken Medvedev drehen kann. Die Mentalität ist einfach außergewöhnlich. Freue mich so, dass die Australian Open nach all den bitteren Niederlagen doch nochmal geklappt haben. :)



    Djokovic wird, wie gesagt, aus meiner Sicht auf jeden Fall der erfolgreichste Tennisspieler aller Zeiten werden und diese Rekorde werden dann auch erstmal stehen. Die Wochen als Nummer 1 hat er schon und GS 21, 22 und 23 sind schlussendlich auch nur eine Frage der Zeit. Dafür ist er zu dominant, das wird er (zeitnah) machen.


    Diese Größe auf und neben dem Platz, diesen Respekt vor dem Gegenüber, die Leidenschaft, diese Fähigkeit, die Menschen (außerhalb von Serbien) zu begeistern wie wenige Sportler, tatsächlich diese Larger-than-Life Mentalität, die Nadal und Federer haben, hat er nicht und wird er auch nie haben.


    Federer bleibt für mich der (spielerisch) beste Spieler aller Zeiten. Er hatte aber nie diese unglaubliche Mentalität und das Kämpferherz von Nadal. International kann man da in den letzten Jahrzehnten vielleicht noch Brady nennen, der ein ähnliches Standing hat, eventuell LeBron James und Michael Phelps. Ansonsten ist das echt die Katagorie der absoluten Giganten mit Ali, Jordan etc..


    Also ich finde Djokovic wahnsinnig unsympathisch und er hat definitiv nicht im Entferntesten die Strahlkraft, die viele Leute mit ähnlichen sportlichen Erfolgen haben. Die Tatsache, dass er mit Nadal und Federer gleich zwei sympathische Charismabomben als gleichwertige Ausnahmesportler gegen sich hat, hilft ihm da noch weniger. Für die GOAT-Frage ist das dann Definitionssache. Nimmt man Strahlkraft und dergleichen dazu, dann kann er Federer&Nadal nicht abfangen (das sind die Punkte, die etwa Ali und Jordan auch weit von anderen Größen ihrer Sportarten abheben). Rein sportlich ist das was anderes.


    Finde aber, dass die Big 3 alle ihre eigene Rolle haben. Djokovic ist so eine Tennismaschine, der fast immer auf sehr hohem Niveau spielt und klar das höchste Grundniveau hat. Federer ist das Genie, das mit Abstand das eleganteste und schönste Tennis spielt und quasi unschlagbar ist, wenn er am Limit spielt. Und Nadal ist ein Mentalitätsmonster und das personifizierte Kämpferherz, dazu ist natürlich Peak-Rafa auf Sand das Beste, was es je gegeben hat. Ist für jeden was dabei.

  • Djokovic wird Nadal sicher noch überholen, was GS Titel angeht, trotzdem wird er nie da hinkommen, wo Rafa und Federer bereits sind. Was Nole geleiestet hat, ist natürlich auch unglaublich, darüber müssen wir nicht reden. Es geht aber eben nicht nur um das, was auf dem Platz passiert, sondern auch um alles drumherum. Er hat sich ja immer darüber beschwert, dass er nicht die Anerkennung bekommt, die er verdient hätte, nur hat er gar nicht verstanden, was da alles noch mit reinspielt. Gerade in Sachen Beliebtheit, sind Federer und Nadal Djokovic meilenweit vorraus, weil die eben auch ihre Vorbildfunktion ernst nehmen. Ob man sportlich jetzt eher zu Federer oder Nadal hält, spielt keine Rolle, über den Menschen dahinter kann man bei beiden nur positives sagen.

