A N Z E I G E

Vegetarische / Vegane Ernährung

  • A N Z E I G E
  • Ich wohne in Bayern und könnte dafür hingerichtet werden. ;)

    Na na! Greenforce wirbt derzeit mit einem 50+ Meter langen Weisswurstplakat direkt am HBF und auf dem Oktoberfest gibt's in 3 Zelten deren Produkte. Hinrichten lassen zählt als Ausrede also nicht. ^^


    Ich werde natürlich trotzdem berichten. ;)

  • Ich muss an der Stelle mal was beichten.

    Vor über 10 Jahren fing ich an Nestle zu boykottieren.

    Aber ich unterstütze bspw die Rügenwalder, da ich überzeugt bin, dass die großen Unternehmen den Veganismus wettbewerbsfähig machen können.


    Das hat offenbar etwas in mir verändert. Ich sah dass Nestle viele vegane Produkte anbietet.

    Vor Ben halben Jahr wagte ich es und bestellte den Fresh Vegan TS bei McDonald's. Vorgestern probierte ich das vegane KitKat.

    Der Boykott ist offenbar vorbei. Habt ihr so was auch erlebt?

  • da mir das Durchhaltevermögen für einen 10 jährigen Boykott fehlt noch nicht. War mal in Japan und da musste ich einfach viele verschiedene Kitkats durchprobieren (ganz andere Sorten)


    Probiere da zu gern neues für

  • Nestle ist halt einfach so weit verbreitet, die haben so viel, dass es echt schwer fällt da was zu machen. In manchen Ländern, z.B. in Afrika, ist es auch so, dass du stellenweise keine andere Wahl hast. Wasser, Milchpulver etc. kriegst du eigentlich fast nur von Nestle.


    Zudem sind die ja sehr bemüht Green Washing zu betreiben, weil sie wissen, wie ihr Ruf im Eimer ist. Da wo ich es kann versuche ich auch das zu umgehen, aber ja leider nicht immer möglich. Sehe da auch halt mehr die Politik in der Aufgabe was zu machen, die wir ja im Endeffekt auch wählen. Aber da wird ja eher mit Nestle zusammengearbeitet, siehe Julia Klöckner.

  • A N Z E I G E
  • Also meine Boykott-Liste wird eigentlich immer nur länger.

    Wüsste grad nicht, dass ich da jemals was runter genommen hätte.

  • Tom Mickel und alle Hamburger :)

    Meine Frau und ich sind aus privaten Gründen im Hamburg.

    Wir probieren auf Reisen immer gern auch vegetarische/vegane Küche


    Habt ihr Tipps für leckere Restaurants in Hamburg?


    Von Sterneküche bis All you can eat suchen wir alles was schmeckt :love:

    Sind derzeit in Eppendorf untergebracht aber durchaus mobil

  • Mal ganz kurz:

    - Froindlichst (Ottensen und Winterhude) Burger, Bowls und Pizza

    - Bodhi (Vietnamese)

    - An Vegan House (Lange Reihe) ebenfalls Vietnamese, mein Favorit

    - Happenpappen

    - Vincent Vegan, wenn es mal sehr gutes Fast Food sein soll


    Relativ gehypt ist auch Vegan Eagle in Langenhorn…finde ich persönlich aber zu teuer für das was man bekommt.


    Das wären meine persönlichen Tipps. Ansonsten kann ich noch absolut das Capriccio am Großneumarkt empfehlen. Toller und freundlicher Italiener, der zwar nichts veganes auf der Karte hat, aber immer leckere Pasta, Antipasti oder Pizza zaubern kann.

    Die mE beste Orientalische, im konkreten libanesische Küche auch mit veganen Varianten findet man im Bekaa.


    Ich habe eben auch nochmal bei Happy Cow reingeschaut. Vieles davon was da angezeigt wird kenne ich noch nicht, aber wird auf kurz oder lang sicher ausprobiert 😊


    Edit: Mit etwas mehr Zeit die Links zu den Restaurants ergänzt kupo

  • Sorry vorab für den Doppelpost.

    Da es einen Tag später aber um etwas thematisch anderes geht, hoffe ich auf Gnade 😉


    Ich bin mal auf den nächsten Hype-Train aufgesprungen und habe die derzeit in den Sozialen Medien (zumindest in meinem Algorithmus) sehr intensiv beworbenen Produkte von Billie Green getestet. Die Marke wirbt damit, völlig auf Zusatzstoffe in Form von E… zu verzichten.


    Momentan ist die Marke mit zwei geschnittenen Salamis (Klassisch und Pfeffer), sowie einer geräucherten Salami am Stück im Tuch am Start. Dazu kommt Veganer Bacon sowie vegane Schinkenwürfel.

    Zum Bacon bin ich noch nicht gekommen, aber die anderen Produkte sind wirklich empfehlenswert. Vor allem die geräucherte Salami ist geschmacklich und von der Textur sehr nah am Original. Bei den Schinkenwürfeln würde ich auch behaupten, dass der Unterschied sehr gering ist.


    Preislich gehen die Produkte auch klar.

    Es ist echt ziemlich spannend, was gerade so passiert. Gefühlt hat das Thema Fleischersatz in den letzten Wochen auch in Sachen Qualität nochmal ordentlich Fahrt aufgenommen, was natürlich eine absurde Annahme anhand verzerrter persönlicher Beobachtungen ist, da an den Sachen ja jahrelang geforscht und herumgedoktert wird.


    Kleiner Nachtrag, weil gerade entdeckt und für gut befunden. Wenn jemand gerade umgestiegen ist, oder mit dem Umstieg auf pflanzenbasierte Ernährung liebäugelt: Veganstart - 30 Tage Programm mit einfachen Rezepten, ohne Ersatzprodukte, Tipps und Infos (dahinter steht - falls das für jemanden ein Grund ist, die Seite zu meiden - PETA Deutschland)

    Einmal editiert, zuletzt von Tom Mickel ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E