A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 20.09.2021

  • Oder Sting?

    Ich denke, es gibt massig Beispiele und fast immer wirkt es nicht gut. Ich weiß aber nicht wie weit ich da in die Vergangenheit gehen möchte. Ein Razor Ramon, als Scarface Abklatsch, Sting als Crow, haben funktioniert. Aber heutzutage schwer vorstellbar. Joker-Sting wurd ja schon von vielen belächelt. Ich bin von sowas kein Fan in der aktuellen Zeit.

    "well enough is enough and it's time for a change"

    "with a tear in my eye, this is the greatest moment in my life"

  • A N Z E I G E
  • Haste Urlaub, kannste dir ja mal RAW angucken.


    Big E erst mal mit guter Promo und die Fans wussten auch, wen er "da oben" meinte.

    Das Match war dann okay, bis Lashley eskalierte. Aber das hat man dann ja irgendwie im Main Event geklärt, den ich dann auch nur okay fand.

    RK-Bro waren wie immer ein Highlight.


    Der Rest ... das kann ich mir nicht geben, sorry.

    Eva Marie gegen Doudrop war grottig, aber immerhin kurz.

    Baszler gegen Jax war auch kurz, aber dann soll man echt Mitleid mit Nia haben, die zudem eine richtig beschissene Schauspielerin ist? Guter Witz.

    Man ersetzt dann ein Würfelteam durch ein anderes, lässt dann Rhea plötzlich für krebskranke Kinder einstehen, und natürlich gewinnen die dann. Match war lahm, Finish noch lahmer, stampft die Gürtel doch bitte ein.


    Charlotte vs Alexa hätte gut werden können, war es aber nicht. Einstudierte Monologe, gekünstelte Interaktion, und dann noch Puppentheater. Ich muss hier den Vergelich bringen - das Promo-Duell Ruby vs Britt war da um Welten besser, einfach weil es authentisch und nicht völlig gekünstelt war. Das größte Problem war dann aber die 90%-ige Inhaltsleere in der Promo. "Du bist ohne Gürtel nix", "du warst mal populärer", "eklige schwarze Lippen" ... schwach. Dann lieber weniger reden, aber Treffer landen als so was.


    War sonst noch was?

    Ach ja, Kross will, dass wir fallen und beten. Jetzt schon langweilig, und noch langweiliger als bei NXT.

    Ali und Mansoor gegen Garza und Carrillo ... wie wählt man Tag Teams in der WWE aus? Gerne mal ethnisch, wie es scheint.

    Den 24/7-Schwachsinn hab ich schon wieder verdrängt. Ja, wir wissen, dass der Kerl ein Zirkusartist ist, und ja, ganz schön krass, wie er klettern kann ... immerhin tut der Kram niemandem weh, da alle Teilnehmenden eh nur noch Witzfiguren sind. ABM halt.


    Positiv dann noch Jeff Hardy im Titelmatch, das sollte es schon mal aufwerten.


    Fazit:

    Wie üblich war RAW mies.

    Bei den Männern gibt's ja ab und an noch Licht, aber bei den Frauen ... wer denkt sich so was aus?

    Doudrop zerstört Eva Marie halt 20 Mal hintereinander ohne eine Entwicklung - will man hier dem Heel einen Payoff geben oder was soll das?

    Über die Tag Team-Division muss man nicht reden, und warum man Charlotte und Alexa viel Zeit gibt, in der sie viel reden, aber kaum was sagen, muss man auch nicht verstehen.


    Tja, anschauen werd ich mir RAW wohl so schnell nicht mehr. Meine Highlights auf youtube, das reicht - und schont definitiv mein Gesicht, dass nach zig Facepalms schon leicht gerötet ist.

  • Ich denke, es gibt massig Beispiele und fast immer wirkt es nicht gut. Ich weiß aber nicht wie weit ich da in die Vergangenheit gehen möchte. Ein Razor Ramon, als Scarface Abklatsch, Sting als Crow, haben funktioniert. Aber heutzutage schwer vorstellbar. Joker-Sting wurd ja schon von vielen belächelt. Ich bin von sowas kein Fan in der aktuellen Zeit.

    Aber das Harley Quinn like hat Bliss schon ewig. Insofern wäre eine psycho Nummer ohne den Magic Mist schon ok.

