A N Z E I G E

NFL Season 2021 - Week 7

  • Power Ranking! Welche 4 Teams seht ihr aktuell als die stärksten der Liga an? 29

    1. Arizona Cardinals (24) 83%
    2. Tampa Bay Buccaneers (19) 66%
    3. Buffalo Bills (14) 48%
    4. Los Angeles Rams (13) 45%
    5. Baltimore Ravens (12) 41%
    6. Dallas Cowboys (11) 38%
    7. Green Bay Packers (6) 21%
    8. Tennessee Titans (2) 7%
    9. Cincinnati Bengals (1) 3%
    10. Los Angeles Chargers (0) 0%
    11. Las Vegas Raiders (0) 0%
    12. New Orleans Saints (0) 0%

    Bye Week: Bills (4-2), Cowboys (5-1), Vikings (3-3), Steelers (3-3), Chargers (4-2), Jaguars (1-5)


    Thursday Night Game, 2:20 Uhr


    Broncos (3-3) @ Browns (3-3)

    Das war eine ziemliche Abreibung, welche die Browns in Arizona kassiert haben. Mit zwei O-Line Ausfällen und ohne Nick Chubb hatte Baker Mayfield große Probleme unter dem Druck der Cardinals seine Offense zu dirigieren. Erst Ende der ersten Hälfte gab es Aufwind und diesen mal sehr, sehr spektakulär:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    57 Yards segelte der Ball in die Endzone, genau in die Arme von Donovan Peoples-Jones. Zumindest der 22-jährige Receiver hatte mit 101 Yards und 2 Touchdowns einen Sahnetag erwischt. In Halbzwei zwei zerbrach dann auch die Line endgültig und Baker Mayfield kassierte am Ende 5 Sacks. Nun droht ihm eine Pause, gegen die Broncos wurde er bereits für Out erklärt. Case Keenum (ja, der ist mittlerweile in Ohio gelandet, war auch überrascht) wird gegen die Broncos starten. Kleine Quizfrage: 2017 führte Keenum die Vikings durchaus sensationell bis ins NFC-Finale gegen die Philadelphia Eagles. Über welche Teams ist er nach Cleveland gekommen?



    Playoff-Träume der Broncos dürften nun vom Tisch sein. Ja, es ist erst 3-3, aber man merkt mittlerweile doch sehr deutlich wie limitiert die Offense auch mit Bridgewater ist. Nachdem dieser mit seiner unspektakulären und fehlerarmen Art gut ins Jahr kam, wurde er von den Raiders zu massiven Fehlern und 4 Turnovern provoziert, erhielt aber auch keine Unterstützung durch seine Line. Auch die Fangio-Defense ist lange nicht mehr so dominant wie in besten Zeiten.


    Noch eine Quizfrage: Wann gewannen die Cleveland Browns letztmals ein Heimspiel gegen die Broncos?






    Sonntag, Frühschicht 19 Uhr:


    Chiefs (3-3) @ Titans (4-2), live auf ProSiebenMaxx

    Derrick Henry ist ein Beast, in der Team Rushing Yards-Tabelle wäre er auf Platz 7, minimal hinter den Bills und Cardinals. Mit 10 Touchdowns hat er so viele, wie die zweitplatzierten Elliott und Hunt gemeinsam. Aber man muss auch bedenken, dass Henry absurd viel Workload bekommt. Rein statistisch sehen die 4,8 Yards im Schnitt gut aus, sind aber weniger als bei vier anderen Spielern der Top 6.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Aber hey, es funktioniert halt auch einfach und brachte den Titans einen kaum zugetrauten Sieg gegen bisher starke Bills. Mit 4-2 sieht es für die Titans nun wieder sehr gut aus.

    Die Chiefs haben die totale Bruchlandung vermieden und stehen nun zumindest wieder bei einem ausgeglichenen Record. Aber es war ein schwerer weg gegen ein keinesfalls überragendes Team aus Washington. Mahomes scheint, durchaus berechtigt, gar kein Vertrauen in seine Defense zu haben und geht absurde Risiken um Punkte zu machen. Mahomes zweite Interception steht extrem dafür. Nach einem vergeigten Snap, mit zwei Defense-Spielern am Körper klebend noch irgendwie den Ball loswerden wollen anstatt einen Sack zu nehmen. Selbst mit Sack wäre es ein absolut lösbares Field Goal für Butker gewesen.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Washington (2-4) @ Packers (5-1), live auf DAZN und ran.de

    Zur Abwechslung durfte sich Aaron Rodgers gegen die Bears mal etwas zurückhalten und den Runnern viel Arbeit überlassen. Am Ende reichten 349 Gesamtyards und beinahe hätte auch EQ St. Brown einen Touchdown gefangen, der zurückgepfiffen wurde. Mason Crosby blieb nach seinem Katastrophentag diesmal ohne Patzer.

