A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 01.11.2021

  • WWE Monday Night RAW

    01.11.2021

    Dunkin Donuts Center @ Providence, Rhode Island, USA (6100 Zuschauer)

    Kommentatoren: Jimmy Smith, Byron Saxton & Corey Graves


    RAW beginnt mit einem Rückblick auf die Vorwoche sowie einer Vorschau auf das Women's Championship Match zwischen Becky Lynch & Bianca Belair in der heutigen Ausgabe.


    Bianca Belair wärmt sich dann Backstage auf und wird von Sarah Schreiber gefragt, ob sie bereit ist für ihre Chance, sich ihren Titel zurückzuholen. Bianca Belair fühlt sich bereit, zählt ihre bisherigen großen Matches auf und sagt, dass es nichts größeres gibt als Titelmatches. Dann macht sie sich auf den Weg zum Ring, denn das Titelmatch eröffnet die Show.


    Auch Becky Lynch wird noch von Sarah Schreiber interviewt. Sie respektiert Biancas Aufstieg an die Spitze, doch dieser konnte nur geschehen weil sie nicht da war. Niemand hätte es geschafft in der Form zurückzukommen wie sie aus der Schwangerschaft zurückkam. Sie ist in der Form ihres Lebens.


    WWE RAW Women's Championship

    Becky Lynch (c) besiegt Bianca Belair via Pinfall nach einem Einroller nachdem Bianca Belair in eine Ringecke geworfen wurde, von der das Polster entfernt wurde (18:40)


    Kevin Patrick gratuliert Becky Lynch zur Titelverteidigung und begrüßt dann Rey & Dominik Mysterio. Er möchte von Rey wissen, wie er sich auf das kommende Match gegen Austin Theory vorbereitet hat. Rey hält Austin für einen talentierten, aber auch zu arroganten Superstar. Austin Theory kommt hinzu. Er freut sich auf das Match gegen Rey Mysterio, findet es aber schade, dass es bisher mit einem Selfie der beiden nicht geklappt hat. Aber das kann er ja heute nachholen, wenn er ihn besiegt wie er seinen Sohn besiegt hat. Dominik möchte ein paar Worte von Austin richten, doch Rey hält ihn zurück und meint, dass schon viele versucht haben sich einen Namen zu machen indem sie ihn besiegen, aber all diese Namen sind nicht mehr präsent, während der Name Mysterio immer noch klangvoll ist.


    Single Match

    Austin Theory besiegt Rey Mysterio (w/ Dominik Mysterio) via Disqualification, da Dominik Mysterio Austin Theory eine Ohrfeige verpasste (10:30)


    Nach dem Match diskutieren die Mysterios miteinander, während Theory ein Selfie macht.


    Es folgt nun ein Rückblick auf das letztwöchige No. 1 Contender Ladder Match, in welchem sich Seth Rollins am Ende durchsetzte.


    Seth Rollins kommt mit seinem Vertrag für das Titelmatch zum Ring. Er ist heute mit einem Grund hier. Er schwebt auf Wolke 7 nachdem er vergangene Woche das Match gewonnen hat. Das fühlt sich verdammt gut an, das ist immerhin seine Show. Der Vertrag bedeutet, dass er auf kurz oder lang auch wieder Champion sein wird. Doch jetzt wollen wir mal das Kleingedruckte durchgehen.


    Dazu kommt es jedoch nicht, die Musik von Big E ertönt und der Champion erscheint auf der Rampe. Letzte Woche wollte er ihm gratulieren, doch er lachte ihm nur ins Gesicht und verzog sich dann. Doch das solle ihn nicht weiter beschäftigen. Rollins entgegnet, dass Big E mit den Respektlosigkeiten anfing indem er anzweifelte, dass Rollins ein würdiger No. 1 Contender ist, sondern sich das verdienen muss. Dann wollte er nach dem Match den Handshake, doch Big E lehnte ihn ab. So verlor er ein wenig Respekt vor ihm, trotz seiner Erfolge. Big E ist nicht auf seinem Level. Auf kurz oder lang haben sie das Match und dann nimmt er Big E die Last des Titels von den Schultern und er kann wieder Clown mit seinen Freunden spielen. Big E lässt nicht zu, dass Rollins sich über seine Freunde lustig macht und schlägt ein Titelmatch am heutigen Abend vor. Die Fans wollen es natürlich sehen, aber Rollins interveniert. Die Fans wollen das natürlich, weil er nicht bei 100% ist nach dem Match vergangene Woche. Sie machen das dann, wenn er bereit ist und nicht heute.


