A N Z E I G E

WWE Friday Night SmackDown! Report vom 22.10.2021

  • Vielen Dank an Jiri Nemec für den Report!


    WWE Friday Night SmackDown!

    22.10.2021

    INTRUST Bank Arena - Wichita, Kansas (4600 Zuschauer)

    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    Die heutige Ausgabe von SmackDown! beginnt mit einem Rückblick auf Crown Jewel, wo Roman Reigns den Universal Title erfolgreich gegen Brock Lesnar verteidigen konnte. Der Champion eröffnet auch gleich die Show. Gemeinsam mit Paul Heyman schreitet er zum Ring. Michael Cole hebt das gestrige Match auf eine Stufe mit Matches wie The Rock vs. John Cena, Shawn Michaels vs. The Undertaker oder gar The Rock vs. Hollywood Hogan. Es wird ein Tweet von Brock Lesnar eingeblendet, der verspricht Roman Reigns bei SmackDown! bewusstlos zu prügeln, sobald er dort eintrifft.


    Im Ring angekommen reicht Paul Heyman Roman Reigns das Mikrofon. Dieser möchte wissen, ob Paul Heyman den Titel für ihn oder für Brock Lesnar hält. Heute hat er das richtige gemacht indem er ihm das Mikrofon gab als er die Hand danach ausstreckte, aber gestern streckte er die Hand aus und Paul Heyman warf den Titel einfach nur in den Ring - gibt es hier Dinge, an denen man arbeiten muss? Er streckt die Hand erneut aus und diesmal übergibt Paul Heyman ihm den Gürtel. Das war ziemlich einfach, oder? Heyman ist nicht großartig in seinem Job, aber er ist es. Daran gibt es keine Zweifel, er ist der Beste der Besten. Er trägt dieses Produkt und WWE nun seit anderthalb Jahren und er ist der Tribal Chief und Head of the Table. Er ist der großartigste Universal Champion aller Zeiten. Und warum? Weil er jeden aus dem Weg geschmettert hat. Daniel Bryan, Edge, Cesaro, Finn Bálor, John Cena - auch Brock Lesnar hat er zerschmettert. A propos Brock Lesnar, was sagte dieser zu SmackDown! und dem Tribal Chief? Heyman antwortet: Brock Lesnar sagt, dass er in dem Moment, wo er bei SmackDown! auftaucht, Roman Reigns bewusstlos prügeln wird. Roman Reigns lacht nur darüber und schlägt Paul Heyman das Handy aus der Hand. Er hat Brock Lesnar scheinbar so hart verprügelt, dass dieser nun bei Twitter aktiv ist. Und was Brock Lesnar angeht, er weiß wo er ihn finden kann, denn das ist seine Show. Wenn die Fans Brock Lesnar sehen wollen, ist das okay, denn er hat auch kein Problem damit ihn zwei Tage in Folge abzufertigen. Wenn die Fans das auch sehen wollen, müssen sie ihn als Tribal Chief akzeptieren. Roman Reigns deutet zum Eingangsbereich, dass Brock doch rauskommen soll, doch es kommt niemand. Er wird nun den Ring nicht verlassen bis Lesnar herauskommt. SmackDown! geht in die Werbung.


    Nach der Werbung steht Roman Reigns immer noch im Ring. Brock Lesnar scheint Angst vor ihm zu haben. Er möchte von Paul Heyman wissen, wieso Brock Lesnar so eine große Klappe hat, dann aber nicht auftaucht. Er hat seine Pflicht als Universal Champion erfüllt. Die Fans skandieren "We want Lesnar!" und Reigns stimmt ihnen zu, er möchte Lesnar auch, aber dieser hat Angst. Deshalb müssen sich ihre Wege scheinbar trennen. Als Reigns diese Worte ausspricht, ertönt endlich die Theme von Brock Lesnar und das Biest taucht in der Halle auf. Er kommt zum Ring und Roman Reigns möchte ihn mit dem Titel niederstrecken, doch Lesnar weicht aus und ein Brawl bricht aus. Dieser verlagert sich neben den Ring und Brock Lesnar dominiert Roman Reigns. Er räumt das Kommentatorenpult ab und möchte Reigns den F5 durch den Tisch verpassen, doch in dem Moment stürmen die Usos mit Offiziellen im Schlepptau heraus und hindern ihn daran. Doch all das hilft nichts, er kann die Attacke der Usos abwehren und auch Roman Reigns kriegt noch was ab. Brock Lesnar möchte ihn mit einer Kamera am Ringpfosten schlagen, doch Reigns weicht im letzten Moment aus. Anschließend lässt er seinen Frust noch an einem Kameramann und einem Ringrichter aus ehe Adam Pearce Teile des Rosters rausschickt, die Brock Lesnar in Schach halten sollen. Irgendwie gelingt ihnen das und das Chaos beruhigt sich einigermaßen. Brock Lesnar posiert im Ring mit dem Universal Championship Gürtel und Roman Reigns mit Gefolgschaft suchen das Weite.


