A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Report vom 10.09.2021

  • WWE Friday Night SmackDown!

    10.09.2021

    Madison Square Garden, New York City, New York, USA

    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    Die heutige SmackDown! Ausgabe beginnt mit einem Gedenkvideo zu den Terroranschlägen am 11.09.2001.


    Im Madison Square Garden begrüßen uns dann Michael Cole & Pat McAfee. Letzterer ist froh wieder dabei sein zu können.


    Die Show wird dann durch Roman Reigns eröffnet. Gemeinsam mit den Usos und Paul Heyman schreitet er zum Ring. Während des Einzugs wird für Extreme Rules ein weiteres Universal Championship gegen Finn Bálor bestätigt. Außerdem müssen die Usos heute noch ihre Tag Team Titel gegen die Street Profits verteidigen.


    Roman Reigns ergreift dann das Wort. Wenn es um Sports Entertainment geht, gehört New York WWE, richtig? Paul Heyman bestätigt dies. Und wem gehört WWE? Dem Tribal Chief und der Bloodline. Daraus schließt er, dass dem Tribal Chief auch New York City und der Madison Square Garden gehört. Entsprechend sollen sie ihn akzeptieren. Das Publikum reagiert mit gemischten Reaktionen und in die Reaktionen hinein ertönt die Theme von Brock Lesnar. Das Biest macht sich auf den Weg zum Ring und betritt diesen. Er stellt sich Roman Reigns gegenüber, der sofort von den Usos flankiert wird. Diese bewegen sich dann zwischen Lesnar und Reigns und Paul Heyman interveniert. Er hat nur eine Frage an Lesnar. Wieso widmet er sich ausgerechnet dem Universal Title? Doch Brock Lesnar hat eine Gegenfrage: wieso hat er Roman nicht mitgeteilt, dass er beim SummerSlam ist? Roman Reigns guckt irritiert und geht dann mit finsterer Miene auf Paul Heyman zu. Er entreißt ihm die Universal Championship und verlässt damit wortlos den Ring. Brock Lesnar ist sichtlich amüsiert. Im Ring berappelt sich Paul Heyman und stellt sich dann als derjenige vor, der seit 20 Jahren an der Seite von Brock Lesnar steht. Brock Lesnar freut sich über den Vibe der guten alten Zeiten, doch bevor Heyman jetzt geht, hat er 5 Sekunden Zeit seine Herausforderung auf ein Universal Championship Match gegen Roman Reigns anzunehmen. Er zählt die 5 Sekunden runter und hebt Heyman dann auf die Schultern, als dieser nicht annimmt. Roman Reigns taucht wieder im Ring auf und befreit Heyman mit einem Superman Punch aus der misslichen Lage. Er möchte Lesnar einen weiteren Superman Punch verpassen, doch dieser fängt ihn auf und setzt den F5 an, doch rechtzeitig sind die Usos zur Stelle und befreien Reigns. Es gibt mehrere Superkicks gegen Lesnar, doch er geht nicht zu Boden, sondern kann sich der Usos entledigen und diese in Suplex City willkommen heißen. Reigns verlässt derweil den Ring und liefert sich noch einen Staredown mit Brock Lesnar, womit das Eröffnungssegment endet.


    Gleich kommt es noch zu einem 10-Man Tag Team Match. King Nakamura, Rick Boogs, Big E, Dominik & Rey Mysterio treten gegen Apollo Crews, Dolph Ziggler, Robert Roode, Otis & Sami Zayn an. Beide Teams begegnen sich auf dem Gang Backstage und werfen sich ein paar Worte an den Kopf ehe die Show in die Werbung geht.


    Nach der Werbung sehen wir die Bloodline Backstage. Kayla Braxton möchte einen Kommentar einfangen, doch Roman Reigns und die Usos ignorieren ihn. Paul Heyman steht dann aber doch noch Rede und Antwort. Auf die Frage, ob Roman Reigns die Herausforderung von Brock Lesnar akzeptiert, gibt es heute keine Antwort. Das ist die falsche Frage zur falschen Zeit. Brock Lesnar hat ihn in eine missliche Lage gebracht, indem er behauptete, dass er wusste er wäre beim SummerSlam zugegen. Jetzt muss Reigns erstmal seine Cousins wieder herrichten, damit diese gleich erfolgreich die Tag Team Titel verteidigen können. Eine Herausforderung von Brock Lesnar nimmt Roman Reigns erst dann an, wenn er denkt es sei die richtige Zeit.


