A N Z E I G E

Moments of Glory: Was sind eure Lieblingsmatches und Momente aus 16 Jahren Bound for Glory?

  • In weniger als 2 Wochen findet auch in diesem Jahr Bound Flor Glory statt.

    Seit 2005 ist dieses Event IMPACT Wrestling's Pendant zu Wrestlemania. Und seitdem sorgt der Pay Per View für unvergessliche Momente und legendäre Matches.

    Titelgewinne, Debüts, Hall Of Fame Einführungen und vieles mehr - in den letzten Jahren gab es viele Erinnerungen, die wir nicht vergessen.


    Nun seid ihr wieder gefragt: Welche Matches und Momente haben sich bei euch eingebrannt? Was waren eure Highlights?


    Würde ich eine Top 5 mit meinen Lieblingsmomenten erstellen, würde sie folgendermaßen aussehen:


    #5: Matt Hardy wird World Heavyweight Champion (Bound For Glory 2015)

    - Zugegeben, vielleicht nicht DAS Highlight aus 16 Jahren Bound For Glory aber trotzdem ein tolles Ereignis. Matt Hardy konnte sich gegen EC3 und Drew Galloway (aka McIntyre) im Main Event durchsetzen. Was für mich diesen Moment so toll macht, waren mehrere Faktoren. Zum einen gab es im Match eine gewisse Dramatik und zwischendurch dachte man, dass Special Referee Jeff Hardy sich gegen seinen Bruder stellen würde (Anspielung auf Bound For Glory 2010). Nachdem Jeff seinem Bruder loyal blieb, konnte sich der ältere Hardy durchsetzen und das Match in seiner Heimat gewinnen. Im Anschluss feierte der neue World Champion zusammen mit seiner Familie den Titelgewinn.

    Die Tatsache, dass Hardy es endlich schaffte, einen World Title zu gewinnen, war gut. Dass er dies in seiner Heimat vor seiner Familie tat, war besser. Ein tolles Happy End.


    #4: Cody & Brandi Rhodes sind in der iMPACT!-Zone (Bound For Glory 2016)

    - Die Zeit nach der Hogan-Ära war für IMPACT Wrestling schwierig. Auch 2016 gehörte zu einem sehr speziellen Jahr für die Company.

    Unstimmigkeiten Backstage zwischen Dixie Carter und Billy Corgan, Senderwechsel, Imageschäden durch Fehlentscheidung während und nach Hulk Hogan und die üblichen "TNA is bankrupt"-Gerüchte; es war nicht leicht.

    Und obwohl die Shows nicht schlecht waren, waren viele Fans nicht gewillt, der Show eine Chance zu geben.

    Umso überraschender war es, dass ausgerechnet Cody Rhodes den Weg in die iMPACT!-Zone gefunden hat. Seine Zeit für IMPACT war zwar kurz aber dennoch war es ein notwendiges Zeichen. Es zeigte, dass man auch Performer von diesem Kaliber verpflichten konnte (trotz aller negativen Gerüchte).


    #3: Gail Kim wird erster Knockouts Champion (Bound For glory 2007)

    - Das Gauntlet For The Gold Match war rein von der Qualität vielleicht nicht so stark aber es war ein Meilenstein für Gail Kim und für Frauen generell.

    Während Gail Kim eine spätere Hall Of Famerin wurde, wurden Frauen nicht nur als Eyecandy angesehen sondern als talentierte und ebenbürtige Talente. IMPACT Wrestling sorgte mit den Knockouts für eine Revolution und hat maßgeblichen Anteil an der heutigen Darstellung der Frau im Profi Wrestling.


    #2: 10/10/10 - THEY are here (Bound For Glory 2010)

    - Wochenlang sprach Abyss davon, dass THEY bald auftauchen würden. THEY würde für einen Umschwung bei TNA sorgen und die Macht erlangen. Die Fans spekulierten, um wen es sich handeln könnte bis es am 10.10.10 die Antwort gab.