    Die Musik von Kevin Owens unterbricht die beiden. Er hat die Debatte, wer das Gesicht von RAW ist, verfolgt. Bei Big E gibt es Punkte, bei Rollins eher nicht. Dann sind da z.B. noch Bianca Belair oder Becky Lynch, die auch valide Punkte haben. Doch alle vergessen eine Person: ihn. Er gibt Woche für Woche alles im Ring. Es läuft zur Zeit sicher nicht so wie er es sich vorstellt, das ist auch schon länger so, aber das ist ihm wurscht, er kommt trotzdem Woche für Woche raus und gibt im Ring alles. Also wenn Seth Rollins heute nicht kämpfen möchte, soll Big E seine Herausforderung für heute annehmen. Big E sagt er hat einen Punkt, das Match der beiden gab es noch nie und er nimmt an.


    In einem Video von früher am Tag gerieten Queen Zelina & Carmella verbal mit den Women's Tag Team Champions Nikki A.S.H. & Rhea Ripley aneinander. Daraus resultierte das folgende Match.


    Non-Title Match

    Queen Zelina & Carmella besiegen Nikki A.S.H. & Rhea Ripley via Pinfall von Queen Zelina an Nikki A.S.H. nach dem Code Red (8:15)


    Backstage treffen Chad Gable & Otis auf Big E. Sie möchten etwas aus ihm machen, doch Big E lehnt dankend ab. Dann solle er aber auch am Ende nicht ankommen und weinen, dass er nur eine Fußnote in der Geschichte von Monday Night Rollins ist. Er muss sich einfach angucken, was der Master Chad Gable gleich mit Finn Bálor anstellt.


    Vor dem Match bewirbt ein Spot noch die Ankunft von Veer bei RAW.


    Single Match

    Finn Bálor besiegt Chad Gable (w/ Otis) via Pinfall in einem Small Package (5:45)


    Ein Rückblick zeigt uns, was letzte Woche in der Tag Division vor sich ging. Riddle trifft dann Backstage auf die Dirty Dawgs. Er redet sie mit wirrem Zeug über Hunde voll bis die beiden ihn unterbrechen. Vergangene Woche war ein Zufallssieg. Riddle & Randy Orton sollen gleich Ringside als Kommentatoren genau hinschauen, wie sie erneut die Street Profits besiegen und dann die Titel jagen werden.


    Tag Team Match

    The Dirty Dawgs besiegen The Street Profits via Pinfall von Dolph Ziggler an Montez Ford nach einem Superkick (10:55)


    Vor Ende des Matches ertönte die Theme von Omos und der Riese schritt in Richtung Ring. Dies lenkte Montez Ford ab und er verlor das Match. Nach dem Match fertigt Omos die Profits und Riddle ab.


    In einem Rückblick sehen wir wie Damian Priest vergangene Woche T-Bar abfertigte. Kevin Patrick möchte dann wissen, was vorgefallen ist, denn so haben wir Damien Priest noch nie erlebt. Damien Priest meint diese Seite von ihm war schon immer da, doch er verbirgt sie solange es Respekt gibt. Letzte Woche hat T-Bar mit dem Stuhlwurf keinerlei Respekt gezeigt und seine Lektion gelernt. Heute kann er sie noch einmal lernen, wenn die beiden gleich in einem No DQ Match gegeneinander antreten. Auch T-Bar darf noch ein paar Worte an Priest richten.


    No Disqualification Match

    Damian Priest besiegt T-Bar via Pinfall nach The Reckoning (13:00)


    Nach dem Match kommen Apollo Crews & Commander Azeez in die Halle. Apollo stellt die beiden vor und es wird die Zeit kommen, wo sie sich im Ring treffen und dann wird Priest die US Championship an ihn verlieren.


    Backstage meditiert John Morrison und Reggie kommt hinzu. Die beiden reden kurz miteinander bis R-Truth dazu kommt und Reggie den 24/7 Titel abnehmen möchte, doch dieser kann natürlich flüchten. R-Truth & Akira Tozawa streiten miteinander und werfen Drake Maverick vor, dass sein Plan nicht funktioniert und lassen ihn stehen.


    Es folgt ein Rückblick auf die Titelverteidigung von Becky Lynch im Opener. Sarah Schreiber begrüßt Becky dann im Interview und gratuliert ihr zum Sieg. Dennoch möchte sie wissen, was sie zu den Taktiken sagt, die sie genutzt hat. Becky möchte darüber nicht reden, sie nutzt eben alles was nötig ist um Champion zu bleiben. Die gleichen Leute, die sie dafür bejubelt haben, buhen sie nun aus. Bianca Belair muss zudem damit leben, sich jetzt wieder hinten anstellen zu müssen. Vielleicht ergreift ja jemand anders die Chance. Liv Morgan kommt von der Seite und stellt sich zu Becky. Diese guckt Liv an, zuckt kurz und geht.