    Die meisten Teilnehmer des 10-Man Tag Team Matches befinden sich bereits im Ring. Shinsuke Nakamura und Rick Boogs machen gerade ihren Einzug während Sami Zayn noch etwas zu sagen hat. Er liebt New York und als Meister-Stratege hat er jemanden als Gast eingeladen, der weiß wie man in New York gewinnt: Trae Young. Der Basketballer kommt zum Ring und stellt sich in die Ecke von Zayns Team.


    10-Man Tag Team Match

    Big E, King Nakamura, Rick Boogs, Rey & Dominik Mysterio besiegen Apollo Crews (w/ Commander Azeez), Dolph Ziggler, Robert Roode, Otis (w/ Chad Gable) & Sami Zayn via Pinfall von Big E an Sami Zayn nach dem Big Ending (7:25)


    Zuvor mischte sich Trae Young ins Match ein und wollte Rey Mysterio die Maske vom Kopf reißen. Der Ringrichter warf ihn aus der Halle und dies lenkte das Team entscheidend ab.


    Kayla Braxton befindet sich im Ring und möchte von Big E wissen, was jetzt für ihn ansteht. Er kann ja immerhin den Money in the Bank Koffer immer einlösen, wenn er möchte. Das bestätigt Big E. Vielleicht sieht man ihn ja jetzt nicht das letzte Mal am Abend. Egal ob Bobby Lashley oder Roman Reigns, wenn es passt, wird er zur Stelle sein. Vielleicht Montag bei RAW, vielleicht immer bei SmackDown! - der Champion wird seine Kraft spüren.


    Heute kommt es noch zu einem SummerSlam Rematch: Edge vs. Seth Rollins.


    Die Theme von Bianca Belair ertönt und sie tänzelt zum Ring. Gleich gibt es die Vertragsunterzeichnung mit Becky Lynch für deren Match bei Extreme Rules, doch erstmal geht die Show in die Pause.


    Nach einem Spot für Connor's Cure und etwas Erinnerung an den 11.09.2021 befinden sich Adam Pearce & Sonya Deville auch mit Bianca Belair im Ring. Sie möge doch bitte den Vertrag unterzeichnen, um das Match fix zu machen. Sie ist erst einmal stolz im Madison Square Garden zu sein. Becky Lynch hat sie beim SummerSlam eiskalt erwischt. Sie hat großen Respekt für Becky Lynch, aber seitdem weicht sie irgendwie ständig Kämpfen aus, was man von ihr gar nicht gewohnt war. Sie erwähnt zudem immer diese 26 Sekunden, wohl nur weil sie weiß, dass der Ausgang in einem längeren Match möglicherweise ein anderer gewesen wäre. So freut sie sich auf den SummerSlam, wo Becky Lynch vielleicht etwas Respekt von ihr zurückgewinnen kann. Dann unterschreibt Belair den Vertrag. Nun lässt sich aber auch Becky Lynch blicken. Die SmackDown! Women's Championesse kommt in einem roten Mantel in Richtung Ring. Der WrestleMania Main Eventer ist da. Sie wusste, dass sie Belair beim SummerSlam hatte als sie ihre Reaktion sah als ihre Theme ertönte. Bianca verhielt sich wie ein Fan und man kann eben entweder ein Fan sein oder The Man schlagen. Vielleicht hätte Bianca sich besser ein Zuschauerticket gekauft. Sie wollte ihr ein Match geben, wenn die Zeit stimmt. Vielleicht wäre das heute Abend passiert und sie hätte sie in 20 Sekunden besiegt. Aber das wird man jetzt nicht mehr erfahren. Was wird denn passieren, wenn sie den Vertrag nicht unterschreibt? Adam Pearce versteht nicht. Sonya Deville fordert sie auf zu unterschreiben und auch Bianca Belair tut dies. Die Fans rufen "Sign it!", aber Becky ist irritiert. Sie saß zu Hause und hat die Fans "We want Becky!" rufen hören. Sie kam zurück, besiegte die Championesse in 26 Sekunden und wird jetzt so behandelt? Sie hat ihr Baby zu Hause gelassen für die Leute und die buhen sie nun aus. Aber so sei es eben. Sie unterschreibt den Vertrag und es wird genauso enden wie beim SummerSlam. Dann wirft sie Bianca den Vertrag zu und verlässt den Ring.


    Ein "Progressive Match Flo" fasst uns den Aufbau des SummerSlam Rematches zwischen Edge und Seth Rollins noch einmal zusammen. Dann macht Edge sich auf den Weg zum Ring und SmackDown! geht in die Werbung.


