A N Z E I G E

WWE Friday Night SmackDown! Report vom 05.11.2021

  • Danke an Jiri Nemec für den Report!


    WWE Friday Night SmackDown!

    05.11.2021

    Ford Center @ Evansville, Indiana, USA (5000 Zuschauer)

    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    Die heutige SmackDown! Ausgabe wird von Roman Reigns eröffnet, der sich gemeinsam mit Paul Heyman und den Usos auf gewohnt gemächliche Art auf den Weg zum Ring macht. Während des Einzugs bekommen wir einen Rückblick auf die Vorwoche serviert, wo Xavier Woods Kofi Kingston zum Ritter schlug und die beiden im Main Event der Show dann gegen die Usos ein Tag Team Match gewannen.


    Letzte Woche war der Tribal Chief nicht bei SmackDown!. Wenn man Brock Lesnar zerschmettert, nimmt man sich auch mal einen Tag Urlaub. Die Leute haben ihm vorgeworfen nicht da zu sein, doch jetzt ist er wieder hier. Er hatte eine tolle Woche, er hat den Urlaub genossen, lief nackt durch die Gegend, was seiner Frau gefiel. Doch nicht jeder hatte eine gute Woche. Brock Lesnar beispielsweise wurde suspendiert und hat eine Strafe von 1 Millionen Dollar bekommen. Aber neben Brock Lesnar hatte noch jemand eine schlechte Woche. Paul Heyman soll dazu was zu erzählen. Er stammelt etwas bezüglich Kayla Braxton, doch darauf möchte Roman Reigns nicht hinaus. Heyman erklärt, dass die Usos ein Non-Title Match gegen New Day verloren haben. Das macht Roman Reigns sauer. Er möchte wissen, welcher der beiden Usos verloren hat. Diese zeigen mit dem Finger gegenseitig auf sich, doch am Ende stellt sich Jimmy doch. Er wird heute Abend für Rache sorgen und dafür, dass New Day akzeptieren, wer hier der Tribal Chief ist.


    Die Musik von The New Day unterbricht und Kofi Kingston & Xavier Woods kommen herein. Kingston bittet um Gehör für King Woods. Woods dachte als König sitzt man am Kopf des Tisches. Es geht nicht nur darum sich so zu bezeichnen. Aber vielleicht ist der Tisch ja auf der Insel der Relevanz verloren gegangen. Doch weiter im Text, er hat eine Herausforderung. Gewinnt Jimmy Uso heute gegen ihn, akzeptiert er Roman Reigns. Gewinnt er jedoch gegen Jimmy, muss dieser vor ihm knien. Die Usos meinen sie knien vor niemandem. Roman Reigns lässt sich nochmal das Mikrofon reichen und akzeptiert die Herausforderung. Kofi Kingston macht es für ihn schon einmal offiziell: Jimmy Uso vs. King Woods.


    Ein Rückblick auf die Vorwoche zeigt uns, was zwischen Sonya Deville, Shayna Baszler und Naomi vorgefallen ist. Naomi und Shayna Baszler treffen gleich in einem Single Match nochmals aufeinander.


    Sonya Deville möchte sich das Match Backstage anschauen. Sie wird von Kayla Braxton gefragt, wieso sie so eine persönliche Schiene gegen Sonya Deville fährt. Diese weiß nicht, was Kayla meint. Sie hat neues Feuer in Naomi entfacht. Wenn diese das aufrecht erhalten kann, treffen sie vielleicht bald in einem Match aufeinander.


    Single Match

    Naomi besiegt Shayna Baszler via Pinfall in einem Roll-Up (6:15)


    Nach dem Match kommt Sonya Deville heraus und annuliert die Entscheidung wegen eines vorherigen Ropebreaks. Es bleibt ihr nichts anderes übrig als das Match neuzustarten.


    Single Match

    Shayna Baszler besiegt Naomi via Submission im Kirifuda Clutch (0:10)


    Roman Reigns hält den Usos Backstage eine Standpauke. Er ist einmal nicht da, da ist SmackDown! Scheiße - fast so schlecht wie RAW. Jimmy Uso muss darüber lachen, doch Roman Reigns findet das gar nicht lustig und macht den Zwillingen noch eine weitere Ansage, dass sie die Schande der Vorwoche geradebiegen müssen.


    Gleich wird Shotzi ihre Attacke auf Sasha Banks erklären.


    Xia Li wird bald ihr Debüt bei SmackDown! feiern.


