A N Z E I G E

[NB] AEW Dynamite Report vom 10.11.2021

  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!


    All Elite Wrestling: Dynamite

    10. November 2021

    Indiana Farmers Coliseum – Indianapolis, Indiana

    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    Es ist Mittwoch Abend und ihr wisst was das bedeutet! Mit diesen Worten begrüßt uns Jim Ross in gewohnter Manier zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite, in dieser Woche aus Indianapolis. Wir befinden uns auf der Zielgeraden zu Full Gear und an seiner Seite sind wie immer Tony Schiavone und Excalibur. Der Ritt der Walküre erklingt unter großem Jubel der Fans und Bryan Danielson macht sich auf den Weg zum Ring für den Opener der Ausgabe. Rocky Romero folgt ihm unter den Klängen der Entrance Theme von Roppongi Vice. Er wird von den Best Friends auf die Entrance Stage begleitet. Chuck Taylor hat ein CHAOS Handtuch bei sich. Excalibur erklärt uns den Grund. Niemand geringeres als der Rainmaker persönlich, Kazuchika Okada, hat die Best Friends eingeladen CHAOS beizutreten, was diese früher am Abend akzeptiert haben. Orange Cassidy begleitet Rocky zum Ring.


    Singles Match

    Bryan Danielson besiegt Rocky Romero (w/ Orange Cassidy) via Submission im Tequila Sunrise – [10:51]


    Matt Hardy beobachte das Match aus der 1. Reihe.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren gehen mit uns die weiteren Ereignisse des Abends durch.


    Nach einer Werbepause steht Tony Schiavone im Ring und teilt uns mit, dass am Samstag Abend der Minneapolis Street Fight als Teil des Full Gear PPVs stattfinden wird. Scorpio Sky und Ethan Page werden zusammen mit Junior dos Santos, Andrei Arlovski und Dan Lambert vom American Top Team auf den Inner Circle treffen. Er begrüßt nun die Mitglieder des Inner Circle, die unter der Entrance Musik von Chris Jericho zum Ring kommen und die natürlich von den Fans mitgesungen wird. Während des Entrances werden sie allerdings von ihren Gegnern am Samstag attackiert. Lautstarke „You Suck“ Chants erklingen. Die Men of the Year heben Sammy Guevara hoch und halten ihn Junior dos Santos hin, der ihm einen Schlag in den Magen verpasst. Die Men of the Year werfen Santana gegen die Ringtreppe. Junior dos Santos schlägt mit einem Kendo Stick auf Ortiz ein. Dalton Rosta ist ebenfalls vor Ort und schlägt auf Jericho mit dem Deckel eines Mülleimers ein. Lautstarke Buhrufe der Fans folgen, wovon sich das American Top Team und die Men of the Year nicht beirren lassen. Ethan Page greift sich den Kendo Stick und schlägt Jericho auf den Rücken. Im Anschluss bringen sie ihn in den Ring, wo sich bereits Dan Lambert und Scorpio Sky daran gemacht haben einen Tisch aufzubauen. Lambert platziert sich in die Ringecke, während ihm die Men of the Year dabei helfen Jericho hochzuhieven, sodass Lambert ihn mit einer Powerbomb durch den Tisch befördern kann. Lambert freut sich wie Bolle.


    Scorpio Sky greift sich ein Mikrofon und brüllt hinein, dass Jericho vermutlich in zwei Hälften geteilt wurde. Dies war nur eine kurze Vorführung dessen was sie tun können. Wir sollen ihm genauso wie unseren Müttern glauben, dass wir das Gesamtpaket am Samstag bei Full Gear bekommen werden. Die Fans chanten derweil „Asshole“. Ethan Page muss darüber lachen und teilt uns mit, dass sie nicht nur bei Full Gear gewinnen werden. Sie werden auch sicherstellen, dass Dan Lambert Chris Jericho pinnen werden. Ethan Page korrigiert sich und geht noch einen Schritt weiter. Dan Lambert wird sogar dafür sorgen, dass Chris Jericho aufgeben wird. Daraufhin fordert Ethan Page von Dan Lambert, dass er Jericho in die Walls of Jericho nimmt. Mit Vergnügen setzt Dan Lambert die Walls of Jericho an. Jericho verzerrt sein Gesicht vor Schmerzen, gibt allerdings nicht auf. Erst als Scorpio Sky seine Hand greift und sie mehrmals auf die Matte schlägt. Dan Lambert lässt nicht locker und erklärt uns, dass es sich bei der Walls of Jericho um einen Boston Crab handelt. Bei Championship Wrestling from Florida hat der wahre Rocky Johnson (Vater von The Rock) den Move schon 1975 gezeigt. Ethan Page brüllt uns an, dass wir hier die größte Ansammlung von Talenten in All Elite Wrestling sehen können. Dan Lambert posiert über Chris Jericho noch ein wenig.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach einer weiteren Werbepause kommt Dr. Britt Baker D.M.D. In die Arena. Ihr folgen Rebel und Jamie Hayter. Zusammen treffen sie nun auf Tay Conti, Anna Jay und Thunder Rosa.


