A N Z E I G E

UFC 269 (11.12.2021)

Die MOONSAULT.de Year-End Awards 2021 sind eröffnet: Jetzt mitmachen und abstimmen!
  • Event: UFC 269
    Start nach deutscher Uhrzeit: 12.12.2021, 04:00 Uhr

    Early Prelims: 00:15 Uhr - 02:00 Uhr
    Prelims: 02:00 Uhr - 04:00 Uhr


    Main-Card

    Charles Oliveira (C) vs. Dustin Poirier (Leichtgewicht)
    Amanda Nunes (C) vs. Julianna Pena (Bantamgewicht)
    Geoff Neal vs. Santiago Ponzinibbio (Weltergewicht)
    Kai Kara France vs. Cody Garbrandt (Fliegengewicht)
    Raulian Paiva vs. Sean O´Malley (Bantamgewicht)


    Early Prelims

    Andre Muniz vs. Eryk Anders (Mittelgewicht)
    Miranda Maverick vs. Erin Blanchfield (Fliegengewicht)
    Alex Perez vs. Matt Schnell (Fliegengewicht)
    Ryan Hall vs. Darrick Minner (Federgewicht)


    Prelims

    Josh Emmett vs. Dan Ige (Federgewicht)
    Pedro Munhoz vs. Dominick Cruz (Bantamgewicht)
    Augusto Sakai vs. Tai Tuivasa (Schwergewicht)
    Jordan Wright vs. Bruno Silva (Mittelgewicht)

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • A N Z E I G E
  • Es wurde ja glaube ich angekündigt, dass Dan Lambert kommenden Mittwoch zu AEW zurückkehren würde. Weiß nicht, wie der ohne Papiertüte über den Kopf vor die Kameras treten will nach den Leistungen von American Top Team in den letzten 3 Fights der Card. Ich meine Poirier muss sich sicherlich noch nicht unbedingt schämen, auch wenn der Fight so ziemlich so abgelaufen ist wie Do Bronx prognostiziert hatte. Aber Dustin immerhin in der 1.Runde den Leuten noch ihr Eintrittspreis oder den PPV Kauf erstattet qualitativ. Ponzinibbio schon ein Witz, wenn es auf seinen Schultern lag durch Aufstieg Richtung Welterweight Titelcontender den Argentinien und teilweise auch spanischsprachigen Südamerika-Markt für UFC zu erschließen und den Sport da vielleicht in die Sphären zu katapultieren, die er in Brasilien seit jeher hat. Und da verliert er gegen einen Gegner mit zuvor schlechten Auftritten bei seinem 2 Fight Losing Streak, der Thanksgiving mitten im Trainingcamp noch mit DUI und illegalen Waffenbesitz von den Cops aufgegriffen wurde.


    Aber dreht sich im Endeffekt natürlich hauptsächlich um Nunes die Nacht. Und da sollte ja klar sein, dass sie nie wieder in einem Atemzug mit Khabib genannt werden darf oder als MMA GoaT bezeichnet. Als Peña in den Interviews mit Helwani öfters den Cat Zingano Kampf von 2014 erwähnt hatte, hatte ja alle Leute noch gelacht und selbst Helwani musste da kontern, dass Nunes in den letzten 7 Jahren ja viel besser geworden wäre. Wenn man nicht wüsste, dass Nunes das finanziell seit ein paar Jahren gar nicht mehr nötig hätte, hätte man bei dem Geschehen fast vermutet, sie hat selber die 10er Quoten auf Venezuelan Vixen mit einem größeren Wetteinsatz angespielt. Das war immerhin eine Gegnerin, die nach ihrer Schwangerschaft nicht mehr auf dem selben Niveau war wie davor, als sie 2017 immerhin die 1.Runde gegen Shevchenko gewonnen hatte. Die Niederlage gegen Germaine de Randemie hätte sie schließlich sogar von jeden Titelambitionen ausgeschlossen, wenn die Division andere Kandidatinnen gehabt hätte. Mit dem lächerlichen Gameplan und dann der Blamage für Peña von der Holländerin gesubt zu werden.


    Und dann tut Nunes im Post-Match Interview noch so als wäre da nichts Weltbewegendes passiert eben und es wäre nicht gerade ihre Aura zerstört worden, anstatt sich zumindest schnell zu verkriechen wie Rousey nach ihren Niederlagen als ihr MMA-Mythos zerstört wurde. ( Gut nach der Holm Niederlage lag Ronda natürlich auch erstmal im Krankenhaus).


    Naja hat sich Venezuelan Vixen verdient. Schade, dass die USA und Venezuela keine diplomatischen Beziehungen mehr miteinander haben. Auch wenn sie dort nie gelebt hat, würde wohl die Luft brennen, wenn jemand der das Land immer verbal repräsentiert wie Peña irgendwie den ersten UFC Event in Caracas als Championesse headlinen könnte. Aber nehme mal an, dass selbst TV-Übertragungen von UFC in Venezuela wie in Kuba verboten sind, als US-amerikanisches Kulturprodukt.

  • Sag mal hast du überhaupt irgendeine Ahnung von dem Sport?