    Das WFT hatte gegen die Chiefs ihre Chancen, führten zur Pause. Doch in der zweiten Hälfte brach nach einem verpassten Field Goal alles zusammen. Die Chiefs schlossen drei Drives in Folge per Touchdown ab und Washington kam nicht mehr in die Chiefs-Hälfte. WFT-Kicker Dustin Hopkins wurde nach seinem verschossenen 42 Yard-Field Goal vor die Tür gesetzt. Sein Nachfolger hat noch keinerlei NFL-Erfahrung, aber mit seinem Namen kann das nur eine großartige Kicker-Karriere werden. ^^


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Falcons (2-3) @ Dolphins (1-5)

    Es wird redundant dies zu erwähnen, aber die Dolphins wissen schon, was mit ihrem nächsten Erstrunder ist? Scheinbar ist das dem Front Office nun aufgefallen, denn plötzlich möchte man den ewig schwelenden Deshaun Watson-Trade finalisieren. Bereits bis Sonntag könnte der Deal über den Tisch gehen und Watson zurück bringen. Aber was würde es kosten? Tua wäre ein logischer Teil eines solchen Paketes, aber er könnte auch für andere Teams mit QB Not von Interesse sein. Auch der letzte verbliebene Erstrundenpick Miamis (von den 49ers) wird kaum in Florida bleiben.

    Es wird ansonsten interessant sein zu beobachten, wie sich das Thema Bye hier auswirkt. Während die Dolphins am Sonntag ihr London Game hatten und ohne Pause bleiben, kommen die Falcons aus ihrer London-Bye. Gegen die Jets gab es einen Sieg, der nur am Ende mal leicht wackelte. Ryan sah wieder besser aus, Kyle Pitts hatte wohl sein Breakout Game und gegen die Dolphins ist Calvin Ridley wieder am Start. Mit einem 3-3 wären die Falcons wieder im Playoff Lostopf.



    Jets (1-4) @ Patriots (2-4)

    Die erschreckende Mutlosigkeit des Bill Belichick. Der Punt in der Overtime wird sicherlich noch so manchen Pats-Fan in den Träumen verfolgen. Mag sein, dass BB der Defense mehr vertraut, aber die Pats Offense um Mac Jones lief eigentlich gut, bot nicht viel Anlass um an ihr zu zweifeln. Einer der besten Offenses der Liga den Ball zu schenken, im Wissen, dass ein Field Goal entscheidet, ist aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar.

    Bei den Jets ist das leichte Glimmen des Comebacks bereits wieder erloschen. In Woche 5 war man bis auf ein spätes Aufbäumen ziemlich wehrlos gegen die Falcons. Auch Zach Wilson schien einmal mehr überfordert und man muss sich langsam fragen ob es besser gewesen wäre, ihn nicht sofort starten zu lassen. Langsam fängt man an ihn zu verbrennen und ob man da nochmal so viel Geduld wie bei Darnold hat?



    Panthers (3-3) @ Giants (1-5)

    Die Luft wird dünn für Sam Darnold. Was anfangs nach einer soliden Comeback-Geschichte aussah droht langsam in einem Desaster zu enden. Darnold zeigte gegen die Vikings das zweite katastrophale Spiel in Folge. Also wirklich katastrophal. 41% angekommene Bälle, 200 Yards,... Wie wollen die Vikings reagieren? Eine richtige Alternative haben sie nicht, Backup-Quarterback ist P. J. Walker, der nur rund 1 ½ NFL Spiele auf dem Konto hat. Abgesehen davon kann er nur auf ein paar XFL-Einsätze seit dem College zurückblicken. Wobei, College...da spielte er bereits unter seinem jetzigen HC Matt Rhule.

