A N Z E I G E

IMPACT! Wrestling Results vom 23.09.2021

  • Die Forbidden Door ist das Beste, was IMPACT seit Jahren passieren konnte.

    Man hat immer mehr Talente an WWE & AEW verloren (was man den Abgängern nicht verübeln kann, da WWE & AEW einfach in allem größer sind) und als Folge daraus bekam man die selben Matches wieder und wieder und wieder und wieder.


    Natürlich konnte man (zum Glück) einige Neuverpflichtungen tätigen und die Qualität der Shows war nie wirklich schlecht. Aber es hat, bis auf die eigenen Fans, wenige außerhalb des IMPACT Kosmos interessiert.


    Durch die AEW / NJ Guys sowie die TNA-Rückkehrer konnte man reichlich Aufmerksamkeit generieren, das Interesse neuer Fans wecken, für frische Matchansetzungen / Storys sorgen und vieles aus der Vergangenheit geradebiegen.


    Ist das kein Mehrwert? Ist es kein Mehrwert, dass eine Purrazzo Legenden nacheinander besiegt anstatt zum 78. Mal Rosemary, Madison Rayne usw?


    Oder dass der eigene World Title im weltweiten TV zu sehen ist? Oder dass eines der größten eigenen Talente (Moose) gegen den wohl angesagtesten Champion (Omega) antreten durfte? Oder oder oder.



    All die Debüts / Verpflichtungen haben der Liga die Aufmerksamkeit gegeben, die sie verdient. Auch hier ein deutlicher Mehrwert.

  • A N Z E I G E
  • Ich verstehe deine Argumentation und finde sie auch in Ordnung, habe dazu aber ein Paar Einschränkungen.


    Klar war der World Title im weltweiten TV zusehen, die Frage ist nur wie? Wirklich Prominent war er bei AEW nicht und davon mal ab ist er auch im impact Kosmos Weltweit zu sehen.


    Bei den Knockouts sind es meiner Meinung nach auch einfach Booking Entscheidungen. Immer die gleichen Ansetzungen braucht niemand aber dann doch lieber gehen neue Festverpflichtungen als gegen Gelegenheitsgegner*innen.


    Ich finde ohnehin, dass Deonna viel zu Dominant dargestellt wird und das KO Roster auf jeden Fall starke eigene Rivalinnen bereit hält. Eine Tenille wird deutlich unter Wert dargestellt.


    Und ja, die Abgänge zu AEW und WWE waren und sind schmerzhaft aber man hat es immer wieder geschafft, neue und frische Gesichter FEST zu verpflichten die eben gegen dir immer gleichen Paarungen was getan haben.


    Ich verfolge mittlerweile impact seit 2012 wöchentlich und muss sagen, dass es schon bessere Zeiten gab. Aber das ist einfach mein empfinden und will niemanden das aktuelle Produkt madig machen.

  • Ich finde es schön Wrester außerhalb von Impact zu sehen, das macht das ganze Produkt besser und frischer. Dazu öffnet man auch immer mehr Türen. Das zeigt das man die letzten Jahre vieles richtig gemacht hat.

    Impact schafft das was andere nicht schaffen. Man lässt ihre Wrester gut aussehen ohne das die Gäste schwach aussehen. Dafür ein dickes Respekt an die Menschen Backstage.


    Wir wissen nicht wie Moose Backstage so drauf ist. Vielleicht stand es damals nicht fest ob er bleibt oder nicht, daher war es klar ihm nicht den World Titel zu geben. Aber da er jetzt sicher weiter ein Teil von Impact ist, wird er 2022 World Champion außer er verbaut sich das selbst.Da Vertraue ich den Leuten Backstage 100% man hat viel mehr richtig gemacht in Sachen Storys als falsch. In meinen Augen die Nr 1 Weltweit in Sachen Booking.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"


  • Ich habe eben erst deine Antwort gesehen, daher sorry für die späte Antwort. ^^


    Zum World Title; mag stimmen, dass man das Gold auch im eigenen Kosmos weltweit zu sehen bekommt. Aber eben nicht in einem Ausmaß wie bei AEW. Es ist zwar 2021 und man kann sich alles von (fast) überall anschauen aber gerade die TV-Deals, die AEW hat (zumindest in den USA und Teilen Europas) sprechen schon eine deutliche Sprache.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass dadurch mehr Fans etwas vom IMPACT World Title sehen / hören ist dadurch höher, als auf AXS TV / YouTube / FITE.


    Zu den Knockouts; das Booking spielt sicherlich eine Rolle, da kommen wir auf einen Nenner. Nur bookt man sich (meiner Meinung nach) in eine Sackgasse, wenn man in einer Division die selben Leute hat.

    Deonnas Darstellung kann man durchaus in Frage stellen, ich persönlich habe kein Problem damit. IMPACT gibt einem Rohdiamanten den Feinschliff und gibt einem zukünftigen Superstar notwendiges Selbstvertrauen durch reichlich Erfahrung. Gut, wahrscheinlich will man durch Purrazzo dafür sorgen, dass man sich an sie- und nicht an Blanchard erinnert.

    Tenille gibt mir wenig, fand' sie schon in der WWE und bei ROH durchschnittlich.


    Ich bin bei IMPACT seit ca. 2006 dabei und finde, dass die aktuelle Zeit gut ist. Auf jeden Fall besser als die Prichard-Zeit. <X

  • Ausgabe war an sich gut in meinen Augen. Samy und Eddie jagen Moose und Big Cass... ÄH W.Morissssiiii. Hat mir gut gefallen, Samy ist einfach the Draw!

    Freue mich auf den Streetfight .


    Josh gibt den X Division Titel für Option C her. Bin hier etwas im Konflikt mit mir. Sehe Josh extrem geil in der X Division und als Champ dort. Würde ihm aber den Worldtitel auch gönnen.

    Hauptsache endlich mal wieder jemand von Impact . Nichts gegen CC, aber in meinen Augen war noch kein Großartiges Match von ihm zu sehen. Und der Finisher z.B. gegen Fulton wirkt lächerlich . Ich verstehe warum man ihm den Titel gegeben hat, aber nun bitte wieder weg damit.


    The KO Division dümpelt etwas vor sich her aktuell. Irgendwie fehlt mir da was. Mal sehen was mit der SU Gang veranstaltet dann .

    Deonna gibt mir weiterhin gar nichts, ausser einem Tinitus wenn sie redet.


    Was mir (wahrscheinlich als einzigsten) nichts, aber auch gar nichts gibt , ist das ganze Bullet Club gedöns und Fin Juice Zeugs. Brauch ich nicht , nervt mich. Geht wieder nach Japan und nehmt die Brothers gleich mit!


    Bin aber auf das KO Turnier, das X Division Tournament und vor allem auf BFG gehypt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E