    Kayla Braxton begrüßt Ridge Holland zum Interview und möchte wissen, worauf er sich am meisten freut. Er singt ein Loblied auf Sheamus und seine Erfolge, der ein großes Vorbild für ihn ist, was letztlich nicht gut für das ganze SmackDown! Roster ist, wenn er sich ihn zum Vorbild nimmt.


    Wir sehen noch einmal die Attacke von Shotzi auf Sasha Banks in der Vorwoche. Megan Morant hat nun Shotzi zum Interview. Sie möchte nicht mehr groß über die Vergangenheit reden. Seit sie bei SmackDown! ist, hat sie Titelchancen, Tag Team Partner und den Support des WWE Universe verloren. Dank Sasha Banks hat sie endlich realisiert was nötig ist um Erfolg zu haben.


    Humberto Carrillo & Angel Garza haben nun einen Teamnamen: Los Lotharios. Sie treffen heute in einem Tag Team Match auf Cesaro & Mansoor. Während der Einzüge sehen wir noch einmal, wie sich die Lotharios letzte Woche ins Match von Shinsuke Nakamura & Rick Boogs eingemischt haben. In den ersten Minuten des Matches machen sie Nakamura & Boogs per Video auch noch eine Ansage.


    Tag Team Match

    Los Lotharios besiegen Cesaro & Mansoor via Pinfall von Angel Garza an Cesaro nach dem Cerro de la Silla (5:13)


    Backstage unterhalten sich Aliyah & Jeff Hardy miteinander. Kayla Braxton kommt hinzu, doch das Interview wird kurz gehalten, da Aliyah die beiden alleine lässt. Sie trifft auch Sami Zayn, der ihr wertvolle Tipps geben möchte. Als Jeff Hardy dazu kommt, fragt sie diesen ob Sami Zayn immer so drauf sei, was dieser bejaht - willkommen bei SmackDown!.


    Drew McIntyre macht sich auf den Weg zum Ring. Er wird mal wieder eine Open Challenge aussprechen. Ricochets Musik ertönt. Er hat großen Respekt vor Drew McIntyre, aber dieser spielt mit dem Feuer. Wenn er Woche für Woche diese Herausforderungen ausspricht, wird es mal irgendwen geben, den die Catchphrases nicht interessieren und der McIntyre die Grenzen aufzeigt. Ricochet verpasst McIntyre eine Ohrfeige und das Match beginnt.


    Single Match

    Drew McIntyre besiegt Ricochet via Pinfall nach dem Claymore Kick (3:42)


    Nach dem Match richtet Drew McIntyre noch Worte an seinen Gegner. Das Match wurde von Mustafa Ali Backstage verfolgt. Auf Nachfrage gibt er an, dass Ricochet und er sehr viel gemeinsam haben und er es deshalb sehr interessant findet.


    Kayla Braxton spricht Backstage mit Xavier Woods & Kofi Kingston. Die Vorzeichen für den Main Event sind klar. Gewinnt Jimmy Uso, muss Xavier Woods Roman Reigns akzeptieren, gewinnt Xavier Woods, muss Jimmy Uso vor ihm knien. Natürlich wird letzteres passieren und am Ende wird Jimmy vor ihm knie - Hail King Woods!


    Zeit für eine neue Ausgabe von Happy Talk. Happy Corbin & Madcap Moss kommen zum Ring und als Gäste haben sie heute die Viking Raiders. Die Show geht in eine kurze Pause.


    Nach der Pause sehen wir, wie Mustafa Ali mit Ricochet redet. Sie sind die zwei talentiertesten Mitglieder des Rosters und sollten teamen. Ricochet hält das für keine gute Idee, da Ali kein Gewinner sondern ein Jammerlappen ist, der die Fehler immer bei anderen sucht. Seinen letzten Partner hat er zudem wie Dreck behandelt und er ist einfach ein Idiot.


    Nun ist es Zeit für Happy Talk. Corbin & Moss reißen zum Beginn der Show schlechte Witze auf kosten von Rick Boogs & Shinsuke Nakamura. Generell gibt es keine Gegner, die es mit ihnen aufnehmen können. Auch nicht die Viking Raiders, die heutigen Gäste. Diese kommen nun zur Show. Sie sind aber nicht hier, um glücklich zu sein, sondern um die Show auseinanderzunehmen. Corbin bittet Moss die beiden im Halloween Kostüm aufzuheitern. Dieser erzählt wieder einen schlechten Witz, was die Wikinger zum Ausrasten bringt und sie nehmen das Set der Show auseinander. SmackDown! geht in die Werbung und nach Rückkehr ist ein Tag Team Match gestartet.