    Nach einer Werbeunterbrechung sehen wir noch einen Rückblick auf das, was eben geschehen ist und Adam Pearce spricht zum Publikum. Der Amoklauf Brock Lesnars wird nicht ungestraft bleiben. Er hat heute alle in Gefahr gebracht. Das Roster, die Crew und das WWE Universe. Es bleibt ihm gar nichts anderes übrig als Brock Lesnar zu suspendieren. Brock Lesnar taucht wieder in der Halle auf. Adam Pearce entgleiten die Gesichtszüge und Brock Lesnar kommt in den Ring. Er deutet an ob er da gerade richtig gehört hat. Dann packt er Adam Pearce am Kragen. Hat er wirklich richtig gehört, als verrückt bezeichnet worden zu sein? Adam Pearce wiederholt noch einmal, dass Brock Lesnar auf unbestimmte Zeit suspendiert wurde. Dieser drängt Pearce in die Ringecke, lässt dann von ihm ab - nur um im nächsten Moment den F5 zu zeigen. Dies wiederholt er ein weiteres Mal. Dann holt sich Lesnar ein Mikrofon, er hat Pearce wohl nicht richtig verstanden und möchte nochmal hören, was Pearce ihm gesagt hat. Dieser sagt nach 2 F5s natürlich nichts mehr und Brock Lesnar verlässt grinsend die Halle.


    Erneut geht die Show in die Werbung und erneut bekommen wir danach einen Rückblick auf das, was vor der Pause geschehen ist. Während der Pause wurde Adam Pearce aus der Halle geleitet.


    Sonya Deville telefoniert Backstage und wimmelt Kayla Braxton ab. Naomi unterbricht sie dann und möchte ein weiteres Match, doch Sonya Deville schickt sie weg. Sie solle sich besser verziehen, bevor sie sie wieder im Ring auseinandernimmt. Dann kommt Drew McIntyre zu Sonya Deville. Er stellt sich als ehemaliger RAW- und jetziger SmackDown!-Superstar vor und hat nun eine Open Challenge. Mal schauen, wer sich wagt diese anzunehmen.


    Drew McIntyre kommt zum Ring. Genug mit dem BS, wer hat Bock auf ein Match? Schickt irgendeinen Arsch heraus, den er treten kann. Es ist die Musik von Sami Zayn, die ertönt. Er hat eine neue Theme. Er ist der dienstälteste SmackDown! Superstar, während Drew hier ein Newbie ist. Er nimmt die Herausforderung an, denn er ist der beste Superstar bei SmackDown!.


    Single Match

    Drew McIntyre besiegt Sami Zayn via Pinfall nach dem Claymore Kick (6:50)


    Ein kurzes Video bewirbt das Hit Row Debüt für die heutige SmackDown! Ausgabe.


    Im Ring wird alles für die Krönung von Xavier Woods hergerichtet. Die Theme von The New Day ertönt und Kofi Kingston tänzelt in die Halle ehe SmackDown! in eine weitere Werbung geht.


    Nach der Werbung sehen wir noch Bilder von Crown Jewel und einen Rückblick auf den Event und Sieg von Xavier Woods über Finn Bálor. Kofi Kingston begrüßt uns dann zur größten Krönung aller Zeiten. Er ruft den neuen King of the Ring, King Xavier Woods heraus. Dieser kommt zum Ring und Kofi Kingston überreicht ihm sowohl den Umhang, das Zepter als auch die Krone. Xavier Woods dankt ihm, das bedeutet ihm wirklich alles. Er dankt auch dem WWE Universe, das ihm geholfen hat diesen Traum Realität werden zu lassen. Seine Regenschaft wird nicht nur spaßig, aber auch fair sein. Es wird Chancen für jedermann geben. Nun möchte er des Königs Gospel vortragen. Hail King Woods!