    Trios Tag Team Match

    Tay Conti, Anna Jay & Thunder Rosa besiegen Dr. Britt Baker D.M.D., Jamie Hayter & Rebel via Pinfall von Tay Conti an Rebel nach einem DDTay – [7:00]


    Nach dem Match richtet Tay noch einige Worte in Richtung Britt Baker, die sich ihren Titel schnappt und die Arena verlässt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird ein Video zum Viertelfinalmatch im TBS Championship Turnier zwischen Kris Statlander und Ruby Soho eingespielt. Letztere teilt Kris mit, dass sie bereits vor ihrer Ankunft bei AEW großen Respekt von Kris hatte. Als sie hergekommen, hielten sie sich den Rücken frei. Kris teil uns mit, dass sie leider beide wussten, dass sie sich irgendwann als Gegnerinnen im Ring gegenüberstehen werden. Ruby teilt uns mit, dass Respekt nichts mehr wert ist, nun da es um den Titel geht. Für Kris Statlander ist die Zeit gekommen. Sie stellt sich als größter Alien der Galaxie vor und ist sich sicher, dass sie unsere Anführerin wird.


    Der Entrance Song vom Jungle Boy wird eingespielt, der unter dem Mitgesang der Fans zum Ring kommt. The Acclaimed kommen heraus. Max Caster beleidigt Jungle Boy in einem Rap. Anthony Bowens erklärt uns, dass The Acclaimed angekommen ist.


    Singles Match

    Jungle Boy besiegt Anthony Bowens (w/ Max Caster) via Submission in der Snare Trap - [10:07]


    Während Jungle Boy noch mit den Fans feiert, kommt plötzlich Bobby Fish zum Ring gerannt und attackiert ihn. Er verpasst ihm u.a. einen Exploder Suplex in die Ringseile, ehe Luchasaurus und Christian Cage herauskommen und ihn vertreiben können.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird ein Hype Video zum AEW World Championship Match eingespielt. 'Hangman' Adam Page teilt uns mit, dass er letztes Jahr mitansehen musste wie seine Freunde die AEW World Tag Team Championship und die AEW World Championship gewannen. Er stand in der Distanz und konnte nur zugucken. Jim Ross teilt uns mit, dass der Hangman eine Menge Rückschläge erleiden musste. Excalibur meint, dass man nur eine begrenzte Anzahl zum Scheitern besitzt, ehe man an seinen eigenen Ansprüchen zerbricht und ehe es die Ansprüche der Fans von dir selber zerbricht. Taz erklärt, dass die Leute eine lange Zeit auf dieses Match warten mussten. Kenny Omega kommt endlich zu Wort und gibt uns bekannt, dass er nie viel in Hangman gesehen hat. Daher passt es auch so gut zwischen ihm und den Fans, da diese mehr im Hangman sehen können, als er es jemals tat. Hangman ist sich sicher, dass er bei Full Gear die AEW World Championship gewinnen kann. Der prestigeträchtigste Titel im Pro Wrestling und der Titel den er alles andere in dieser Welt vorzieht. Er glaubt nicht, dass sich irgendetwas besser anfühlen könnte. Kenny Omega resümiert, dass er niemals große Matches verliert, während es beim Hangman gegenteilig ist. Daher hat Hangman keine Chance.


    Im Anschluss wird in den Backstagebereich geschaltet. Dort hat sich die Super Kliq versammelt, die Brandon Cutler hinter der Kamera fragt, ob alles vorbereitet ist. Nick Jackson erhebt das Wort und fragt uns wie gut es war, dass Jungle Boy der Arsch versohlt wurde. Matt freut sich darüber, ehe Adam Cole das Wort erhebt, da er mit den Bucks darüber reden wollte. Insbesondere für „ihn“. Er kennt ihn schon seit langer, langer Zeit, daher möchte er ihnen nun Bobby Fish vorstellen. Bobby Fish kommt ins Bild. Matt teilt Adam mit, dass er ihnen Bobby Fish nicht vorstellen muss. Sie kennen Bobby sehr gut. Er weiß, dass Bobby ein Neuankömmling bei AEW ist, daher möchte er nur eine Sache klarstellen. In AEW gibt es keinen Disput. Es ist die Ära der Elite und der Super Kliq. Doch wenn einer seiner guten Freunde in Adam Cole sich dafür verbürgt, dass jemand wirklich in Ordnung ist, dann sind sie es auch. Adam Cole bekommt eine Idee und teilt Bobby Fish mit, dass er doch in 2 Tagen gegen Jungle Boy antreten könne, um für noch mehr Schaden zu sorgen. Er bittet ihn nur um einen Gefallen. Er soll ihnen noch etwas von Jungle Boy übrig lassen, damit sie bei Full Gear wirklich den Job beenden können. Bobby stimmt dem zu. Adam Cole klatscht mit ihm ab und teilt ihm mit, dass er wusste, dass man sich auf ihn verlassen kann. Daraufhin verschwindet Matt aus dem Bild und teilt Brandon Cutler mit, dass er abbauen kann und sie verschwinden können.