    Tag Team Match

    The Viking Raiders besiegen Happy Corbin & Madcap Moss via Count-Out (4:15)


    Corbin & Moss hatten irgendwann genug von der Tracht Prügel, die sie einfuhren, und verließen einfach das Match.


    Backstage treffen Hit Row auf Sami Zayn. Er fand ihren Einzug vor ein paar Wochen ziemlich blöde und möchte ihnen heute zeigen, wie es richtig geht. Die Jungs von Hit Row freuen sich schon darauf und folgen ihm.


    Nach dem RAW Rebound ertönt die Musik von Sami Zayn und er kommt in die Halle und feiert sich für seinen Einzug. Er hat alle Qualitäten gezeigt, die es benötigt um ein Superstar in seinem Locker Room zu sein. Hit Row haben alles Potential dazu, doch sie benötigen seine Führung. Er ruft sie in die Halle und Hit Row kommen heraus. Während ihres Raps erklären sie, dass sie sich niemals von Sami Zayn führen lassen würden, weil er stinkt. Zayn möchte die Halle wieder verlassen, doch Hit Row hindern ihn zuerst daran. Dann lassen sie ihn doch gehen.


    Die Kameras schalten zur Bloodline. Die Usos sind bereit für das Match. Jimmy fragt Roman, ob dieser kommt, doch er stellt nur die Gegenfrage, wie viele seiner Probleme er denn noch lösen soll.


    Single Match

    Xavier Woods (w/ Kofi Kingston) besiegt Jimmy Uso (w/ Jey Uso) via Pinfall in einem Roll-Up (11:05)


    Jimmy Uso muss nun vor King Woods das Knie beugen. Dieser lässt sich viel Zeit und als das Knie fast am Boden ist, fliegt Roman Reigns aus dem Nichts mit einem Superman Punch gegen King Woods heran. Die Bloodline verpasst The New Day eine Abreibung. Gemeinsam fertigen sie King Woods und Kofi Kingston ab. Vor allem Kofi muss leiden und etliche Attacken aufs Knie einstecken. Reigs hält Woods fest, dass dieser sich das anschauen muss. Dann stellt er klar, dass er der König ist. Wenn sie kommende Woche wieder auftauchen, zeigt er ihnen nochmal, wer hier herrscht. Mit feiernder Bloodline endet SmackDown!.

  • A N Z E I G E
  • Report eingefügt.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Erst einmal Danke an Jiri Nemec für das Einfügen des Reports.


    Zur Ausgabe: Irgendwie hat man es geschafft, dass durch den Draft und die Ernennung von Xavier Woods zu "King Woods" + einige "Call Ups" SD! momentan auch mittlerweile für mich wie die "B-Show" wirkt. Sicherlich. New Day vs. Usos, New Day vs. The Bloodline geht in Matches immer, aber die Konstellation und die Promos sind irgendwie nichts mehr, was mich "vom Hocker haut." Dazu stehen New Day (Woods und Kingston) alleine Reigns (Universal Champion) und den Usos (Tag Team Champions) gegenüber. Wie soll aus so einer Konstellation eine gleichwertige Fehde entstehen? Reigns alleine fegt, nach seinem Gimmick, doch den Ringboden mit beiden New Day-Mitgliedern.


    Mit McIntyre und den Viking Raiders hätte man ein Trio, welches man meiner Meinung nach sehr gut gegen The Bloodline stellen könnte und welches gleichwertig wäre. Reigns vs. McIntyre und Viking Raiders vs. Usos. So müssen sich aber die Viking Raiders weiterhin in Comedy-Segmenten/Matches die Ehre geben. Mit dem Match ist bei mir auch die Luft raus am sonst interessanten "Happy Corbin"-Gimmick.


    Selbst, wenn man das nicht alles so kritisch sieht, gibt es in dieser Ausgabe noch zwei weitere Tiefpunkte, meiner Meinung nach: Naomi vs. Sonya Deville/Shayne Baszler. Diese Fehde ist so schlecht gemacht und auf einem Level, da verstehe ich momentan wirklich nicht, wohin man damit will. Das ist eine aufgewärmte 0815-Underdog erhebt sich gegen die obere Etage-Storyline mit Protagonisten, die bei mir nicht zünden. Verschwendete Sendezeit meiner Meinung nach. Darüber hinaus können, zumindest im Ring, Baszler und Naomi ganz gute Matches abliefern.