    Die Giants haben sich gerüchteweise einen Flügel eines bekannten New Yorker Krankenhauses gekauft. Das wäre jedenfalls ein sinniges Konzept, denn gefühlt muss der Injury Report bald als Buch gedruckt werden, da eine einzelne Seite nicht mehr reicht. Daniel Jones ist einfach eine arme Sau, denn bald hat er gar keine Anspielmöglichkeiten. Sterling Shepard kehrte gegen die Rams zwar zurück, dafür verabschiedeten sich Kadarius Toney und John Ross – Saquon Barkley fehlt so oder so noch. Aber so oder so geht es für die Giants nur noch um den Draft Spot.



    Bengals (4-2) @ Ravens (5-1)

    Das Spiel der Ravens gegen die Chargers sollte ein offensives Spektakel mit großem Spannungsfaktor werden. Fast schon die Feuerprobe für ein mögliches AFC-Finale. Nur ist diese Anweisung irgendwie verloren gegangen, denn die Ravens zerstörten ihren Gegner geradezu. Von Beginn an war diese Partei eine einzige Machtdemonstation. Vor allem seitens der Defensive, die LA gänzlich aus diesem Spiel nahm. Da fiel es dann gar nicht so sehr auf, dass Lamar Jackson sicher nicht den besten Tag erwischt hatte. Mit dem Laufspiel konnte die Ravens Offense das ganz ruhig runterspielen. Kurios ist dabei, dass mit Devonta Freeman, Latavius Murray und Le'Veon Bell gleich drei Veteranen einen TD erlaufen konnten, die bei vielen schon abgeschrieben waren.

    Bengals QB Joe Burrow verzichtet nach seiner Kehlkopfverletzung derzeit auf Interviews, aber auf dem Feld scheint er davon nicht groß beeinträchtigt zu sein. Nach etwas mühseligem Start inklusive Interception schaltete Cincinnati in der 2. Hälfte ein paar Gänge höher und gewann gegen die Lions sehr deutlich. Ja'Marr Chase verteilte einmal mehr Gründe für den Titel des Offensive Rookie of the Year. Wer war der einzige Wide Receiver, der diesen Titel seit 2010 gewonnen konnte?




    Sonntag, erste Spätschicht 22:05 Uhr:


    Eagles (2-4) @ Raiders (4-2)

    Gegen die Bucs war für die Eagles lange Zeit überhaupt kein Land in Sicht. Wie schon gegen die Panthers war es über eine lange Zeit demütigend, was Hurts & Co da machten...oder versuchten zu machen. Nick Sirianni lässt kein wirkliches Konzept erkennen und ich frage mich ob er überfordert ist oder ob man Hurts bewusst über lange Spielphasen auf Bereiche limitiert, die ihm weniger liegen? Alles im Sinne der Evaluierung um herauszufinden ob Hurts über 2021 hinaus bleiben kann oder ob man die potentiellen drei Erstrundenpicks in einen neuen QB investiert? Abgesehen davon ist Zach Ertz nun gegangen, hat sich immerhin mit einem Touchdown verabschieden können. Wieder zurück ist Lane Johnson. Der Right Tackle hatte sich in den vergangenen Wochen eine Auszeit genommen, deren Grund nun von ihm veröffentlich wurde. LJ leidet seit einer längeren Zeit an Depressionen und konnte dies nun erstmals seinem persönlichen Umfeld und dann der Öffentlichkeit bekannt geben.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Raiders haben die internen Tumulte sportlich erstmal überstanden. Rich Bisaccia, der vorläufige HC, gewann mit den Raiders sehr deutlich bei den Broncos und hält sein Team bei einem positiven Record. Mit Desmond Trufant hat das Team aus der Glücksspielstadt nochmal personell nachgelegt und einen Veteranen mit über 100 NFL-Starts verpflichtet. Aber die besten Tage des 31-jährigen sind vermutlich auch vorbei, bei den Saints, zu denen er diese Saison kam, spielte er keine Rolle, wurde kürzlich entlassen.


    Lions (0-6) @ Rams (5-1)

    2008 schrieben die Detroit Lions Geschichte und auch wer damals noch keinen Football verfolgte kann sich denken, dass es im Zusammenhang mit den Lions nur um negative Geschichte gehen kann... Es war die erste 0-16 Saison eines NFL-Teams, ein Rekord, den die 2017er Cleveland Browns egalisierten. Nun könnte der nächste Rekord winken, eine 0-17 Saison, das hat natürlich noch niemand geschafft.

