A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Report vom 19.11.2021

  • WWE Friday Night SmackDown!

    19.11.2021

    XL Center @ Hartford, Connecticut, USA (8.700 Zuschauer)

    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    Zu Beginn der heutigen Ausgabe wird auf die Vorwoche zurückgeblickt. Roman Reigns verlor zwar per DQ gegen King Woods, ließ sich aber dennoch von den Usos nachher zum König von WWE krönen.


    Die Usos befinden sich dann bereits im Ring. Sie haben eine Überraschung für uns. Hinter ihnen steht ein Thron. Bei RAW haben sie bereits eine Message an Big E geschickt und Sonntag bei der Survivor Series entledigen sie sich RK-Bro. Jetzt ist es jedoch Zeit zu zeigen, wer WWE leitet. Wir sollen uns bitte erheben und den König von WWE, den Tribal King, willkommen heißen: Roman Reigns.


    Roman Reigns kommt gemeinsam mit Paul Heyman zum Ring. Während seines Einzugs werden die Survivor Series Matches der Bloodline eingeblendet. Paul Heyman ist ganz aufgeregt, sie haben dieses Segment die ganze Woche über geplant. Niemand in WWE hat je so sehr verdient zum König gekrönt zu werden wie Roman Reigns heute. Leute wie Xavier Woods oder Brock Lesnar haben sowas nie verdient. Auch Big E wird es nicht verdienen, denn er wird am Sonntag von Roman Reigns zerschmettert.


    Reigns lässt sich von Heyman das Mikrofon geben und möchte wissen, wessen die Idee die ganze Chose hier war. Das muss doch wohl ein Witz sein. Sie denken doch nicht, dass er auf sowas Wert liegt. Er hat sich alles erarbeitet und man solle ihn akzeptieren. Die Musik von Xavier Woods ertönt. Die ganzen Dinge im Ring mögen ihm gehören, aber all die Dinge machen noch lange keinen König. Ein König soll für das Gute sorgen. Wäre Reigns ein wirklicher König, könnten sie sich heute in die Augen sehen und die Sache regeln. Was hält Roman davon, wenn er ihn später ohne die beiden feuchten Banditen trifft?


    Reigns entgegnet, dass Woods die Dinge im Ring also wirklich nichts bedeuten? Dann fordert er die Usos auf, zuerst die Robe zu beschmutzen, das Zepter zu zerbrechen und den Thron zu zerstören. Woods regt sich nicht, wirkt aber schon angefressen. Reigns fragt ihn, ob ihn das wirklich alles nicht kümmert? Dann lässt er sich die Krone reichen. Ist Woods sicher, dass ihm die Krone nichts bedeutet? Er legt sie auf den Boden, droht sie zu zertreten als Woods dann doch in den Ring rutscht und auf Reigns losgehen möchte, doch die Usos sind natürlich sofort zur Stelle und fangen ihn ab. Gemeinsam treten sie auf ihn ein und halten ihn hoch. Dann muss er mit ansehen, wie Roman Reigns die Krone zerstört. Er ist der einzige König hier und benötigt dafür keine Utensilien.


    Vergangene Woche hat Sami Zayn gegen Jeff Hardy verloren und wurde deshalb aus dem SmackDown! Team gestrichen. Wir werden nun herausfinden, wer ihn ersetzen soll. Die Musik von Sheamus ertönt und er kommt zum Ring. Gleich findet ein Fatal 4-Way Match zwischen ihm, Ricochet, Cesaro und Jinder Mahal statt. Der Sieger wird den Platz im Team SmackDown! erhalten. Dann geht SmackDown! in die Werbung.


    Nach der Werbung sehen wir King Woods Backstage. Er ist noch gezeichnet von der Attacke der Bloodline. Kayla Braxton möchte wissen, was sein Plan für den Rest des Abends ist. Er ist immer noch fest entschlossen, Roman Reigns am Ende der Show zu konfrontieren und sein Imperium zum Einsturz zu bringen.


    Fatal 4-Way Match

    Sheamus besiegt Cesaro, Ricochet & Jinder Mahal via Pinfall an Cesaro nach dem Brogue Kick (11:00)


    Gegen Ende des Matches tauchte Ridge Holland auf und lenkte Cesaro entscheidend ab, sodass Sheamus den Brogue Kick durchziehen und siegen konnte. Er füllt nun also den leeren Platz in Team SmackDown! für die Survivor Series. Sheamus und Ridge Holland sind damit zufrieden.


