A N Z E I G E

IMPACT! Wrestling Results vom 09.12.2021

  • IMPACT! Wrestling

    09.12.2021 (aufgezeichnet im November 2021)

    Sam’s Town Live! - Las Vegas, Nevada, USA

    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    Mixed Tag Team Match

    Deonna Purrazzo & Matthew Rehwoldt besiegen Mickie James & Chris Sabin via Pin von Deonna Purrazzo an Mickie James.


    Singles Match

    Rohit Raju (w/ Raj Singh) vs. Lawrence D endet in einem No Contest, da Josh Alexander eingreift und der Referee daraufhin das Match abbricht.


    Tag Team Match

    FinJuice (David Finlay & Juice Robinson) besiegen The Learning Tree (VSK & Zicky Dice) via Pin von Juice Robinson an VSK.


    Street Fight

    Eric Young besiegt Rhino via Pinfall nach einem Piledriver.


    8-Person Tag Team Match

    Decay (Rosemary, Havok, Crazzy Steve & Black Taurus) besiegen The IInspiration (Cassie Lee & Jessie McKay) & The Influence (Tenille Dashwood & Madison Rayne) (w/ Kaleb with a K) via Pin von Rosemary an Tenille Dashwood nach einem Spear.


    Singles Match

    Matt Cardona besiegt W. Morrissey via Disqualifikation.

  • A N Z E I G E
  • Blut im Main Event. 8)

    "Max Verstappen - you are the world champion! The world champion!"


    Tore Counter: 23x Bundesliga 21/22 | 9x Champions League 21/22 | 4 Bundesligatore in 2022 | 11 Champions League-Tore in 2021 | 4 Pflichtspieltore in 2022

    300 Bundesligatore (#2) | 82 Champions League-Tore (#3) | 39 DFB-Pokal-Tore (#6)

  • Ist Matt Cardona für euch World Heavyweight Championship Material?

    Er hat ja eine super Entwicklung gemacht mit seinem GCW Title Run, aber reicht das um ein Main Event Player zu sein?

    "well enough is enough and it's time for a change"

    "with a tear in my eye, this is the greatest moment in my life"

  • In der Art wie man ihn bei GCW präsentiert hätte ich gesagt das man ihm sofort den Titel geben kann, als Heel wie dargestellt versteht sich. So wie er bei Impact auftritt gönne ich ihm das auf jeden Fall, aber ich brauche aktuell keinen Champ in seiner aktuellen Darstellung der einen Moose entthront, der nämlich ebenfalls sehr gut in seiner Rolle ist. Der Titel soll erstmal eine ganze Zeit lang bei Moose verweilen, vielleicht wird Midcardona auch darüber noch bessere Chancen bekommen indem man genau darauf weiter anspielt.


    Um Josh Alexander habe ich etwas Angst das er vielleicht nicht mehr so lange dabei ist, vor allem wenn er die Fehde mit Jonah Rock verliert.

  • Matt Cardona ist im Ring gut und auch am Mic mindestens oberes Mittelfeld. Er hat eine gute Entwicklung bei Impact durchgemacht und sich den Main Event Spot beim PPV verdient.


    World Champ sollte Moose bleiben bis Sami Callihan wieder kommt oder Josh Alexander sein Rematch bekommt.

  • Das Mixed Tag Team Match war ein guter Opener, auch die Intergender-Action wirkte hier nicht unglaubwürdig. Das Finish war ebenfalls gelungen.


    Lawrence D hat ordentlich abgespeckt, das dürfte seine Karriere verlängern. Ob das neue Gimmick ihm langfristig Erfolg bringt, wage ich aber zu bezweifeln, und eine Fehde gegen Rohit ist jetzt auch nicht so spannend.


    Hatte nichts dagegen, als Josh Alexander dem Ganzen ein schnelles Ende bereitet hat. D'Amore war weniger begeistert, Josh bekommt aber trotzdem sein Match gegen JONAH - allerdings soll er sich bis Hard to Kill gedulden, was wiederum Josh weniger begeistert aufgenommen hat. D'Amore möchte aber, dass Josh seine Emotionen erst einmal in den Griff bekommt, bevor er ihm wieder eine Chance gegen Moose gibt. So richtig fruchten tut dieser Plan allerdings bisher nicht ^^ Das Match gegen JONAH wird bestimmt richtig schön intensiv geführt von den Beiden, das ist für mich ein Must See.


