A N Z E I G E

IMPACT! Wrestling Results vom 28.10.2021

  • IMPACT! Wrestling

    28.10.2021 (aufgezeichnet am 24.10.2021)

    Sam’s Town Live! - Las Vegas, Nevada, USA

    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    IMPACT X-Division Championship Match

    Trey Miguel (c) besiegt Rocky Romero via Pinfall nach der Top Rope Meteora.

    Nach dem Match wird Trey von Steve Maclin attackiert.


    Singles Match

    Rachael Ellering (w/ Jordynne Grace) besiegt Tasha Steelz (w/ Savannah Evans) via Pinfall nach einem Backslide.


    Singles Match

    Joe Doering (w/ Eric Young & Deaner) vs. Heath (w/ Rhino) endet in einem No Contest, da im Ring ein Brawl inkl. Deaner und Rhino entsteht. Nach dem offiziellen Matchende greift auch Eric Young - nach monatelanger Verletzungspause - aktiv ein. Er attackiert Rhino und zeigt einen Piledriver gegen Heath.


    Singles Match

    Ace Austin (w/ Madman Fulton) besiegt Chris Sabin via Pinfall nach dem Fold.

  • A N Z E I G E
  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Moose hat die Wrestling Welt zerstört. <3 Freut mich einfach sehr ihn mit einem echten World Titel zu sehen. Sowas von verdient dieser Sieg. Natürlich hätte ich es auch Josh gegönnt, aber er wird sicher seine Rache bekommen. Könnte ein tolles Jahr 2022 werden in Sachen World Titel.


    Mehr habe ich jetzt nicht gesehen, werde es später machen. Aber das mit Moose musste schnell gesagt werden.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Der Tweet bzw. das Meme unter dem zitierten ist großartig. ^^ Ich lasse die vulgären Worte hier mal lieber weg.


    Ich muss echt sagen das das eine verdammt gute Idee war Moose den Titel so gewinnen zu lassen. Er hat es auf jeden Fall verdient und meine Trauer darum das Josh nur vielleicht eine Minute lang Champion war vergeht dadurch auch ganz schnell.


    Schön auch zu lesen das EY wieder fit ist und das Ace Austin wieder öfter zu sehen ist. Alexander vs. Suzuki kann nur gut werden.


    Freue mich auf die Ausgabe heute Abend, habe bisher nur gutes darüber gelesen, was aber eigentlich immer der Fall ist. Vielleicht sollte ich mich nicht immer direkt selbst spoilern.

  • Starke erste Show nach BfG die von Moose eröffnet wurde. Coole Promo mit einigen Spitzen gegen andere World Champs ohne direkt Namen zu nennen. Dann der Brawl zwischen Alexander und Suzuki und am Anfang die Attacke von Eddie gegen Moose. Starker Beginn. Dann der rote Faden mit dem Aufbau für kommende Woche. Moose, Morrissey und Suzuki vs Josh, Edie und Cardona.


    Trey vs Romero auch richtig gut. Trey hat einen coolen Entrance bekommen. Titelverteidigung geht klar. Maclin hat ihn dann noch attackiert.


    Promo von Mickie und Madison war auch ok. Deonna war nicht da bekommt aber wohl noch ein Rematch in naher Zukunft.


    Main Event zwischen Sabin vs Austin hat mit dem Sieg von Ace den richtigen Sieger.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Moose hat die Wrestling Welt zerstört. <3 Freut mich einfach sehr ihn mit einem echten World Titel zu sehen. Sowas von verdient dieser Sieg. Natürlich hätte ich es auch Josh gegönnt, aber er wird sicher seine Rache bekommen. Könnte ein tolles Jahr 2022 werden in Sachen World Titel.


    Mehr habe ich jetzt nicht gesehen, werde es später machen. Aber das mit Moose musste schnell gesagt werden.

    AEW & WWE vs. Impact confirmed ^^

    Top 8 Deck (MST++)


    VAL Rocky Maivia - VAL RD Roman Reigns - MST* Bret Hart - MST* Diesel - SuSl21 WG* Carmella - MST Zelina Vega


    MIR Ted DiBiase - MIR Aufpumpen* - VAL Aufpumpen


    ~Lebenslang Grün-Weiß~

  • Ein richtig guter Start in das neue Wrestling "Jahr". Jetzt sollte man weiter auf die eigene Leute setzen und ihnen TV Zeit geben. Daher finde ich es nicht schlimm das es keine Debüt/Comeback gab.Wird sich 2022 eh ändern.Moose könnte ein geiler Heel Champion werden wie Roode oder Bully damals.


