A N Z E I G E

Legalize it - Seid ihr für oder gegen eine Legalisierung von Cannabis?

  • Seid ihr für eine Legalisierung von Cannabis? 140

    1. Ja, ich bin dafür und würde es auch konsumieren. (50) 36%
    2. Ja, ich bin dafür, aber würde es nicht selbst konsumieren. (59) 42%
    3. Nein, ich bin gegen eine Legalisierung von Cannabis. (31) 22%

    Da das Thema auch im Bundestagswahl-Thread kurz angeschnitten wurde, würde ich hier gerne mal einen Thread starten, um herauszufinden, wie ihr zu dem Thema steht. Gerade unter einer Koalition von SPD, Grünen und FDP könnte eine Legalisierung von Cannabis ja ein konkretes Thema werden.


    Ich selbst z.B. bin für eine Legalisierung, da man es mMn mit dem heutigen Stand der Wissenschaft nicht mehr wirklich rechtfertigen kann, den Cannabis-Konsum zu bestrafen und mit zig Millionen Euro Steuergeld zu verfolgen. Eine Legalisierung brächte wohl nicht nur finanzielle Vorteile für die Bundesrepublik, sondern würde auch dafür sorgen, dass die Leute, die es konsumieren wollen, wenigstens „sauberes“ Cannabis konsumieren. Ich selbst würde es wohl nicht konsumieren (eventuell mal testweise), wäre aber dennoch ein großer Befürworter der Legalisierung.


    Dagegen spricht u.a. die Argumentation, dass Cannabis eine Einstiegsdroge für härtere Drogen ist.


    Wie steht ihr dazu? Seid ihr für eine Legalisierung von Cannabis? Und fallls ja, würdet ihr es auch konsumieren? Stimmt gerne ab und lasst mich eure Meinung hören.

  • A N Z E I G E
  • Entweder verbietet man alles oder man legalisiert alles. Wenn man sieht wie viele Menschen an den Folgen der Einnahme von verschiedensten Sachen sterben müsste man das alles eigentlich verbieten, oder es herrscht totale Freiheit. Ich bin für die Legalisierung von allem weil ich der Meinung bin dass man es dadurch besser kontrollieren könnte. Natürlich eine Altersbeschränkung berücksichtigend die dann auch wesentlich härtere Strafen beinhalten würde. Wenn Erwachsene Menschen sich mit irgendwas vollpumpen wollen sollen sie doch, wieso es ihnen verbieten. Allerdings würde ich den Konsum solcher Sachen in der Öffentlichkeit streng untersagen.

  • Ganz klar pro Legalisierung bzw. Entkriminalisierung. Es gibt keinen nachvollziehbaren Grund, Cannabis weiterhin zu verbieten. Einstiegsdroge ist es nur dadurch, dass man aufgrund der Illegalität schnell Kontakt zu anderen Drogen bekommt.

  • Mir fehlt der Punkt, dass es mir völlig egal ist ^^


    Wenn es hilft, dass Leute leichter an das Zeug rankommen und dadurch weniger im Drogensumpf landen, dann gerne.

    Ansonsten habe ich mit dem Zeug halt nicht mehr viel zu tun. Habs im Jugend und jungen Erwachsenenalter ganz gerne mal gemacht. Mittlerweile drücke ich mir lieber ein Fass Bier in den Kopf wenn ich meine Sinne verändern möchte ^^

  • So lange Alkohol nicht verboten ist/wird, sehe ich für diese Art der weichen Droge keine wirklichen Argumente, weshalb man für ein Verbot sein sollte.

    Gerade, wenn diese Art auch in der Medizin als schmerzlinderndes Mittel eingesetzt wird, kann ich der Legalisierung sogar etwas positives abgewinnen.

    Einmal editiert, zuletzt von Nachtfuchs ()

  • Pro Legalisierung, ganz klar. Selbst konsumieren würde ich nicht, hat mich auch nie gereizt, obwohl ich in meinem Umfeld mehr als nur einige Gelegenheiten hatte. ^^


    Seien wir doch mal ehrlich, ist Alkohol nicht eine schlimmere Droge?

    Und Alkohol ist legal.

  • Ich bin da bei Stefan Raab

    Wem würde ich nachts in einer dunklen Gasse lieber begegnen?

    3 bekifften oder 3 betrunkenen?


    Ich kannte mal jemanden der gerne kiffte. Und er hatte da jemanden der was besorgen konnte. Schön. Aber irgendwann hat der, der was besorgen konnte, beschlossen das der andere für ganz günstig Geld ja mal ne kleine Line probieren könnte...und schwupps kann der nächste Schritt vollzogen sein (tatsächlich spiele ich in der Geschichte wirkliche keine Rolle sondern eine gute Freundin von mir)


    Bin also klar für eine Legalisierung

    1 man treibt (meist) harmlose Kiffer nicht in die Kriminalität

    2 man kann den Stoff besser kontrollieren

    3 man kann damit massig Steuern einnehmen und es schafft Arbeitsplätze

  • Bin also klar für eine Legalisierung

    1 man treibt (meist) harmlose Kiffer nicht in die Kriminalität

    2 man kann den Stoff besser kontrollieren

    3 man kann damit massig Steuern einnehmen und es schafft Arbeitsplätze

    4. Und ermöglicht der Forschung & Wissenschaft uneingeschränkte Möglichkeiten und finanzielle Förderung für weitere Analysen für die breit gefächerte Effektivität, besonders im Gesundheitssektor.

  • A N Z E I G E
  • Ich bin da bei Stefan Raab

    Wem würde ich nachts in einer dunklen Gasse lieber begegnen?

    3 bekifften oder 3 betrunkenen?

    Ehrlich gesagt lieber 3 Betrunkenen, die haut man problemlos zusammen. Ich würde den Konsum von allem, angefangen bei Tabak, aufhörend bei Heroin, in der Öffentlichkeit sowieso verbieten. Dröhnt euch in privater Atmosphäre zu.

    Pro Legalisierung, selber sind die Zeiten bei mir aber vorbei.

    Dann bist du aber kein echter Hardy Boy. ^^

  • Gegen die Legalisierung. MMn sollten alle Rauschmittel verboten sein, einschließlich Alkohol und Nikotin, Cannabis natürlich auch. Diese Drogen haben schon genug angerichtet, da muss man es nicht noch einfacher machen, ranzukommen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E