A N Z E I G E

Verlässt Johnny Gargano WWE? Vertrag nur bis War Games verlängert!

  • Du sprichst von Respekt, akzeptierst aber keine anderen Meinungen und deklassifizierst das als Müll?


    Muss ich mich kneifen, oder nimmst du dich selber überhaupt ernst?

    Deine Meinung ist faktisch falsch.

    Johnny hat bei NXT alle großen Titel gehalten und war immer in den Hauptstorylines involviert, weil er einfach einer der absolut Besten.

    Auch davor hatte er immer große Spots. Über seine Qualität brauchen wir nicht diskutieren.


    Ich verwette mein Haus drauf, das Johnny bei AEW weder Undercarder noch bei Elevation auftritt. (Es sei denn, er will es so)


    Wenn du AEW verfolgst, müsstest du sehen, dass sie Wrestler auf seinem Niveau auch entsprechend einsetzen.

  • A N Z E I G E
  • Jericho hatte mit JR und Vince Russo Fans. Vince war zu Beginn nicht begeistert und nach dem grossen Debüt ging es bald in die Undercard. Bekam bei No Mercy nichtmal einen Cardspot. Darfst es gerne rewatchen oder Jerichos zweites Buch leseb. War eine Zangengeburt bei ihm und kann man Jerichos Hartnäckigkeit zu verdanken, dass es sm Ende etwas wurde. Dustin Runnels war ein Midcardact und sicherlich kein Mainplayer bei der WCW. Ähnliche Kategorie wie Austin und Mankind. Foley habe ich bereits erwähnt. Big Show selber hatte ein Motivations- und Gewichtsproblem. Die WWE wollte ihn langfristig pushen aber wenn ich mich recht erinnere, verlor er bereits sein erstes Singlesmatch gegen Austin. Ich hsbe absichtlich die Ausnahmen erwähnt, aber generell pushte bzw. baute man jene Namen auf die nicht die gsnz grossen bei der WCW waren und schadete jenen, die gross waren und mit dem WCW Gimmick auftraten. Habe ich bereits im vorherigen Posting abgegrenzt und sehe nicht, warum ich erneut Stellung dazu nehmen sollte. Übrigens: Steve Austin startete als Ringmaster und selbst nach dem KotR spielte er als Stone Cold die Wochen nach dem King of the Ring eine untergeordnete Rolle. Es war nicht so, wie man es heute verkauft, dass es umgehend mit der 3:16 Ära losging und dann der Push zum Mond gezündet wurde. Scott Hall sollte als G.I debütieren. Die ursprünglichen Idee waren nicht das gelbe vom Ei und erfolgsversprechend.

    Auch diese ganze Derailing Übung hilft nicht 2 Fakten auszudiskutieren.


    1. Die WWE hat sich gerne in der WCW bedient

    2. WCW Worker haben in der WWE identische und bessere Card Positionen bekommen.


    Ich verstehe daher nicht wieso man das mit so einem Text um tausend Ecken versucht als falsch darzustellen.

  • Du kannst eine Meinung nicht als faktisch falsch darstellen. Deine zwei Vorposter haben es auf den Punkt gebracht, worauf ich hinaus will.


    Davon ab, verfolge ich AEW sehr lange schon.

  • Ich stelle rein gar nichts falsch dar, zumal ich hier klar abgrenze und noch teilweisr die Aussagen der Wrestler zitiere. Du im Gegenzug hast auch keine Aussagen zu den Namen gegeben, die ich genannt habe. Also hör auf hier an den Argumenten herum zudrehen und anderen zu unterstellen keine Ahnung zu haben

  • Naja die meisten WCW Worker haben in der WWE gar keinen Spot bekommen. Ich rede jetzt von denen die nach dem Ende der WCW dazugestossen sind. Da war der einzige Booker T. Alle anderen waren entweder kurz da (Steiner, Goldberg)...oder ihr WCW Produkt (NWO) wurde mit Absicht scheisse gebookt und danach beerdigt. So wie es mit Eric Bischoff ja auch passiert ist.

    Klar als die WCW noch da war gab es ein paar die es in der WWE weit brachten, Austin, Big Show, Jericho, Triple H. Das wären dann aber auch schon alle.

  • Ich stelle rein gar nichts falsch dar, zumal ich hier klar abgrenze und noch teilweisr die Aussagen der Wrestler zitiere. Du im Gegenzug hast auch keine Aussagen zu den Namen gegeben, die ich genannt habe. Also hör auf hier an den Argumenten herum zudrehen und anderen zu unterstellen keine Ahnung zu haben

    Weil es sinnfreies Geschreibsel ist was du gemacht hast. Irgendwelche Stories von Motivationsproblemen, suboptimalen Starts usw. Ist das wichtig? Nö, fast alle meine Beispiele haben MainEvents bestritten, Titel geholt waren Jahre in der WWE usw. Im Fall von Jericho sogar mehrfach, Ja Vince muss den komplett nicht mögen. Und wenn das so ist, unterstreicht es sogar noch mehr meine Aussage, dass er bei der Chance auf Geld Dinge hinten anstellt.

