A N Z E I G E

NXT 2.0 Report vom 21.09.2021

  • Das hat noch nie jemand gesagt. Noch nie. Never. ^^

    Ich mochte den Kerl schon, als er noch als Jiro Kuroshio unterwegs war. Erstes (gesehene) Match war damals bei TNA Bound For Glory. Ich fand das herrlich bescheuert, wie der im Pin-Versuch nach seiner Jacke geguckt hat. :lol: Seitdem einer meiner heimlichen Japan-Lieblinge.

    Ring of Honor: Honor is real! 🤝

    XPW: You can't cancel, what was canceled.

  • A N Z E I G E
  • Allein vom Lesen des Berichts, gefällt mir schon nicht, wie man mit dem Knüppel versucht Masse statt Klasse in Rekordzeit als neuen Status Quo zu inszenieren.

    Zack, da haste... nimm... statt "hallo, wir sind die neuen... ihr alten habts nicht drauf... lass ma zeigen wer die Zukunft ist... damit einhergehend hätte es kein nxt urgestein als champ sein dürfen... hätte sich unter den nichtssagenden Namen ein Brooklyn Brawler oder Barry Horowitz oder Bastion Booger versteckt... er wär nicht aufgefallen :)


    Erstmal sind das zu viele neue in zu kurzer Zeit, die sich ja obendrein noch nicht mal bewiesen haben, sich nicht darstellen, ihre Gimmicks nicht erklären…

    Nachwuchsförderung ist ne tolle Sache, aber das auf ein ruckzuck TV Produkt auszurichten, finde ich eher semi clever, wenn man zu nichtssagenden Namen keine Taten oder Worte hat, mit denen man die Akteure assoziieren könnte.nicht mal mit herausragender in ring leistung, wo man sagen könnte... boah, geiles match, da bleib ich mal dran, weil ich wissen will, wie die Entwicklung des Wrestlers weitergeht... verspüre ich alles nicht...


    #Überhaupt verstehe ich nicht, warum die so ein Übertempo vorlegen… die haben doch Zeit Dinge wirklich zu erzählen und Charaktere zur Entfaltung zu bringen, statt einem mit einem fertigen Ist-Zustand zu konfrontieren, den ich als Zuschauer einfach hinnehmen soll...

  • Viel zu konfus, das Ganze. Man kann natürlich 50 Leute vorstellen und hoffen, dass 10 interessant sind. Sinnvoll ist das aber nicht.


    Auch sonst war einiges unrund. Am absurdesten war aber Ciampas Promo - er ist plötzlich jemand völlig Anderes. Einfach so. Das ist schon harter Tobak, mal eben einen Charakter völlig zu zerstören. Die Promo passte null - auch zu dem Charakter, der letzte Woche Goldie gewann. Und diese Woche ist es dann nur "the title"? Ganz schwach.

    Joe Gacy mag also safe spaces und sieht Sachen aus seiner "privilegierten" Perspektive. Geil, ein konservativer Booker darf mal wieder abledern. Was Gacy eigentlich wollte, habe ich aber nicht so recht verstanden. Und ja, Joe Owens wäre passender als Name.


    Absoluter Tiefpunkt: Die völlig bescheuerte Promo von Ikemin Jiro. Inhaltlich war das völliger Mumpitz, und wie man 2021 mit was kommen kann, das 1993 schon nicht gut gewesen wäre, verstehe ich nicht.



    Aber Höhepunkte gab es auch:

    - Bron Breakker hat immer noch den dümmsten Namen überhaupt, hat mir diese Woche aber um einiges besser gefallen.

    - von Wolfang trainert also mit Hammer und Reifen. Interessante Promo aber immerhin.

    - Dass Strong gewinnen wird, war klar. Das Wie war aber sehr 08/15.

    - Brooks Jensen & Josh Briggs - so stellt man neue Leute vor. Einfach, aber effektiv.

    - Elektra Lopez fand ich ganz cool - gute Ausstrahlung und passt perfekt zur Familia (die eine andere Familie als die italienische Familie von )


    Neutral und abwartend bin ich bei fast dem ganzen Rest. Toxic Attraction ist so eine Sache, die Promos hingegen grauslig. Da sieht man halt, dass die Schreiber in der WWE keinen Plan haben, leere Worthülsen sinnvoll zu füllen. Ansonsten halt viel zu viele Neulinge, die halt da sind und fast alle halt sehr jobbermäßig wirken.


    Fazit:

    Wenn ich den unpassenden und beschissenen Theme-Song und die viel zu helle und bunte Halle ausblende, war es insgesamt eine durchschnittliche Folge. Einiges war gut, einiges war schlecht, vieles war "hä?"

    Ganz mies auch der typische WWE-Vorschlaghammer - man muss 5 Mal pro Minute "NXT 2.0" erwähnen, als könnte man es nicht schon sehen, und dann hat man halt ein Dutzend Neue in der Show, egal, ob man überhaupt die Namen kennt - von sich dran erinnern können ganz zu schweigen.


