A N Z E I G E

[NB] AEW Rampage Report vom 12.11.2021

  • All Elite Wrestling: Rampage

    12. November 2021

    Target Center – Minneapolis, MN

    Kommentatoren: Excalibur, Taz, Chris Jericho, Ricky Starks



    This is Rampage! Nach dem Intro begrüßt uns Excalibur zur letzten TV Ausgabe vor dem PPV, der in nicht einmal 24 Stunden ansteht. Doch zunächst gibt es Rampage und dazu begrüßt Excalibur an seiner Seite Taz, Chris Jericho und Ricky Starks. Die Action kann beginnen und so kommt Jungle Boy unter dem Gesang der Fans zum Ring, während sein Gegner sich bereits im Ring befindet. Jungle Boy zögert keine Sekunde und geht direkt auf Bobby Fish los, sodass das Match direkt angeläutet wird.


    Singles Match

    Jungle Boy besiegt Bobby Fish via Submission in der Snare Trap - [10:14]


    Nach dem Match kommt Adam Cole zum Ring gerannt und unterbricht Jungle Boy in seiner Siegesfeier. Die beiden liefern sich einen Schlagabtausch, doch Bobby Fish ist wieder zu Bewusstsein gekommen und geht ebenfalls auf Jungle Boy los, sodass sie ihn zu zweit zu Boden bringen können. Die beiden langjöhrigen Weggefährten umarmen sich, ehe Adam Cole aus dem Ring geht, um einen Stuhl unterm Ring hervorzuholen und einen Con-chair-to vorzubereiten. Gerade noch rechtzeitig eilen Christian Cage und Luchasaurus zur Rettung von Jungle Boy herbei. Adam Cole sucht sofort das Weite und lässt Bobby Fish alleine im Ring zurück, der sich versucht gegen Christian zur Wehr zu setzen, aber den Schlagabtausch versucht. Luchasaurus, der wenige Momente später in dem Ring kam, geht nun ebenfalls auf Bobby Fish los, während sich Christian dem Stuhl zu wendet und ihn wegzieht. Die Young Bucks kommen auf die Entrance Stage hinzu und stellen sich zu Adam Cole, der von dort mitansehen muss, wie sein langjähriger Weggefährte den Killswitch einstecken muss. Es folgt ein letztes Wortgefecht der Beteiligten.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wir sehen ein Hype Video zum Match zwischen Bryan Danielson und Miro. Bryan teilt uns mit, dass er in AEW als den Ort ansah an dem das richtige Pro Wrestling stattfindet und daher müsse man als Pro Wrestler auch zu AEW kommen. Miro philosophiert über seinen Gott, der seiner Aussage nach keine Fehler macht. Er wird ihn wieder zum Champion machen, ansonsten macht er sich Miro zu seinem Feind. Der Gottverlassene wird wieder zum Champion von Gottes Gnaden werden. Allerdings nicht, weil sein Gott es so will, sondern weil Miro ihm keine andere Möglichkeit gibt. Bryan geht auf seinen Gegner ein. Er kennt Miro seit Jahren, konnte ihn aber noch nie schlagen. Er stellt ihn vor einer schwierigen Herausforderung. Der heutige Miro ist erfahrender und hat zu sich und seiner Perönlichkeit gefunden. Einerseits ist das eine schöne Sache, andererseits ist es ein Problem, wenn man selber seinen Weg zur AEW World Championship fortsetzen will. Miro ist sich endlich sicher einen klaren Weg nach Hause vor sich sehen zu können. Dieser ist gepflastert mit Schädeln, Puppeln und alles was sonst noch ihm im Weg stehen wird. Man wird ihm verzeihen und so wird er wieder Champion werden. Auch wenn Bryan Miro bisher noch nicht geschlagen hat, so heißt das nicht, dass er ihn nicht schlagen kann. Mit diesen Worten von Bryan Danielson endet das Video.