    Ich hatte Nunes zumindest sogar geglaubt in den Statements die manchmal von ihr kamen, dass sie ohne weitere Niederlage als Champ Champ abtreten will (unter der Voraussetzung, dass sie das jetzt nicht unbedingt länger macht als noch 3 oder 4 Jahre und wie Khabib nicht im hohen Alter erst abtritt). Da ich auch niemanden sah gegen die sie in absehbarer Zeit verlieren könnte und sie Rousey und Cyborg so glasklar demontiert hatte und ich sie auch in Nunes-Shevchenko 3 oder gegen Kayla Harrison vorne gesehen hätte. Gegen Valentina hätte es aber laut manchen Meinungen auch eine andere Entscheidung der Judges geben können was ihre 12 fight winning streak angeht. Aber das ist wahrscheinlich Folge von long-covid, dass sie jetzt ein striking duell gegen Pena nicht hinbekommt. Ohne Steroide waren ausgegangen. Pena jedenfalls auch imho vor der Geburt ihres Kindes gegen Valentina besser ausgehen als gegen GdR, was ihre beiden jüngeren Niederlagen angeht.


    Hatte Ponzinibbio aber auch geglaubt, dass er Argentinien auf die MMA Karte bringen will. War ja in der PK noch zu hören.

  • Oliveira ist so ein kranker M*********r. Frisst einfach in der ersten Runde siebzig saubere Headstrikes als wäre nichts und dann dreht er den Kampf.


    Wird natürlich nicht für immer gut gehen, erstmal einzustecken, gegen Chandler war er ja auch schon fast tot, aber was für ein Herz. Zudem natürlich die unfassbaren Fähigkeiten - Dustin Poirier ist ja ebenfalls ein geachteter Blackbelt und hatte bei den Grappling Exchanges keine Chance.


    Schade, dass man es nicht mehr sehen wird, aber Oliveira hätte einen guten Werkzeugkasten um Khabib zu schlagen.

    God is love - but Satan does that thing with the tongue you like so much.

  • So, auch gesehen nun.


    Charles Oliveira (C) vs. Dustin Poirier: Es tut mir wirklich unfassbar Leid für Dustin, aber da war er auch einfach nicht klug genug und Oliveira ist eben verdammt gut. Dennoch finde ich diesen illegalen Griff in die Handschuhe, der eben dann massive Auswirkungen auf Runde 2 hatte, ziemlich unschön, da hat das Ganze schon ein Geschmäckle.


    Kai Kara France vs. Cody Garbrandt: Was soll man dazu sagen?- Da wurde Cody wirklich gedemütigt.


    Pedro Munhoz vs. Dominick Cruz: Respekt an den Veteranen. Ich mag Cruz nicht sonderlich, aber da hat er Herz gezeigt und sich gut wieder reingekämpft.


    Amanda Nunes (C) vs. Julianna Pena: WOW, der absolute Wahnsinn. Ich habe nicht damit gerechnet und ziehe meinen imaginären Hut vor Pena, die hier wirklich eine großartige Leistung hingelegt hat. Dennoch, ich frage mich auch einfach, ob Nunes noch wirklich Lust hat da im Octagon zu stehen - Sie hat Ihren Rückzug ja mehrmals angeteast und vielleicht schlug das diese Nacht dann auch durch.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • Wie Oliveira einfach wieder die erste Runde kaum übersteht und sich dann wieder durchsetzt. Hammer. Gönne es ihm sehr - äußerst schade für Poirier. Beides starke Fighter und scheinbar gute Typen.

    Der Fight von Cruz war auch stark, wobei ich mich frage, welchen Kampf man gesehen haben muss um ihm alle 3 Runden zu geben.

    Tai Shoeyvasa 8) O'Malleys Hypetrain fährt auch weiter, bin mal gespannt, wenn er dann mal gegen die Elite randarf.

    Nunes vs. Pena war dann einfach nur weird. Nach 30, 40 Sekunden dachte ich, dass Nunes dem gleich ein Ende setzt und dann sowas. Wahnsinn.

    Nette Card, die Fights haben auf jeden Fall richtig Spaß gemacht.

  • Oliveira lebt den Traum von Tony Ferguson. Ansonsten überragt den Sieg von Pena natürlich alles.


    Hat erneut sehr viel Spaß gemacht, obwohl die Card eher lauwarm war.

    Wenn Oliveira allerdings gegen Justin G. die erste Runde genauso gestaltet wie hier, wird er auch den Albtraum von Tony leben ;)

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • Es würde mich um ehrlich zu sein wundern, wenn Gaethje Oliveira schlägt.


    Poirier ist kein schlechterer Striker als Gaethje, was die Präzision betrifft wohl eher deutlich besser. Zudem hat Gaethje (den Ferguson Fight mal ausgenommen) ja durchaus eine Historie, im Octagon schlechte Entscheidungen zu treffen, gegen Chandler hat er ja jüngst auch eher nicht wegen seinem überragenden Fight IQ gewonnen. ^^


    Gaethje hat zwar gute Take Down Defense, aber wir haben ja bei Poirier gesehen dass Oliveira nichtmal den Takedown brauchen wird, um Justins Nacken zu finden.

    God is love - but Satan does that thing with the tongue you like so much.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E