A N Z E I G E

Wintersport Saison 2021/2022

  • Muonio in Finnland ist eigentlich der traditionelle Vorbereitungsort der deutschen Biathleten. Man war mal für ein paar Jahre auch in Sjusjøen. Dort ist es im November natürlich länger hell. Dafür hat man in Muonio immer schon viel Schnee und tolle Bedingungen. Auch sehr kalte Bedingungen, die auch für Olympia ziemlich sicher zu erwarten sind. Also schon mal knackige -18 Grad.


    Das Kuyangshu Nordic and Biathlon Center in China liegt auf 1.665 Metern Höhe. Die Strecken gehen teilweise bis über 1.700 Meter. Auch das haben alle im Sommer bereits vorbereitet und praktisch die Trainingslager nur in der Höhe durchgeführt. Antholz ist knapp niedriger, Soldier Hollow vor zwanzig Jahren war noch höher. Es ist dann einfach ein anderer Sport mit anderem Atemrhythmus bei gleichzeitig starker Kälte. Das wird für alle eine kleine Herausforderung. Vermutlich aber die angenehmste, wenn man sich so die Protokolle der Chinesen ansieht. ;)


    Findet es eigentlich noch jemand schade, dass es bis Olympia bei sechs Weltcups vier Staffeln gibt? Das ist für mich immer einer der Höhepunkte von olympischen Spielen. Das muss ich dann doch jetzt nicht fast jedes Wochenende ansetzen.

    Zu Punkte 1, vielen dank für die Erklärung.


    Es gibt viel zu viele Staffeln + Sprints und zu wenige Einzel.


    Gab es nicht auch schon mal eine Verfolgung nach einem Einzelwettbewerbe (der Rückstand wurde halbiert)?

  • A N Z E I G E
  • Gab es früher, aber das letzte Mal ist schon ewig her. Einzel sind denke für die Fernsehzuschauer einfach mittlerweile zu unattraktiv. Der Trend geht überall zu kürzeren Wettbewerben, wo es ständig Action gibt und wo es nach Möglichkeit immer das direkte Duell Mann gegen Mann bzw. Frau gegen Frau gibt. Deswegen gibt es mittlerweile die ganzen Mixed-Staffeln.


    Z.B. in der Nordischen Kombi ist es ja ähnlich. Früher waren da noch 50% der Wettkämpfe 2 Sprünge + 15km. Mittlerweile gibt es diesen Wettbewerb gar nicht mehr. Im Langlauf werden die langen Rennen auch immer seltener (und sind dann Massenstarts). Was habe ich früher den 50er im Intervallstart am Holmenkollen geliebt. Bei den 50ern heutzutage reicht es ja in der Regel, wenn man die letzten 5km schaut...

  • Da haben die Herren bei den 50 KM auch selber schuld, dass es uninteressant wurde, siehe die WM in Falun 2015. Petter Northug spielt 49,7 Km lang den sterbenden Schwan nur um am ende an allen vorbei zu laufen.


    Da sind die Rennen jetzt mit Bolschunow viel intressanter.

  • Fazit 1.Weltcup Lesser & Peiffer


    Diese Reisestories mit Waffe durch den Zoll. Nur so total verpeilte. :-D: Die Peking Episode dürfte episch werden.

    "You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."


    "The modern secular religion casts humanity as the devil and the state as the savior."

  • Findet es eigentlich noch jemand schade, dass es bis Olympia bei sechs Weltcups vier Staffeln gibt? Das ist für mich immer einer der Höhepunkte von olympischen Spielen. Das muss ich dann doch jetzt nicht fast jedes Wochenende ansetzen.

    Sehe ich auch so, also das es nich jedes Wochenende sein muss, aber aus anderen Gründen. Einerseits weil ich am liebsten das Dreigestirn aus Sprint, Verfolgung und Massenstart sehe und weil Staffeln sehr lange dauern und daher unangenehm zum nachholen am Wochenende sind.

    Außerdem feuere ich da nur ein Team an, während ich bei den anderen Wettbewerb mehrere "Lieblinge" habe sodass ich eig. immer ein "Eisen im Feuer" habe das ich anfeuern kann, was bei einem Totalausfall in der Staffel nicht mehr der Fall ist.