    Mit einem der wohl leichtesten Siege des Jahres bleiben die Rams den Cardinals auf den Fersen. Die Defense ließ die Giants nie ins Spiel kommen und auf der anderen Seite des Balls spielt Cooper Kupp die Saison seiens Lebens. Mit einem Schnitt von über 100 Yards pro Spiel und bisher 7 gefangenen Touchdowns ist Kupp aktuell auf einer Ebene mit der Ligaelite um Devante Adams.



    Sonntag, zweite Spätschicht 22:25 Uhr:


    Texans (1-5) @ Cardinals (6-0)

    Selten sind die Vorzeichen so klar wie in diesem Spiel. Man fragt sich ja eigentlich nur wie drastisch der Blowout ausfallen wird. Der vermeintliche Durchbruch von Davis Mills ist schon wieder Geschichte, gegen die Colts fand das Team einfach nicht statt. Nicht einmal in der Garbage Time. Immerhin steht die Geschichte rund um DeShaun Watson vor einem ersten Abschluss. Wobei da ja noch die juristische Aufklärung im Raum steht und wer weiß was davon noch auf die Franchise zurück fallen wird.

    Die Cardinals gewannen mit starker Offense und starker Defense sehr dominant gegen die Cleveland Browns und bleiben einer der größten Super Bowl Favoriten. Abgesehen von Kleinigkeiten zu beginn merkte man gar nicht, dass Head Coach Kliff Kingsbury wegen einer Covid19-Erkrankung kurzfristig ausgefallen war. Ob er gegen die Texans wieder vor Ort sein kann ist noch unklar. Laut DC Vance Jospeh geht es Kingsbury immerhin von Tag zu Tag besser.



    Bears (3-3) @ Buccaneers (5-1)

    Denken ein Free Play zu haben ist nicht gleich eins zu bekommen... Auch wenn man Ref-Leistungen im NFC North-Duell der Vorwoche hinterfragen kann, war die Interception von Fields einfach nur bitter, da komplett ins nichts. Immerhin durfte Fields als Starter endlich mal etwas laufen, denn Varianz kann da nicht schaden. Auch wenn Khalil Herbert mit einem guten Auftritt gezeigt hat, dass er ein würdiger Vertreter ist.

    Die Bucs hatten bei ihrem Donnerstags-Sieg in Philly nur wenig Schwierigkeiten. In Halbzeit 1 schaltete die Defense Hurts & Co nach dem ersten Drive komplett aus. In den folgenden 5 Angriffsserien kamen die Eagles nie über 3 Plays hinaus und ein Ball landete gar in Bucs-Händen. Nach dem 28-7, mitte des dritten Viertels begab sich Tampa aber in einen vorzeitigen Winterschlaf und mit dem Turnover on Downs 9 Minuten vor dem Ende drohte das Momentum mal kurz zu kippen. Aber im letzten Drive spielten die Bucs ihre gesamte Routine aus, begannen bei 6 Minuten Restzeit und 28-22. First Down um First Down arbeitete sich die Brady-Offense über das Feld und die längst erschöpfte Eagles-Defense (die insgesamt über 40 Minuten auf dem Feld stand) konnte sich nicht mehr entscheidend wehren.



    Sunday Night Game, 2:20 Uhr:


    Colts (3-3) @ 49ers (2-3)

    Welch ein Spaziergang für die Colts. Zumindest ab der Pause. Ein bisschen zaghaftes Passpiel und dann durfte Jonathan Taylor fast im Alleingang das Spiel zu Ende laufen. Wie bei diesem 83 Yards Run:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Auch aus neutraler Sicht bitter, dass der Lauf ungekrönt blieb. Immerhin durfte Taylor den Drive dann aber doch per TD abschließen.

    Die 49ers kommen mit einem Quarterback-Tausch aus der Bye. Vor der Saison hatte man hier mit dem Wechsel von Jimmy G auf Trey Lance gerechnet, nun ist es andersrum. Die Knieverletzung des QB-Rookies ist noch nicht ausgeheilt, weshalb Garoppolo, selbst angeschlagen, vermutlich spielen wird. Für die 49ers ein richtungsweisendes Spiel. Zwar stehen sie noch nicht mit dem Rücken zur Wand, aber der restliche Schedule hat noch ein paar harte Nüsse. Zu viele Niederlagen darf man sich in der Bay Area nicht mehr erlauben.