    Chris Bey und Hikuleo mobben einen Backstage-Mitarbeiter, bis Laredo Kid dazwischen geht. Bin gespannt, wer jetzt Laredo Kid gegen die Beiden den Rücken stärkt. Tippe nach BTI letzte Woche mal auf Jake Something, der auch gerne wieder eine größere Rolle in den Shows spielen darf.


    Steve Maclin verlangt von D'Amore ein 1 on 1 Match gegen Trey, aber da er Gewalt gegen Offizielle angewendet hat, erteilt D'Amore ihm eine klare Absage. Damit wird Maclin sich sicherlich nicht abfinden.


    VSK & Zicky Dice harmonieren gegen FinJuice nicht sonderlich gut zusammen und verlieren entsprechend deutlich. Das wird Bryan Myers zu hause sicherlich nicht gerne gesehen haben. Das Match fand ich nicht sonderlich gelungen.


    Rhino und EY liefern sich einen ganz ordentlichen Street Fight, in den sich nach letzter Woche natürlich auch Deaner/Doering und Swann/Mack einmischen. Warum die Good Brothers am Ende EY den Weg zum Sieg bereiteten, wurde nicht wirklich klar, aber wenn jetzt diese 4 Teams um die TT-Title fehden, ist das auf jeden Fall nicht verkehrt.


    The IInsperational Influence (oder The Influential IInspiration?) geraten gegen The Decay erwartungsgemäß aneinander, spätestens als Tenille von Black Taurus mit einem Body-Press aus dem Ring geworfen wird und The IInspiration lieber zur Seite springen, anstatt sie aufzufangen, ist es vorbei mit der Partnerschaft. Jetzt werden sie also wohl gegeneinander fehden, wobei immer ein möglicher Turn von Tenille zu ihren Aussie-Freundinnen im Raum stehen wird. Da kann man sicherlich einiges draus machen. Vom Storytelling her fand ich auch dieses Match in Ordnung, aber die Intergender-Action war hier nicht so gelungen wie noch im Opener, und das Geschehen außerhalb vom Ring war schon sehr anstrengend.


    Lady Frost, die bei BTI einen tollen Einstand gegen Kimber Lee hatte, wird von D'Amore und Gail Kim Willkommen geheißen und darf bei Hard to Kill auch gleich im ersten Womens Ultimate X Match Geschichte schreiben. Nebenbei teilt uns Gail auch die anderen Teilnehmerinnen mit - das hätte man vielleicht noch besser inszenieren können, mit Reaktionen von allen, die dabei sein dürfen, aber auch von allen, die sich mit der Zuschauerrolle begnügen sollen. Mal sehen, ob es wirklich bei diesen Teilnehmerinnen bleibt, oder ob noch jemand aus Neid einen Platz für sich freiräumt.


    Interessant fand ich auch, dass Gail Kim von D'Amore als neuestes Mitglied vom Impact-Management vorgestellt wurde. Ist sie etwa wirklich befördert worden und ersetzt nun Don Callis?


    Morrissey und Cardona geraten aneinander, da Morrissey viel lieber ein 1 on 1 Match gegen Moose haben würde. Cardona meint, wenn Morrissey ihn im Main Event besiegen kann, dann verzeichtet er auf seinen Spot im Titlematch bei Hard to Kill, worauf auch Moose seine Chance wittert, Cardona aus dem Weg zu gehen. Er möchte also ein letztes Mal gemeinsame Sache mit Morrissey machen, aber der vertraut ihm nicht mehr und möchte Cardona selbst aus dem Weg räumen. Der Main Event war dann ganz solide, Cardona ist ordentlich am saften, aber Morrissey bringt sich selbst um den Sieg, weil er Hebner auf die Matte schubst und dafür disqualifiziert wird. Morrissey dreht durch, attackiert Hebner weiter, als Moose in den Ring kommt und Morrissey dazu anstacheln möchte, Cardona weiter fertig zu machen, tritt Morrissey schließlich auch auf Moose ein, und als Chelsea sich schützend vor ihren Mann wirft, schubst Morrissey auch sie unsanft aus dem Weg - worauf Cardona sich wütend auf die Beine kämpft, Morrissey aus dem Ring befördert und schließlich den World Title in die Höhe reckt. Cardona mit diesem Title zu sehen, wirkt schon noch etwas seltsam, aber ich habe trotzdem kein Problem damit, wenn er bei Hard to Kill im Main Event mitmischt. Als Sieger muss ich ihn da nicht wirklich sehen, allein weil ich Moose vs. Josh in einer längeren Fehde um den Title sehen möchte. Cardona darf gerne knapp scheitern, um dann Heel zu turnen - denn als Heel würde ich ihn noch eher im Main Event akzeptieren, als in der Face-Rolle.