    Zum Sprint diese Woche:

    Bin echt überrascht das JTB doch ein wenig Rückstand in der Loipe hat. Klar er war krank in der Vorbereitung, aber das er nicht gelaufen ist, klang eher nach Vorsichtmaßnahme.

    Noch viel erschreckender ist der Rückstand von Laegrid. Klar, er war nie einer der schnellsten, aber das ist schon übel. Mit der Laufform hat mit Siegen aber rein gar nichts zu tun außerhalb von Einzelrennen, an seiner Form kann er aber natürlich noch einiges machen.

    Von den deutschen bin ich doch positiv überrascht, weil ich das Gefühl habe das alle 6 auch in Sprints unter die Top 10 kommen können wenn alles zusammenläuft. Das hatte ich so vor der Saison nicht erwartet, vorallem Laufzeitmäßig scheinen alle zumindest durchschnittlich zu sein.

  • Arnd Peiffer ist ja Experte bei der ARD :eek: 8)

    Zaz auf Tour:

    19.01.22 -> Mannheim, Mozartsaal -> verschoben auf unbekannt

    20.01.22 -> Nürnberg, Meistersingerhalle -> verschoben auf unbekannt

    22.01.22 -> Hannover, Kuppelsaal -> verschoben auf unbekannt

    30.05.22 -> Stuttgart, Beethovensaal

    31.05.22 -> Berlin, Admiralspalast

  • Elvira Oeberg mit zwei Fehlern, aber sie lässt die anderen, fehlerfreien Schützinnen in der Loipe extrem alt aussehen :eek:


    Franziska Preuß fehlerfrei nach dem ersten Schießen, Platz 3 somit zunächst :thumbup:


    Vanessa Voigt 2x fehlerfrei 8) , Rang 7 momentan knapp hinter Denise Herrmann :thumbup:


    Lisa Theresa Hauser auf Platz 1 im Ziel :knuddel: 8)


    Preuß läuferisch auf Augenhöhe mit Hauser, aufgrund ihres Fehlers liegt sie jedoch momentan auf Platz 5. Stark :thumbup:

    Zaz auf Tour:

    19.01.22 -> Mannheim, Mozartsaal -> verschoben auf unbekannt

    20.01.22 -> Nürnberg, Meistersingerhalle -> verschoben auf unbekannt

    22.01.22 -> Hannover, Kuppelsaal -> verschoben auf unbekannt

    30.05.22 -> Stuttgart, Beethovensaal

    31.05.22 -> Berlin, Admiralspalast

    4 Mal editiert, zuletzt von Toblerone Driver ()

  • Gleich die Herren. 117 Starter. :huh:


    Nawrath verballert leider ein richtig gutes Ergebnis. Samuelsson wieder am Freidrehen.

    "You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."


    "The modern secular religion casts humanity as the devil and the state as the savior."

    Einmal editiert, zuletzt von Panzerwagen ()

  • Also was Samuelsson und Oeberg da heute auf die Loipe gezaubert haben, ist schon heftig. Deutlich vor dem Rest und beide noch so jung. Aber gut, es ist eine olympische Saison und gerade Boe wird, nach dem die letzten Großereignisse nicht so toll waren für ihn, auch entsprechend verhalten reingehen. Krankheit hin oder her. Nicht so toll in Relation zur sonstiges Dominanz. ;)


    Starkes Rennen von Johannes Kühn mit der Nummer 108.

    "You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."


    "The modern secular religion casts humanity as the devil and the state as the savior."

  • Spannende Verfolgung, Franzi Preuß wieder auf Rang 5 :thumbup:

    Zaz auf Tour:

    19.01.22 -> Mannheim, Mozartsaal -> verschoben auf unbekannt

    20.01.22 -> Nürnberg, Meistersingerhalle -> verschoben auf unbekannt

    22.01.22 -> Hannover, Kuppelsaal -> verschoben auf unbekannt

    30.05.22 -> Stuttgart, Beethovensaal

    31.05.22 -> Berlin, Admiralspalast

  • Erik f'n Lesser wieder da. Jedenfalls am Schießstand.


    The Great Khalili bringt die Russen in Sorgen.


    Die Chinesen sind alles stilistische Ole Klone. Das ist ja großartig. :megalol:

    "You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."


    "The modern secular religion casts humanity as the devil and the state as the savior."

    Einmal editiert, zuletzt von Panzerwagen ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E