    Aus der Werbung zurück sehen wir Paul Heyman am Smartphone. Er spricht über Brock Lesnars Auftritt beim SummerSlam und trifft auf Shotzi & Nox, die ihm eine Fahrt im Panzer anbieten, die er jedoch ablehnt. Auf einmal steht Kayla Braxton hinter ihm und möchte noch was zur Herausforderung von Brock Lesnar hören, doch Paul Heyman ist genervt. Erst einmal schaut sich der Tribal Chief die Titelverteidigung der Usos an und danach wird er sich zur Herausforderung äußern. Aber ob es eine Annahme oder Ablehnung ist, verrät er noch nicht. Als Paul Heyman sich umdreht, steht Big E hinter ihm und präsentiert ihm den Money in the Bank Koffer.


    Single Match

    Seth Rollins besiegt Edge via Pinfall nach dem Stomp (24:30)


    Zum Ende des Matches verpasste Seth Rollins Edge sehr viele Tritte gegen den Kopf. Am Ende setzte es den Stomp für den Sieg und Rollins wirkt fassungslos über seine eigenen Aktionen. Die Ringrichterin ruft sofort ärztliche Hilfe in den Ring und die Sanitäter kommen mit einer Trage. Sie kümmern sich um Edge und SmackDown! blendet in die Werbung.


    Nach der Werbung sehen wir, wie Edge auf der Trage in den Krankenwagen gebracht und abtransportiert wird. Michael Cole & Pat McAfee sind schockiert und die Szenen vor der Pause werden noch einmal wiederholt. Die Kameras schalten Backstage und Seth Rollins steht hinter dem wegfahrenden Krankenwagen. Auf die Frage, wie er sich fühlt, hat er keine Antwort.


    Wir sehen Roman Reigns mit den Usos in der Kabine. Er motiviert sie für ihr Match. Sie sind die, die den Garden und WWE leiten. Das müssen sie wissen. Die Usos wollen die Familie stolz machen. Und Reigns spricht noch kurz mit Heyman über den Beginn der Sendung, wo er ihn gerettet hat.


    Ein weiterer 9/11 Memorial Spot wird gespielt, dann ist es Zeit für das nächste Match.


    WWE SmackDown! Tag Team Championship

    The Street Profits besiegen The Usos (c) via Disqualfikation, weil Roman Reigns ins Match eingreift (15:25)


    Die Street Profits haben den Sieg nahezu in der Tasche. Montez Ford zeigte From the Heavens, doch Roman Reigns stieg in den Ring und nahm ihn in die Guillotine. Er schnappt sich ein Mikrofon und sagt, dass er Brock Lesnars Herausforderung annimmt. Er wird ihn zerquetschen genauso wie er Finn Bálor zerquetscht. Das Licht geht aus als es wieder angeht sehen wir seit langer Zeit den Demon mal wieder. Er kommt zum Ring, liefert sich einen Staredown mit Roman Reigns und die Show endet.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • A N Z E I G E
  • Highlights Aufbau um Heyman, Roman & Lesnar, Rollins gegen Edge und bis auf das billige DQ Finish der Main Event.


    Negativ: Finn Balor ist auch mit Bemalung nicht interessanter und Becky‘s aufgesetzte Jammerlappen Heel Rolle. Dagegen war selbst Irish Dancing NXT Becky Gold.

  • Becky funktioniert auf diese künstliche Art und Weise als Heel einfach hinten und vorne nicht. Man hatte diesen Fehler bereits öfters mit ihr und mit anderen gemacht, aber anscheinend ist man nicht gewillt aus so was zu lernen. Da nützt es auch wenig Becky als Primadonna auftreten zu lassen, die sich kleidungstechnisch ihrem Ehemann anschließt.


    Demon King Balor wird auch von Reigns zerstört. Als ob die Saudis Lesnar gegen 'nen Dämon sehen wollen.

