A N Z E I G E

[NB] AEW Rampage 'Black Friday' Report vom 26.11.2021

Die MOONSAULT.de Year-End Awards 2021 sind eröffnet: Jetzt mitmachen und abstimmen!
  • Vielen Dank an Suicide für den Report!


    All Elite Wrestling: Rampage 'Black Friday'

    26. November 2021 (Taping vom 24.11.2021)

    Wintrust Arena - Chicago, Illinois

    Kommentatoren: Excalibur, Taz, Chris Jericho, Ricky Starks



    This is Rampage! Und Rampage beginnt mit einem Boom, BAYBAY! Adam Cole und Bobby Fish kommen zu ihrem Match gegen die Best Friends zum Ring.


    Tag Team Match

    Adam Cole & Bobby Fish besiegen Orange Cassidy & Wheeler Yuta durch Pinfall von Fish an Yuta nach einem Falcon Arrow vom Top Rope - [12:52]


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Cole und Fish feiern noch kurz im Ring, bevor wir backstage zu Tony Schiavone schalten. Bei ihm steht der Premier Athlete Tony Nese. Schiavone sagt, dass wir ihn in den letzten Wochen seltsamerweise im... Weiter kommt er nicht, Nese unterbricht ihn. Es ist nicht seltsam, was er gemacht hat. Er hat seine Gegner gescoutet, das ist, was Topathleten machen. Wir wissen alle, dass es eine Open Challenge für den TNT Titel gibt. Gibt es einen besseren Weg für ihn, sein TNT-Debüt zu geben als wenn er neuer TNT-Champion wird? Denn nach allem was er gesehen hat - hätten Ethan Page, Bobby Fish und Jay Lethal ihre Hausaufgaben gemacht hätten, dann wäre Sammy nicht mehr Champion. Nach allem was er gesehen hat ist er zu 100% unbeeindruckt. Sammy Guevara ist auch unbeeindruckt. Allerdings von Tony Nese. Sagt er zumindest, als er dazustößt. Nese ist doch nur ein weiterer Neuer, der eine große Klappe hat. Nese fragt, ob Sammy nicht mit Kritik umgehen kann. Das kann er, sagt Sammy, aber nicht von jemandem, der absolut nichts erreicht hat seit er bei AEW ist. Nese möchte, dass Sammy sich beruhigt und erinnert ihn an die Open Challenge. Dann spricht er eine Herausforderung für nächste Woche aus. Sammy nimmt an und es folgt ein Handshake. Ganz friedlich trennen sich die beiden jedoch nicht, denn Nese hämmert Sammy hinterrücks nieder. Er drückt ihm sein Knie in den Magen und fügt hinzu, dass Sammy nur Champion ist, weil Leute wie er noch nicht verfügbar waren. Man sieht sich nächste Woche.


    Unterlegt von einigen Bildern ihres Matches am Mittwoch teilen uns FTR mit, dass sie Lucha Legenden sind, die AAA Tag Team Champions und ohne Zweifel das beste Tag Team der Welt. Wheeler stellt fest, dass die Lucha Bros zwei Mal gegen FTR verloren haben und ihren einzigen Sieg gegen sie gegen den illegalen Mann errungen haben. Niemand ist so gut wie FTR, keiner ist auf ihrem Level. Harwood ergänzt, dass sie eine lange Geschichte mit 2-out-of-3-Falls-Matches haben. Also bittet er die Lucha Bros, wenn sie beweisen wollen, dass es kein glücklicher Sieg war, dann nehmen sie diese Herausforderung an. Top Guys out!


    Black Friday Deal Match

    Riho besiegt Dr. Britt Baker D.M.D. (w/ Jamie Hayter & Rebel Not Reba) durch Pinfall nach einem Roll-Up - [11:11]


    Riho hat sich damit ein Match um Bakers Titel erkämpft und verlässt klugerweise direkt den Ring, während Baker es nicht fassen kann.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es folgt ein kurzer Rückblick auf das, was nach dem Dynamite-Main Event passierte: Andrade El Ídolo hämmerte Cody Rhodes mit dem Hammerlock DDT auf den Hallenboden, darum werden beide am Mittwoch einen Atlanta Street Fight bestreiten.