    Ohne die Verletzung von Lance hätte es wohlmöglich das Duell zweier North Dakota-Quarterbacks gegeben, denn sowohl er als auch Wentz entstammen der kleinen Uni, aus der „zweiten Liga“ des College-Bereichs.



    Monday Night Game: 2:15 Uhr:


    Saints (3-2) @ Seahawks (2-4)

    Wenn du Jahre lang davon lebst, dass dein überdurchschnittlicher Quarterback eine mies besetzte Line kompensiert, dann hast du ein Problem wenn erstgenannter fehlt. Geno Smith war nicht furchtbar, aber das Improvisationstalent von Wilson hat er nun mal nicht. Da fehlte dann gerade in der Overtime das nötige etwas und der entscheidende Fumble ist dann einfach bitter. Der Fake Wurf täuschte zwar die Kamera, aber nicht die Steelers-Defense...


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Saints kommen aus ihrer Bye Week. Zuletzt gab es mal wieder eines der Achterbahnspiele des Jameis Winston, diesmal mit 4 Touchdowns, darunter einem wunderbaren Pass auf Deonte Harris.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Was kann man sonst sagen? Die Saints haben Forrest Gump verpflichtet. Ah, sorry, ich meine Forrest Lamp. :hase: Ehemaliger Chargers Guard, der seit seiner Wahl in der 2. Runde des 2017er NFL-Drafts mehr Zeit auf IR als in einem Roster verbracht haben dürften.

  • A N Z E I G E
  • Schön wie die Bookies für heute Nacht weiterhin alle die Browns vorne haben. Alle Spieler verletzt, einschließlich QB, aber für die Brocos solls noch reichen :lol:

    KwD: Beim Royal Rumble Match kommt als nächstes die Nummer 30. Niemand weiß, wer es sein könnte. Der Countdown läuft ab und dann sagt jemand "Knock knock!" Das Publikum fragt "Who's there?". Und herein kommt: Braden Walker.


    Miss you Bucky. #Flyers#Wizards#NBALive#WNBA#FTG#LFL

  • Keenum ist ja nicht sooo schlecht. Der Ausfall von Chubb und Hunt ist extreme schlecht für die Mannschaft. Aber da Wills und Cocklin wohl spielen können hab ich da 0 Angst vor zumal mit Landry ein weitere Waffe im Passspiel wieder Fit ist was OBJ, Schwartz und DPJ helfen wird.Kann mir gut vorstellen das es sogar besser laufen wird als mit Baker der teilweise zuviel will.

  • Browns beleben ihr Laufspiel und beißen sich durch. Keenum sogar mit dem Big Play beim 4th Down im letzten Viertel. Broncos einfach kein gutes Team, also doch irgendwo alles wie erwartet.

    KwD: Beim Royal Rumble Match kommt als nächstes die Nummer 30. Niemand weiß, wer es sein könnte. Der Countdown läuft ab und dann sagt jemand "Knock knock!" Das Publikum fragt "Who's there?". Und herein kommt: Braden Walker.


    Miss you Bucky. #Flyers#Wizards#NBALive#WNBA#FTG#LFL

  • Diese 6 Team Bye Week ist der größte Witz. Nächste Woche haben 2 Teams nur ihre Bye. Was spricht dagegen 4 Teams pro Woche in die Bye zu schicken?

    "Es ist eine Ehre für diese Stadt, diesen Verein und die Bewohner Nürnbergs zu spielen. Möge all dies immer bewahrt werden und der großartige FC Nürnberg niemals untergehen."


    Song of the Week: Imminence - Chasing Shadows & Alleviate| Follow me on Twitter: @Corty20

  • Wie erwartet schwere Kost gegen die Bengals. Hoffe wir kommen offensiv noch irgendwie in Gang, eine Niederlage heute wäre sehr ungünstig.

    KwD: Beim Royal Rumble Match kommt als nächstes die Nummer 30. Niemand weiß, wer es sein könnte. Der Countdown läuft ab und dann sagt jemand "Knock knock!" Das Publikum fragt "Who's there?". Und herein kommt: Braden Walker.


    Miss you Bucky. #Flyers#Wizards#NBALive#WNBA#FTG#LFL

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E