A N Z E I G E

[NB] AEW Dark #116 Results vom 09.11.2021

  • AEW Dark #116

    09.11.2021

    Chaifetz Arena – St. Louis, Missouri

    Kommentatoren: Excalibur & Tazz


    Trios Tag Match

    The Gunn Club besiegen Dark Order (Evil Uno, Alex Reynolds, Colt Cabana)


    Singles Match

    Riho besiegt Heidi Howitzer


    Tag Team Match

    Too Fast Too Fuego besiegen Nick Comoroto & Aaron Solo


    Tag Team Match

    Inner Circle (Sammy Guevara & Jake Hager) besiegen Koko Lane & Luke Langley


    Trios Tag Match

    Best Friends (Chuck Taylor, Orange Cassidy & Wheeler Yuta) (/w Kris Statlander) besiegen Darian Bengston, Davey Vega & Camaro Jackson


    Singles Match

    Dante Martin (/Lio Rush) besiegt Frankie Kazarian


    Trios Tag Match

    Thunder Rosa, Ryo Mizunamei & Kris Statlander besiegen Emi Sakura, Jamie Hayter & Rebel (/w Lulu Pencil & Mei Ru


    Tag Team Match

    Matt Sydal & Lee Moriarty (/w Mike Sydal) besiegen 2Poin0


    Singles Match

    Nyla Rose besiegt Tootie Lynn


    Singles Match

    Andrade El Ídolo (/w Jose the Assistant) besiegt Warhorse


    Tag Team Match

    Ricky Starks & Powerhouse Hobbs (/w Hook) besiegen Dark Order (Alan "5" Angels & 10)


    Singles Match

    Tay Conti (/w Anna Jay) Miranda Gordy


    Singles Match

    Wardlow (/w Shawn Spears) besiegt Ryan Mantell


    Singles Match

    Darby Allin besiegt QT Marshall


    Trios Tag Match

    Jungle Boy, Luchasaurus & Christian Cage besiegen HFO (Matt Hardy, Isiah Kassidy & The Blade


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Lischen sagt:
    Ich red mit dir nie wieder über meine Brüste
    Fuck you – we are Essen

  • A N Z E I G E
  • Bei der Sendung haben sie sich ein bisschen selbst übertroffen. Da sind Matches dabei gewesen, die bei Rampage oder Dynamite auch geliefert hätten. Die kleinen Storyelemente zwischen Statlander und Ruby Soho sowie zwischen Martin und Lio Rush fand ich beide erfrischend, um der Sendung noch ein paar extra Facetten zu geben.

  • Ich kann verstehen wenn jemand Riho nicht ernst nimmt. Mir geht es mittlerweile auch so. Wenn sie gegen jemanden wrestlet der eine ähnliche Statur hat wie sie, dann passt das. Und ich finde auch dass sie eine klasse Wrestlerin ist, aber wenn sie gegen schwerere Damen ran muss, dann schaut dass für mich aus also ob ein Kind gegen einen Schläger kämpft.

  • Dark ist inzwischen eine unverzichtbare Lösung. Es macht deutlich, welche Qualität das Roster mittlerweile hat, wenn die Matches locker auf Augenhöhe mit TV-Matches sind. Der psychologische Effekt ist ja, dass für die Worker:innen keinen Unterschied macht, dass es eine Webshow ist, da das Drumherum das selbe ist. So kann man nahtlos für Dynamite und Rampage gebookt werden. So kann man wunderbar Gastwrestler:innen einladen und testen, wie sie aufgenommen werden und was sie in der Praxis vom AEW halten, ehe die Zusammenarbeit offiziell wird und man auch im TV eingesetzt wird. Ich hielt Dark lange für überflüssig, aber mittlerweile halte ich es für wertvoll, wenn mein Pro Wrestling Herz Futter braucht, ich neue Worker:innen kennenlernen will, sehen will wie Stars (z.B. Danielson) auf "kleiner" Bühne worken. Da es eine Webshow ist, kann man jederzeit jederorts schnell nachschauen bzw. zu den Matches skippen (danke Youtube für die Marker) die man sehen will. So wird die Auffassungsgabe weiter gefüttert und man hat mehr Identifikation bei den TV Ausgaben sowie bei den PPVs. Es gibt mehr Tiefe. Kann man damit befassen, muss man nicht. Es ist wie beim Fussball. Man verfolgt seinen Lieblingsverein. Man kann damit begnügen nur die Spiele via TV anzuschauen, oder man geht in die Tiefe und folgt den Verein auf Social Media, man geht zum Spiel, man folgt Trainingseinheiten, man verfolgt die Reservemannschaft, man verfolgt die Damenabteilung, man geht zu Mitgliederversammlungen, man tauscht in Vereinsforen darüber aus. Man kann, aber muss nicht. Man verpasst nicht das wesentliche, wenn man nur auf das Hauptprodukt konzentriert, aber man gewinnt nur, wenn man Nebenprodukte verfolgt.

    War. War never changes
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

  • Der Gunn Club schlägt nen Dark Order-Abriss?! oho 8-0

    Warum die zerpflückten Teams (Blade, Kassidy) im HFO-Einsatz für Hardy? Gibt es da Hintergründe?

    Look into my eyes.. look into my eyes.. and see the fatality, see the hopelessness, see the despair that is your future. (Raven; 1998)

  • Ich kann verstehen wenn jemand Riho nicht ernst nimmt. Mir geht es mittlerweile auch so. Wenn sie gegen jemanden wrestlet der eine ähnliche Statur hat wie sie, dann passt das. Und ich finde auch dass sie eine klasse Wrestlerin ist, aber wenn sie gegen schwerere Damen ran muss, dann schaut dass für mich aus also ob ein Kind gegen einen Schläger kämpft.