    Mark Henry und das Splitscreen-Interview mit den Main Event-Teilnehmern erwartet uns nun. Der World's Strongest Man wendet sich an Garcia und 2point0. Sie haben Leute auf dem Weg in den Ring angegriffen, ihnen Kaffee ins Gesicht geschüttet, sie sind komplett außer Kontrolle. Squarehead Matt Lee gibt ihm Recht. Sie sind außer Kontrolle. Er hofft, dass Eddie Kingston nicht zu viel Truthahn gefressen hat, denn heute bekommt er ein bisschen vom Red Death am Black Friday. Jeff Parker ergänzt, dass Kingston nicht glauben solle, dass irgendetwas von ihren Taten ein Versehen war. Sie kennen ihn und er hat genau so reagiert wie sie es vorausgeahnt hätte. Garcia ergänzt, dass es mal wieder eine ausverkaufte Arena für einen Daniel Garcia-Main Event ist. Er wird Kingston bloßstellen. Der kriegt jedoch einen Lachanfall und fragt nach, ob sie das eigentlich ernst meinen. Sie schmeißen ihm Kaffee ins Gesicht und halten schöne Reden. Aber auch wenn er immer so hart tut, er kann sich nicht mit dem Mad King anlegen. Und die anderen beiden sollen ihm mal zuhören. Sie sollen einfach mal den Mund halten. Henry hat genug gehört. Main Event-Zeit!


    Singles Match

    Eddie Kingston besiegt Daniel Garcia (w/ Jeff Parker & Matt Lee) durch Pinfall nach der Spinning Backfist - [14:58]


    Freuen kann sich der Mad King jedoch nicht über seinen Erfolg, denn 2point0 bearbeiten ihn direkt mit Schlägen und Tritten. Chris Jericho hat genug gesehen, verlässt das Kommentatorenpult und läuft zum Ring. Lee rollt sich direkt aus dem Ring, aber Parker kann Le Champion nicht entkommen. Es gibt einige Schläge gegen Parker, bevor Jericho ihn aus dem Ring befördert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • A N Z E I G E
  • Bisher die schwächste Rampage Ausgabe. Die Messlatte lag zwar hoch und man kann nicht immer Mega Knaller raushauen aber da war schon Luft nach oben.


    Die Matches soweit ok, aber die WWE-Marotte, Champions in Contender-Matches clean ablosen zu lassen hätte absolut nicht übernommen werden dürfen. Gutes Match hin oder her, aber ich hätte lieber gesehen, wenn D👇M👇D👇 Riho in 20 Sekunden vernichtet hätte.

    Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.

    Einmal editiert, zuletzt von EdgeGF () aus folgendem Grund: Entfernung eines "lustigen" Spitznamen

  • Ich möchte gleich von Anfang an darum bitten, dass wir bitte sachlich darüber reden. Keine Beleidigungen, keine Spitznamen. Einfach normal über den Ausgang des Matches und die Kontrahentinnen reden. Ein Finish was mir übrigens in der Form auch nicht gefallen hat. Es war zwar mal etwas anderes, aber ich hätte die Anwesenheit von Jamie auf jeden Fall genutzt, statt eine cleane Niederlage zu booken.


    Nichtsdestotrotz fand ich die Ausgabe ansonsten gut, da jedes Match qualitativ gut war und wir so von Anfang bis Ende eine durchweg gute Ausgabe hatten. Neben dem angesprochenen Finsih, fand ich es noch komisch, dass wir ein 2 out of 3 Falls Match um die AEW World Tag Team Championship bekommen werden. Wenn dann hätte man beide Titel aufs Spiel setzen sollen. Die Lucha Brothers scheuen sich zwar nicht vor einer Herausforderung und doch finde ich, dass FTR mehr hätte machen müssen, um das Match zu bekommen. Die Entwicklungen mit Sammy und Tony Nese finde ich wiederum sehr sinnvoll. Nächste Woche dürfte qualitativ im Ring wieder ziemlich stark werden.

  • In wie fern wird denn eine Britt geschwächt, weil sie gegen Riho verliert? Erstens hat Riho Baker ja nun nicht gesquasht und demontiert im Ring zurück gelassen und zweitens war Riho selber schon Champion in der Dvision. Ich denke nicht, dass eine Niederlage gegen eine Ex Champion eine Schwächung ist.