  • Bei Big E. war ich erleichtert, dass er nicht einfach nur irgendwelche kindische Blödelei gebracht hat. Hat eine ernsthafte Promo gehalten und das war sehe erfreulich. Soll er als Champion ernst genommen werden muss das auch überwiegend so sein. Am meisten über Romans RAW Anwesenheit dürften sich Becky Lynch & Bianca Belair gefreut haben, die dadurch in England die Main Events bekommen haben. Match war dann auch ganz ansehnlich. Lashley verhaut einfach die Leute draußen und das Match wird nicht abgebrochen. Sehr großzügige Regelauslegung. Wir hatten schon DQ als nur der Manager attackiert wurde.


    Eigentlich waren Bobby Lashley & MVP Number 1 Contender. Hat sich jetzt vorerst auch erledigt weil MVP out ist. Riddle/Orton war okay, nützt sich aber langsam etwas ab.


    Doudrop gegen Eva Marie…once again und genau das Selbe wie letzte Woche. Eva ist Jobberin und Doudrop wird ihr komisches Getanze und ich bin jetzt die große Fanabklatscherin auch nicht helfen.


    Randy Orton gegen AJ Styles hatten wir erst im August. Von daher hat es mich auch nicht groß interessiert und fand ich das Match auch an sich nicht sonderlich spannend. Es war halt da. Und wie beim letzten Mal gewinnt auch dieses Mal Randy Orton.


    Shayna Baszler besiegt Nia Jax clean. Sachen gibt es. Was das danach sollte. Einerseits Shayna mit einer klarer Heel Aktion, andererseits soll die Gewissensbisse haben. Offenbar wissen sie selber nicht wer da als Face aus der Fehde gehen soll.


    Armer Angel Garza. Jetzt muss er mit seinem langweiligen Cousin ins Tag Team. Ist zwar besser als wenn beide bei Main Event herumhängen, aber wenn es schon mit Andrade & Zelina nicht für die Tag Team Titel gereicht hat, dann mit Humberto erst recht nicht. In ein paar Wochen hat sich das Thema wieder erledigt und aus einem Push vom Ali & Mansoor Team scheint auch nichts mehr zu werden.


    Gratulation an Rhea Ripley & Nikki ASH zum Gewinn der wertlosen Tag Team Titel, in einer Division wo alle ehemaligen Tag Team Champions gesplittet werden. Bald gibt es dann eine Fehde Tamina gegen Natalya…


    Immerhin sagt Charlotte mal die Wahrheit über Alexa Bliss. Auch Alexa dann mit der Wahrheit über Charlotte. Außer über Titel zu sprechen hat sie nichts. Für die alte Alexa muss irgendwann Lilly zerstört werden. Mal abwarten wer das darf. Eventuell bereits Charlotte. Insgesamt ist diese Alexa Fehde deutlich besser als der ganze Kram gegen Shayna, Nia, Doudrop & Eva Marie.


    Jeff Hardy mit dem Sunset Flip Sieg gegen Sheamus. Triple Threat Match nehme ich bei Extreme Rules dann auch schon lieber als Priest gegen Sheamus. Sieger sollte mit Priest so oder so klar sein.


    Big E. vs. Bobby Lashley vs. Roman Reigns eine gute Ansetzung und ein gutes Match. Vom Zeitpunkt fand ich es aber nicht optimal. Ein Match was keiner der drei hätte verlieren sollen. Big E. als frischer Champion, Roman Reigns als noch ungepinnter Champion und Lashley weil er noch sein Re-Match ausständig hat. Schlussendlich hat man den verlieren lassen, dessen großer Push jetzt vorbei ist.


    Fazit: Anfangs-Promo war nicht schlecht, Charlotte & Alexa auch nicht, ansonsten wieder sehr viel Langeweile.

  • Die letzten paar RAW-Ausgaben in den Mixer und schon haben wir eine Show wie diese.
    Doudrop again vs. Eva ( <X ), allgemein die Womans-Division ( <X ), belanglose 24/7-Rotze , belanglose Tag-Team Szene allgemein (Garza und Carillo) und keine richtigen Storylines für sämtliche Titel bei RAW und wenn es ne Story gibt, dann mehr als nur ausgelutscht.