    Nach einer Werbepause wird in den Backstagebereich geschaltet. Dort hat sich die Super Kliq versammelt. Brandon Cutler führt für sie wieder die Kamera. Adam Cole geht auf das Falls Count Anywhere Match am morgigen Tag ein, welches sie gegen diese 3 Trottel zu führen haben. Er will fortfahren, doch dreht sich plötzlich zur Seite weg. Von dort kommt 'Hangman' Adam Page ins Bild, was mit großem Jubel der Fans quittiert wird. Er stellt sich Stirn an Stirn mit Adam Cole und möchte gerne mit Matt und Nick reden. Cole entgegnet ihm, dass er alles was er den Bucks sagen will, auch genauso gut vor ihm sagen kann. Matt klopft Cole auf die Schulter und teilt ihm mit, dass alles in Ordnung ist und sie damit schon klarkommen. Adam Cole fragt nach, ob er sich da wirklich sicher ist, was Matt ihm bestätigt und so zieht Adam Cole von dannen. Page teilt den Bucks mit, dass er weiß, dass sie nichts mit der Aktion am Mittwoch zu tun hatten. Es gibt da etwas was er schon lange los werden wollte. Nach einer kurzen Pause entschuldigt er sich. Er hat sich wie ein Arsch aufgeführt und ihre Freundschaft weggeworfen. Er hat ihnen damals eine Chance auf die AEW World Tag Team Championship gekostet. Nichtsdestotrotz haben sie ihm einst eine Chance auf die AEW World Championship gekostet. Das war damals im Juli im Match mit der Dark Order. So wie er es sieht, sind sie quitt. Sollten sie daher am Samstag die Hand gegen ihn erheben, dann schwört er vor Gott, dass er sie ruinieren wird.


    Jade Cargill kommt zusammen mit 'Smart' Mark Sterling zum Ring. Dieser hat ein Geschenk vor dem Ring aufgebaut. Da es Jade Cargills einjähriges Jubiläum bei AEW ist, hat er für sie einen Geburtstagskuchen vorbereitet. Jade scheint daran wenig Interesse zu haben und geht in den Ring, wo Santana Garrett bereit auf sie wartet. Red Velvet wird sich das Match aus der ersten Reihe angucken.


    Singles Match

    Jade Cargill besiegt Santana Garrett via Pinfall nach dem Jaded - [1:59]


    Während des Matches gerieten Jade Cargill und Red Velvet aneinander. Jade provozierte Velvet, die zurückgehalten werden musste. Nach dem Match ist damit Schluss und so attackiert Velvet Cargill als diese aus dem Ring steigt. Mark Sterling machte sich zeitgleich bereit ihr den Geburtstagskuchen zu überreichen und dreht sich zum Kuchen um, sodass er nicht mitbekam, dass Velvet Jade mit einem Spear zu Boden brachte. Als er sich mit dem Kuchen umdrehte stand Red Velvet vor ihm und schlug ihm den Kuchen ins Gesicht. Bedröpelt blieb er stehen, während Jade wieder auf die Beine kam und ein Brawl zwischen ihr und Red Velvet ausbrach, der erst von den Offiziellen unterbunden werden konnte.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird ein weiteres Hype Video eingespielt. CM Punk kommt zu Wort und teilt uns mit, dass Eddie Kingston und er nicht so unterschiedlich sind. Er ist ebenfalls ein Typ, der seinen Gegnern das gibt, was man erwartet. Sie haben eine unterschiedliche Herkunft, die doch sehr ähnlich ist. Punk kommt aus den Straßen Chicagos, Eddie aus den Straßen New Yorks. Eddie meint, dass Punk ihn nie respektiert hat. Niemals. Er hat ihn immer als Einzelgänge betrachtet. Heutzutage lobt jeder CM Punk, da er den jungen Leuten hilft. Eddie ist sich sicher, dass Punk uns nur verarscht. Punk fragt sich nicht wie er Eddie Kingston bei Full Gear besiegen wird, sondern wie sich Kingston selber besiegen wird. Auch wenn es etwas böse ist, aber so ist läuft nunmal die Geschichte seines Lebens ab. Eddie hat all das Talent, aber wenn er nicht an sich arbeitet, wird er es niemals schaffen und das hat nicht erst er sichtbar gemacht. Eddie Kingston teilt uns mit, dass er gegen CM Punk schon seit Jahren antreten wollte. Sie standen sich nie im Ring gegenüber. Er wollte auf Parkplätzen und einfach überall gegen ihn kämpfen, doch das wollte er nie. Punk meint, dass er hergekommen ist um zu wrestlen und Spaß zu haben. Wenn er Eddie verletzen muss, um Spaß zu haben und ihm eine Lektion zu erteilen, dann wird er das machen.


    Dante Martin wird mit Jubel empfangen und kommt zu seinem Match zum Ring. Dort befindet sich bereits sein Gegner in Ariya Daivari. Wir sehen, dass sich Hook und Will Hobbs hinterm Kommentatorenpult gestellt haben.