  • Ich finde die Niederlage von DMD auch nicht schlimm. Ist mal unvorhersehbar gewesen und Riho ist ja alles aber keine Jobberin, sondern ehemalige Championess. Man hat auch hier und bei Dynamite mit Hater vs Rosa sehr gut gesehen welche Frauen starke Crowd Reaktionen bekommen und welche eher nicht so. Hier gab es in beiden Matches Duellchante und die Crowd war sehr interessiert. Rest der Ausgabe war auch gut. Mal sehen ob Jericho bald mal mit Kingston teamen wird. Opener war ein sehr gutes Match wie erwartet und dieser Finisher von Fish hat eine Menge Impact.

  • Ein Champion sollte keine Match verlieren. Sie hat alle 1vs1 Matches gewonnen der letzten 9 Monate, die letzte Niederlage war gegen Rosa im März.


    Sehe keinen Grund sie jetzt hier verlieren zu lassen, nur um ein World Titel Match zu bringen wo der Titel eh nicht wechseln wird.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Ich sehe kein Problem, dass ein Champion auch mal verlieren kann. Es kommt ja auch immer auf die Art der Niederlage an. Baker und Riho waren auf Augenhöhe in dem Match und Riho gewann ja auch nur knapp. Baker geht aus diesem Match nicht schwach heraus.


    Und dazu kann man jetzt eine kurze Story starten, dass Baker es noch nie geschafft hat, gegen Riho zu gewinnen und diesen Sieg wird sich Baker dann gegen Riho holen, wenn es um ihren Titel geht.

  • Der Opener hat mir nicht gefallen. Einmal ist es seltsam, dass es für Bobby Fish offenbar überhaupt kein Problem ist, dass Adam Cole ihn schon 2x im Stich gelassen hat, und dann zieht Bobby Fish Adam Cole aus meiner Sicht etwas runter, Cole wirkt an seiner Seite nicht wie ein Star. Dass Cole dann auch noch den ganzen Unsinn von OC mitgemacht hat, hat auch nicht geholfen. Jetzt haben Cole und Fish halt ihren ersten gemeinsamen Erfolg bei AEW gesammelt, und die "Unstimmigkeiten" vorher scheinen keine Rolle mehr zu spielen.


    Britt vs. Riho fand ich auch durchschnittlich. Britt ist im Ring so lala, Riho hatte wie immer ein paar Aktionen dabei, die nicht glaubhaft wirkten. Mit dem cleanen Sieg von Riho wollte man wohl das Gefühl erzeugen, dass sie wirklich eine Gefahr für Britt darstellt - was man bei Tay zuletzt ja versäumt hatte. Aber man weiß halt trotzdem, dass der Titel nicht wechseln wird, bis es zu Britt vs. Thunder Rosa kommt. Da hätte sich nach Mittwoch wirklich ein missglückter Eingriff von Hayter angeboten, um diese Story weiter zu bringen. Die cleane Niederlage von Britt war an dieser Stelle unnötig.


    Der Main Event hat bei mir über weite Strecken auch nicht gezündet, erst gegen Ende kam ich richtig ins Match rein. Der Save von Jericho sah dann etwas unrund aus, er und Kingston passen aus meiner Sicht auch nicht wirklich zusammen, wenn man von ihren ähnlichen Finishern absieht. Aber ein kurzes Programm zwischen Jericho/Santana/Ortiz und Garcia/2.0 fände ich nicht verkehrt.


    Die Promo von Tony Nese hat mir gut gefallen, auf das Match gegen Sammy freue ich mich. Das 2-out-of 3 Falls Match zwischen FTR und den Lucha Brothers hat auch PPV-Format. Das wird eine lohnende Rampage-Ausgabe und garantiert wieder besser, als die letzten beiden Ausgaben.

  • Jericho sollte sich andere Klamotten anziehen, wenn er einen Run-In und ein paar Moves plant. Durch die enge Hose wirkte er unbeweglich wie sonst was und beim Lauf zum Ring sah es aus als hätte er in die Hose geschissen. ^^

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • This is Rampage! Und Rampage beginnt mit einem Boom, BAYBAY! Adam Cole und Bobby Fish kommen zu ihrem Match gegen die Best Friends zum Ring.