    Es wird ein Rückblick zur Fehde zwischen CM Punk und Eddie Kingston eingespielt. Taz ergreift das Wort und bezeichnet Eddie als rücksichtslosen Kämpfer. Er wurde dafür gezüchtet und glaubt tief ans Kämpfen. Nichts ist ihm jemals in den Schoß gefallen. Excalibur kommt zu Wort. Als CM Punk ein aufstrebender Star in der Szene war, war Eddie Kingston nur ein Anfänger. Eddie war jemand, der für andere Leute auf seinem Rücken für Punk getragen hat. Das soll aber nichts über Eddie Kingston aussagen, sondern lediglich aufzeigen, wo er in der Rangfolge stand. Jim Ross gefällt die Motivation von Eddie, daher hat er CM Punk geraten, dass er sich nicht in einen Brawl einlassen sollte und stattdessen versuchen sollte Eddie mit seinen wrestlerischen Fähigkeiten zu besiegen, um schleunigst wieder raus aus dem Ring zu kommen.


    Zum nächsten Match des Abends kommt Wheeler Yuta zusammen mit Orange Cassidy und Chuck Taylor zum Ring. Wardlow folgt, sodass das Match angeläutet werden kann.


    Singles Match

    Wardlow besiegt Wheeler Yuta (w/ Orange Cassidy & Chuck Taylor) via Pinfall nach einem Rising Knee Strike – [2:14]


    Wardlow verlässt nach seinem Sieg den Ring, während sich Orange Cassidy und Chuck Taylor um Wheeler Yuta kümmern. Plötzlich kommen Isiah Kassidy und The Blade vom Hardy Family Office in den Ring und attackieren die beiden. Matt Hardy, der sich das Geschehen aus der ersten Reihe angeguckt hat, kommt hinzu und bringt einen Stuhl in den Ring. Er übergibt Isiah ein Handy und verlangt von ihm, dass er ein Video dreht. Dieser hält die Kamera drauf, als Matt Hardy den Stuhl in den Magen von Orange Cassidy rammt und ihm den aufgeklappten Stuhl um den Kopf legt. Er bringt Orange Cassidy in Position und vollführt den Twist of Fate gegen Orange Cassidy. Dieser krümmt sich vor Schmerzen und fässt sich an den Hals, während das Hardy Family Office noch einige Worte an ihn richtet.


    Nach einer Werbepause, wird sofort auf den Parkplatz geschaltet wird. Die Kommentatoren erklären uns, dass es während der Werbepause zu einer Auseinandersetzung zwischen CM Punk und Eddie Kingston gekommen ist. Sie müssen von Offiziellen und anderen Wrestlern zurückgehalten werden.


    Es wird zurück in die Arena für das nächste Match geschaltet. Dante Martin und Lio Rush kommen zum Ring. Ihnen folgen Matt Sydal und Lee Moriarty. Uns werden in einem Rückblick die bisherigen Matches zw. Matt Sydal und Dante Martin eingespielt.


    Tag Team Match

    Dante Martin & Lio Rush besiegen Matt Sydal & Lee Moriarty via Pinfall von Dante Martin an Lee Moriarty nach einer Moonsault Press – [10:27]


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird ein Promo Video zum Finale des AEW World Championship Eliminator Turniers bei Full Gear eingespielt. Miro kommt zu Wort und teilt Bryan mit, dass es nichts persönliches zwischen ihnen ist. Einigen bedeutet er sehr viel. Für ihn ist er nichts und nur ein weiterer Körper der zwischen ihm und seiner Frau steht. Bryan soll ihm sagen, ob er seinen Gott kennt, denn Miro weiß immer noch nicht, ob er ihn segnen will oder ihm nur ein Scherz spielen will. Ist er bereit seinen schlechten Nacken gegen den von Bryan einzutauschen? Miro braucht dieses Turnier. Er braucht den World Title um seine Schultern und den World Champion unter sich. All das wird passieren, aber nicht weil ihm sein Gott gesegnet hat, sondern weil er ihn fürchtet. Genauso sollte es Bryan geben. Bryan meinte, dass er hergekommen ist, um sich lebendig zu fühlen, dabei sollte er verstehen, dass er einen Mann herausfordert, den den Sieb bedient. Es ist nichts persönliches. Miro teilt Bryan mit, dass er sich nur von seiner Frau verabschieden muss, damit Miro seine wieder begrüßen kann.


    Zurück im Indiana Farmers Coliseum kommt Dax Harwood zusamen mit Tully Blanchard für sein Match gegen PAC zum Ring. Die Kommentatoren teilen uns mit, dass alle anderen Wrestler vom Ring verbannt wurden. Es folgt PAC, der entschlossen zum Ring kommt.