  • Johnny Gargano soll bitte bei WWE bleiben. Er würd AEW einfach gar nichts bringen. Eine Bobby Fish Rolle vllt.. aber wieso, wenn man Bobby Fish bereits hat? Unnötig. Dann lieber einen unverbrauchten mit Perspektive wie Tony Neese.

    Bitte? Fish ist am Mikro und in Sachen Entertainment schwach, aber gerade da glänzt Johnny doch. Im Ring sind beide sehr stark.

    Und so sehr ich Tony Nese mag, aber Johnny Gargano ist eine ganz andere Hausnummer. Heel, Face, er kann alles. Selbst den Unsinn wie InDex in den Flitterwochen bespitzeln spielte er halt runter.


    Für NXT ist Johnny aber viel wichtiger, und ich würde ihn als WWE auch als Trainer binden, eben weil er ein Komplettpaket ist, und derer gibt es nicht allzuviele.

  • Weil es sinnfreies Geschreibsel ist was du gemacht hast. Irgendwelche Stories von Motivationsproblemen, suboptimalen Starts usw. Ist das wichtig? Nö, fast alle meine Beispiele haben MainEvents bestritten, Titel geholt waren Jahre in der WWE usw.

    Habe nur die Hintergründe geliefert, die ich aus Büchern, Podcasts mit JR und Datenbanken entnommen habe also lass den Quatsch! Habe auch klar positive und negative Beispiele genannt und ich komme zur Tendenz dass die Mainstars zuerst entweder rebranded (was ich auch bei MJF erwarte und erwähnt habe) oder wieder unten durch mussten. Kann man sicherlich anderer Meinung sein, aber Sting, DDP und die WWE Interpretation der n.W.o (WCW Idee und nicht aus den Federn der WWE) kann man schon als Flop bezeichnen. Selbst Booker Ts Overness 2003 wurde mit der Fehde gegen Triple H gekillt. Wir reden hier von einem Heel der rassistische Tendenzen hatte und gegen den Face die Fehde hätte verlieren müssen. Stattdessen lag das Face nach dem Pedigree erstmals lange herum, bevor der Count gezählt wurde.

  • Habe nur die Hintergründe geliefert, die ich aus Büchern, Podcasts mit JR und Datenbanken entnommen habe also lass den Quatsch! Habe auch klar positive und negative Beispiele genannt und ich komme zur Tendenz dass die Mainstars zuerst entweder rebranded (was ich auch bei MJF erwarte und erwähnt habe) oder wieder unten durch mussten. Kann man sicherlich anderer Meinung sein, aber Sting, DDP und die WWE Interpretation der n.W.o (WCW Idee und nicht aus den Federn der WWE) kann man schon als Flop bezeichnen. Selbst Booker Ts Overness 2003 wurde mit der Fehde gegen Triple H gekillt. Wir reden hier von einem Heel der rassistische Tendenzen hatte und gegen den Face die Fehde hätte verlieren müssen. Stattdessen lag das Face nach dem Pedigree erstmals lange herum, bevor der Count gezählt wurde.

    Die Hintergründe warum sich Worker entwickeln wie sie es tun sind aber unabhängig von der Tatsache, dass die WWE in der WCW gut und erfolgreich Verpflichtungen getätigt hat. Auch vor der Übernahme. Flair war bei der WCW groß und in der WWF. Luger sollte groß werden. Big Show sollte der nächste Star sein. Jericho durfte direkt gegen the Rock ran.


    Das es teilweise besser läuft und schlechter läuft ist doch dann nicht so wichtig.


    Wir hatten jetzt eine sehr lange Phase wo die WWE alternativlos war und Worker folglich dort 6,7,8 Jahre verbringen und das war es dann auf der großen Bühne. Das wandelt sich jetzt wieder und ich denke wir werden wieder mehr Wechsel sehen. Teilweise sogar nur für Jahre.


    Der Marktwert sinkt teilweise nicht mehr sondern bleibt. Und durch die Konkurrenz kann ein Worker am Ende ggf. sogar als größerer Draw in die Verhandlungen gehen.