    Pat McAfee und Michael Cole kündigen dann einen Titeltausch zwischen Becky Lynch und Charlotte Flair an. Becky Lynch wird zugeschaltet, sie hat die RAW Women's Championship ja nie verloren damals, vielleicht feiert Becky Two Belts ja heute ihr Comeback statt des Titeltauschs?


    Mansoor macht sich auf den Weg zum Ring. Es gibt gleich ein Crown Jewel Rematch gegen Mustafa Ali. Dann geht SmackDown! in die Pause.


    Nach der Pause wird uns der Titelaustausch zwischen Becky Lynch & Charlotte Flair für später angekündigt.


    Ein Video kündigt uns die baldige Ankunft von Xia Li bei SmackDown! an.


    Mansoor befindet sich immer noch im Ring. Wir sehen Bilder des gestrigen Matches gegen Mustafa Ali und dann macht sich sein Gegner auch endlich auf den Weg zum Ring.


    Single Match

    Mansoor besiegt Mustafa Ali via Pinfall indem er einen Roll-Up verhindern und selbst den Pin durchziehen kann (2:35)


    Ridge Holland stellt sich vor. Wenn man ihm als kleiner Junge mitgeteilt hätte, dass er mal bei SmackDown! endet, hätte er demjenigen geglaubt. Auch Aliyah darf sich vorstellen. Sie wird SmackDown! ein Makeover verpassen. Angel Garza & Humberto Carrillo bezeichnen sich als schönstes Team bei SmackDown! und wenn man so gut aussieht, ist gewinnen einfach. Sheamus muss sich nicht mehr vorstellen. Jeder, der ihn kennt, weiß was er zu liefern im Stande ist.


    Hit Rows Theme ertönt und die vier erscheinen im Eingangsbereich. Sie stellen ihre Mitglieder einzeln vor als sie sich zum Ring begeben. Gleich feiern sie ihr Debüt, doch zuvor: Werbung.


    Tag Team Match

    Hit Row (Isaiah "Swerve" Scott & Top Dolla) (w/ B-Fab & Ashante "Thee" Adonis) besiegen Dustin Lawyer & Daniel Williams via Pinfall von Isaiah "Swerve" Scott an Dustin Lawyer nach einer Running Kick / Sideslam Combo (1:20)


    Nach dem Match sehen wir einen erneuten Rückblick auf das Chaos zu Beginn der Ausgabe. Kayla Braxton steht dann Backstage vor dem Raum der Ärzte und möchte von Sonya Deville ein Update bekommen, wie es Adam Pearce geht. Eigentlich wollte sie Brock Lesnar die Entscheidung mitteilen, aber Adam Pearce ließ es sich nicht nehmen. Jetzt muss sie sich aber später erstmal um den Titeltausch zwischen Charlotte Flair & Becky Lynch kümmern.


    Rick Boogs ist in der Halle, spielt Gitarre und kündigt Shinsuke Nakamura an. Dieser trifft gleich in einem Championship Contender's Match auf Happy Corbin. SmackDown! geht in eine weitere Pause.


    Nach der Pause wird uns das Theme von Crown Jewel vorgestellt und einige Pressestimmen zum Event eingeblendet. Dann machen sich Happy Corbin und Madcap Moss auf den Weg zum Ring. Während des Einzugs erzählt Madcap Moss in einem Video Corbin noch einen schlechten Witz.


    Championship Contender's Match

    Happy Corbin (w/ Madcap Moss) besiegt Shinsuke Nakamura (w/ Rick Boogs) via Pinfall nach dem End of Days (9:20)


    Nun darf auch Charlotte Flair noch ein kurzes Statement zum Titelaustausch geben. Sie hat Becky Lynchs Karriere getragen. Sie solle ihr doch einfach den Titel übergeben.


    Es folgt nun noch ein Rückblick auf Crown Jewel und das dortige Triple Threat Match um die SmackDown! Women's Championship. Dann macht Becky Lynch sich auf den Weg zum Ring und SmackDown! geht in eine Unterbrechung.