    Singles Match

    Dante Martin besiegt Ariya Daivari via Pinfall nach einer Moonsault Press - [5:33]


    Nach dem Match brüllt Taz sein Team an, dass sie in den Ring gehen sollen, um Dante die Papiere zu überreichen. Ricky Starks erhebt sich und fragt Dante wie es ihm geht. Er stellt sich ihm nochmal vor. Er fordert die Zuschauer um Ruhe auf. Dante hat sich in letzter Zeit sehr gut gemacht und das ist auch Team Taz nicht verborgen geblieben. Daher möchten sie ihm eine Chance anbieten. Eine Chance, die ihn zu Reichtum bringen kann und sein Leben ändern könnte. Hobbs überreicht ihm ein Vertrag, während Hook ihm etwas zu knabbern anbietet. Dante schüttelt den Kopf, doch Ricky gibt nicht so schnell auf. Dante soll wirklich gut darüber nachdenken. Jetzt wo er auf einem Hoch reitet, sollte er diese Gelegenheit beim Schopfe packen. Er soll sich den Vertrag in Ruhe angucken. Sie werden da sein. Die Fans chanten derweil "No". Jericho erklärt uns, dass Lio Rush heute nicht hier sein kann und sie versuchen ihn von ihm abzuwerben, was Taz missfällt. Ricky tut so, als würden die Fans dem ganzen zustimmen. Dante soll zu ihm schauen. Er soll sich den Vertrag ganz genau durchlesen. Dante guckt sich den Vertrag nachdenklich an.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren hypen die Countdown Show zu Full Gear, die nach Rampage ausgestrahlt wird. Sie gehen mit uns nochmal die Match Card für den PPV durch.


    Zum AEW Women's World Championship Match zwischen Dr. Britt Baker D.M.D. und Tay Conti wird ein Hype Video eingespielt. Taz sieht in Tay Conti eine große Gefahr. Tony Schiavone stimmt dem zu und der Win/Loss Record gibt ihm recht. Excalibur erinnert daran, dass Tay Conti einst eine Judoka auf Olympia Niveau war. Sie ist versiert in Muay Thai und Jiu Jitsu. Britt bezeichnet den Titel als das prestigträchtigste Objekt, dass in ihrem Besitz ist. Tay soll auf ihre Gürtel aufpassen. Für sie bedeutet es nichts, ob ihre Gürtel schwarz, blau, grün oder rot sind. Hier geht es um den einzigsten Titel, der wirklich zählt und der bleibt bei DMD. Jim Ross erklärt uns, dass es nur 3 Sekunden benötigt, um ein Match zu gewinnen. Für Tay Conti bedeutet es, dass sie nur 3 Sekunden davon entfernt ist, um sich zum Champion zu krönen. Taz mag es nicht die Titelträgerin als Underdog anzusehen, allerdings ist er sich nicht sicher, ob Tays Fähigkeiten nicht zu viel für Britt sind, damit sie den Titel verteidigen kann.


    Wie immer bei Rampage geht es vor dem Main Event zu Mark Henry und einem Interview mit dem Beteiligten. Mark spricht Matt auf die Attacke bei Dynamite gegen Orange Cassidy an, die diesen fast zerstört hätte. Mark fragt sich, ob das die Intention von Matt war, was dieser bestätigt und damit begründet, dass Orange Cassidy nicht in dieses Business gehört und schon gar nicht in seines die Nase stecken sollte. Mark fragt OC nach einer Antwort. Seiner Meinung nach ist das nicht gut. Matt teilt OC mit, dass er zahlreiche Lumberjacks auf seiner Gehaltsliste zu stehen hat und im Gegenteil zu den 3 Leuten hinter OC (Chuck Taylor, Wheeler Yuta und Kris Statlander) seien darunter auch Leute mit Integrität. OC ist es leid sich mit ihnen rumzuschlagen, da es schon zu lange geht. Genug ist genug. Nach dem Match muss damit Schluss sein. Matt stimmt dem zu. Nachdem Match war es das für OC. Mark Henry gibt mit seinem "It's Time for the Main Event" wieder ab.


    Nach einer Werbepause sehen wir Matt Hardy im Ring, der sich mit dem HFO berät. Die Musik von Orange Cassidy wird eingespielt und wird von den Fans mit Jubel empfangen. OC begibt sich zum Ring, während wir sehen können, dass die Faces unter den Lumberjacks in deutlicher Unterzahl sind.