    Kayla Braxton gratuliert Sheamus und begrüßt dann Jeff Hardy zum Interview. Es ist sein 6. Elimination Match bei einer Survivor Series. Er hat schon mit vielen Leuten geteamt, aber noch nie mit einem wie Drew McIntyre. Er lobt auch seine anderen Partner wie King Woods oder Sheamus. Dann gibt es aber auch noch Happy Corbin. Der kommt mit Madcap Moss hinzu und sie machen sich über Jeff Hardy lustig. Adam Pearce taucht auf. Ihm gefällt das Verhalten des Teams gar nicht. Er möchte, dass SmackDown! Sonntag gewinnt, also sollen sie sich mal zusammenreißen. Madcap Moss findet wohl alles lustig. Da ist er gespannt, wie lustig er es findet heute gegen Jeff Hardy in den Ring zu steigen.


    Gleich gibt es eine Vorschau auf das Match zwischen Becky Lynch & Charlotte Flair.


    Nach einer kurzen Pause sehen wir Ridge Holland & Sheamus Backstage. Megan Morant möchte ein Interview mit Sheamus führen und gratuliert diesem erst einmal zum Sieg und somit zur Teilnahme an der Survivor Series. Sheamus hält dann eine Lobrede auf Ridge Holland. Dieser meint, wenn jemand ein Problem damit hat mit den heutigen Geschehnissen, dann finden sie die beiden im lokalen Pub. Das gefällt Sheamus und die beiden gehen.


    Nun folgt das Hype-Video auf das Match zwischen Becky Lynch & Charlotte Flair am kommenden Sonntag.


    Aliyah & Naomi machen sich auf den Weg zum Ring. Sie treffen gleich in einem Tag Team Match auf Natalya & Shayna Baszler. Bevor das Match startet, sehen wir einen Rückblick auf die Vorwoche, als Aliyah gewann, dann aber aus dem Survivor Series Team geworfen wurde.


    Tag Team Match

    Shayna Baszler & Natalya besiegen Aliyah & Naomi via Pinfall von Natalya an Naomi nach einem Fast Count der Ringrichterin (1:00)


    Aliyah & Naomi fragen sich was das sollte.


    Die Kameras schalten Backstage und wir sehen Jeff Hardy, jetzt mit Face Paint. Er ist bereit für sein Match gegen Madcap Moss in wenigen Momenten.


    Ein Spot bewirbt exklusive T-Shirts für Bruno Sammartino, die es nur am Sonntag beim PPV zu erwerben geben wird.


    Jeff Hardy macht sich auf den Weg zum Ring und die Show geht in eine Pause.


    Nach der Pause sehen wir noch einmal das Ende des Women's Tag Team Matches vorhin. Dann sehen wir Sami Zayn mit Sonya Deville. Er beschwert sich darüber, dass seine Dokumentation immer noch nicht fertig ist und dass er nicht mehr im SmackDown! Team ist. Für ersteres entschuldigt Deville sich, für letzteres kann sie aber nichts, das war Adam Pearce. Doch sie hat einen Vorschlag. Am Sonntag jährt sich das Debüt von The Rock zum 25. Mal und deshalb richtet sie eine 25 Mann Battle Royal aus, die Sami dann ja gewinnen kann und sich auf ein Level mit The Rock und seinen Millionen Fans stellt. Sami gefällt die Idee. Die Ringrichterin des Women's Tag kommt dazu und möchte von Sonya wissen, ob sie eben einen guten Job gemacht hat. Sonya fragt sie wer sie ist. Ist sie eine der NXT Ringrichterinnen, die sich hier im Main Roster nun einen Namen machen wollen? Sie möchte mit korrupten Offiziellen nichts zu tun habe und schickt sie weg.


    Happy Corbin begleitet Madcap Moss zum Ring. Das gefällt Jeff Hardy nicht. Wenn Moss jemanden in seiner Ecke hat, möchte er auch jemanden in seiner Ecke haben. Er ruft Drew McIntyre raus.