    Singles Match

    PAC besiegt Dax Harwood (w/ Tully Blanchard) via Submission im Brutalizer - [13:59]


    Nach dem Match lockert PAC den Griff nicht, woraufhin Cash Wheeler in den Ring gestürmt kommt und PAC attackiert. Tully Blanchard kommt hinzu und hält PAC unten, während Cash auf ihn eintreten kann. Plötzlich geht das Licht in der Arena aus und ein großer Jubel ertönt. Als die Halle wieder im Licht erstrahlt stehen Andrade El Idolo und Malakai Black im Ring. Zusammen gehen sie mit FTR weiter auf PAC los, was den Fans weniger gefällt. Jubel ertönt erneut, als die Lucha Brothers zusammen mit Alex Abrahantes zum Ring gesprintet kommen. Cody Rhodes macht sich durch die Zuschauerreihen ebenfalls auf dem Weg zum Ring. Dort macht sich Chaos breit. Brawls brechen zwischen den Lucha Brothers und FTR, sowie zwischen Andrade El Idolo und PAC aus. Cody ist im Ring angelangt und geht auf Malakai Black los. Die Fans jubeln den Kämpfen zu, an deren Ende die Faces die Heels aus dem Ring schmeißen können. Die Beteiligten liefern sich einen kurzen Staredown.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren werfen einen Blick auf die nächsten Shows. Bei Rampage wird es zum Aufeinandertreffen zwischen Jungle Boy und Bobby Fish kommen. Es wird zu einem Lumberjack Match zwischen Orange Cassidy und Matt Hardy kommen. Außerdem läuft im Anschluss an Rampage die Countdown Show von zu AEW Full Gear.


    Bei Full Gear werden wir im Buy-In ein Tag Team Match zwischen Nyla Rose und Jamie Hayter gegen Thunder Rosa und Hikaru Shida zu sehen bekommen. Beim PPV treffen dann CM Punk und Eddie Kingston aufeinander. Es wird zum Finale des AEW World Championship Eliminator Turniers kommen. Dort werden sich Miro und Bryan Danielson gegenüberstehen. Der Minneapolis Street Fight zwischen dem Inner Circle und den Men of the Year und dem American Top Team steht ebenfalls auf dem Programm. Dr. Britt Baker D.M.D. wird ihre AEW Women's World Championship gegen Tay Conti aufs Spiel setzen. Die AEW World Tag Team Championship wird in einem Match zwischen den Lucha Brothers und FTR ausgefochten. Es wird zu einem Falls Count Anywhere Match kommen, in welchem es die Super Kliq mit dem Team um Jungle Boy, Luchasaurus und Christian Cage zu tun bekommt. Weiterhin wird es zu einem heißersehnten Match zwischen Darby Allin und MJF kommen.


    Dazu wird eine Vignette eingespielt. Excalibur teilt uns darin mit, dass MJF nicht oft die Wahrheit erzählt, doch als er uns die 4 Säulen von AEW nannte, lag er richtig. Es sind 4 Mann die defacto hier in AEW groß geworden sind. Sie repräsentieren die nächste Generation an World Champions. MJF teilt uns mit, dass die Säulen mittlerweile zum Kanon geworden sind. Jim Ross bezeichnet MJF als Wahrsager. Er hat gute Werbeslogans, doch muss er es auch beweisen. Es wird ein brennendes Auto gezeigt. Darby Allin sitzt davor und teilt MJF mit, dass er sein wahres Gesicht bereits sehen konnte. Ein dämlicher Schal und ein verschmitztes Lächeln. Tony Schiavone meint, dass MJF nur denkt, dass er derjenige ist, der diesen Ort regieren darf und daher will er Darby Allin unterdrücken. Darby meint, dass Leute wie MJF immer versuchen in den Kopf anderer zu gelangen. Als er sagte, dass man ihn nicht mental brechen könnte, dann meinte er das auch so. MJF ist sich bewusst, dass Darby unberechenbar ist, wenn die Ringglocke ertönt. Taz ist überzeugt, dass Darby gewalttätige Gedanken hat, aber höchst intelligent ist. MJF meint, dass Darby gut darin ist Dame zu spielen. Er ist dagegen gut darin Schach zu spielen. Für Jim Ross wird es aufs Herz und die Leidenschaft ankommen und die besitzt Darby Allin. MJF ist sich sicher, dass seine Psychospiele Erfolg hatten und Darby sich am Samstag auf nichts anderes konzentrieren wird, als zu versuchen ihn zu verletzen. Stattdessen sollte er sich darauf konzentrieren ihn zu besiegen. Darby meint, dass MJF damit falsch liegt. Er wird MJF „outwrestlen“, wenn er das will. Daher soll er ruhig versuchen ihn mit einem Headlock Takeover zu besiegen.


    Die Kommentatoren gehen auf die weitere Card bei Full Gear ein. Es ist ein weiteres Match offiziell angesetzt wurden. In einem Tag Team Match werden Cody Rhodes und PAC auf Malakai Black und Andrade El Idolo treffen. Zudem wird es im Main Event zum Match um die AEW World Championship zwischen dem amtierenden Titelträger Kenny Omega und seinen Herausforderer 'Hangman' Adam Page kommen. Hierzu wird nun die Vertragsunterzeichnung folgen. Die Elite und die Dark Order wurden dafür aus dem Indiana Farmer's Coliseum verbannt. Die Abreise beider Fraktionen wird uns eingeblendet.