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust" - Dalai Lama

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein

  • wow...die leistung von nadal kann man nicht hoch genug einschätzen. mit den vorausetzungen holt er sich titel 21 - und damit auch zugleich den double career slam.


    mich freut das unhheimlich für ihn. ich habe die über 5 stunden wie ein kleines kind mitgelitten und die daumen gedrückt. als er den zweiten satz nicht zugemacht hat und medvedev immer wieder in den schläger spielte bin ich wahnsinnig geworden und dachte das es das war. erst dreimal in seiner karriere hat er einen 0:2 satzrückstand aufgeholt. heute das vierte mal...never. dann holt er sich satz drei und ich dachte wieder an den vergebenen zweiten satz und das es eher kosmetik wird. dann holt er den viert und ich denke, der wird doch nicht...dann break vor im fünften - wie gegen djokovic 2012 und federer 2017....und wieder das rebreak - aber dieses mal re rebreak und mit einem volley (!!!) macht dieser tolle sportler das unmögliche wahr.


    DAAAANKE das ich zugucken durfte und mitfierbern durfte. der typ ist wirklich eine inspiration.


    ich finde es zudem unpassend ständig die drei miteinander zuvergleichen. es gibt keinen besten unten ihnen. die sind alle auf ihre art die besten und sowas wird es niemals wieder geben.


    @adnan


    ich gebe zu das du mich mit deiner tennisdenke im anderen (geschlossenen) board mächtig genervt hast. es ist schön zu lesen das du mittlerweile eine andere einstellung hast und gar positive worte zu einem nadal finden kannst.

  • Wie immer hat es nach einem Grand Slam Turniere viele Änderungen in den Weltranglisten gegeben :)


    https://www.wtatennis.com/rankings/singles

    https://www.atptour.com/en/rankings/singles


    Live Ranking (was ich immer bevorzuge)


    https://live-tennis.eu/de/wta-weltrangliste-live

    https://live-tennis.eu/de/atp-weltrangliste-live




    @If ya smell 3:16


    Hehe Danke :)

    Ich wusste übrigens auch gleich wieder wer Du bist.

  • Ich glaube mitlerweile übrigens Medvedev wird der große Star nach den Big 3. Nicht nur wegen seiner spielerischen Klasse, sondern weil er einem Zverev, Rublev, Tsitsipas, Berrettini, usw. vor allem eines vorraus hat: Dieses unfassbare Charisma. Dieser Humor, diese Lockerheit und Coolness. Und das als Russe ^^ Allein der Jubel damals beim ersten Grand Slam Sieg, statt sich anzubiedern einfach sein Ding gemacht. Mit dieser authentischen Attitüde wird er bald viele Fans hinter sich vereinen. Und sowas kann man halt nicht lernen.

    Sehe ich genauso. Er wirkt außerdem auch mental viel stabiler als vor allem Zverev. Klar, sich gestern die 2 Satz-Führung abnehmen zu lassen, war natürlich super bitter für ihn und der Kampf gegen das Publikum auch. Aber wie stark er vor allem dann im 5. Satz wiederkam, war schon beeindruckend. Nach dem Break zum 5:5 war ich mir ziemlich sicher, dass er das Spiel nochmal gedreht hat, bis dann plötzlich Nadal ein unglaubliches Receive-Spiel auspackt.

    Gerade Zverev im Vergleich bricht da viel schneller auseinander, wenn Dinge gegen ihn laufen, während Medvedev dann in der Lage ist, so eine scheißegal-Attitüde auf den Platz zu bringen, die ihn richtig stark macht.

    JH14

  • Thiem musste sein Comeback übrigens erneut verschieben :tears:

    Das wiederum finde ich traurig, bei dem Potential was er hat, hoffentlich klappt es bald mit dem Comeback

  • Das wiederum finde ich traurig, bei dem Potential was er hat, hoffentlich klappt es bald mit dem Comeback

    Ich will nichts beschreien , aber wenn das nicht endlich bald besser wird sehe ich Thiem auf dem OP Tisch - und das dauert denn richtig lange! :tears:

    Jetzt ist es wohl mehr ein Finger der Ihm Probleme macht und nicht mehr das Handgelenk.

    Für Ihn rückt Nicola Milosevic nach.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E