    Fazit: :blabla::thumbdown:<X||
    Nachtrag: Wo war das einzige "echte" Tag-Team diese Woche? Die Vikinger wieder unten durch? Finn Balor? Ich dachte der hätte jetzt ne fette Story mit Roman. So kommt kein Feeling auf!

    Religion ~ You cant start a war WITHOUT it !¡

    Einmal editiert, zuletzt von Mattock ()

  • Wow, kaum gerät die WWE mal quotentechnisch ein bisschen ins Hintertreffen da feuern sie aus allen Rohren. Warum kann das nicht der Default-Wert sein? oO


    Schon das Eröffnungssegment war super gemacht. Gefiel mir das Big E etwas ernster war.

    Ein weiblicher Fan konnte sich schon bei der bloßen Erwähnung von Reigns kaum halt und brach direkt einen Schreikrampf aus ^^ Und das wurde über das Match hinweg nicht besser ^^

    Wenn man mit diesem Match die Show startet, dann kann man sich aber auch sicher sein das WWE da noch was nachliefern möchte.

    Sehr gutes Tag Team Match jedenfalls. Und wenn nicht gefühlt jedes Match mit einem Eingriff enden würde, man dies also nicht schon total überstrapaziert hätte, dann wäre auch der Eingriff von Lashley noch mal eine Nummer besser gewesen. Aber Lashley wird immerhin weiterhin schön stark dargestellt. Machte sich mit der Attacke aber auch keine Freunde.

    Am Ende macht dann Xavier den Job, was auch in Ordnung geht. Immerhin musste hier jetzt keiner der Champs den Job machen (was ja auch ganz gern mal gemacht wird).

    Ich glaube ich hatte es schon mal erwähnt, aber ich kann's nicht oft genug sagen: Reigns' Theme ist einfach killer 8)


    Hiermit hat man jedenfalls sehr stark gestartet.


    Das gute ist auch das Lashley mittlerweile MVP nicht unbedingt benötigt und somit auch der Ausfall von MVP nicht so stark ins Gewicht fällt.


    Riddle und Orton wieder ein kleines Highlight ^^ herrlich wie Riddle weiterhin nur Blödsinn redet und Orton einfach Orton-typisch drauf reagiert ^^


    Doudrop Vs. Eva Marie geht also noch mal in die nächste Runde. Und wieder wird Eva Marie gesquasht. Die WWE will uns doch jetzt aber nich noch mehrere Wochen weiter damit quälen oder? Ich mein: Wie oft soll Doudrop sie noch besiegen?

    Zumindest scheint Doudrop ganz gut anzukommen.


    Dann das nächste PPV-würdige Matchup: Styles Vs. Orton.

    Gutes Match und vor allem das Finish hat mir gefallen ^^

    Aber Styles muss man schleunigst von diesem Klotz befreien, damit er endlich wieder oben mitmischen kann. So bleibt er einfach eine Verschwendung.


    Und natürlich muss die WWE die bis hierhin gute Show doch noch mal runterziehen. Mit dieser unglaublichen dämlichen Idee der Fehde Jax Vs. Baszler.

    Seriously? Ich fasse kurz zusammen: Nia & Baszler sind nun schon seit einer ganzen Weile als Heel Tag Team unterwegs. Unter anderem als Tag Team Champs. Aber immer beide absolut unsympathische Heels, ohne Ausnahme. Während Nia irgendwie immer "beschützt" wurde musste Baszler fast ausnahmslos den Job machen wenn das Team verloren hat und oft verlor sie auch die Singles-Matches innerhalb von 2 Minuten. Dann bandelte Nia mit Reggie an und der sorgte dann auch noch dafür dass das Team meist seine Matches verlor (wieder machte Baszler hier oft den Job!). Dann kommt es zur Aussprache und Baszler sagt deutlich "Entweder er oder ich" und dann haut Nia (unsympathischer Heel like) Reggie um und verabschiedet sich damit von ihm. Jetzt kommt es plötzlich zu Zwistigkeiten und nun darf auf einmal Baszler in einem unter 3-Minuten-Match Nia besiegen und dabei hat es auch noch den Anschein dass nun Baszler Heel bleibt und Nia zum Face geturnt wird?!