    Die Kommentatoren geben zu Tony Schiavone ab, der im Ring steht. Dort ist bereits ein langer Tisch aufgebaut, an dessen Ende jeweils ein Stuhl platziert wurde. Tony Schiavone teilt uns abermals mit, dass die Elite und die Dark Order von dieser Vertragsunterzeichnung verbannt wurden. Er teilt den anwesenden Fans mit, dass sie nun den Vertrag für das AEW World Championship Match am Samstag Abend bei Full Gear kommenn werden. Dazu begrüßt er zunächst den Herausforderer 'Hangman' Adam Page, der begeistert von den Fans empfangen wird. Im Ring angekommen begrüßt der Hangman Tony Schiavone. Dieser begrüßt nun den amtierenden AEW World Champion Kenny Omega, der selbstbewusst auf die Entrance Stage kommt und seinen Titel in die Höhe hält. Er begibt sich zum Ring und platziert den Titel vor sich auf dem Tisch, ehe die beiden Kontrahenten Platz nehmen und Tony Schiavone das Wort ergreift. Er will nicht viele Worte über diesen Titel verlieren, da jeder weiß, dass dies der größte Singles Titel in AEW ist. Tony Schiavone fragt sich, ob der Herausforderer als erstes unterschreiben soll, oder doch der Champion. Schließlich entscheidet er sich für den Herausforderer und gibt Hangman den Vertrag. Laute „Cowboy Shit“ Chants ertönen. Hangman blättert durch den Vertrag und ergreift das Wort bevor er seine Unterschrift unter den Vertrag setzt. Er teilt uns mit, dass er nach all dieser Zeit nicht weiß, was es noch zu sagen gibt. Je schneller er den Vertrag unterzeichnet, desto schneller kommt er zu Full Gear, um Kenny dort zu schlagen und AEW World Champion zu werden. Dies wird mit großem Jubel der Fans quittiert. Der Hangman setzt seine Unterschrift unter dem Vertrag.


    Tony Schiavone nimmt den Vertrag und legt ihn Kenny Omega vor, während die Fans weiterhin „Cowboy Shit“ chanten. Kenny setzt zur Unterschrift an, stoppt und lächelt stattdessen. Er ergreift ebenfalls das Wort. Er wünschte, dass er denselben Enthusiasmus wie Hangman und diese „wunderbaren“ Fans teilen könnte. Dafür wird er ausgebuht. Kenny fährt unbeirrt fort und teilt dem Hangman mit, dass er etwas traurig ist, da sie einst Freunde und Partner waren. Als Mitglieder der Elite waren sie wie eine Familie. All das war für ihn gedacht. Wären da nicht seine Unsicherheiten und sein Versagen gewesen. Die Fans buhen Kenny erneut aus. Kenny spricht den „Cowboy Spirit“ an. Die Fans lieben das, ist es nicht so? Kenny meint, dass der Hangman es selber schon ganz gut gesagt hat. Wenn man vom Pferd fällt, steigt man wieder in den Sattel. Kenny wünschte sich nur, dass die Kameras die Realität eingefangen hätten. Das war niemals der Hangman, sondern sie, die ihn aus dem Dreck aufgeholfen haben und ihn wieder in den Sattel gesetzt haben. Immer und immer wieder. Alles nur, um diesen Leuten das zu geben, was sie dachten, dass sie es bekommen wollen. Nämlich „Cowboy Shit“. Kenny fragt sich, wieso er das getan hat. Sogar dann noch, als er ihnen den Rücken zugekehrt hat und ihnen eine Absage erteilte, als sie ihn zurück in die Elite eingeladen haben. Man soll ihn verrückt nennen, doch der Grund lag darin, dass er ein kleines bisschen von sich selber in dem Hangman gesehen hat. Damit lag er vollkommen falsch. Was für eine Enttäuschung.


    Der Hangman ergreift das Wort. Kenny spricht viel über seine Unsicherheiten und sein Versagen und vielleicht hat er damit recht, doch wenn er so darüber nachdenkt, fällt ihn ein weiterer Tag Team Partner von Kenny Omega ein, von dem er einst dachte, dass er sich nicht mit ihm messen könnte. Ein großes Raunen geht durch das Publikum. Hangman fährt fort. Er sieht nun auf die andere Seite des Ringes und kann ihn erblicken. Die „Best Bout Machine“. Der „Wrestling God“. Der Mann, der seit fast einem Jahr der AEW World Champion ist. Man kann wohl sagen, dass Kenny ihn mittlerweile übertroffen hat. Kenny stimmt dem zu. Hangman meint, dass ihm Kenny über die Jahre viele Lügen erzählt hat. Er meinte zu ihm, dass er nicht gut genug wäre. Er teilte ihm mit, dass er ihn nicht schlagen könnte und er ließ ihn einfach flach auf sein Gesicht fallen. Die größte Lüge ist allerdings im letzten Jahr bei Full Gear geschehen. Als er ihn geschlagen hat, beugte er sich über ihn und teilte ihm mit: „Guter Job, Hanger. Ich bin Stolz auf dich.“ Das war kein Stolz, sondern Angst! Kenny wollte nicht, dass er denselben Schmerz der Niederlage spüren musste, die er einst zu spüren bekam. Er wollte nicht, dass sich das Feuer in Hangman entfacht, damit dieser sich nicht beweisen und erlösen kann. Kenny wollte nicht, dass Hangman zu dem wird was er schon war. Doch das wird er am Samstag werden, wenn er Kenny geschlagen hat. Dann wird er der AEW World Champion sein. Ein großer Jubel bricht in der Arena aus. Hangman lässt das Mikrofon fallen, während Kenny das Wort erneut ergreift und ihm mitteilt, dass er wohl etwas missverstanden hat. Alles was er getan hat, tat er aus der Notwendigkeit heraus. Ob er ihm glaubt oder nicht, er tat es weil er sich um ihn gesorgt hat. Er wollte, dass er an der Stirnseite dieses Tisches steht, damit der Hangman sein Potential ausschöpfen kann. Kenny weiß nicht, ob sie jemals wieder Freunde werden können und ob sie jemals wieder ein Team bilden werden. Eine Sache steht aber fest. Er will, dass sie sich hier und jetzt die Hände schütteln. Nur ein letztes Mal. Daraufhin streckt er dem Hangman seine Hand entgegen, während erneut ein Raunen durchs Publikum geht. Kenny will, dass sie beim PPV alles geben und streckt ihm erneut die Hand entgegen, als ein Kameramann durchs Bild läuft.