    Lumberjack Match

    Matt Hardy besiegt Orange Cassidy via Pinfall - [10:25]


    Zuvor wurde Referee Bryce Remsburg abgelenkt, sodass The Blade in den Ring kommen konnte und Orange Cassidy einen Schlag mit dem Schlagring verpassen konnte. Matt tat so, als hätte er einen Elbow Drop gezeigt, sodass sich Bryce umdrehte und den Pin durchzählte.


    Nach dem Match geht das Hardy Family Office sofort in den Ring und feiert nur ganz kurz mit Matt, ehe sie sich den Best Friends zuwenden. Blade kann Wheeler Yuta einen Schlag mit dem Schlagring verpassen. Das gleiche Schicksal erleidet Chuck Taylor ebenfalls und auch Kris Statlander wird vom Bunny mit dem Schlagring niedergeschlagen. Das HFO feiert unter den Buhrufen der Fans ihren Sieg. Mit diesen Bildern endet die letzte Ausgabe von AEW Rampage vor Full Gear.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • A N Z E I G E
  • Wie fast immer war der Opener das beste Match bei Rampage.


    Hangman Promo fand ich stark.


    Ansonsten Jade wie immer und Team Taz ist auch mal wieder da und wird dann gegen Dante und Lio verlieren.


    Main Event war halt da und vor allem das Ende muss ich nicht verstehen. Warum gewinnt Hardy? Hoffentlich ist die Fehde trotzdem vorbei.


    Alles in allem war Rampage diese Woche nicht so gut. Gerade vor Full Gear hatte ich mir da mehr erhofft.

    Energie Cottbus, diese Liebe stirbt nie!
    PSN: AkkusFCE
    Vorher bekannt als Riou.

  • Der Auftakt zum Full Gear Wochenende war eher verhalten, auch weil für den PPV-Hype nicht mehr viel Neues kam. Bryan vs. Miro bleibt leider ohne direkten Schlagabtausch im Vorfeld und bietet damit nur wenig Intensität. Das Video zu Tay wäre gut gewesen, wenn man sie in den letzten Wochen auch mal eindrucksvoll mit ihren Kampfsportaktionen in Szene gesetzt hätte, aber so wirkt sie nicht wie eine ernsthafte Bedrohung für Britt. Punk und Kingston haben halt noch einmal wiederholt, was ihnen das Match bedeutet. Mich holt das leider nicht ab.


    Für's große Titlematch hat man Hangman immerhin noch eine klare Drohung an die Bucks aussprechen lassen. Von den Bucks muss hier bei der Vergangenheit natürlich ein Eingriff ins Match kommen, gut dass daran noch einmal erinnert wurde. Interessant wird auch die Rolle, die Adam Cole dabei einnehmen wird. Der kurze Staredown zwischen ihm und Hangman war vielleicht schon mal ein Ausblick auf die Zeit nach Full Gear. Dass Cole seinen Kumpel Bobby Fish nach dem Opener den Haien von Jurassic Cage überlassen hat, könnte bei Full Gear auch noch eine Rolle spielen.


    Ansonsten haben die Matches Sachen für die Zeit nach Rampage aufgebaut. OC und Hardy haben vorm Main Event zwar betont, dass dieses Match der Schlusspunkt dieser Fehde sein soll, aber nach diesem dreckigen Triumph der Heels müssen die Faces natürlich zurückschlagen. Ich denke mal, die Best Friends werden dafür Rocky und seinen CHAOS-Trupp um Hilfe bitten. Ich fände einen Okada hier zwar ziemlich verschenkt, aber so lange wird er wohl eh nicht zur Verfügung stehen, wenn er überhaupt bei AEW reinschaut. Für einen kurzen Abstecher ginge das Programm in Ordnung.


    Dante Martin wird nun also nicht mehr nur von Lio Rush umgarnt, sondern auch von Team Taz. Und dann war da ja auch noch diese kurze Geste von Malakai Black in seine Richtung. Das könnte interessant werden.


    Den Hype für das Match zwischen Jade Cargill und Red Velvet mit der Torte fand ich zwar nicht sonderlich gut umgesetzt, aber schön dass es hier noch etwas mehr Aufbau gab.


    Die Ausgabe war nicht verkehrt, für Full Gear hätte aber gerne noch etwas mehr Aufbau betrieben werden können.