    Also sorry, aber hier hat man wirklich alles falsch gemacht, was man auch nur falsch machen kann. Mal abgesehen davon dass beide Damen einfach über Monate lang unsympathisch dargestellt wurden... warum ist es gerade Baszler die hier Heel bleibt, wo doch Nia sogar noch einen Tick unsympahtischer war als Shayna? Ich versteh's nicht. Und vor allem auch dieser Gedanke von der WWE: Heel-Team Split = einer bleibt Heel und der andere wird über Nacht Face. DAS FUNKTIONIERT NICHT! Das hatten wir schon bei Bayley und Banks! Wenn 2 Menschen einfach monatelang als Heels dargestellt werden, dann wird durch einen Betrug der eine Heel nicht automatisch zum sympathischen Babyface! Warum sollte ich jetzt Mitleid für Nia haben? Habe ich nicht. Ein Face-Team kann man so splitten, da durch den Hinterhalt ja immer noch einer in seiner Rolle (also Face) übrig bleibt. Aber dies funktioniert eben nicht so einfach bei einem Heel-Team. Es sei denn man baut es über die Zeit auch in die Fehde mit ein und zeigt dass einer der beiden Heels doch nicht so böse ist. Aber das ist hier ja auch nicht der Fall.

    Also ich bin jedenfalls wenig begeistert von der Vorstellung jetzt in nächster Zeit mehrere Nia Vs. Baszler Matches präsentiert zu bekommen.

    Noch dazu verstehe ich auch das Schauspiel von Baszler nicht: Attackiert hier mehrmals ihre Kollegin, aber wirkt dabei so als würde sie das alles gar nicht wirklich tun wollen? Ja, warum tust du es denn dann? Entweder man zieht es durch und dann wird die Attacke eben hart durchgezogen, oder man lässt es ganz sein und das Team bleibt ein Team. Aber so?


    Aber es geht ja weiter. Als nächstes haben wir

    Unlikely Tag Team Nr. 2 Vs. Sudden Heel-Team

    Hä? Hab ich was verpasst? Ne ehrlich... als hätte man irgendwie 1 oder 2 RAW-Shows geskippt. Warum sind nun plötzlich Carillo und Garza ein Team?

    Garza schon seit Beginn an als narzisstischer Heel unterwegs, teamt nun plötzlich mit dem sympathischen Carillo der sich noch vor kurzem mit Heel-Sheamus erbitterte Kämpfe geliefert hat? Und Carillo ändert von Gestern auf Heute plötzlich seine Gesinnung und ist jetzt der Meinung er ist ja so ein hübscher Dude, scheißt in Zukunft auf Regeln und teamt jetzt mit Garza... warum baut man sowas nicht ähnlich wie bei Mansoor und Ali über Wochen in den Shows auf? Die WWE weiß doch wie sowas geht (bestes Beispiel ist ja eben das Gegnerteam).


    Dann kommt wieder Karrion Kross mit seinem Blabla... sorry, aber mit dem kann ich absolut nichts anfangen -_-


    Und natürlich brauchen wir für diese Ausgabe auch noch einen Titelwechsel. Wen könnte man den da mal nehmen?

    Achja, wir haben da ja noch die Women's Tag Champs die eh nur auf der Stelle treten und seit dem Bizarro-Wrestlemania-Match eh vollkommen unrelevant sind.

    Dann verlieren die eben einfach mal die Titel gegen unlikely Tag Team Nr. 3 in... 2 1/2 Minuten ^^ Was ein Käse. Aber zumindest muss man dann jetzt Tamina nicht mehr so häufig ertragen. Die kann man dann jetzt auch mal so langsam auf ihr Karrierende hinarbeiten lassen...

    Schade um Natalya die beim Finish auch mehr als blöd aussah.


    Dann mal wieder Alexas Playground. Wobei ich sagen muss das ich diese Ausgabe durchaus mal unterhaltsam fand. Lag aber auch hauptäschlich an Alexa und nicht unbedingt an Robo-Charlotte. Aber Alexas Theme gefällt mir gar nicht :/


    Dann haben wir das nächste 24/7 Parcour-Segment und offenbar hat Vince immer noch Spaß dran. R-Truth und Tozawa machen immer noch das beste draus ^^


    Dann das nächste gute Match. Aber hier sieht man auch wieder sehr gut wie sehr es der WWE an gut aufgebauten Charakteren fehlt.