    Hangman geht auf Kenny zu und schüttelt ihm die Hand. Sie gucken sich kurz in die Augen, ehe Kenny sich abwendet und abermals das Mikrofon greift, um Hangman mitzuteilen, dass er gute Arbeit geleistet hat und er Stolz auf ihn ist. Die Fans buhen ihn dafür aus, während Kenny sich auf den Weg macht den Ring zu verlassen. Plötzlich rennt der Kameramann auf den Hangman zu und schlägt ihm die Kamera an den Hinterkopf. Hangman geht zu Boden, was zu einem Lachen von Kenny Omega führt. Die Fans sind entsetzt, als sich der Kameramann zu erkennen gibt. Es handelt sich um niemand Geringeres, als Don Callis. Kenny macht sich lustig und entschuldigt sich beim Hangman. Es war leider notwendig. Eigentlich liebt er ihn ja. Er tat es nur aus Liebe. Don Callis reißt sich derweil den angeklebten Bart ab, während die Fans nur am buhen sind. Kenny greift sich den Vertrag und teilt Don mit, dass es niemand erahnt hat. Don ergreift das Wort und teilt uns mit, dass der größte Trick, den der Teufel jemals hervorgezaubert hat, war die Fähigkeit die Welt vergessen zu lassen, dass er existiert. Seit 6 Wochen hat er sich zu Hause versteckt. Kenny hält den blutigen Kopf vom Hangman in die Kamera. Don fragt uns, ob so jemand aussieht, der bereit ist den World Title zu gewinnen. Kenny fährt über die blutige Wunder vom Hangman und unterschreibt mit dessen Blut den Vertrag. Sie werfen Hangman zu Boden und mit dem Bild der blutüberströmten Herausforderers endet die letzte Dynamite Ausgabe vor Full Gear!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

    6 Mal editiert, zuletzt von EdgeGF ()

  • A N Z E I G E
  • Historischer Moment: Rocky Romero erwähnt Okada. Gut dass ich dafür nicht wach geblieben bin ^^

    There are no booking mistakes, only happy little accidents. This is my yard now.


    Die Weltrangliste des Berufsringkampfs:


    1. Roman Reigns – 2. Brock Lesnar – 3. Takagi Shingo – 4. Big E – 5. Okada Kazuchika – 6. Adam Page – 7. Bryan Danielson – 8. CM Punk – 9. Drew McIntyre – 10. Edge – 11. Goldberg – 12. Seth Rollins – 13. Will Ospreay – 14. Naito Tetsuya – 15. Bobby Lashley – 16. Randy Orton – 17. Zack Sabre Jr. – 18. Nakajima Katsuhiko – 19. Moose – 20. Tanahashi Hiroshi

  • Viel hätte man eh nicht erwarten sollen, da eine Woche vor dem PPV kein Okada in Person auftauchen würde. Wenn das geschieht, dann macht es mehr Sinn es nächste Woche zu bringen. Diese Woche hat man eine Grundlage für weitere Entwicklungen am Wochenende geschaffen. Mit den Best Friends, die nun Mitglieder von Chaos sind und nicht bei Full Gear eingeplant sind, könnte man über einen Auftritt bei New Japans Battle in the Valley spekulieren. Das dort irgendetwas zw. Okada und Ospreay passieren wird, liegt nahe. Ospreay hat sein United Emprie bei sich. Alleine oder nur mit Rocky Romero an seiner Seite wäre Okada aufgeschmissen, sodass man diese Entwicklungen sofort verbinden könnte. Irgendeinen Sinn muss es hinter der Aufnahme geben, von daher halte ich es für ein realisitisches Szenario. Wie es dann weiter geht wird sich zeigen. Aber potentiell bestünde die Möglichkeit, dass Okada auch mal bei Dynamite vorbei schaut. Entweder um selber eine kurze Fehde zu starten, oder Ospreay im Schlepptau zu haben, sodass man sogar Ospreay vs. Orange Cassidy für eine Dynamite/Rampage Ausgabe aufbauen könnte. Wie auch immer, wenn etwas geplant ist, dann bietet sich eine Ausgabe nach dem PPV mehr an, als eine Ausgabe vor dem PPV, in der man eher den Fokus auf die letzten Entwicklungen zum PPV hin vornehmen sollte.