    Insgesamt wieder eine gelungene Ausgabe. Nicht jedes Match hat mir gefallen, aber die Storylines werden unterhaltsam erzählt und der Aufbau für Hard to Kill ist soweit auch gelungen. Vor allem auf Josh vs. JONAH, Mickie vs. Deonna und den Main Event freue ich mich.

  • Tolle Ausgabe von vorne bis hinten.Der PPV wird auch gut aufgebaut könnte ein toller Start ins Jahr werden.


    Schön auch das einige Tag Team Teams in Laune gebracht werden, erhöht die Chancen das die Brüder ihre Titel endlich verlieren. ^^

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Die Ausgabe hat mir echt gut gefallen.

    Match-Qualität war nicht vom feinsten, muss es auch nicht immer bei den weekly-Shows sein. Viel wichtiger war, dass die Storys fortgeführt worden sind. Schön, dass Lady Frost sich auch in der Hauptshow zeigen durfte. Jedoch frage ich mich, was mit Su Yung ist, oder gar Masha Slamovich, welche offensichtlich einen Vertrag unterschrieben hat. Wird wohl erst nach Hard to Kill ins Geschehen eingreifen.

    Brandi Lauren/Ava Storie würde ich auch gern in einer anderen Rolle sehen, nicht als Jobber neben Kimber Lee. Für Tenille Dashwood gilt das gleiche, für mich persönlich "Main Event-Stoff", hätte aber nichts dagegen, wenn sie mit Madison Rayne einen "Title-Reign" (Achtung Wortspiel 😜) erhalten würde.

    Bei Madison Rayne hab ich ebenfalls das Gefühl, dass sie sich unter ihrem Wert verkauft. Muss aber gestehen, dass ich sie im Jahre 2021-2022 nicht unbedingt als KO Champion brauche. Daher hält sich meine "Enttäuschung/Unzufriedenheit" bei ihr in Grenzen.


    Heute mal eben ein anderes Review von mir, nachdem Nostra-Gott schon alles "zerlegt" hat.

  • Stimmt. Durch die Abgänge von Don und Tommy konzentriert sich jetzt die Authorityrolle voll auf Scott. Vielleicht sollte man da mal jemand neues integrieren. Im Knockoutsbereich könnte vielleicht Gail Kim eine größere Rolle übernehmen.

    Hihi ^^ Die lesen also doch hier mit.

    Bin gespannt. Sie war ja in ihrer aktiven Karriere nie die große Rednerin. Aber was sie so zuletzt z.B. beim Press Pass oder auch bei ihrer HoF-Rede gemacht hat, hörte sich richtig gut an. Ich denke, sie sieht es selbst als Herausforderung. Aber bei den Fans hat sie einen Bonus und die geben ihr sicher die Zeit. Ich auf jeden Fall. :thumbup:


    Bisschen komisch finde ich aber schon das Booking von Josh Alexander derzeit. Dass der da so mir nichts dir nichts plötzlich aus dem Titelrennen raus ist ... :/

    Sicherlich, das Titelrennen ist ja trotzdem sehr unterhaltsam und die Fehde mit Jonah verspricht ja auch Einiges.

    Aber trotzdem ... auch jetzt wieder die Respektlosigkeit gegenüber den Midcardern ist auch nicht gerade das, was man von einem "Face of the company" sehen will.

    Bisschen merkwürdig. Naja, mal gucken wie's weitergeht.

  • Sehe das Booking von Josh auch kritisch im Moment. Als Face kommt er so nicht weiter over. Er hat zu wenig TV Zeit. Auch sein letzter Auftritt hat kaum Zuschauer Reaktionen hervorgebracht. Hoffe das wird nach Hard to Kill besser werden egal ob er Jonah besiegt oder nicht.

  • Sein Vertrag läuft in 2 Monaten aus. War glaube ich bei Moose und Sami ähnlich als sie nur noch paar Monate Vertrag hatte, das sie nicht gut eingesetzt wurden. Und erst wieder als sie verlängert haben.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E