  • Für mich war es eine passable Ausgabe. Der Opener war das beste Match des Abends. Ansonsten war der Main Event und Dante Martin vs. Daivari noch passabel. Jade gegen Garrett war wie erwartet ein sehr kurzes Match, welches den Aufbau des Viertelfinalmatches gegen Red Velvet vorangetrieben hat, was wiederum in Ordnung war. Das die Torte in einem Gesicht landen würde, war auch klar in dem Moment, in dem man sie präsentiert hat. Nichtsdestotrotz fand ich das in Ordnung. Für Full Gear hat man bis auf die Entwicklung beim Hangman "nur" Hype Videos eingespielt. Hier hätte ich mir mehr gewünscht. Denn beim Hangman hat es geholfen um die Ausgangslage klarzustellen. Es war gut, dass er die Verantwortung übernimmt und die Schuld auf sich nimmt, da er die Bucks damals tatsächlich einen Shot auf die Tag Titel gekostet hat. Es war wichtig das anzusprechen, gleichzeitig war es gut, dass er klarstellt, dass sie nach den Eingriffen der Bucks quitt sind und deutlich macht, dass er ein Eingreifen im Match gegen Kenny nicht duldet. Das lässt darauf schließen, dass die Bucks in das Match eingreifen werden. Ich hoffe aber, dass sie ins Nachdenken kommen und nicht eingreifen, sodass der Hangman clean und ohne jeglichen Eingriff das Match gewinnen kann, damit man bei der Elite dann die Story fortführen kann und in eine interne Story überleiten kann, in der sich Kenny beschwert, dass ihm niemand geholfen oder beigestanden hat. Gleichzeitig gibt es hier aber natürlich mehrere Möglichkeiten. Die Bucks könnten dem Hangman auch den Sieg kosten und wir bekommen zunächst die Rache des Hangman gegen die Bucks und vllt. Adam Cole zu sehen. In dem Fall würde man übergangsmäßig Kenny gegen Bryan Danielson bringen, woraus Kenny als Sieger hervorgeht, um nochmal zu unterstreichen, dass er wirklich der beste der Welt ist, um Hangmans Sieg noch bedeutsamer zu machen. Das kann man machen, finde ich aber zu viel, von daher hoffe ich auf ein cleanes Match und einem Sieg des Hangman. Potentiell kann natürlich auch ein Eingriff der Bucks misslingen und den Hangman indirekt zum Sieg verhelfen, was interne Streitigkeiten der Elite befeuert, aber auch das fände ich nicht die beste Lösung, da der Hangman selber das Match gewinnen sollte. So ein Ende wie bei Kenny gegen Christian um die Impact World Championship fände ich hier nicht optimal.


    Unterm Strich bleibt es in dem Match sehr spannend und viele Optionen liegen nun auf dem Tisch. Ich bin gespannt für welche Option man sich in weniger als 24 Stunden entscheiden wird.

  • Nach der relativ guten Dynamite Go Home Show, hat Rampage auch daran gut angeknüpft. Wie gewohnt mit viel In-Ring Action und vom Squash Match mal abgesehen, mit 3 soliden Matches.


    Schöner kleiner Teaser für ein künftiges Adam Page vs. Adam Cole Match. Auf ein Match mit den beiden Adams hätte ich Lust. Vielleicht sogar um den großen Belt.


    Dante Martin erneut mit einem guten Match und er hat eine nette Story bekommen. Nach Lio Rush möchte ihn nun auch Team Taz auf ihre Seite holen. Es hat etwas von einer Free Agency im Sport, die um den hotten Prospect buhlen. Gefällt mir soweit, da ich auch Dante für sein junges Alter überzeugend finden und ihn öfter in den Shows sehen will.


    Jade vs. Red hat man während des Matches gut aufgebaut. Die Torte ins Gesicht von Sterling fand ich aber unnötig und unlustig. Überlasst den Nonsens der anderen Company. Soweit ging es aber klar für das Turnier Match und der Vorgeschichte der beiden.


    Matt Hardys Sieg kam überraschend und auf den ersten Blick ist es nicht nötig gewesen ihm den Sieg zu geben, aber hier ist trotz der Erwähnung vom Ende der Fehde das letzte Wort wohl doch noch nicht gesprochen. Wenn das Szenario von Nostrademon mit CHAOS eintrifft, dann hab ich nichts dagegen. Sonst geht die Fehde aber zu lange.

  • War ganz nett, macht die bisherigen Versäumnisse bei den Storys für Full Gear aber auch nicht wett.