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

    2 Mal editiert, zuletzt von BadJoker ()

  • Jericho wurde nach dem Debut schnell in der Midcard versenkt und verschwand zum Teil von der Bildfläche. Im Jahre 2000 hat er fast jede seiner Fehden verloren (Benoit, Angle und Triple H). Glaube 7 Niederlagen bei PPVs, Wrestlemania 2000 kann man als Teilsieg zählen und das Programm gegen X-Pac als Arbeitsbeschäftigung. Als er 2001 zusammen mit Benoit beim King of the Ring ein Titelmatch bekam, fehdete der Champion hauptsächlich mit Spike Dudley. Als man Jericho letztendlich den Titel gab und in den WrestleMania Main Event stellte, war er nur Beiwerk. Im Mittelpunkt stand die Scheidung zwischen Triple H und Stephanie und glaube das Sorgerecht um den gemeinsamen Hund Lucy. Nur weil die WWE Dir den Titel gibt, heisst es nicht dass sie auch hinter Dir stehen. Gerade wenn man Jerichos zweites Buch oder die Karrierebetrachtungen 99-2001 bei Grilling JR anhört, war das Management nicht wirklich immer hinter Jericho. Dass er dennoch Erfolg hatte liegt meiner Meinung nach an Jerichos Fähigkeit sich Backstage für sich und seine Gegner einzusetzen, der Fähigkeit sich neu zu erfinden und noch so jede dämliche Storyline und Angle so zu verkaufen, dass er nicht wie der grösste Depp dasteht.


    Nochmals zum Thema: Wie ursprünglich erwähnt, bei einem Wechsel von MJF würde ich ebenfalks ein Rebranding und eventuell erstmals eine Degradierung der WWE erwarten. Aber da ich ohnehin nicht denke, dass er in absehbarer Zeit zur WWE wechselt, erübrigt sich die Spekulation. Denke auch nicht, dass Toni Khan ihn einfach so ziehen lassen würde.

  • Ich kann auch nicht verstehen wie man ernsthaft das Booking ehemaliger WCW Stars in den Himmel loben kann...

    wenn ich überlege was man für Möglichkeiten damals hatte.

    Und Jericho wurde erst zum wirklich großen Star bei seinem zweiten Run in der Company von 2007-2010

    Soll hier jetzt aber auch nicht Thema sein und wär vil einen eigenen Thread wert


    Gargano ist für mich auch definitiv noch zu jung um schon den Veteranen zu spielen und er hat bei seinen Leistungen einfach das große Spotlight verdient.

    Wenn ich an die möglichen Matches bei AEW denke fängt man fast an zu träumen 😅


    Ob das Roster zu voll ist spielt bei so einer möglichen Verpflichtung für mich keine Rolle den wenn man so jemanden bekommen kann muss man ihn auch holen 😁


    Gerne auch im Tag Team mit Ciampa 😎

    Wenn ich nur an DIY in der Tag Team Szene von AEW denke komm ich gleich wieder ins schwärmen 😅

  • MJF bei WWE ist doch eine völlig absurde Idee. Der man funktioniert weil er Promo Freiheit hat und TK ihn sagen lässt was er will.

    In der WWE würde er geskriptete Fremdscham Promos bekommen und dürfte wahrscheinlich den neuen Alex Riley spielen.

    Ich glaube MJF weiß was er an AEW hat und auch andersrum.

  • Ich kann mir auch kaum vorstellen das MJF in der geskripteten PG WWE Welt funktioniert...

    und mir fallen jetzt ehrlich gesagt auch keine Dream Matches ein die ich mit MJF in der WWE unbedingt sehen will.


    Da ist die Liste bei AEW Bedeutend länger 😎

  • MJF bei WWE ist doch eine völlig absurde Idee. Der man funktioniert weil er Promo Freiheit hat und TK ihn sagen lässt was er will.

    In der WWE würde er geskriptete Fremdscham Promos bekommen und dürfte wahrscheinlich den neuen Alex Riley spielen.

    Ich glaube MJF weiß was er an AEW hat und auch andersrum.

    Im Übrigen hat er mit AEW einen Vertrag bis 2024.

  • Ich kann mir auch kaum vorstellen das MJF in der geskripteten PG WWE Welt funktioniert...

    und mir fallen jetzt ehrlich gesagt auch keine Dream Matches ein die ich mit MJF in der WWE unbedingt sehen will.


    Da ist die Liste bei AEW Bedeutend länger 😎

    MJF vs. The Miz

    MJF vs.The Rock

    MJF vs. Kevin Owens

    MJF vs. Reigns

    MJF vs. Rollins

    MJF vs. LA Knight

    MJF vs. Tommaso Ciampa oder Gargano


    MJF vs Cena bzw. Triple H (die er ja auch in der Promo ansprach)


    Mir fielen da schon einige ein die wrestlerisch oder promotechnisch passen könnten.

    Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, daß ein vorgeskripteter MJF klappen würde.

    <---War schon: gems, S. Tshabalala, Busenbommel, Jos Luhukay, Per Skjelbred, One Man Brand, Gemsi, The Spätzle One
    Wie er seinen ersten Auftritt im Olympiastadion erlebt habe, wurde er gefragt: "Wahnsinn", sagte Skjelbred. "So ein großes Stadion." Er sei schon als Kind bei einem Schulausflug vom Olympiastadion beeindruckt gewesen. Jetzt habe er Gänsehaut gehabt. "Gåsehud, auf Norwegisch. Klingt wie Gänsehut", sagte Skjelbred. Kichern. Kurz wieder Junge sein.<---Per Skjelbred über das Oly

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E