    Schön auch da man jetzt in einer richtige Halle ist mit Fans.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Moose kommt nach seinem dreckigen Titelgewinn bei BfG gleich heraus, um sich zu feiern, er ist aber noch gar nicht im Ring, da wird er auch schon attackiert - allerdings nicht etwa von Josh, sondern von Eddie Edwards, der in den letzten Monaten ja auch immer wieder mit Moose aneinander geraten ist. So wurde gleich deutlich gemacht, dass sich Moose im Locker-Room etliche Feinde gemacht hat, die quasi Schlange stehen, um sich auf ihn zu stürzen. Moose kann die Attacke von Eddie abwehren und stellt dann klar, dass er der beste Champ im Business ist, um eine offene Herausforderung an jeden im Locker-Room auszusprechen, der es mit ihm aufnehmen möchte. Da ist schließlich doch Josh Alexander zur Stelle, der allerdings direkt aus der Crowd heraus in den Ring stürmt und ihn von hinten attackiert. Moose flüchtet sich dann auch in die Crowd, und plötzlich kommt Minoru Suzuki heraus, der offenbar zu IW gekommen ist, weil er sich mit Josh Alexander messen möchte. Josh will von ihm allerdings zuerst nichts wissen und wendet sich wieder Moose zu, ein Suzuki lässt sich aber nicht einfach so ignorieren und es kommt zum offenen Schlagabtausch mit Josh, der nur von etlichen Securitys unterbunden werden kann. Moose zieht sich in den Backstage-Bereich zurück, wo er mit Matt Cardona gleich den nächsten potenziellen Herausforderer trifft. Da schaltet sich wieder Eddie Edwards ein, der als erstes sein Match gegen Moose verlangt. Scott D'Amore geht dazwischen, der den Beiden klar macht, dass ja wohl als erstes Josh Alexander ein Anrecht auf ein Rematch haben sollte. Scott setzt für nächste Woche schließlich ein 6 Man Tag Team Match an und zwar mit Josh, Eddie und Cardona auf der einen Seite, sowie Moose und 2 Partnern seiner Wahl auf der anderen. Josh ist derweil noch so in Rage, dass er sich den Ref von BfG vorknüpft, worauf Scott ihn mit einer persönlichen Ansprache ins Gewissen redet und ihm seinen Plan für nächste Woche unterbreitet. Hier wurde also sehr gut aufgezeigt, dass die potenziellen Herausforderer von Moose regelrecht Schlange stehen. Auch Morrissey freut sich, dass Moose ihre Allianz bei BfG beendet hat, weil er sich dafür nun bei Moose mit einem Titelwechsel revanchieren kann. Moose weiß auch das auszunutzen, indem er Morrissey das erste Titelmatch verspricht, wenn er nächste Woche noch einmal an seiner Seite antritt. Morrissey akzeptiert das und gemeinsam suchen sie einen weiteren Verbündeten, wozu sie schließlich Minoru Suzuki auserkoren. Der scheint erst nicht sonderlich interessiert, aber sie müssen nur den Namen Josh Alexander in den Raum werfen, da ist auch er überzeugt. Gelungene Darstellung vom neuen eiskalt berechnenden Champion und dessen zahlreiche bereitstehende Herausforderer. Das Match kommende Woche wird sehr spannend, weil es wirklich interessant wird, wie sich die einzelnen involvierten Wrestler verhalten werden. Gutes Storytelling also.


    Ansonsten gab es mit der ersten Titelverteidigung von Trey Miguel gegen Rocky Romero, Tasha Steels vs. Rachael Ellering sowie dem langen Main Event zwischen Ace Austin und Chris Sabin gleich 3 hochwertige Matches. Dass Ace Austin gleich im ersten Hauptkampf nach BfG steht und dort seinen erfahrenen Gegner nach einem harten Kampf besiegen kann, war denke ich auch kein Zufall. Ihn muss man in den nächsten Monaten ebenfalls auf dem Radar behalten, wenn es um mögliche Herausforderer von Moose geht. Dass sich in der X-Division Steve Maclin sofort auf Trey Miguel stürzt, weil er dessen Title gewinnen will, hat auch gepasst. Scott D'Amore macht ihm allerdings klar, dass er sich diese Chance erst einmal verdienen muss. Mal sehen, ob Maclin sich nächste Woche dann im 4-Way mit Laredo Kid, Rohit Raju und Black Taurus durchsetzen kann. Dass der DCM-Title von Jordynne Grace auch bei Impact thematisiert wurde und dafür am nächsten Dienstag gleich ein No.1-Contender Match zwischen John Skyler und Chelsea Green angesetzt wurde, war auch erfreulich.