    Nach der Unterbrechung sehen wir wieder Bilder von Crown Jewel. Becky Lynch und Sonya Deville sind dann im Ring und nun gesellt sich auch Charlotte Flair dazu. Sonya Deville leitet den Austausch der Titel. Becky ist SmackDown! Women's Champion, aber zu RAW gedraftet worden. Charlotte ist RAW Women's Champion und zu SmackDown! gedraftet worden, entsprechend müssen sie die Titel nun tauschen. Charlotte und Becky sehen beide nicht begeistert aus und keine der beiden kommt dem Wunsch nach. Als Becky nach Charlottes Titel greifen möchte, lässt diese ihn fallen. Sonya bittet Charlotte ihn wieder aufzuheben. Es geht ein wenig hin und her und am Ende schaffen sie es doch die Titel zu tauschen. Charlotte hat dann aber einen Vorschlag. Warum nicht heute Abend ein "Winner takes all" Match, wenn Becky doch so gern Becky Two Belts wäre. Dies ruft Sasha Banks auf den Plan, die herauskommt. Sie ist der Standard bei SmackDown! und sieht es gar nicht ein, dass Charlotte einfach so den Titel bekommt. Charlotte fragt, ob sie sich außen vor fühlt und Becky Lynch verabschiedet sich. Als RAW Champion erwartet sie eine der beiden bei der Survivor Series. Sasha und Charlotte tauschen im Ring noch ein paar verbale Nettigkeiten aus bis Sasha Banks Charlotte Flair attackiert. Die beiden prügeln sich ein wenig und Sasha Banks kann Charlotte Flair vertreiben. Mit diesem Bild geht SmackDown! zu Ende.




  • A N Z E I G E
  • Highlight war mit Abstand das Opening Segment mit Roman, Heyman & Brock.


    Lowlights aus meiner Sicht die sehr auswendig gelernt wirkende Hit Row Promo und Sasha offenbar mal wieder einen Turn hinlegt.


    Alles andere war halt da. Die wenigen Matches finde ich gerade nach der Saudi Reise verständlich. Darf man die Leute ich mal verschnaufen lassen.

  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „WWE Friday Night SmackDown! Results vom 22.10.2021“ zu „WWE Friday Night SmackDown! Report vom 22.10.2021“ geändert.
  • Report eingefügt.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • There was a backstage confrontation between Becky Lynch and Charlotte Flair following last night's Friday Night Smackdown taping in Wichita, Kansas, PWInsider.com has confirmed with multiple sources.


    We are told the issue arose after Charlotte Flair was said to have voiced concerns before WWE went on the air, concerned about the Championship Exchange segment that featured Becky trading her Smackdown Women's Championship belt for Flair's Raw Women's Championship belt. We are told by several who were privy to the situation that Flair was voicing that she didn't want to look weak nor did her she want her title reign to look weak during the segment. Despite those concerns, the segment went on as planned as the final segment of the episode.


    During the Championship Exchange segment, there was a moment where Flair was to hand the belt to Becky but instead pulled it away and threw the belt on the mat, which was not the way that exchange was expected to go. At that point, Sonya Deville demanded Flair retrieve the belt and hand it to her, which Flair did. Deville then asked for Becky's title but instead Lynch threw her title belt at Flair, which was also not part of the plan..

    At that point, Flair did mic work to set up Sasha Banks coming out, which put the segment back on track with Lynch leaving after teasing a potential Survivor Series showdown with one of them.


    After Flair and Banks had their physical confrontation to close the FOX broadcast, Flair went to the back. We are told at that point, there was a confrontation between Lynch and Flair over Flair allegedly disrespecting Lynch by "trying to make her look bad", as one source stated, during the segment and there were loud words between the two.

    We are told that the situation was heated but did not get physical.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Vielleicht möchte Charlotte nicht, dass solche Täusche bei ihren Weltmeisterregentschaften mitgezählt werden. Bei ihrem Vater wäre sowas ja auch nicht mitgezählt worden.

    There are no booking mistakes, only happy little accidents. This is my yard now.


