A N Z E I G E

[NB] AEW Dark #117 Results vom 16.11.2021

  • AEW Dark #117

    16.11.2021

    Target Center – Minneapolis, MN

    Kommentatoren: Excalibur, Tazz & Mark Henry


    Singles Match

    Powerhouse Hobbs (/w Hook) besiegt Jaysin Strife


    Singles Match

    Andrade El Idolo (/w Jose The Assistant) besiegt Jah-C


    Tag-Team Match

    Shawn Spears & Wardlow (/w Tully Blanchard) besiegen Renny D & Arik Cannon


    Singles Match

    Ruby Soho besiegt Hyan


    Tag-Team Match

    Too Fast Too Fuego besiegen Kit Sackett & Brandon Gore


    Tag-Team Match

    The Acclaimed besiegen Dark Order (Alan "5" Angels & Colt Cabana)


    Trios Tag Match

    Riho, Kris Statlander & Ryo Mizunami besiegen Nyla Rose, The Bunny & Emi Sakura (/w Vickie Guerrero, Lulu Pencil & Mei Suruga)


    8 Man Tag Match

    Lee Johnson, Brock Anderson & Varsity Blonds (/w Arn Anderson & Julia Hart) besiegen The Wingmen´s (JD Drake & Ryan Nemeth) & The Factory (Aaron Solo & Nick Comoroto) (/w QT Marshall)


    Singles Match

    John Silver besiegt Peter Avalon


    Singles Match

    Sonny Kiss besiegt Adam Grace


    Singles Match

    10 besiegt Mikey Wild


    Singles Match

    Scorpio Sky (/w Ethan Page) besiegt Craven Knyte


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Lischen sagt:
    Ich red mit dir nie wieder über meine Brüste
    Fuck you – we are Essen

  • A N Z E I G E
  • Lee Jonhson erinnert mich ein wenig an Ricochet. Vlt erstmal ne ordentliche Undercard-Fehde und keinen Old School-Partner daneben, könnte das gut was werden.

    Würde auch gern den falschen Ziggler ;) mal etwas bedeutsamer sehen wollen. Meinetwegen auch als schwächerer Partner in einem Midcard-Team.

    Look into my eyes.. look into my eyes.. and see the fatality, see the hopelessness, see the despair that is your future. (Raven; 1998)

  • Bei diesem Driver von Statlander, der mich irgendwie an King Cuerno erinnert, muss man ja Angst haben, dass sich irgendeine Gegnerin echt mal gesundheitliche Schäden dabei abholt.

    Look into my eyes.. look into my eyes.. and see the fatality, see the hopelessness, see the despair that is your future. (Raven; 1998)

  • Bei diesem Driver von Statlander, der mich irgendwie an King Cuerno erinnert, muss man ja Angst haben, dass sich irgendeine Gegnerin echt mal gesundheitliche Schäden dabei abholt.

    Das kannste praktisch heute zu jedem Move sagen, es ist schon manches sehr gewagt. Aber es gab Wrestler, die haben sich bei einem normalen Dive oder Body Slam schwer verletzt. Die Ausführung und das Einstecken muss stimmen, aber leichter gesagt als getan.

  • Das kannste praktisch heute zu jedem Move sagen, es ist schon manches sehr gewagt. Aber es gab Wrestler, die haben sich bei einem normalen Dive oder Body Slam schwer verletzt. Die Ausführung und das Einstecken muss stimmen, aber leichter gesagt als getan.

    Ich stimme da grundsätzlich zu. Bei jedem Move kann etwas passieren. Sogar, wenn man nur in den Ring sliden möchte (Grüße an Vince McMahon) oder auf die Ringtreppe haut (Main Show-Debut von Samy Zayn), aber es ist schon so, dass manche Moves einfach gefährlicher sind als andere. Und Statlanders Finisher gehört in die gefährliche Kategorie. Es ist ja letztlich eine Art Tombstone Piledriver und da kommt es - wie bei jedem Piledriver - eben darauf an genau zu arbeiten. In diesem Fall vor allen der/ die Ausführende, wobei sich ja auch der Gegner richtig festhalten/ positionieren muss. Heute sah das tatsächlich recht knapp aus, sonst eher sehr safe.


    Insgesamt sollte man bei AEW aber schauen, es mit diesen gefährlichen Manövern nicht zu übertreiben, damit diese etwas besonderes bleiben. Aber ich denke darauf werden wir noch lange warten müssen.

  • Das ist eine Grundsatzfrage. Wie weit sollen sie gehen. Ich finde die Move Beschränkung bei der WWE blöd.

    Die Wrestler der AEW wollen zeigen was sie drauf haben. Die sind wie Rennpferde die man laufen lassen muss. Allerdings wird der Tag kommen da sich ein Wrestler verletzen wird.

  • Verrückt, wenn man Scorpio Sky im Main Event siegen sieht und gleichzeitig ein Arik Cannon unauffällig im dritten Match jobbt, Beides Wrestler, die man zur gleichen Zeit ungefähr zum ersten Mal gesehen hat und während aus dem einen ein Star geworden ist, ist der andere eine kleine Randerscheinung.


    Ein netter kleiner Blick in meine eigene Vergangenheit als Fan, die ich durch Cannon bekommen habe.


    Ich hätte es ja gerne, dass Fuego ein richtiges Stable aus der Geschichte macht. Nur als Spaß für Dark. Eine Wrestlerin als La Hija del Fuego, ein Wrestler, der immer schwarz trägt als Fuego del Sol Negro...ich würde es feiern, wenn sich da ein paar andere Stars noch Masken aufsetzen würden.

  • Bei diesem Driver von Statlander, der mich irgendwie an King Cuerno erinnert, muss man ja Angst haben, dass sich irgendeine Gegnerin echt mal gesundheitliche Schäden dabei abholt.

    Statlander ist eine sehr saubere Workerin.

    Außerdem kann man sich bei jedem Move verletzen. Frag mal Randy Orton.

  • Ich meinte das vor allem, weil sie sichtlich zu tun hatte, die gute Kollegin überhaupt hoch zu bekommen. Da hatte ich noch gehofft, dass es da wenigstens noch bei dem Tombstone bleibt, da dieser sicherer zu performen sein dürfte

    Look into my eyes.. look into my eyes.. and see the fatality, see the hopelessness, see the despair that is your future. (Raven; 1998)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E