    Backstage macht sich Kevin Owens für den Main Event warm und Seth Rollins kommt hinzu. Er verspricht Owens ein Titelmatch, wenn er Champion ist, was Owens ironisch aufnimmt. Sollte Rollins heute in sein Match eingreifen, bekommen die beiden ein großes Problem miteinander. Rollins meint Owens könne ja ruhig drohen und weiter kämpfen, während er weiter gewinnt.


    Big E macht sich nun auf den Weg zum Ring.


    Bei RAW Talk sind heute Finn Bálor, Becky Lynch und die Dirty Dawgs zu Gast.


    Non-Title Match

    Big E besiegt Kevin Owens via Pinfall in einem Crucifix Pin Konter (12:50)


    Gegen Ende des Matches verpasste Seth Rollins Big E einen harten Faustschlag, welchen der Ringrichter nicht mitbekam. Owens zweifelte einen Moment, setzte dann einen Pinfall an, den Big E aber konterte und mit dem er dann gewann.


    Nach dem Match werden Wiederholungen eingeblendet, die zeigen, dass Kevin Owens den Schlag sah und Big E fragt ihn, was das sollte. Owens nimmt sich ein Mikrofon, entschuldigt sich mehrfach bei Big E und wirft Rollins dann vor, dass dieser das alles eingestielt hat. Er schlägt ein Match der beiden für kommende Woche vor, dann werden sie sehen wer zuletzt lacht. Owens entschuldigt sich nochmals bei Big E, der nimmt jedoch nicht an, sondern verpasst Owens das Big Ending.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

    Einmal editiert, zuletzt von HudE ()

  • A N Z E I G E
  • 08/15 Booking wieder mal für die Damen-TT-Titel: Zusammengewürfeltes TT gewinnt in einem Non Titel Match gg. die Champs und wird #1 Herausforderer. Als ob´s überhaupt noch weitere Herausforderer geben würde :megalol:

    An dieser Stelle können die neue Queen und Carmella ja mal bei Shotzi & Nox nachfragen wie sich das für die beiden ausgezahlt hat :evil:

  • Auch wenn ich es sinnlos finde, das regelmässig Leute Titelmatches fordern, obwohl sie zuletzt Fehden oder Titleshop-Opportunities verloren haben, hat mir der Schluss um Owens, Rollins und Big E gefallen. Es hat wenigstens einen Cliffhanger und aktuell ist nicht abzusehen, wohin es mit Owens hinausläuft. Sicherlich vorerst ein besserer Einsatz von Owens als zuletzt mit Corbin.


    Schade, dass T-Bar jetzt bereits sein Spotlight an Apollo abgeben wird. Nach der Niederlage hätte ich eher gehofft, dass T-Bar die Schnauze voll hat und verspricht fortan eine Veränderung. Aber vorerst wohl nichts draus.


    Veer hat nun einen Nachnamen. Lee und Kross leider weiterhin mit einem Stop and Go. Mal sind sie da und dann wieder nicht. Wobei Kross mit Ausnahme des Helms als Charakter rebootet wird. Obwohl es sich die WWE deutlich schwerer mit den beiden tut als notwendig, interessieren sie mich mehr als ein Veer Mahaan.


    Rest mehr oder weniger zum vergessen.

  • Bianca raus aus dem Title Picture. Dafür habe ich einen kleinen Sekt aufgemacht 8)


    Liv will ein Titelmatch nach den ganzen Niederlagen gegen Carmella wieder mal typisches Kurzzeit-Booking der WWE, die nicht rechtzeitig darüber nachgedacht haben was nach Becky vs. Bianca kommt.

  • Bianca vs Becky sieht nach der Niederlage noch nicht beendet aus und auch Liv dürfte bis zur Series ein Lückenfüller sein. Denke das Bianca entweder in einer Dezember Raw (keine PPVs im Dezember), Day 1 oder dem Rumble den Titel zurückholt bzw. dass der Damentitel zu dieser Zeit häufiger zwischen den beiden Damen wechselt. Habe für Bianca keinen WM Gegner, weshalb ich von Becky vs Ronda Rousey ausgehe.

  • Becky kann noch gegen Liv, Doudrop, Nikki ASH, Nox, Mia Yim & Rhea antreten. Wenn Rousey nicht zurückkehrt hat man Becky vs. Rhea für WM. Alternativ gegen Bayley. Für Bianca hätte man gar keine Gegnerinnen.