    Die Weltrangliste des Berufsringkampfs:


    1. Roman Reigns – 2. Brock Lesnar – 3. Takagi Shingo – 4. Big E – 5. Okada Kazuchika – 6. Adam Page – 7. Bryan Danielson – 8. CM Punk – 9. Drew McIntyre – 10. Edge – 11. Goldberg – 12. Seth Rollins – 13. Will Ospreay – 14. Naito Tetsuya – 15. Bobby Lashley – 16. Randy Orton – 17. Zack Sabre Jr. – 18. Nakajima Katsuhiko – 19. Moose – 20. Tanahashi Hiroshi

    Einmal editiert, zuletzt von SPiN-Mark Jr. ()

  • Highlight war mit Abstand das Opening Segment mit Roman, Heyman & Brock.


    Lowlights aus meiner Sicht die sehr auswendig gelernt wirkende Hit Row Promo und Sasha offenbar mal wieder einen Turn hinlegt.


    Alles andere war halt da. Die wenigen Matches finde ich gerade nach der Saudi Reise verständlich. Darf man die Leute ich mal verschnaufen lassen.


    Stimme dir zu 100 % zu, das Opening Segment war einfach cool und der Rest sehr kurzweilig bis auf Hit Row, die haben zwar den Look aber die Promo war echt schlimm.

  • Hmmm ... hatten wir nicht schon einmal das "wir suspendieren Brock nachdem er nach einem PPV die ganze Halle zerlegt hat um ihn aus den Shows mal zu schreiben" Booking?? Irgendwie hätte ich mir da was anderes gewünscht. Und auf jeden Fall Roman ein wenig stärker darstellen wäre auch nicht so schlecht gewesen.


    Ich will es nochmal betonen, ich denke dass Woods hier wirklich als einer der wenigen in den letzten Jahren von dem Titel "Kind of the Ring" profitieren kann. Denn ernst kann man das in der heutigen Zeit ja nicht mehr nehmen und die Jungs können mit so was umgehen! SUPER! :)


    Sami ... bitte, du kannst so viel mehr. Es gibt andere Ligen die dich sofort nehmen würden und dich mehr wertschätzen.

  • Hmmm ... hatten wir nicht schon einmal das "wir suspendieren Brock nachdem er nach einem PPV die ganze Halle zerlegt hat um ihn aus den Shows mal zu schreiben" Booking?? Irgendwie hätte ich mir da was anderes gewünscht. Und auf jeden Fall Roman ein wenig stärker darstellen wäre auch nicht so schlecht gewesen.


    Ich will es nochmal betonen, ich denke dass Woods hier wirklich als einer der wenigen in den letzten Jahren von dem Titel "Kind of the Ring" profitieren kann. Denn ernst kann man das in der heutigen Zeit ja nicht mehr nehmen und die Jungs können mit so was umgehen! SUPER! :)


    Sami ... bitte, du kannst so viel mehr. Es gibt andere Ligen die dich sofort nehmen würden und dich mehr wertschätzen.

    Bist du dir sicher, ob er noch mehr kann mit zwei stark mitgenommenen Schultern? 🤔

    Top 8 Deck (MST++)


    VAL Rocky Maivia - VAL RD Roman Reigns - MST* Bret Hart - MST* Diesel - SuSl21 WG* Carmella - MST Zelina Vega


    MIR Ted DiBiase - MIR Aufpumpen* - VAL Aufpumpen


    ~Lebenslang Grün-Weiß~

  • Das Opening Segment war auch meiner Meinung nach das Beste. Reigns griff die Sache mit dem Titel bei Crown Jewell auf, was ich gut fand. Heyman, Reigns und Brock machten eine gute Arbeit. Lesnar gegen Ende mit dem Richten des Anzugs von Pierce vor dem F5 und „tell me again“ zum Schluss :-D. Weniger gefallen hat mir hier wieder dieses dümliche Referes und Midcarder zum Schlichten raussenden. Die Referes stehen meist im Halbkreis, gestikullieren und rufen, während die Midcarder planlos auf Lesnar zurennen oder sich hinter Pierce verstecken und „gestikullieren“. Diesen Quatsch kann man bei solchen Segmenten sein lassen. Entweder greifen sie dazwischen und werden durch die Wrestler aus dem Weg geräumt oder man streicht diesen Quatsch aus solchen Segmenten. Anyway, die häufige unbestimmte Sperre für Lesnar, welche beim Rumble wohl enden wird. Denke mal, dass Lesnar diesen sogar gewinnen könnte.