    Aber schön abwechslungsreich, Hangman war cool, ebenso die Sache mit Team Taz und Dante. Die ganzen Hypeclips waren auch ok, aber da hätte man besser noch kleine, richtige Segmente gedreht.

    Dachte eigentlich Hardy vs OC wäre schon auserzählt gewesen, aber ok.

  • Off-Air wurde tatsächlich CHAOS angeteast. Dann würde der Hardy Sieg doch Sinn ergeben und eine kurze Verlängerung der Fehde.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • CHAOS is takin' over. Man sollte ruhig Schritt für Schritt vorgehen und Ishii demnächst bringen. Wen er genau zerlegt, ist mir gar nicht so wichtig, aber ich bekomme jetzt schon Gänsehaut, wenn ich an das Hundegebell im Theme-Intro denke.

    Die Sendung fand ich sonst eher recht belanglos für eine finale Go-Home-Show, die Story um Dante Martin find ich aber langsam richtig gut. Erst wirkte Lio Rush wie ein Matt Hardy-Abklatsch auf mich, doch nun mit dem Interesse von mehreren Fraktionen, wir das Ganze viel spannender. Ich wüsste micht, warum man FTR zum aktuellen Zeitpunkt joinen sollte, dafür haben sie echt zu wenige Argumente auf ihrer Seite, freue mich jedoch, wenn Lio Rush und Ricky Starks sich gegenseitig im Ring begegnen sollten, um Dante von sich zu überzeugen.

  • Ich dachte er lässt sich auf die Matte fallen, um das Geräusch eines Moves zu imitieren und damit Remsburg vom Cheating abzulenken. Müsste man nicht machen bei einem Lumberjack-Match, war aber meine Vermutung. Kann natürlich auch einfach ein Fail gewesen sein.

    Ja es wirkte komisch, aber genau das war auch mein Gefühl.

  • Fand die Ausgabe auch nur mittelprächtig.

    Man muss festhalten das Starks und Jericho am Pult eine schreckliche Kombi sind.

    Einer schreit lauter als der andere und nach dem Jade Match streiten sie sich wer zuerst "Cake Face"gesagt hat, anstatt den Brawl zu verkaufen.

    Das geht wirklich gar nicht. Warum so viele Leute am Pult?

    Taz und Excalibur machen das bei Dark so ausgezeichnet, die beiden für Rampage wäre absolut ausreichend und tausend mal besser als diese Kakophonie, die da am Pult herrscht, das nervt extrem.



    Der Opener war gut und der Einbezug von Fish gefällt mir weiterhin.

    Nice war Taz mit: "Its Undisputed they are Friends "

    Der alte Fuchs 🤓.


    Dante gegen Daivari war ein nettes Match und die Story um Martin bekommt eine neue Facette.

    Ich fände es cool wenn Team Taz und Lio sich streiten und sich Martin dann für Black entscheidet 😈. Das hätte was.

    Oder Lio wird zu Blackheart und kommt mit ins House of Black.


    Der Jade Squah öde wie die Frau selbst und viel zu lang. Und sie schafft es im gesamten Match genau einen Move zu zeigen.

    Urgh.


    Der Main Event das erwartete Chaos.

    OC Interview Gold: "Now you make my Friends dress like Lumberjacks? Thats enough"😂.


    Da Hardy gewinnt kommt wohl Chaos und macht Kleinholz aus dem HFO.

    Kann ich mit leben.

    Danach aber bitte wieder was besseres für OC. Der Mann kann mehr.

  • Eine Woche ohne Sting (bisher). :tears: Die Woche davor war Rampage zwar in der Tat schon Go-Home Show Level aber so garnichts mehr dannach.. naja. Gehyped bin ich trotzdem.


    Jade 8) hat geliefert was versöhnlich stimmt. Ich habe es kommen sehen, dass die Torte in einem Gesicht landen würde. Selbst als Jade-Fan sage ich, es hätte ihres sein sollen...


    Main Event mit Bunny dabei ganz unterhaltsam. Hat aber mit Full Gear nix zu tun. Ok, man muss einen Kompromiss finden, zw. PPV-Hype generieren und Wrestler die nicht auf der Card stehen ihren Moment dafür bei den Weeklies geben.

  • EdgeGF

    Hat den Titel des Themas von „[NB] AEW Rampage Results vom 12.11.2021“ zu „[NB] AEW Rampage Report vom 12.11.2021“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E