    Single Match

    Jeff Hardy (w/ Drew McIntyre) besiegt Madcap Moss (w/ Happy Corbin) via Pinfall in einem Small Package (1:30)


    Nach dem Match muss Happy Corbin noch den Claymore Kick fressen und Madcap Moss wird mit einem Glasgow Kiss Headbutt zu Boden gestreckt. Hardy lässt die Swanton Bomb folgen und feiert dann mit McIntyre im Ring.


    Es folgt ein Rückblick auf das Eröffnungssegment sowie das Interview mit Xavier Woods. Dann sehen wir Paul Heyman telefonierend als er von Kayla Braxton erschreckt wird. Hat er die Herausforderung von Xavier Woods gehört? Das hat er. Er hat auch genug davon zu hören, dass Reigns die Usos oder ihn bräuchte. Reigns benötigt sie nicht, er liebt sie. So wie Kayla auch ihn liebt. Was die Herausforderung angeht: er nimmt sie an, 48h bevor er Big E zerschmettert, zerschmettert er auch Xavier Woods.


    Rick Boogs sagt in der Halle Shinsuke Nakamura an und gemeinsam rocken sie zum Ring. Nakamura trifft heute auf Angel von den Los Lotharios und am Sonntag muss er gegen Damien Priest ran.


    Single Match

    Shinsuke Nakamura (w/ Rick Boogs) besiegt Angel (w/ Humberto) via Pinfall nach dem Kinshasa (1:45)


    Nach dem Match kann Humberto Nakamura noch zu Boden schlagen und dann flüchten er und Angel.


    Vor 3 Wochen rastete Shotzi aus und verprügelte Sasha Banks. Heute gibt es ein Match der beiden. Sasha Banks wird eingeblendet und auch Shotzi tritt ins Bild. Sonya Deville schiebt sich direkt zwischen die beiden, da sie am Sonntag als Teammitglieder antreten müssen. Shotzi mag es jedoch nicht verarscht zu werden und entsprechend wird sie heute Rache an Sasha Banks üben. Banks entgegnet, dass Shotzi doch ohne sie niemand kennen würde und würde sie Geld kriegen für jede, die sich über sie einen Namen machen möchte, wäre sie bereits reich - aber reich ist sie ja und zudem SmackDown! Team Captain. Sonya Deville kühlt die beiden ab, sie können ihre Aggressionen gerne jetzt im Ring auslassen, aber nach dem Match erwartet sie einen Handshanke. Banks & Shotzi schauen irritiert.


    Single Match

    Sasha Banks besiegt Shotzi via Submission in einem Crossface (11:05)


    Sonya Deville steht auf der Rampe. Sasha Banks hilft Shotzi auf die Beine und es gibt tatsächlich den Handshake der beiden. Doch direkt nach dem Handshake zeigt sie den Backstabber gegen Shotzi, was Sonya Deville natürlich sauer macht. Doch Banks erklärt sie hätte ja wie sie wollte vorher die Hand geschüttelt, was Sonya zähneknirschend wohl so akzeptieren muss.


    Wir sehen Roman Reigns Backstage. Er möchte von Heyman wissen, ob jetzt die Zeit gekommen ist. Er bestätigt dies. Also steht er auf, erklärt den Usos, dass er das jetzt allein regelt und verlässt dann seine Lounge - Werbung.


    Nach der Werbung bewirbt ein Video die baldige Ankunft von Xia Li bei SmackDown!.


    Kayla Braxton begrüßt Toni Storm zum Interview und gratuliert ihr zur Teilnahme an der Survivor Series. Toni Storm ist stolz auf sich, vor 2 Jahren war sie noch als Außenseiterin im Team NXT, jetzt ist sie im Team SmackDown!. Doch nicht nur das, vergangene Woche forderte sie zudem Charlotte Flair heraus. Ein Clip blickt darauf zurück. Sie hat Charlotte herausgefordert, weil sie verwundbar ist. Wenn sie Sonntag gegen Becky verliert, ist sie im Anschluss noch verwundbarer. Charlotte kommt dazu. Sie wird Becky Lynch am Sonntag nach Strich und Faden verprügeln. Und wenn sie mit ihr fertig ist, kriegt Toni Storm auch ihr Match. Aber nicht um den Titel. Doch sie kriegt die gleiche Tracht Prügel wie Becky. Charlotte lässt Toni stehen und diese meint, dass es genau so läuft wie sie es sich dachte.