    Bayley wird nicht zu WM zurücksein, Mia Yim seit fast einem Jahr stillschweigend von Roster zu Roster geschoben, ohne dabei aufzutreten. Genau wie Nox muss sie noch dem Zuschauer etabliert werden. Rhea ok für den Übergang. Doudrop, Liv oder Nikki sehe ich aktuell als keine glaubwürdigen OPV Gegnerinnen. Wenn man Bianca vs Becky nicht fortführt und bei Mania nicht Rousey kriegt, dann heisst es bei Mania wohl Belair vs Lynch

  • Ich weiß das klingt hart, aber langsam bin ich der Meinung das man RAW und SmackDown im Kreis bookt. Egal wer da auftritt, es ließt sich alles immer gleich. WWE fixiert nur auf die selben Charakteren.


    Jetzt hat man (leider) schon so viele Entlassen und eine wirkliche Änderung sehe ich jetzt weniger.

  • Bayley wird nicht zu WM zurücksein, Mia Yim seit fast einem Jahr stillschweigend von Roster zu Roster geschoben, ohne dabei aufzutreten. Genau wie Nox muss sie noch dem Zuschauer etabliert werden. Rhea ok für den Übergang. Doudrop, Liv oder Nikki sehe ich aktuell als keine glaubwürdigen OPV Gegnerinnen. Wenn man Bianca vs Becky nicht fortführt und bei Mania nicht Rousey kriegt, dann heisst es bei Mania wohl Belair vs Lynch

    Bayley könnte sich durchaus ausgehen und die WWE hat Rhea bereits bei WM 36 und 37 Singles Title Matches gegeben.

  • Die Entlassungen hatten ja nur was mit Einsparungen zu tun.


    Und kreativ ist das wirklich arm.

    Austin Theory hängt in einer Fehde gegen die Mysterios, wo er aber eh nur das Vehikel für deren Fehde sein dürfte.

    Becky besiegt endlich Bianca, aber sonst ist außer Rhea niemand da, die jedoch in einer grottenschlechten Tag-Division gegen das Würfelteam "Talentless" (Zelina und Carmella) antreten muss, während Nikki ihr komisches Gimmick halt hat.

    Priest vs T-Bar ist ein Witz, aber man hat den Midcarder Apollo nicht vergessen, der halt für die Midcard-Titel da ist. Kennt man.

    Balor hängt völlig in der Luft.


    Was besser ist?

    Die Tag Team-Szene scheint mit den Dawgs Abwechslung zu bekommen, was matchtechnisch gut sein dürfte, aber spannend? Wohl eher nicht.

    Das Trio Big E, Rollins und Owens gefällt. Hier hat diese Woche vor allem Owens profitiert, mit dessen Charakter nun hoffentlich mal was passiert.


    Fazit:

    Ein paar Kerzen leuchten in der ansonsten stockfinsteren Nacht. Immerhin. Aber wenn mindestens 120 von 180 Minuten Langeweile bis Qual sind, ist das Programm insgesamt trotzdem mies.

  • Hmm. War mir eigentlich sicher, das KO nach Vertragsende geht. Das er es bei einer WWE-Show anspricht ist aber merkwürdig. Deutet eher auf Einigung hin.

    Das Booking danach passte aber wieder nicht, da er für E den Job machen musste und in letzter Zeit alles verloren hat.


    An sich waren einige Sachen ok.


    Alles um Becky ist cool. Das Match gegen Bianca war stark und der Ausgang auf jeden Fall richtig.


    Alles um Big E, Seth und KO war auch stark.


    Tja. Der Rest kaum ertragbar.

  • Ungewohnt starkes Raw! Ordentliche Matchzeiten, qualitativ gute Matches und paar gut weiter vorangetriebene Storys. Owens kann der beginnenden Fehde von Rollins und Big E nur gut tun - macht aufjedenfall Lust auf mehr. Dazu der Beginn von Becky vs. Liv und auch Theory erstmal bei den Mysterios unterzubringen ist klug und kann wirklich allen dreien helfen. Potenzial ist nun definitiv vorhanden und auch ein kleiner Funken Hoffnung.. ^^


    Nein nein, das war wirklich solide, wenn nicht sogar gut diese Woche. Bitte so weitermachen :thumbup:

  • Liv will ein Titelmatch nach den ganzen Niederlagen gegen Carmella wieder mal typisches Kurzzeit-Booking der WWE, die nicht rechtzeitig darüber nachgedacht haben was nach Becky vs. Bianca kommt.

    Dann hast du nicht richtig hingeschaut. Becky Lynch hat letzte Woche in ihrer Promo Liv Morgan direkt angesprochen, ehe dann Belair rauskam und ihr Match eingefordert hat. Daher war das sogar mal "langfristiges", durchdachtes Booking.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E