  • Hatte mich auch die Tage etwas gewundert, dass kein Best FRiend auf der Full Gear-Card auftaucht. Nicht mal Cassidy in einem Dark-Match.

    Wird Zeit, dass Trent wieder kommt. Notfalls ihn dann mal länger mit OC teamen lassen und da mal die Titel landen lassen :)

    Look into my eyes.. look into my eyes.. and see the fatality, see the hopelessness, see the despair that is your future. (Raven; 1998)

  • Richtig gute Go Home Show. Jedes Match wurde noch einmal aufgebaut und die Matches waren auch stark. Vor allem Lio und Lee haben mich überrascht. Von beiden habe ich bisher kaum was gesehen, das war richtig stark. Lio nervt zwar trotzdem, aber im Ring ist das schon stark.


    Und der Chant für Lee war auch geil.


    Auch Page und Omega hat man endlich wieder Feuer rein gebracht. Natürlich wäre da noch mehr gegangen, aber durch das Hype Video und dem End Segment hat man es wieder geschafft mehr Hype bei mir zu entfachen.


    Einziger Kritikpunkt. Orange gegen Hardy soll endlich vorbei sein. Bei Rampage passt es perfekt hin und danach sollte endlich Schluss sein oder es führt noch zu etwas (Broken Matt).

    Energie Cottbus, diese Liebe stirbt nie!
    PSN: AkkusFCE
    Vorher bekannt als Riou.

  • Ich fand das letzte Segment genial aufgebaut.

    Habe mehrfach währenddessen gedacht " Oh Mann was macht denn die Regie da Heute, ständig der eine Kameramann im Bild" ^^

    Der "Brock Lesnar Guy" im Hintergrund hat ihn die ganze Zeit beobachtet.

    Hab da verstärkt drauf geachtet, der hat sich sicherlich auch gedacht, was macht der zweite Kameramann im Ring.


    Übrigens wer enttäuscht ist keinen Okada Kazuchika gesehen zu haben, möge sich noch etwas gedulden.

    Bin mir ziemlich sicher, dass wir in den nächsten Wochen mehrere New Japan Superstars sehen werden.

    Ospreay, KENTA, Okada, Ishii und Jay White sind allesamt nicht für eine Show der World Tag League/Best of the Super Jrs. gebooked und sie verweilen ja auch alle (bis auf KENTA) am Wochenende in den Staaten. Eventuell bleiben sie etwas länger...

    Okada könnte Kenny fordern, KENTA attackiert Punk, Ishii gegen Danielson wäre eine epische Schlacht.

    Es gäbe so viele Möglichkeiten... :money:

  • Ordentliche letzte Ausgabe vor Full Gear.


    Das Contract Signing hat man stimmig aufgezogen und Don Callis hat man nach seiner kurzen Abwesenheit gut zurückgebracht. Dachte erst es wäre nur Nakazawa. ^^


    Okada war dann doch nicht anwesend aber der Grundstein für einen künftigen Auftritt wurde gelegt mit CHAOS. Vor Full Gear wäre Okada auch etwas unpassend gewesen und hätte nur unnötig einigen das Spotlight genommen, da man ihn sowieso nciht bei PPV einsetzen kann. Danielson vs. Romero war ansonsten ein klasse Match. Romero hat hier gut abgeliefert, der ohnehin immer etwas unterschätzt wird,


    Match der Show war für mich Dante & Lio Rush vs. Sydal & Lee Moriarty. Starkes Highspeed Match. Vorallem wenn Dante und Lee zu Werke gingen ging es gut ab. Lio Rush scheint auch wieder mehr Bock zu haben und zeigte eine gute Leistung. Hab ihn zuletzt bei GCW vor paar Wochen gesehen und da erschien er mir gelangweilt und behäbig. Hier dann das Gegenteil, gut. Das Match machte Spaß.


    Im Women's Tag Match hat man Baker vs. Rosa schon mal angteast, ohne dabei zu viel vorwegzunehmen. Das Match war dann auch überzeugend und man darf gerne öfter mal 6-Woman Matches bei Dynamite bringen.


    Dan Lambert erklärt in der Walls of Jericho eben schnell die Geschichte zum Boston Crab, herrlich. ^^ Guter klassischer Beatdown am Inner Circle und ein letzter gelungener Aufbau für das PPV Match.


    Punk und Kingston bekamen es noch verbal im Parking Lot zu tun. War ok soweit, wenn auch etwas zu wenig und zu kurz.


    Fish findet zu einem alten UE Buddy Adam Cole zurück. Das passt natürlich.


    Warrdlow durfte noch Yuta squashen. So bleibt er präsent und der Turn gegen MJF ist wohl nur eine Frage der Zeit.

    Best Friends und Hardys Leute fand ich dann etwas unnötig. Zumindest kommt das OC/Hardy Match nicht auch noch auf die PPV Card und findet bereits bei Rampage statt.

  • Liebe die Crowd Reaction bei Hangmans Referenz an Ibushi. Die AEW fordert ihr Publikum und behält damit immer wieder Recht.