    Immerhin hält man zumindest teilweise noch an alten Tugenden wie Charakterbildung fest. Stories kann man ja noch nicht beurteilen, da es kaum welche gibt.

  • Ansonsten halt viel zu viele Neulinge, die halt da sind und fast alle halt sehr jobbermäßig wirken.

    Das ist halt auch so ein Punkt der mir durchaus missfällt. Kann man die nicht etwas anders kleiden bzw ein bisschen Gimmickgetreu? So hätten sie auch bei Velocity gegen The Hurricane verlieren können...

  • NXT 2.0 begibt sich mehr dort hin wo es eigentlich mal war. Neue und unverbrauchte Gesichter aufbauen. Mit der Problematik, dass es so einigen an Mic Work, Ausstrahlung oder am IT Faktor fehlt.


    Ciampa als Champion wirkt für mich wie wir wollten nicht so Kyle O’Reilly nicht so den Titel geben und ein Fingerzeig mit, wir geben auch den „alten“ NXT Fans noch etwas. Die so tollen Fans und wir sind NXT Promo fand ich zu sehr anbiedern. Ciampa passt für mich sowieso besser als Heel. Die Promos von Knight & Cameron waren halt da. Danach noch ein Brawl für den Main Event. Bron Breakker steht auch farblich für das neue NXT. Ein richtiges Urteil über Breakker wäre mir noch zu früh. Zumindest finde ich ihn aber am Mikro besser als viele anderen der neuen Gesichter. Darf dann auch im Main Event den Sieg holen.


    Ob Kushida oder Roderick Strong als CW Champion nimmt sich für mich nicht viel. Strong ist als Leader einfach viel zu blass. Ändert auch der Gewinn eines wenig wichtigen Titel nicht viel und asiatische Männer hatten es in der WWE immer irgendwer schwer richtig Fuß zu fassen. Grundsätzlich sticht für mich bei Diamond Mine niemand so richtig hervor. Ivy Nile finde ich als Muscle des Stables auch einfach zu klein. Bei AEW wären die wahrscheinlich überwiegend bei Dark. Durch das mangelnde Interesse an den Leuten hat mich die Matchlange dann auch nicht gestört. Grayson Waller gehört für mich dann auch zu den Leuten die nicht wirklich was haben und Leute die angetanzt kommen kann ich auch nicht wirklich ernst nehmen.


    Tony D’Angelo müsste ich erst einmal im Ring sehen um ihn zu bewerten. Die Promos waren okay, nichts Besonderes.


    Brooks Jensen & Josh Briggs wirken auf mich genauso austauschbar wie Grayson Waller und stechen zumindest fürs Erste noch nicht sonderlich hervor. Bar-Schläger sehen für mich einfach anders aus.


    Kay Lee Ray fand ich bei NXT UK bei weitem nicht so schlecht wie einige andere. Mit dem Akzent würde es aber im Main Roster extrem schwer werden. Amari Miller auch mit diesen Arroganz und Mmhmm Vibes wie Bianca Belair & Sasha Banks. Müssen jetzt alle farbigen Damen der eine gleiche Charakter sein? Nach etwas Anfangsoffensive von Miller der schnelle Sieg von Kay Lee.


    Bei Trey Baxter lehne ich mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sage: Sorry, aber das kann nichts werden. Sieht einfach schon extrem nach Job Guy aus. Später von seiner Freundin Cora Jade geküsst zu werden wird da auch wenig retten können. Auch Dante Chen strahlt auf erste jetzt nicht das mega Charisma aus. Nach dem Pin komplette Stille. Ein Squash wo der Neuling fast nichts zeigt bringt niemanden so wirklich etwas.


    Andrew Chase hat durchaus gute Ansetze. Schauspielerisch fehlt aber auch bei ihm doch sehr viel.


    Joe Gacy mit einer Promo die mich auch wieder komplett kalt gelassen hat. Immerhin gab es im Anschluss mit Camerom Grimes den richtigen Sieger.


    Anna Scheer aka Tesha Price von AEW Dark mit der Squash Niederlage gegen Elektra Lopez. Auch hier darf man fragen. Wen bringt so ein so Squash etwas? Die Fehde der Stables wirkt zu sehr wie Heels gegen Heels.


    Nächste Woche dann also Raquel Gonzales gegen Franky Monet. Wird Raquel mit dem Titel herausgehen. Lash Legend dann genauso auf Arroganz wie Amari Miller, wie gehabt.


    Mit Odyssey Jones kann man durchaus etwas machen und bleibt im Gegensatz zu einigen anderen Neuen in Erinnerung.


    Die Ikemen Jiro Promo sticht auch zumindest heraus und hat im Gegensatz zu ein paar anderen Neuen schon mal einen Vorteil.


    Toxic Attraction mit der ach so bösen Fans Promo. Mandy war hier noch am erträglichsten. Alles von Gigi wirkte einfach nur sehr aufgesetzt und auswendig gelernt. Auch Jacy Jayne war zumindest etwas besser. Mangels Alternativen und weil Zoey Stark & Io keinen sonderlich tollen Run haben würde mich ein Titelwechsel nicht wundern. Persia Pirotta als Candice Ersatz als Indi Tag Team Partnerin. Na ja, brauche ich nicht wirklich.