    Tag Team Match

    Adam Cole & Bobby Fish besiegen Orange Cassidy & Wheeler Yuta durch Pinfall von Fish an Yuta nach einem Falcon Arrow vom Top Rope.


    Cole und Fish feiern noch kurz im Ring, bevor wir backstage zu Tony Schiavone schalten. Bei ihm steht der Premier Athlete Tony Nese. Schiavone sagt, dass wir ihn in den letzten Wochen seltsamerweise im... Weiter kommt er nicht, Nese unterbricht ihn. Es ist nicht seltsam, was er gemacht hat. Er hat seine Gegner gescoutet, das ist, was Topathleten machen. Wir wissen alle, dass es eine Open Challenge für den TNT Titel gibt. Gibt es einen besseren Weg für ihn, sein TNT-Debüt zu geben als wenn er neuer TNT-Champion wird? Denn nach allem was er gesehen hat - hätten Ethan Page, Bobby Fish und Jay Lethal ihre Hausaufgaben gemacht hätten, dann wäre Sammy nicht mehr Champion. Nach allem was er gesehen hat ist er zu 100% unbeeindruckt. Sammy Guevara ist auch unbeeindruckt. Allerdings von Tony Nese. Sagt er zumindest, als er dazustößt. Nese ist doch nur ein weiterer Neuer, der eine große Klappe hat. Nese fragt, ob Sammy nicht mit Kritik umgehen kann. Das kann er, sagt Sammy, aber nicht von jemandem, der absolut nichts erreicht hat seit er bei AEW ist. Nese möchte, dass Sammy sich beruhigt und erinnert ihn an die Open Challenge. Dann spricht er eine Herausforderung für nächste Woche aus. Sammy nimmt an und es folgt ein Handshake. Ganz friedlich trennen sich die beiden jedoch nicht, denn Nese hämmert Sammy hinterrücks nieder. Er drückt ihm sein Knie in den Magen und fügt hinzu, dass Sammy nur Champion ist, weil Leute wie er noch nicht verfügbar waren. Man sieht sich nächste Woche.


    Unterlegt von einigen Bildern ihres Matches am Mittwoch teilen uns FTR mit, dass sie Lucha Legenden sind, die AAA Tag Team Champions und ohne Zweifel das beste Tag Team der Welt. Wheeler stellt fest, dass die Lucha Bros zwei Mal gegen FTR verloren haben und ihren einzigen Sieg gegen sie gegen den illegalen Mann errungen haben. Niemand ist so gut wie FTR, keiner ist auf ihrem Level. Harwood ergänzt, dass sie eine lange Geschichte mit 2-out-of-3-Falls-Matches haben. Also bittet er die Lucha Bros, wenn sie beweisen wollen, dass es kein glücklicher Sieg war, dann nehmen sie diese Herausforderung an. Top Guys out!


    Black Friday Deal Match

    Riho besiegt Dr. Britt Baker D.M.D. (w/ Jamie Hayter & Rebel Not Reba) durch Pinfall nach einem Roll-Up.


    Riho hat sich damit ein Match um Bakers Titel erkämpft und verlässt klugerweise direkt den Ring, während Baker es nicht fassen kann.


    Es folgt ein kurzer Rückblick auf das, was nach dem Dynamite-Main Event passierte: Andrade El Ídolo hämmerte Cody Rhodes mit dem Hammerlock DDT auf den Hallenboden, darum werden beide am Mittwoch einen Atlanta Street Fight bestreiten.


    Mark Henry und das Splitscreen-Interview mit den Main Event-Teilnehmern erwartet uns nun. Der World's Strongest Man wendet sich an Garcia und 2point0. Sie haben Leute auf dem Weg in den Ring angegriffen, ihnen Kaffee ins Gesicht geschüttet, sie sind komplett außer Kontrolle. Squarehead Matt Lee gibt ihm Recht. Sie sind außer Kontrolle. Er hofft, dass Eddie Kingston nicht zu viel Truthahn gefressen hat, denn heute bekommt er ein bisschen vom Red Death am Black Friday. Jeff Parker ergänzt, dass Kingston nicht glauben solle, dass irgendetwas von ihren Taten ein Versehen war. Sie kennen ihn und er hat genau so reagiert wie sie es vorausgeahnt hätte. Garcia ergänzt, dass es mal wieder eine ausverkaufte Arena für einen Daniel Garcia-Main Event ist. Er wird Kingston bloßstellen. Der kriegt jedoch einen Lachanfall und fragt nach, ob sie das eigentlich ernst meinen. Sie schmeißen ihm Kaffee ins Gesicht und halten schöne Reden. Aber auch wenn er immer so hart tut, er kann sich nicht mit dem Mad King anlegen. Und die anderen beiden sollen ihm mal zuhören. Sie sollen einfach mal den Mund halten. Henry hat genug gehört. Main Event-Zeit!