    King Woods kommt zum Ring. Vergangene Woche hatte er Roman Reigns eigentlich besiegt bis die beiden feuchten Banditen auftauchten und das Match ein No Contest wurde. Es scheint also so als könne der Tribal Chief ihn nicht alleine besiegen. Er solle sich also nun herausbewegen und ihm beweisen, dass dem nicht so ist. Roman Reigns' Theme ertönt und er kommt mit Heyman in Richtung Ring. Heyman ruft kurz vor dem Ring nach den Usos, doch niemand kommt. Auf einmal fliegt einer der Usos durch den Eingangsbereich auf die Rampe. Danach folgt der nächste. Woods grinst im Ring zufrieden und was passiert? Die Musik von Big E ertönt. Der WWE Champion kommt ebenfalls in die Halle und starrt Roman Reigns vom Eingang aus an. Dann stürmt er auf diesen los und ein Brawl bricht aus. Im Ring treten King Woods und Big E auf Roman Reigns ein. Die Usos berappeln sich und wollen helfen, doch fangen sich beide das Big Ending ein. Woods macht dann einen Salto über das oberste Seil und schaltet die Usos aus, doch im Ring kann Roman Reigns den Superman Punch gegen Big E zeigen. Er macht sich für den Spear bereit, doch Big E kann ihn schultern und möchte auch gegen ihn das Big Ending zeigen, doch Reigns rutscht herunter und flüchtet aus dem Ring.


    Mit einem Staredown der beiden Titelträger endet die heutige SmackDown! Ausgabe.

  • A N Z E I G E
  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „Friday Night SmackDown! Results vom 19.11.2021“ zu „Friday Night SmackDown! Report vom 19.11.2021“ geändert.
  • Report eingefügt.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Ein paar gute Sachen waren dabei:


    Opening & Schluss-Segment

    Fatal Four Way

    Hype Clip zu Becky vs. Charlotte

    Der selbst eingesprochene Clip von Xia Li


    Die kurzen Matches war halt da Material. Shotzi überzeugt mit so gar nicht. Fand sie schon im Match gegen Charlotte nicht gut und hatte auch hier das Gefühl Sasha muss sie durch das Match ziehen. Die Sonya/Naomi Nummer plätschert auch schon zu lange dahin.

  • Für mich strahlt Xavier Woods einfach mal wieder jemanden aus, der sich seinen Spot verdient hat. Gönne ihm den Fokus, ganz egal wie übersättigt wir von New Day sein mögen. Finde ihn ein tolles Komplettpaket, der auch privat gut zu sein scheint und sich indirekt auch mit der WWE anlegt. In Zeiten wo man von heute auf Morgen entlassen wird, dumme Gimmicks innerhalb von zwei Wochen over kriegen muss, ist er eine tolle Ausnahmeerscheinung.

  • Abwärtstrend setzt sich mMn fort.

    Opening Segment war ganz in Ordnung, dennoch ist diese Fehde einfach nicht das "Gelbe vom Ei." Woods muss sich quasi allein, außer im ME-Segment, mit der gesamten Bloodline auseinander setzen. Hier stimmt das Kräfteverhältnis überhaupt nicht und passt darüber hinaus absolut nicht zu Reigns Gimmick. Das Fatal 4-Way hat Spaß gemacht und Sheamus im Team finde ich gut. Hätte mir da doch eher Cesaro noch gewünscht, aber das geht in Ordnung. Mag beide sehr nach wie vor. Cesaro ist nach wie vor ein Worker, vor dem man mMn nur den Hut ziehen kann. Ich denke, dass er in der Fehde gegen Holland verlieren sowie den Job machen wird. Schade, dass nach so vielen Jahren WWE immer noch nicht die so vielen Möglichkeiten, die es mit Cesaro gibt, ergreift.


    Hype-Video Becky vs. Charlotte war gut. Erinnert mich ein wenig an gute alte Promos aus längst vergangegen Jahren. Sowas gefiel mir damals schon als sehr junger/junger Wrestlingfan und wird mir immer gefallen.


