A N Z E I G E

Wintersport Saison 2021/2022

  • Samstag und Sonntag startet die Alpine Saison mit den Riesenslaloms auf dem Rettenbach-Gletscher.


    Die Winterspiele von Peking finden vom 4. bis 20. Februar statt.


    Dazu sollten auch zahlreiche Bewerbe wieder im Kalender sein, die durch die Pandemie gestrichen oder ersetzt wurden. Besonders freue ich mich auf Biathlon in Otepää und die Skiflug WM in Vikersund. Beides dann nach Olympia im März. Etwas FIS Blödsinn habe ich natürlich auch schon wieder beim Skispringen entdeckt. :blabla:

  • A N Z E I G E
  • Unfassbar. Claudia Pechstein holt mit 49 ihren 41. deutschen Meistertitel. Gewinnt die 5.000 Meter und qualifiziert sich für die ersten vier Weltcups. Von der Zeit her sollte Peking kein Thema sein. Auf Platz 3 landet Victoria Stirnemann. Die ist 19 und die Tochter der Gunda Niemann-Stirnemann mit der Pechstein 1992! in Albertville auf dem Podium stand. :huh:

  • Am Wochenende nimmt die ganze Sache dann etwas Fahrt auf, bevor es kommende Woche überall richtig los geht.


    Zwei Damen-Slaloms in Levi, Skispringen aus Nizhny Tagil.


    Fehlen werden dieses Jahr u.a. nach Karriereende: Marc Gisin, Jean-Baptiste Grange, Ted Ligety, Julien Lizeroux, Hannes Reichelt, Eva-Maria Brem, Irene Curtoni, Bernadette Schild, Niklas Dyrhaug, Sebastian Eisenlauer, Martin Johnsrud Sundby, Sadie Bjornsen, Hanna Falk, Laura Mononen, Bernhard Gruber, Magnus Krog, Jernej Damjan, Dmitriy Vassiliev, Gregor Schlierenzauer, Ondřej Moravec, Simon Schempp, Lars Helge Birkeland und Arnd Peiffer.


    Laurien van der Graaff und Dario Cologna haben ihr Karriereende bereits für Ende der kommenden Saison angekündigt. Da es eine olympische Saison ist, werden sicherlich einige folgen.


    Auch verletzt verpassen einige das Jahr oder Teile davon. U.a. ist dies: Adrien Theaux (Ellenbogen, Schienbein, Knöchel gebrochen).


    Andreas Wellinger kehrt jetzt direkt ins Team zurück.

  • Endlich wieder Skispringen. Die Quali gestern aus Deutscher Sicht: Bester Deutscher wurde Karl Geiger auf Platz 5 mit 126 Metern.
    Auf Platz 8 kam dann noch Stephan Leye mit 121,5 Metern.

    12. Markus Eisenbichler 121,5 Meter

    14. Pius Paschke 121,0 Meter

    18. Constantin Schmid 115,0 Meter

    48. Andreas Wellinger 99,5 Meter


    Kamil Stoch hat die Quali mit 135,0 Metern gewonnen vor Anze Lanisek mit 129,0 Metern und Daniel Huber mit 127,5 Metern.

  • A N Z E I G E

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E