    Mickie James bedankt sich nach dem Titelgewinn bei ihren Fans und lobt Deonna für eins der besten Matches ihres Lebens. Deonna muss die Niederlage allerdings erst einmal wegstecken und lässt sich nicht blicken, weshalb Mickie eigentlich auf Mercedes Martinez zu sprechen kommen möchte - aber da ist stattdessen Madison Rayne zur Stelle, die der Meinung ist, dass ihre Verdienste für die KO-Division ständig übersehen werden. Sie fordert daher als 5-fache Championesse ein Titelmatch von der erst 4-fachen Championesse Mickie James. Mickie akzeptiert, nächste Woche kommt es somit zum Titelmatch zwischen diesen beiden Veteraninnen. Und Mickie möchte, dass Madison ihren kleinen Fotografen mitbringt, damit er ein schönes Bild davon machen kann, wie sie triumphierend mit ihrem Titel über der besiegten Madison steht. Kaleb provoziert darauf noch eine Ohrfeige von Mickie, wofür er sich nächste Woche bestimmt revanchieren möchte. Guter Aufbau für diese erste Titelverteidigung von Mickie. Auch warum ausgerechnet Madison Rayne eine Chance auf den Title erhält, wurde nachvollziehbar begründet. Allerdings wird Mercedes Martinez nächste Woche dann wohl auch zur Stelle sein, um ihre Titelambitionen zu unterstreichen


    The IInspiration lassen sich derweil nach ihrem großen Triumph bei BfG erst einmal backstage verwöhnen. Gia Miller möchte sie zu ihrem Titelgewinn befragen, aber Cassie und Jessie bekommen es auf ihre nervige Art und Weise bestens hin, mit vielen Worten nicht eine Frage von Gia zu beantworten, bis sie der Guten klar machen, dass es Zeit ist, zu gehen. Ich kann es schon jetzt kaum erwarten, sie ihre Title wieder verlieren zu sehen. So soll es sein.


    Heath bekommt es nach BfG mit Joe Doering zu tun, und da Rhino und Deaner aufeinander losgehen und in den Ring brawlen, wird das Match abgebrochen und zum No Contest erklärt. Danach stellt EY überraschender Weise unter Beweis, dass er schon wieder vollkommen Genesen ist. Damit kann diese Fehde also noch einmal so richtig durchstarten, Single-Matches von EY gegen Heath und Rhino sollten hier auf jeden Fall noch stattfinden.


    Die Good Brothers bekommen es offenbar ein weiteres Mal mit FinJuice zu tun, da sie bei BfG deren Sieg gestohlen haben. Hier hätte ich mir lieber frische Herausforderer gewünscht, meinetwegen auch Swann und Mack, deren Fehde gegen die Good Brothers ich auch noch nicht als beendet ansehe. Aber die Beiden haben sich bei BTI ja an die Seite von Sam Beale gestellt, um ihn gegen Myers und dessen Learning Tree zu unterstützen. Das kann auch gut werden, trotzdem würde ich mir in der TT-Division frische Gegner für die Good Brothers wünschen.


    The Demon wird backstage tatsächlich von Gia Miller bei Impact willkommen geheißen, offenbar möchte er nach BfG also tatsächlich noch etwas länger bleiben. Bevor er etwas sagen kann, wird er allerdings von einem sichtlich erbosten Johnny Swinger unterbrochen, der sich immer noch im Jahr 1993 wähnt und ziemlich angefressen ist, dass er nicht nur sein Casino verloren hat, sondern bei BfG auch noch von dieser wandelnden Rocky Horror Picture Show um seine "Redemption" und sein Gene Simmons Autogramm gebracht wurde. Swinger macht klar, dass Dämonen bei Impact nicht willkommen sind - was natürlich den Dungeon of Doom (also The Decay) auf den Plan ruft, die nun also offenbar vom Demon verstärkt werden, da diese bei Impact eben doch willkommen sind. Damit heißt es in den kommenden Wochen also wohl Swinger-Club gegen den Dungeon of Doom. Das könnte eine ganz lustige Midcard-Fehde werden.


    Gute erste Ausgabe nach Impact. Moose und seine zahlreichen potenziellen Herausforderer wurden gut in Szene gesetzt, wodurch auch noch einmal deutlich wurde, dass dieser dreckige Titelgewinn von ihm absolut sinnvoll war. Die sonstigen Promo-Segmente haben ebenfalls gut unterhalten, und 3 starke Matches gab es auch noch obendrauf. Auch ohne weitere neue Verpflichtungen weiß Impact also gut zu unterhalten, so kann es weitergehen.

  • Die 20 Minuten vom Opening Segment war mit das Beste was ich dieses Jahr bei Impact gesehen habe.


    Als Josh Alexander hinter Moose auftaucht und ihm ein Suplex verpasst dachte ich kurz Brock Lesnar ist bei Impact Debütiert.😬😆

  • Vielleicht meinte er Eddie. Sonst sehe ich keinen der zum "Best Friend" passt. Er hätte Sami erwähnen sollen, da er ihn wirklich verletzt hat. ^^


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Kann es sein das die heutige Ausgabe bereits um 1 Uhr unserer Zeit beginnt?

    Jup, wegen der Zeitverschiebung. In Amerika war die noch nicht. Rampage ist morgen auch schon um 3 und nicht 4 uhr !

    Xbox SX : Xentis84

    Playstation 5 : Xentis84


    Fußball : VFL Wolfsburg .. West Ham United


    NFL : Pittsburgh Steelers


    NBA : Chicago Bulls ... BBL : Itzehoe Eagles


    NHL : Anaheim Ducks ... DEL : Grizzlys Wolfsburg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E