    Fazit: Ganz schwere Kost. Eigentlich habe ich nichts gegen überladene Shows. Wenn es aber mit vielen Neulingen ist einfach zu viel auf einmal. Viele der neuen Charaktere wirken austauschbar. Bei manchen weiß ich sogar bestimmt bis Morgen nicht mehr wie sie heißen.

  • Was sind das bitte für Matchzeiten?

    Besch ... eidene.

    Willkommen in der NXT Attitude Era. X(

    Ich hätte nicht gedacht dass der Neustart so ausfällt, war eher der Meinung das ganze wird zwar als neu gehyped bleibt aber größtenteils beim alten.

    MMn wird NXT so nicht lange überleben, es sei denn man lässt es trotz mieser Ergebnisse weiter laufen nur um nicht zugeben zu müssen das man es eigentlich schließen sollte.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

  • Ikemen sollte vielleicht etwas zuzulegen. Ich denke der Typ hat etwas sehr eigenes, was man nicht lernen kann und tatsächlich ist das einer der Worker, die einem sofort in Erinnerung bleiben.


    Aber die WWE ist wie sie ist und die Optik könnten da schon den Unterschied ausmachen.

    Duct-Tape fixed vieles, für den Rest gibt es WD-40

  • Hätte ich zu dieser Ausgabe einen Live-Report schreiben müssen, wäre ich völlig aufgeschmissen gewesen. So oft wie hier habe ich mich glaube ich noch nie gefragt: Und wer war das jetzt? Moment, war der/die schon mal da? Wie hieß der/die noch mal? Sonst sind da ja auch die Kommentatoren eine Hilfe, weil die das eben Gesehene nochmal aufgreifen und für Dummys wie mich verkaufen. Aber auch das passierte hier ja nur selten - was ich den Kommentatoren gar nicht mal anlasten möchte. Da ging es ja nahtlos von einem ins andere, und überall hat einer geredet, gekämpft oder auch nur rumgestanden, wo ich mir obige Fragen gestellt habe. Nichts gegen neue Wrestler, aber so holt mich das nicht ab. Aber die Beiden, die mit Grayson Waller backstage geredet haben, werde ich mir merken. Die könnten schon nächste Woche im Main Event stehen, glaub ich.


    Nach dem kurzen Cruiserweight Title-Match habe ich mir gedacht, wenn Kushida nach so einer unfairen Niederlage nicht gleich nächste Woche sein Re-Match bekommt, dann wird er entlassen. Und Kushida war noch nicht mal richtig aus dem Ring gerollt, da stand mit Grayson Waller schon der neue Herausforderer für kommende Woche auf der Matte. Wenn Kushida sich da nicht einmischt, sehen wir ihn in Japan (?) wieder.


    Joe Gacy traue ich zu, dass er sich durchsetzt - aber mit diesem Gimmick eher nicht. Andre Chase könnte dafür das passende Gimmick schon gefunden haben, um sich zu etablieren.


    Die Halle wirkte auf mich zum Glück nicht mehr ganz so "bunt flackernd", wie letzte Woche. Für mich darf es trotzdem noch weniger sein.


    Ein wirkliches Konzept kann ich bei all den neuen Gesichtern noch nicht sehen. Wirkt mehr nach, wir schmeißen mal alle gleichzeitig ins kalte Wasser und gucken, wer nicht untergeht. Überzeugt mich nicht.

  • Bin völlig hin und weg von NXT 2.0. Bron Breakker, Toxic Attraction, Joe Gacys Safe Space, da hat man wirklich ne richtig heiße Suppe zusammengebraut. Und auch Ciampa entpuppt sich als verdammt gute Wahl als Champion für den Relaunch. Und dann durfte er die Sendung noch als A-Show bezeichnen ... herrlich.

  • Schade.

    Mir hat das alte NXT gefallen.

    Hier hingegen hatte ich irgendwann keine Lust mehr weiter zu schauen, hab dann noch bisschen rumgeskippt bevor ich ausgemacht hab.

    Werd sicher nächste Woche wieder reinschauen, bin beim Gedanken daran allerdings jetzt schon genervt.

    Crime Yes!
    Criminals No!

  • Bin völlig hin und weg von NXT 2.0. Bron Breakker, Toxic Attraction, Joe Gacys Safe Space, da hat man wirklich ne richtig heiße Suppe zusammengebraut. Und auch Ciampa entpuppt sich als verdammt gute Wahl als Champion für den Relaunch. Und dann durfte er die Sendung noch als A-Show bezeichnen ... herrlich.

    Moment mal - was meinst du mit "gute Wahl" - hat Ciampa sich den Sieg nicht hart erarbeitet?

    Und was heißt "er durfte" - seit wann darf man denn nicht sagen, was man will?


    Mein Lieber, du musst kayfabe bleiben, sonst funktioniert dein Gimmick nicht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E