    Das Tag Match war für mich das MOTN, perfekte Mischung aus Spots und Storytelling mit tollen Performances von Rush und Moriarty. Und das hatte noch nicht einmal etwas mit Full Gear zu tun...

  • Kann jemand vielleicht den Bezug zu CHAOS und den genannten Japanern und Ospreay kurz erklären?


    Ich verfolge AEW zwar recht regelmäßig, scheine da aber ein paar Lücken zu haben bzw. in den letzten Folgen Dynamite und Rampage einiges verpasst zu haben. Oder wurde diese Story andernorts (BTE, Youtube, andere Ligen) mehr aufgebaut?

  • Kann jemand vielleicht den Bezug zu CHAOS und den genannten Japanern und Ospreay kurz erklären?


    Ich verfolge AEW zwar recht regelmäßig, scheine da aber ein paar Lücken zu haben bzw. in den letzten Folgen Dynamite und Rampage einiges verpasst zu haben. Oder wurde diese Story andernorts (BTE, Youtube, andere Ligen) mehr aufgebaut?

    Das war nur eine Spekulation meinerseits. In NJPW wurde die IWGP Heavyweight Championship und die IWGP Intercontinental Championship zur IWGP World Heavyweight Championship vereint. Will Ospreay gewann diesen Titel von Ibushi, musste ihn aufgrund einer Verletzung aber abgeben. Shingo Takagi und Kazuchika Okada traten um den vakanten Titel an. Shingo gewann und hält den Titel seitdem.


    Ospreay kam zurück, trat allerdings nur bei NJPW Strong in den USA an und proklamierte, der wahre Champion zu sein. Den G1 Climax konnte Okada gewinnen und erklärte für sich die Titelvereinigung für nichtig und sich zum einzig rechtmäßigen IWGP Heavyweight Champion, sodass wir Stand jetzt mit Shingo den offiziellen Titelträger haben, mit Ospreay einen inoffiziellen Titelträger und mit Okada einen selbst ernannten Titelträger mehr oder weniger haben, wobei Okada meines Erachtens jetzt auch nicht mit dem Titel rumäuft. Ich muss aber gestehen, dass ich seit dem Ende des G1 NJPW erstmal nicht weiter verfolgt haben, sodass es durchaus sein kann, dass ich bzgl. Okada etwas nicht ganz richtig verstanden habe.


    Okada wird gegen Shingo am 04.01. bei der ersten von 3 Nächten von Wrestle Kingdom antreten. Es ist ganz stark zu vermuten, dass Ospreay entweder an Tag 2 (05.01.) oder Tag 3 (08.01. in Yokohama) auf den Sieger des Matches treffen wird, um die Situation zu klären und man kann wohl erwarten, dass Okada im Falle eines Sieges die Titel wieder trennen wird oder zumindest die alte IWGP Heavyweight Championship wieder einführen wird.


    Wie auch immer, so waren in etwa die Entwicklungen und daraus resultiert meine Vermutung und auch die vieler anderer, dass Ospreay und Okada eine erste Konfrontation am Wochenende bei NJPW Battle in the Valley haben wird.


    CHAOS ist hierbei das Stable unter Führung von Okada, wobei CHAOS als solches nicht so präsent in den Shows wie andere Stables ist und eher ein Verbund an Faces darstellt. Für AEW kommt das neu und wurde erst seit gestern angeteast. Chuck Taylor und Trent sind 2 ehemalige Mitglieder von CHAOS.

  • Großer Freudenmoment, als ich das CHAOS-Handtuch gesehen habe. Für mich einfach die beste Gang bei New Japan und da Okada und Ishii am Wochenende in den USA sind, dürfte da doch noch mehr Platz in deren Schedule sein. Das Match zwischen Romero und Danielson war dann auch direkt entsprechend gut. Ich mag das Konzept, dass wir ein hochkarätiges Match pro Woche von Bryan Danielson geboten bekommen. Er zeigt damit, was für ein unglaubliches Juwel er ist.


    Die Backstage-Auseinandersetzung zwischen Kingston und Punk hätte ich vielleicht noch ausführlicher gestaltet, aber die Ansetzung ist einfach heiß, da passt das schon.


    Das große Finale fand ich wirklich gelungen und es hat noch einmal die Intensivität zurückgeholt, die in der Fehde zwischen Omega und Page steckt. Dieser klare Beweis, dass Kenny es nicht mit sich vereinen kann, Page als einen Gegner auf Augenhöhe zu sehen und dennoch schmutzige Tricks einsetzt, weil ihm doch auch bewusst ist, dass sein Title in Gefahr ist. Läuft!


    Durch das Finish vom PAC - Harwood-Match haben sie das neue PPV-Match zwischen Black und Idolo und PAC und Cody schön eingefädelt. Aus der Erzählung der letzten Wochen heraus, ist das Match gut aufgebaut und könnte ein Showstealer werden. Harwood sehe ich ganz gerne auch mal alleine im Ring, der macht sich in der Rolle nicht schlecht.


    Allgemein hat man ein optimales letztes Dynamite vor dem PPV hingelegt. Viele Stories wurden sinnvoll weitergeführt und zugespitzt. Da kann wenig schief gehen am Samstag, bei Rampage hoffe ich noch einmal auf Eddie und CM Punk am Mic.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E