A N Z E I G E

Wer ist der beste Heel aller Zeiten?

Nur noch bis Montag! Die MOONSAULT.de Year-End Awards 2021: Jetzt mitmachen!
  • A N Z E I G E
  • Woran macht ihr eigentlich für euch einen herausragenden Heel aus ? Das wär mal interessant.

    z.b. in dem man wie der Sheik 40 Jahre lang Woche für Woche Detroid ausverkauft nur weil die Leute sehen wollen wie man verliert oder wenigstens verprügelt wird. Dazu war der Mann sowas von Kayfabe der hat kein Booking angenommen bei dem der Promoter ihn mit seinem richtigen Namen angesprochen hat. There is no Ed here. ^^ Das ist einfach absolute Hingabe. Und Boy oh Boy war er verhasst. Und hätte er damals in Toronto nicht so nen Mist mit Andre gemacht hätte er auch dort noch Jahrelang ausverkaufte Häuser haben können.

  • Das ist eine sehr schwierige Frage. Vor allem weil man ja gar nicht alle miterlebt hat.

    Ein Vince McMahon zählt für mich irgendwie nicht. Weil der hat für mich einfach sich selbst gespielt. Klar habe ich ihn abgöttisch gehasst. Aber nicht weil er es so toll gemacht hat. Sondern weil er der Boss war.


    Für mich stehen einige ganz oben.


    Triple H: Diesen Typen konnte ich leiden weil ich ihn sehen wollte. Aber dennoch hasste ich ihn wenn er da war. Vor allem in der Zeit vom McMahon-Hemsley Regime. Gott war dass ne geile Zeit! Oder auch die Story um Austin als er angefahren wurde. Ich hab noch heute Gänsehaut wenn ich dad Promo Video sehe wo Triple H zugibt dass er es war.


    Ric Flair: Ich habe leider seine grosse Heel Zeit nicht wirklich miterlebt. Aber dass was ich gesehen habe war toll. Vor allem seine Zeit mit Mr. Perfect zusammen.


    Bret Hart: Er war immer mein Liebling. Vor allem wegen seiner Leistungen im Ring aber auch weil er sein Land so abgöttisch liebte. Und in den USA wurde er dafür gehasst. Und er spielte diese Rolle in der Hart Foundation so gut!


    Rick Rude:

    Ein Mann der alles kann aber vor allem eines. Sich beim Publikum unbeliebt machen. Der Typ hatte für mich in den frühen 90ern das beste Mic Work. MJF erinnert mich heute sehr an ihn.


    Es gibt noch einige mehr wie zb. Vader, der Million Dollar Man, Sid Viscious aber die kommen für mich nicht an die oben erwähnten ran.

  • Nach 88 Teilnehmern - hier ist euer Zwischenstand:


    1. 'The Natureboy' Ric Flair (37) 42%
    2. Vince McMahon (35) 40%
    3. Triple H (23) 26%
    4. Hollywood Hogan (20) 23%
    5. Maxwell Jacob Friedman (MJF) (19) 22%
    6. Edge (13) 15%
    7. 'The Million Dollar Man' Ted DiBiase (12) 14%
    8. 'Ravishing' Rick Rude (10) 11%
    9. CM Punk (9) 10%
    10. 'Y2J' Chris Jericho (8) 9%

  • Nenne hier Vince McMahon, der sowohl on-screen als auch im wahren Leben nicht wirklich sympathisch ist.


    Gorgeous George ist ein Topkandidat, auch wenn ich ihn nicht erlebt habe.


    Ric Flair war auch als Heel viel besser als Face.


    Ansonsten muss ich Hollywood Hogan nennen, der quasi vom He-Man zum Skeletor des Wrestlings wurde.


    In drn frühen 2000er Triple H und aktuell sehe ich MJF als potentielles Top-A**** des Businesses. Die Frage ist halt, wie gross heute ein Wrestler überhaupt werden kann, um das Business zu ziehen. Die WWE hat mit Ausnahme von Reigns und Lesnar nur Einheitsbrei (sorry für die tollen Worker, aber keiner kommt ansatzweise an das Level) während mir AEW als Kollektiv der Moneydraw zu sein scheint.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E