    Der Rest der Ausgabe war aber einfach nur dahin geklatscht. Wie bei RAW wird ein Roster-Mitglied/Roster-Mitglieder des eigenen Brands angegriffen und fertig gemacht und keiner aus dem Lockerroom greift ein? Warum kommen nur die Usos Reigns zu Hilfe? Smackdown! müsste doch ihren Champion schützen.


    Auch die Matches von Teilnehmern der Eliminationmatches sind sinnlos. Da kommt bei mir kein SuSe-Feeling auf.

  • Das frage ich mich auch. 1:00, 1:30, 1:45, wie soll man das auch nur ansatzweise sowas wie ernst nehmen???

    Na ja , Aliyah bräuchte ich so gar nicht im Ring. Typisches Face Divas Wrestling mit Dropkick und Headscissor wie Kelly Kelly.

  • Ich finde ja durchaus, dass Woods unterschätzt wird. Aber bitte, er hat nicht mal im Dunstkreis von Reigns irgendetwas verloren. Diese ganze Story finde ich ziemlich unglaubwürdig und Reigns hat da auch absolut nix von. Immerhin nutzt man es, um Big E vs Reigns immerhin ein kleines bisschen Relevanz zu geben.


    Der Rest ist schwach. Da interessiert mich ehrlich gesagt kaum was.

    Shotzi vs Sasha ist halt auch nur Überbrückung, aber immerhin etwas.

    Warum man Angel Garza mal wieder jobben lässt, verstehe ich auch nicht. Er bringt alles mit, um ein großer Star zu werden, geht aber im breiten und tiefen Mittelmaß unter wie fast alle anderen auch. Toni steckt man jetzt statt in ihre auch in Divenklamotten ... danke, das wollte jeder.


    Fazit:

    Wenn die beiden GMs gemeinsam Shows vertreten und sich selbst besiegen wollen, weil es ja eh um nix geht und sie auf jeden Fall stolz sein können, muss man den Rest eigentlich nicht weiter erwähnen. Immerhin bookt man nun konsequent offen auf dem Niveau, auf dem man sich schon lange befindet.

  • Müsste man mal nachforschen, wie Dan Engler die Regeln für den Count sonst auslegt. Hier scheint er jedenfalls die ältere Variante angewandt zu haben, bei der neu gezählt wird, wenn ein Kontrahent in den Ring zurückkehrt.

    There are no booking mistakes, only happy little accidents. This is my yard now.


    Die Weltrangliste des Berufsringkampfs:


    1. Roman Reigns – 2. Brock Lesnar – 3. Takagi Shingo – 4. Big E – 5. Okada Kazuchika – 6. Adam Page – 7. Bryan Danielson – 8. CM Punk – 9. Drew McIntyre – 10. Edge – 11. Goldberg – 12. Seth Rollins – 13. Will Ospreay – 14. Naito Tetsuya – 15. Bobby Lashley – 16. Randy Orton – 17. Zack Sabre Jr. – 18. Nakajima Katsuhiko – 19. Moose – 20. Tanahashi Hiroshi

  • So, jetzt doch noch die Highlights geschaut. WWE hat gleich drei Matches in voller Länge bei YT hochgeladen^^ ... :-D


    Die Saudi Krone wurde endlich vernichtet. War eh nur aus Pappe.


    Fatal 4-Way Match totale undercard. Who cares?


    Welcher Einfallspinsel hatte de Idee Baszler & Natalya in ein Team zu stecken, nachdem die vor kurzem noch erbitterte Rivalen um die TT-Championship waren? Deville hat die Refere bestochen gegen Naomi und will hinterher nichts mehr davon winnen, wozu dann aber ein Tag Match? Es war auch nicht so, dass Naomi ausgekickt hätte nach dem fast count, sondern sie hat einfach noch einige Sekunden weiter gezappelt mit ihren Schultern unten...


    Wer ist Madcap Moss? Jedenfalls schnell abgelost mit WWE's favourite Roll-up, wohl niemand den man kennen muss. Hätte man sich sparen können.


    Banks vs. Schatzi :love: mit Banks als "Face". No, just NO! :rolleyes:


    The new Day vs. The Bloodline läuft halbegs gut, aber es geht halt um nichts.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E