    Im Main Event standen sich Jeff Hardy, Kurt Angle und Mr. Anderson gegenüber. Nach einem Ref-Bump tauchte Eric Bischoff auf um in das Match einzugreifen, ehe der unsterbliche Hulk Hogan sich ebenfalls zum Ring begab. Was folgte war der Heelturn von Bischoff, Hogan und...Jeff Hardy! Zwar rechneten einige Fans mit einem Turn Hardys aber als es dann passierte, war es doch etwas überraschend. Nachdem Jeff Hardy sich den Titel holen konnte, wendete er sich von seinem Kumpel RVD ab und feierte den Gewinn mit Hogan, Bischoff, Abyss und Jarrett.


    #1:Hulk Hogan stellt sich gegen Immortal (Bound For Glory 2011)

    - Meine Nummer 1 und gleichzeitig mein Lieblingsmatch aus all den Jahren Bound For Glory (KLICK). Der Aufbau des Matches, die Dramatik während des Beatdowns von Immortal an Sting, der Faceturn Hogans und die Reaktion der Fans... Wenn die Hogan Ära für etwas gut war, dann für diesen Moment! Absolute Spitze!

  • A N Z E I G E
  • Wie kann man hier Cody und seine Frau nennen? Was für ein Zeichen soll es gewesen sein? Cody war Midcarder 2016 mehr nicht.

    Aber die Idee ist klasse, werde später mehr dazu schreiben.


    Angle vs Roode von 2011 muss ich hier nennen. Das war ein Knackpunkt auf dem Weg zu Heel Roode. Einer der besten Heel Wrestler der Zeit damals.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

    Einmal editiert, zuletzt von EC3 ()

  • Cody war nach seinem Abgang ein heißes Eisen.

    Mit seinem Wunschliste-Tweet hat er sich für die Indys attraktiv gemacht. Egal ob die Teilnahme bei PWG's BoLA oder seine Zeit bei ROH, Cody wurde überall mit Kusshand empfangen.


    Für viele Fans war IMPACT damals nicht relevant. Cody's Debüt sorgte für Aufmerksamkeit und einige Fans waren positiv überrascht.


    Wenn man bedenkt, dass er danach ROH World Champion sowie NWA Worlds Heavyweight Champion wurde, ist es ein Zeichen, dass er nach seinem WWE-Abgang mehr war, als nur ein Midcarder.


    Genau aus diesen Gründen nenne ich Rhodes und genau deshalb ist es (meiner Meinung nach) ein gutes Zeichen gewesen.

  • Angle vs Roode von 2011 muss ich hier nennen. Das war ein Knackpunkt auf dem Weg zu Heel Roode. Einer der besten Heel Wrestler der Zeit damals.

    True aber ich habe mich damals so aufgeregt, als er bei BfG verloren hat. ^^

    Man hatte ihn ja davor richtig gut aufgebaut, vor allem mit diesen Promovideos für Roode. Man dachte wirklich, dass das der neue Held von IMPACT wird. Und dann verliert er auf einmal...was war ich pissed. :lol:


    Rückblickend betrachtet war es aber eine richtige Entscheidung.

  • Ganz klar - BFG 2014 in Japan. Was für ein Abend!


    Nein, also bei mir in der Tat auch 2005 (Rhino + der legendäre Sprung von Jeff Hardy).

    Dazu noch der Main Event 2007, als Kurt Angle mit dem Baseballschläger Sting voll im Gesicht trifft ^^

  • Die ersten Ausgaben habe ich nachträglich gesehen und von den letzten keine daher beschränkt sich meine Auswahl auf einen bestimmten Zeitraum.

    - 05 : Styles vs. Daniels, meine Lieblingsmatchserie noch vor Hart vs. Michaels oder Danielson vs. McGuinness usw. Ein 30min Iron Man bei dem die Entscheidung Sekunden vor dem Ende fällt.

    - 06 : Und wieder Styles und Daniels, dieses mal zusammen gegen die LAX(die waren auch genial, ach was hatte TNA für Roster)

    - 07 : Samoa Joe vs. Christian Cage. Ebenfalls 2 ganz große in ihrer Prime, fehlte nur der NWA World Title.

    - 08 : Kurt Angle vs. Jeff Jarrett, imo eine der besten Fehden der TNA Geschichte auch wenn das Match bei BFG nicht ihr bestes war.