    Naomi vs Sonja wieder dort, wo man vor Wochen bereits war. Interessiert mich mittlerweile nicht mehr, zumal es so etwas ähnliches bereits zwischen Liv Morgan und Sonja vor Money in the Bank gab. Open Challanges wegen jedem Quatsch sind mir langsam genau so überdrüssig wie CM Punks Entrances bei AEW, wenn er eine Show mitkommentiert.


    Baron Corbin nun ebenfalls wieder da, wo er als King Corbin war. Denke auch, dass er den IC Titel von Nakamura holt und bei der Series als IC Champion gegen Priest antretet. So kann Priest wenigstens jemanden mit Arschlochgimmick wegplätten. Auch wenn ich wenig Bock auf Corbin als IC Champion hätte, Nakamura macht aktuell auch nichts anderes als den Titel spazierentragen oder das Masskottchen für Boogs spielen.


    Die Krönung war Ok. Finde es auch gut, dass Xavier King wurde. Er machte sich gefühlt eine zeitlang für die Rückkehr des Turniers stark. Der „Titel“ ist nichts wert, aber wenigstens gab man es einem Wrestler, dem das doch Bedeutung gehabt hatte.


    Rest der Show galt ein paar neue Gesichter vorzustellen. Aber spektakulär fand ich nichts. Hit Row war ok.


    Sasha Banks mal wieder Face. Zwar wirkt die Paarung Charlotte vs Sasha vorerst frisch, aber auch das sah man 2016-2017 fast wöchentlich. Keine Ahnung was nach dieser Fehde folgen soll. Xia Li? Ok, es gibt ja noch bei der Series ein Rendez-vous mit dem Raw Champion.


    SmackDown leider wieder im Abwärtstrend. Lediglich die Head of the Table Kiste zieht noch.

  • na ich weiß nicht, diese freak out Attacke von Lesnar ist doch auch nur billigste Methodik, um ihn aus der show bzw. story zu schreiben, weil Lesnar erst wieder in 3 Monaten kommt.

    dann noch so unkreativ mit suspendierungsmist… bei ansatzweise gleicher behandlung müssten die ouzos doch auch längst mal suspendiert werden, weil sie sich immer und ständig und überall einmischen wo der tribal cheief of the table beest in the world im ring ist…


    auch das Samy Zayne der dienstälteste smackdowner ist, da musste ich laut lachen… mcintire ist schon bei smackdown rumteturnt, da war Zayne noch bei ROH… aber lassen wir das… die writer mit ihrem eintagsfliegen-Gedächtnisbooking machen mich echt fertig…

  • auch das Samy Zayne der dienstälteste smackdowner ist, da musste ich laut lachen… mcintire ist schon bei smackdown rumteturnt,

    Das ist doch nur etwas was Sami Zayn über sich selbst gesagt hat. Als Schurke darf er ruhig lügen. Die Kommentatoren haben Zayns Geschichtsrevisionismus sogar richtiggestellt und erläutert, dass Drew McIntyre selbst vor vielen Jahren auf SmackDown bei WWE debütiert ist.

    There are no booking mistakes, only happy little accidents. This is my yard now.


    Die Weltrangliste des Berufsringkampfs:


    1. Roman Reigns – 2. Brock Lesnar – 3. Takagi Shingo – 4. Big E – 5. Okada Kazuchika – 6. Adam Page – 7. Bryan Danielson – 8. CM Punk – 9. Drew McIntyre – 10. Edge – 11. Goldberg – 12. Seth Rollins – 13. Will Ospreay – 14. Naito Tetsuya – 15. Bobby Lashley – 16. Randy Orton – 17. Zack Sabre Jr. – 18. Nakajima Katsuhiko – 19. Moose – 20. Tanahashi Hiroshi

  • Wie sinnlos das Ende auch mal wieder war. Ich bin ein absoluter Gegner dieses Tausches der Gürtel. So komplett sinnlos einfach.

    Es war einfach die dümmste Idee überhaupt einen Title einzuführen, der so wie die Show heißt, damit hat man sich den ganzen Mist selber eingebrockt.

    Glückwunsch zu einem weiteren (sinnfreien) Titelgewinn an Flair & Lynch. :thumbdown:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E