    Singles Match

    Eddie Kingston besiegt Daniel Garcia (w/ Jeff Parker & Matt Lee) durch Pinfall nach der Spinning Backfist.


    Freuen kann sich der Mad King jedoch nicht über seinen Erfolg, denn 2point0 bearbeiten ihn direkt mit Schlägen und Tritten. Chris Jericho hat genug gesehen, verlässt das Kommentatorenpult und läuft zum Ring. Lee rollt sich direkt aus dem Ring, aber Parker kann Le Champion nicht entkommen. Es gibt einige Schläge gegen Parker, bevor Jericho ihn aus dem Ring befördert.

  • Der Opener hat mir nicht gefallen. Einmal ist es seltsam, dass es für Bobby Fish offenbar überhaupt kein Problem ist, dass Adam Cole ihn schon 2x im Stich gelassen hat, und dann zieht Bobby Fish Adam Cole aus meiner Sicht etwas runter, Cole wirkt an seiner Seite nicht wie ein Star. Dass Cole dann auch noch den ganzen Unsinn von OC mitgemacht hat, hat auch nicht geholfen. Jetzt haben Cole und Fish halt ihren ersten gemeinsamen Erfolg bei AEW gesammelt, und die "Unstimmigkeiten" vorher scheinen keine Rolle mehr zu spielen.

    Da bin ich auch nicht ganz zufrieden, warum man das Verhältnis zwischen den beiden so bookt, als wäre Bobby Fish ein bisschen treudoof, ohne die Art des Umgangs von Adam Cole zu hinterfragen.

    Ich fand den Main Event sehr fein erzählt. Durch das angeschlagene Knie von Kingston war mir nicht ganz klar, in welche Richtung sich das Finish entwickeln wird. So hat es mich sehr gefreut, dass Eddie auch mal einen Main Event gewinnen darf und gleichzeitig sah Garcia dabei überhaupt nicht schlecht aus. Dessen fiese Tricks sind nur keine besondere Geheimwaffe gegen einen waschechten Straßenkämpfer. Das es zu dem Beatdown kommen wird, war klar, mit Jerichos Save habe ich dann weniger gerechnet. Interessante Richtung, die das annehmen kann.

    Beim Womens Match war ich weniger interessiert, was ganz klar an Riho liegt, der ich wirklich nichts abgewinnen kann. Sie brauche ich nicht im Titelrennen, dafür ist sie viel zu eindimensional als Charakter. Aber okay, es wird eine kleine Übergangsrivalität, damit kann man ja noch leben.

  • 15 Minuten hat Kingston für Garcia gebraucht. Nach der 11-Minuten-Schlappe gegen Punk und der diesbezüglichen Verhöhnung durch Garcia hätte ihm ein dominanter schneller Sieg mal gut gestanden. Aber Garcia war dann wohl doch zu gut, sodass es Kingstons bisher am schwersten erkämpfter Einzelsieg bei AEW wurde. Bin mal gespannt, wie es für Kingston weitergeht, er braucht so langsam mal einen richtigen Befreiungsschlag.

    There are no booking mistakes, only happy little accidents. This is my yard now.


    Die Weltrangliste des Berufsringkampfs:


    1. Roman Reigns – 2. Brock Lesnar – 3. Okada Kazuchika – 4. Adam Page – 5. Bobby Lashley – 6. Naito Tetsuya – 7. Bryan Danielson – 8. CM Punk – 9. Takagi Shingo – 10. Big E – 11. Edge – 12. Drew McIntyre – 13. Goldberg – 14. Seth Rollins – 15. Will Ospreay – 16. Nakajima Katsuhiko – 17. Zack Sabre Jr. – 18. Tanahashi Hiroshi – 19. Ken'o – 20. Omos

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E