    Diese SL ist aber für mich tatsächlich noch nicht der "tiefste Tiefpunkt": Dieser ist einfach "Hit Row." Schon letzte Woche schrieb ich, dass dieses Stable es bei mir geschafft hat in kürzester Zeit noch vor Street Profits und New Day (Gimmick) zu katapultieren was die "Nervigkeit" angeht. Es mag sein, dass sie im Ring abliefern können, aber es ist 2021 - muss man da wirklich noch ein Hip Hop-Rap--Gangsta-Gimmick in den Shows etablieren, damit man noch eine andere Zuschauergruppe zum einschalten bewegt?

    Wie man diese Art, oder zumindest zum Teil, richtig macht, zeigten die Usos. Hit Row ist da für mich ein ganz billiger Abklatsch. Sicherlich spricht hier auch meine wenige Begeisterung für dieses Musikgenre, dennoch waren die Segmente und der "Rap" über Zayn zum Fremdschämen. Da sage selbst ich, dass ich mir tatsächlich noch mal ein paar Cena-Lines reinziehen würde, als das hier.


    Nach den vielen Entlassungen die erwartete schlechte Ausgabe. Traurig WWE und das sage ich (immernoch) als WWE-Fan.

  • sauber, Cesaro frisst den Pin an der Seite Mansoor gegen Carrillo + Garza

    vor ein paar Monaten stand er noch im PPV ME gegen Reigns und hat die Fehde gegen Seth Rollins gewonnen.


    Außerdem muss sich Sami Zayn von den nervigen Clowns von Hit Row lächerlich machen lassen.


    ganz tolles Smackdown

  • Mit der Story um Naomi hätten sie wenigstens eine du kommst nicht ins Survivor Series Team Nummer machen können. In Richtung der Series wird ja fast gar nichts aufgebaut und dann wahrscheinlich die Teams einfach so angekündigt, am Besten noch über Social Media…

  • sauber, Cesaro frisst den Pin an der Seite Mansoor gegen Carrillo + Garza

    vor ein paar Monaten stand er noch im PPV ME gegen Reigns und hat die Fehde gegen Seth Rollins gewonnen.

    Das ist der absolute Höhepunkt. Ich hab echt keine Ahnung, wie man quasi alles falsch machen kann, was es falsch zu machen gibt. In dem Entlassungsthread wird öfter kommentiert, dass die Entlassungen kein Wunder sind, da Leute wie Kross oder Keith Lee nicht überzeugt haben. Wie sollen sie auch, wenn sie von Anfang an nach dem Call up komplett zerstört werden.


    Cesaro ist da ein super Beispiel, was so alles falsch läuft. Am Mikrofon nicht so gut, dafür aber 1a Performer und natürlich bei den Fans over gekommen. Anstatt jetzt auf den Zug aufzuspringen und Cesaro mal zu etablieren, wird er nach ein paar Wochen und guten Auftritten gegen Rollins und Reigns fallen gelassen. Verschwindet teilweise wochenlang und landet mit Mansoor!!! in einem Tag Team und frisst auch noch den Pin gegen ein komplett uninteressantes Tag Team. Welcome back in der Undercard. Das ist einfach nur noch zum Kopf schütteln....

  • Ich kann New Day gegen die Usos einfach nicht mehr sehen...

    egal in welcher Konstellation und egal mit welcher Promo ich will und kann es einfach nicht mehr sehen 😅

    Und hat Smackdown außer McIntrye irgendjemand im Roster der Reigns aktuell herausfordern könnte?


    Zur Darstellung von Cesaro, Ricochet und Sami Zayn muss man wohl nix mehr sagen.

    Einfach nur noch traurig vor allem wenn man bedenkt das man es sich bei den dünnen Roster kaum erlauben kann gute Leute so darzustellen...


    Was würden Leute wie Strowman, Wyatt, Cole, Lee und selbst Kross aktuell Wunder bewirken

  • Highlight der Show,war mal wieder Roman Reigns. Diese Mimik und der Beatdown am Ende,ganz große Klasse. Ansonsten war es keine gute Ausgabe,viel belanglose Sachen die mich nicht interessiert haben.


    Auch der Satz von Reigns : ..Smackdown ist ja fast so scheisse wie Raw,wenn ich nicht da bin''. Richtig gut ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E