A N Z E I G E

wXw Back To The Roots 2022 - 15.01.2022 - Oberhausen

  • A N Z E I G E
  • Das artwork für den Event ist ja ganz cool:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Griese

    Hat den Titel des Themas von „wXw Back To The Roots 2022 - 15.01.2021 - Oberhausen“ zu „wXw Back To The Roots 2022 - 15.01.2022 - Oberhausen“ geändert.
  • Das artwork für den Event ist ja ganz cool:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Im Super Nintendo Design <3

  • ERGEBNISSE





    15.01.2022

    Back To The Roots 2022

    Turbinenhalle 1

    Oberhausen, NRW, BRD


    Pre Show

    Michael Schenkenberg besiegt Gulyas Junior.


    Main Show


    Tristan Archer besiegt Carlos Romo.


    Jurn Simmons besiegt Oskar Munchow.


    wXw Shotgun Championship Match

    Absolute Andy (c) besiegt Dennis Dullnig.


    No Count Outs, No Time Limit Match

    Bobby Gunns besiegt Michael Knight.


    Fast Time Moodo besiegt Peter Tihanyi.


    wXw World Tag Team Championships Match

    The Arrows Of Hungary (Icarus & Dover) (c) besiegen Aigle Blanc & Senza Volto.


    wXw Unified World Wrestling Championship Match

    Axel “Axeman” Tischer (c) besiegt Levaniel durch Ringrichterentscheid.


    Steel Cage Match

    Baby Allison, Vincent Heisenberg & Maggot besiegen Team wXw Wrestling Academy (Anil Marik & Robert Dreissker).


    Quelle: Wrestling-News-Net


    Entgegen einiger hier vertretener Meinungen im GWF Thread war Al-Ani - wie von mir vermutet - nicht anwesend. Er hatte wohl doch keine Lust auf wXw.

  • Das wird der einzige Grund sein und nicht die rappelvolle Card oder das die wXw andere Gründe hat.


    Die Möglichkeit, das Al Ani sogar vor Ort war und die Show vom Balkon beobachtet haben könnte, wird gar nicht in Betracht gezogen. Na dann.



    Show war deutlich besser als erwartet.


    Der Opener (oder das Warm Up Match) war schwere Kost, aber die Promo und die Story die danach folgte war dafür besser. "Warum mögt ihr alle Oskar? Weil er in Neuseeland war? Das war jeder 18jährige Abiturient" ^^

    Während Archer vs Romo wollte ich schon twittern, dass ich es merkwürdig finde, dass Archer nicht zum Carat 2 Herausforderer für Axeman aufgebaut wird, sondern hier (verletzungsbedingt) gegen einen für 99% unbekannten Neuling antreten muss. Das sich daraus dann eine Story entsponnen hat, die durchaus Archer ins Titelgeschehen befördert :love: Und auch das Match war schön anzusehen.


    Jurn vs Oskar war dann schönes hartes Brawling mit stumpfen Aktionen. Auch die Post-Match-Story fand ich super, die hätte man gerne auch noch weiterspinnen können (das sie später nochmal durch die Halle rennen oder nach der Show über den Parkplatz:D )


    Andy vs Dullnig ging mir dann dezent zu lange. Hier wurde direkt ein kurzes Match angedeutet und dann hatte es einige längen, nach dem explosiven Start.


    Die Fehde Bobby gegen Knight habe ich nicht mit soviel Herzblut verfolgt, wie es wohl nötig gewesen wäre. Ich fand die Matches, die ich von den beiden gesehenhabe, jetzt auch nicht so packend. Aber hier in dem Match haben sie mich geholt, es war hart geführt und hat das gehalten, was man versprochen hat. Wenn man das nicht so erwartet, ist das natürlich persönlich nochmal ein Plus.


    Moodoo vs Tihanyi ebenfalls unterhaltsam, hätte mir hier einen Tihanyi Sieg gewünscht um ihn mehr aufzubauen, aber in Hinblick auf die doch kurze Verletzungspause von Maze und dem TT Titelkampf beim Carat richtige Entscheidung.


    TT Titelkampf war dann auch das Match, was man so erhoffen konnte. Hat viel Spaß gemacht.


    Axeman vs Levaniel hatte bei mir nicht viele Erwartungen. Levaniel ist toll, ohne Frage, aber nicht in dieser Position, dass man hier einen Titelwechsel realistisch erwartet. Ich hatte auch nicht gewusst, wie man diesen Kampf spannend aufbauen sollte. Der selben Meinung war auch Tristan Archer, der Levaniel vom Kampf abhalten wollte und wahrscheinlich selber eingesetzt werden wollte. Das fanden Jurn und Tas dann aber nicht so und der Kampf konnte dann doch angesetzt und geführt werden .Levaniel wollte nicht verlieren und am Ende kam es zu einem Referee Stoppage und einer Diskussion zwischen Francis, Axeman und Tas vor den Kameras, aber ohne Mikrofon fürs Publikum. Mal schauen was da rauskommt.

    Meine Vermutung für das Carat 2 Titelkampf ist Axeman vs Archer vs Hirn vs Levaniel.


    Käfigkampf war auch gut geführt und gute Ideen. Gerade das Finish, war das, was in der Promo vorher angekündigt wurde. Mal schauen, wo nun die Reise für alle Beteiligten weitergeht.

    Maggot hat übrigens den coolsten Entrance inkl Themen 8) schade, dass man am Ende dann Heisenbergs Theme eingespielt hat.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E