    Danke. Würde sie gegen das 9jährige Mädchen wrestlen gegen das Kenny Omega schon angetreten ist, könnte ich sie ernst nehmen. Aber gegen Frauen wie Nyla Rose oder Heidi Howitzer? Also ehrlich, das ist nicht ernst zu nehmen.


    Habe es auch schon nicht ernst genommen als Rey gegen Khali oder Big Show gewonnen hat.


    Ein Upset-Win vielleicht durch Eingreifen, Foreign Object oder Ablenkung, von mir aus. Aber in einem normalen One-On-One Match? Nope, nicht mit mir.

    There's a difference between Hatespeech and speech that you hate!


    Just because you feel offended doesn't mean you are right!

  • Klein gegen Groß One vs One kann schon funktionieren. Es kommt nur auf das Wie an.

    Was ich auch unglaubwürdig finde ist, wenn man ein Moveset wie Rhio hat und frei von physikalischen Gesetzen gegen jede Gewichtsklasse funktioniert. Damit tu ich schwer, da man die physikalische Logik nicht ausblenden kann. Man kann sich unterhalten fühlen ja, aber man wird gleichzeitig vor Augen gefüht, dass es erst recht choreographiert ist. Die Kunst in gutem Wrestling ist, die Choreographie so zu verpacken, dass es nicht direkt sichtbar wird.

    Mit dem richtigen Moveset können die Kleinen locker die Großen auswrestlen. Ringpsychologie und Technik in den Vordergrund stellen. Gezielt Körperteile z.B. Extremitäten angreifen, Abstand halten, Provozieren um Blöße herauszulocken, Submission Holds ansetzen, von mir aus auch Dirty sein (wie Augenpiekser, Finger verdrehen, auf Zehen/Finger stampfen, und und und.

    Da wäre selbst ein Marko Stunt gegen ein Brain Cage glaubwürdig. Gegen einen Hager dagegen nicht, der wäre selbst da der absolute Endgegner. ^^

    War. War never changes
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

  • So, ich habe jetzt auch mal einen Blick in das kritisierte Riho-Match geworfen.

    So dramatisch unrealistisch finde ich es nicht, gut war es allerdings auch nicht.

    Ich fange mal am Ende an: Ihre viel stärkere Gegnerin dominiert sie, kommt von oben mit einem Splash, Riho weicht aus, Heidi kracht voll mit der Vorderseite auf den Ringboden. Davon kann man schon benommen sein, sie hält sich ja auc das Gesicht. Dann der Double Foot Stomp vom obersten Seil. Ist ein akzeptierter Finisher, mit dem Kevin Sullivan von vor 30 Jahren gewonnen hat, der ja auch nicht die größte Masse hatte. Wenn schon der Big Splash vom Warrior oder Honas Hämorrhoidendrop so tödlich sind, passt das schon.

    Problematischer fand ich da andere Momente im Match: Eine Headscissor leitet in den 619 über. Dumm nur, dass ihre Gegnerin sich mitten im Ring fallen lassen hat und sich dann völlig sinnlos in 619-Position in die Seile legt, ohne einen Grund zu haben, so fertig zu sein. Und dann später der Splash in die Ecke mit dem Hintern in Rihos Gesicht. Bzw. 10 cm entfernt, und das gut im Bild zu sehen.


    Also: wenn man es gut verkauft, geht das schon. Das war hier nur teilweise der Fall. Und sooo groß wie ein Great Khali war ihre Gegnerin hier auch nicht.

  • Für mich ist Dark mittlerweile klar die C Show vor Elevation.

    Taz und Excalibur sind Gold am Pult, finden genau die Balance zwischen Play by Play, worker over bringen und herrlichem Nonsense.

    Auch die Card konnte sich sehen lassen.

    Auffällig fand ich:

    -Der Gunn Club hat ein schreckliches Theme

    -Wardlow braucht einen anderen Finisher, dieser Kick im Turnbuckle hat ja mal gar keinen Impact

    -Bei Tay Contis Entrance kriegt man sofort gute Laune

    -Ricky Starks wird unter Wert verkauft, der könnte zusammen mit Taz als Mouthpiece locker im TNT Bereich mitmischen, Sammy vs Starks bzw. Team Taz vs Inner Circle hätte doch was

    -Sammy im Ring zuzuschauen ist immer eine Freude, da sitzt alles

  • Nein, einfach nein. Es ist lächerlich, es bleibt lächerlich. Ich kann Riho null komma null ernst nehmen, nicht mal ansatzweise.

    Danke, wenigstens bin ich mit der Meinung nicht alleine. Allein wie sämtliche Moves keinerlei Impact haben...mit Abstand der schlechteste Double Foot Stomp aller Zeiten.

    Generell finde ich alle bisherigen Joshis bei AEW ziemlich schlecht (außer Shida). Aber sonst verstehe ich den Hype um die Joshis, primär Riho, absolut nicht.

  • Rey hat nie 1 vs. 1 gegen Big Show gewonnen, gegen Khali nur durch DQ.

    Der letzte Satz bezog sich auf Riho, das hätte ich vielleicht noch mal spezifizieren sollen, damit war nicht Rey gemeint.

    Purosaurus hatte ja geschrieben dass ihre Moves keinerlei Impact haben (ich finde selbst der Double Foot Stomp sieht nach nix aus), und deshalb ist Riho für mich auch nicht ernst zu nehmen.


    Es ging ja mal das Gerücht um, sie wäre nur Championesse gewesen, weil sie was mit Kenny Omega haben würde.

    There's a difference between Hatespeech and speech that you hate!


    Just because you feel offended doesn't mean you are right!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E