    2012 war für mich der Tiefpunkt als Jeff Hardy(den ich absolut nicht ab kann)Austin Aries(der zu einen meiner All Time Favs gehört)den World Title beim größten Ami PPV außerhalb der WWE abnehmen konnte. Ab da habe ich nur noch Bruchstücke von Bound for Glory gesehen und TNA fast gar nicht mehr verfolgt. Die frühen Jahre waren doch die besten. Interessant finde ich dass die besten TNA Matches überhaupt nicht bei BFG stattfanden. Wrestlemania hat doch einige der besten WWF/WWE Matches hervorgebracht.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

  • Michael Elgin und Naomichi Marufuji von 2019 richtig gutes Match.


    Aries verliert den Titel an Johnny Impact und zeigt Don den Finger und beleidigt ihn. ^^


    Muss sagen das Slammiversary für mich die letzten Jahre BFG überholt hat und die Nr 1 ist. BFG war die Jahre nur solide bis gut.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Dann will ich auch mal


    Platz 5

    Hogan vs Sting. Eine der größten Crowds der TNA Geschichte und eine der lautesten. Klar konnte man das ganze nicht ernst nehmen, aber es war irgendwie geil. Hogans Turn, die Reaktion der Fans, es war ein großer Moment.


    Platz 4

    AJ Styles vs Chris Daniels oder auch AJ und Chris Daniels vs LAX. Egal in welcher Kombi, diese Matches waren immer toll und so kann ich keines rausnehmen.


    Platz 3

    Sting vs Angle

    war einfach Big-Time und beide haben geliefert


    Platz 2

    das erste Knockouts Match, Gauntlet Match 2007

    Ich hatte etwas Angst ob TNA es wirklich ernst meinte oder wir eine Art Miss TNA 2.0 bekommen, auch in Hinblick darauf was die WWE meistens mit Frauenwrestling machte. Und dann ging es gut los und TNAs Knockout Division war eines der Highlights in den folgenden Jahren. Hier wurde der großartige Grundstein gelegt


    Platz 1

    Ten Ten Ten. Im Nachhinein kommt einem das vorhersehbar vor, damals aber war es das nicht. Zum einen glaubten viele, die meisten, das Hogan verletzt sei. Mancherorts wurde darüber sogar gespottet das es mal wieder klar sei das Hogan ausgerechnet jetzt verletzt sei. Und dann passierte es. Das Bischoff böse war wurde nichtmal versucht als Überraschung zu verkaufen, was ich positiv fand. Dann kam Hogan überraschend doch und.....Heel Turn von Jeff Hardy. Und der funktionierte und kam gut rüber. Hardy hatte danach eine tolle Zeit als Heel mit einem echt miesen Ende. Aber an diesem Tag war es richtig gut.


    Honorable Mentions:

    Roode vs Angle

    Damals völlig entsetzliche Entscheidung, danach doch Sprungfeder zu einer der besten TNA Karrieren ever.


    BfG IV

    Angle vs Jarrett

    Ein Match von dem ich nie wusste das ich es unbedingt sehen wollte und dann war es so. Tolles Match.

  • Könnte man bei Christian vs Josh das gleiche abziehen wie mit Roode und Angle? Also Christian gewinnt und Josh turnt dann später Heel und wird Champion?

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Anbei meine Top 5 Highlights.


    5. BfG 2005 die erste Ausgabe von Bound for Glory. Monsters Ball ein Klassiker. Daniels vs Styles und viele weitere starke Matches. Durch den Ausfall von Nash konnte sich Rhino für den Main Event gegen Jarrett qualifizieren und auch den Titel holen.


    4. BfG 2007 Main Event Sting vs Angle und Joe vs Christian. Zwei tolle Kämpfe und klasse Stimmung in Atlanta.


    3. BfG 2008 in Chicago. Sting vs Joe mit dem falschen Sieger aber dadurch wurde die Main Event Mafia eingeleitet. Angle vs Jarrett mit Foley als Referee einfach klasse. Ein tolles Oldschool Match und Klasse Atmosphäre.


    2. BfG 2011. Toller PPV. Mehr Starpower hatte man nie wieder. Als WCW Fan nochmal Sting vs Hogan zu sehen. Der Turn von Hogan und der Pop der Fans. Gänsehaut!!!


    1. BfG 2006. Erster PPV außerhalb von Orlando. LAX vs Daniels und Styles, Cage vs Rhino und dann Sting vs Jarrett nach einem Jahr Fehde mit Angle als Enforcer meine Nummer 1 der BfG PPV’s.😎💪

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E