    Jeff Hardy hat nun in den letzten Monaten nicht wirklich irgendwelche nennenswerten Leistungen erbracht. Er war weder bei vielen PPVs zu sehen noch hat er überhaupt häufig gekämpft und meist dann eben auch noch verloren. Nun auf einmal 2 längere und ausgeglichene Matches und plötzlich steht er im US-Championship Match. Nicht falsch verstehen: ich mag Jeff Hardy. Aber ich finde man sollte jemanden der in ein Titel-Match gebookt wird eben auch mal vorher irgendwie aufbauen.

    Letztendlich wissen wir wohl alle warum er überhaupt im Match gebraucht wird: Er wird den Job machen, weil man 1. Priest den Titel noch nicht wieder abgeben lassen aber 2. auch Sheamus nicht klar verlieren lassen möchte, da man die Fehde wohl noch mal verlängert. Egal, ich freue mich jedenfalls auf das Match.


    Der Main Event hat dann auch wieder abgeliefert. Starkes Match von allen beteiligten.

    Ich finde nur diese "Jedes Triple Threat" ist "No DQ" einfach total daneben. Das ist dieser typische WWE-Freifahrtsschein, damit man nicht wirklich kreativ werden muss.

    Aber mal ganz ehrlich: Wenn eh jedes Triple Thread ohne Regeln stattfindet, warum kümmert es überhaupt noch irgendeinen Wrestler da "fair zu spielen"? Theoretisch müsste jedes Triple Threat Match damit beginnen das alle 3 Kontrahenten aus dem Ring springen und sich die nächstbeste Waffe schnappen um damit aufeinander einzudreschen. Warum macht man es nicht einfach so: Wird einer disqulifiziert (warum auch immer, sei es Waffeneinsatz oder Auszählen) dann ist derjenige raus aus dem Match und es geht 1 on 1 weiter?


    Insgesamt sicher eine der besten RAW-Sendungen der letzten Monate. Wenn auch nicht gänzlich ohne Schatten (gerade wenn man in die Womens Division schielt).

    "Chewie, we're home!" - Han Solo (The Force Awakens)
    "Der Verrückte der sich für ein Rührei hält, ist nur deshalb abzulehnen, weil er sich in der Minderheit befindet!" - Bertrand Russell


    Meine Zeichnungen

  • Doudrop Vs. Eva Marie geht also noch mal in die nächste Runde. Und wieder wird Eva Marie gesquasht. Die WWE will uns doch jetzt aber nich noch mehrere Wochen weiter damit quälen oder? Ich mein: Wie oft soll Doudrop sie noch besiegen?

    Zumindest scheint Doudrop ganz gut anzukommen.

    Wetten die machen das so lange bis Eva Marie mal durch irgend eine Schwachsinns-Aktion oder Eingriff einer neuen "Klientin" gewinnt? :seenoevil:

  • Die Twisted Alexa war ja ganz OK. Bis halt die Puppe und die Gedankenkontrolle dazugekommen ist.

    Ab da haben sie den Bogen einfach überspannt und es wirkt nur noch lächerlich in meinen Augen.

    Und außer labern, schaukeln, Puppen verteilen und Leute hypnotisieren war ja "in Ring" die letzte Zeit auch nicht wirklich viel geboten.

    Ja, also praktisch nach WrestleMania wo dann Wyatt keinen oder weniger Einfluss hatte. Man weiss halt nicht, was er mit Alexa vor hatte und WWE weiss wohl auch nicht, was sie jetzt aus einem unfertigen Charakter machen sollen.

    Die Doppelrolle wurde z.B. aufgegeben. Alexa ist im Playground die selbe wie im Ring. Das ist einer der grössten Fehler. Da wird viel Potential verschenkt .

    Sie sollte viel ähnlicher zu Wyatt/Fiend sein und nur bei wichtigen Matches die No-Sell unzertörbare Dark Alexa - da dann aber richtig - sein und beim Rest auch mit optischem Unterschied, die Twisted happy Alexa, so wie es vor WM noch war, nu rhalt dass Wechsel während der Matches natürlich vor Puplikum nicht mehr gehen, aber pro Segment bzw. Match sollte sie wieder wechseln

    Als Goddess wurde sie 2019 auch schon nicht mehr sinnvoll eingesetzt und das würde auch jetzt nicht mehr besser werden. Da ist mir dann doch das jetztige lieber, auch wenn Luft nach oben ist. Die Hoffnung wäre eine Rückkehr von Wyatt, der dann wieder die Fähden ziehen würde.

    Ich denke, es gibt massig Beispiele und fast immer wirkt es nicht gut. Ich weiß aber nicht wie weit ich da in die Vergangenheit gehen möchte. Ein Razor Ramon, als Scarface Abklatsch, Sting als Crow, haben funktioniert. Aber heutzutage schwer vorstellbar. Joker-Sting wurd ja schon von vielen belächelt. Ich bin von sowas kein Fan in der aktuellen Zeit.

    Kommt auf die Fans an. Lt. Sting selbst gibt es einen Unterschied zwischen den Amerikanern "just be the Crow" , während die UK-Fans bei den TNA-Touren dort total auf Joker abgefahren sind und enttäuscht waren, wenn er 2012 (Manchester) mit zweigesichtiger Paint 50% zu Crow zurückgekehrt war.

  • Aber warum? Wenn man Harley Quinn möchte, guckt man Suicide Squad oder, was noch besser wäre, liest Comics.. Aber so ein billiger Fake im Wrestling? Erinnert ja fast ein bisschen an die Aces & Eights.

    Alexa hatte allerdings schon immer ein paar HQ-Anleihen gehabt. Vor allem zu Beginn ihres Main Roster-Debüts. Daher wäre das nur naheliegend. Und wäre auch um einiges glaubhafter als irgend 'ne Next Uri Geller-Nummer.

  • Man hätte Twisted Alexa wirklich mehr wie Harley Quinn darstellen sollen. Einfach als durchgeknallte Irre und nicht als Hexe. Das hätte wesentlich besser funktioniert.

    Oder man lässt es einfach ganz bleiben. Diese Comic-Gimmicks interessieren niemanden mehr. Das hat doch mit Wrestling nichts mehr am Hut. Das gesamte Roster bei WWE bis auf wenige Ausnahmen besteht gefühlt aus Comicfiguren die bunt rumhampeln...

  • Aber warum? Wenn man Harley Quinn möchte, guckt man Suicide Squad oder, was noch besser wäre, liest Comics.. Aber so ein billiger Fake im Wrestling? Erinnert ja fast ein bisschen an die Aces & Eights.

    ich weiß auch nicht wen man versucht damit zu beeindrucken. Ich kritisiere das bei WWE schon seit Jahren. Alle sind bunt, hüpfen durch die Gegend wie von einer Wespe gestochen und haben total unglaubwürdige Gimmicks. Bei einer Asuka mag das ja noch funktionieren, aber Alexa Bliss, Naomi oder Bianca Belair haben sicherlich besseres verdient als solche Kindergarten Auftritte ... Es könnte ja auch sein, dass man Writer aus dem Disney-Channel eingestellt hat ...

  • Irgendwie wirkt es so, als hätte man Big E durch die Überpräsenz von Reigns, wie den letzten Bleppo dastehen lassen...

    aber dazu gehört schon viel, alles langweilige von sd und raw gänlich in eine show zu packen und das dann 3 stunden lang durchzuziehen...


    dieses hotshot booking hilft doch echt niemandem, am wenigsten den stories...

  • Oder man lässt es einfach ganz bleiben. Diese Comic-Gimmicks interessieren niemanden mehr. Das hat doch mit Wrestling nichts mehr am Hut. Das gesamte Roster bei WWE bis auf wenige Ausnahmen besteht gefühlt aus Comicfiguren die bunt rumhampeln...

    Man muss sie ja nicht wie zu Beginn explizit als HQ-Rip/Off darstellen, sondern einfach wie eine durchgeknallte Psychopathin. Die gibt's nicht nur in Comics. Und selbst wenn nicht und man sie wie HQ darstellen würde wäre das auch immer noch besser wie das 08/15-Goddess-Gimmick.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E