  • Leider dieses mal nur eine mittelmäßige Ausgabe, zwei Highlights (Lesnar, Reigns, Heyman und das Rematch Edge vs. Rollins) sind für eine Show im MSG einfach zu wenig. Schade das man Edge damit wieder aus den Shows geschrieben hat und wo man mit Becky hin will weiß nicht einmal Vince, sie ist in dieser aufgesetzten Rolle völlig fehl am Platz

  • Die Show lebte von der ganzen Paul Heyman Sache und auf welcher Seite er steht. Hätte es nach wie vor besser gefunddn, wenn Brock zu Raw gegangen und Heyman irgendwann beide Champions gleichzeitig betreut hätte. Gehe aktuell davon aus, dass Heyman nun Lesnar den Sieg bei Crown Jewel (wo ich das Match erwarte) kosten wird. Vielleicht kein Turn gegen Lesnar, aber eine Aktion die Lesnar den Sieg kostet und weiterhin unklar lässt, auf welcher Seite Paul steht. Finn Balor mit oder ohne Bemalung wirkt wie ein Übergangsgegner. Bin nicht sicher, ob er als Demon in den Main Shows besiegt wurde, dies wird das erste Mal sein. Das Match an sich kann aber gut werden.


    Becky hatte eigentlich ein paar gute Punkte angebracht. Aber für mich war es nicht klar, warum sie letztendluch den Vertrag unterzeichnet hat.


    Kein Happy Corbin diese Woche, wodurch wir eines der Highlights beraubt wurden. Ebenso kein Kevin Owens.

  • Ja nach der Ausgabe kann man sagen: Das Heel Gimmick ist absoluter Müll - vom Outfit, dass sie tragen musste, bis zu den Inhalten, die sie wiedergeben musste. Grauenvoll und ich musste danach auch die Show abbrechen, weil es nicht zu ertragen war. Dazu wirkt die ganze Fehde so unfassbar künstlich.


    Man hatte über 1 Jahre Zeit sich Sachen zu überlegen + vorzubereiten und im Ergebnis zerstört mein ein funktionierendes Gimmick (was die Womens Division in seiner Form auch braucht) für so einen Haufen Mist. Chapeau ... Chapeau!


    Kein Bock mehr auf den Laden und man kann inzwischen den meisten nur noch gratulieren, wenn sie da rauskommen.

  • Zumindest teilweise was ansehnliches dabei. Opening Segment mit Brock & Paul war doch ganz gut. Brock macht Bock!


    Seth hat Edge ge Jaded :-D: . Zu schade dass Jade Cargill diesmal nicht bei Rampage dabei war. Hätte mir gefallen, den Move zwei mal innerhalb einer Stunde zu sehen.

    Dann wieder die neue Art 'Beast Mode' von Seth, wo er plötzlich grosse Augen hat und wie ein Berserker abgeht. Als ob er plötzlich übernatürliche Kräfte hat und/oder jemand die Kontrolle über ihn übernommen hat. Hinterher ist Seth völlig verwirrt und über sich selbst schockiert. Mindestens das zweite mal das ihm das passiert. Sehr interessant. Ich hoffe dass das beibehalten und vertieft wird. Das können Fiend-Nachwirkungen sein, muss es aber nicht. Also keine erneute Fehde der beiden (Wyatt ist eh aktuell nicht bei WWE), sondern halt einfach eine neue Fähigkeit von Seth, oder eine Art Demon in ihm?


    Das bringt mich zu Demon King: Nach Jahren endlich wieder da. So ist er für mich viel interessanter (und stärker) und ich hoffe, das er so Roman besiegt und WWE den Character nicht auch noch gegen die Wand fährt. Jedenfalls der erste ernstzunehmende Gegner von Roman in einem Jahr, wo ich nicht schon vorher von einem Roman-Sieg überzeugt bin.


    Der Rest der Show war aber dennoch zum vergessen. Tiefpunkt das Contract signing. Erst will Becky nicht unterschreiben, macht es dann aber doch, ohne erkennbaren Grund, ausser dass die Fans sie dazu aufgefordert haben. Seit wann hört ein Heel auf Fans??? Becky als Heel ist bisher ein epic Fail.

  • Das Becky nach ihrem Comeback nochmal was anderes versuchen will kann man ihr schlecht ankreiden denn ehrlich gesagt war die "alte“ Becky einfach auch schon am absoluten Höhepunkt.

    Arg viel weiter hoch gehts echt nicht mehr


    Aber die Umsetzung und alles ist einfach zum fremdschämen wieder mal...

    statt es langsam aufzubauen macht man es wieder mal mit der Brechstange und zieht es sowas von künstlich durch das Becky einfach total Unglaubwürdig wirkt indem was sie sagen und darstellen soll 🙄.


    Ansonsten aber recht gute Ausgabe die mich gut unterhalten hat trotzdem

    Alles um Reigns und seine Gegner wirkte recht groß 😊


    Den Demon brauch ich zwar nicht unbedingt aber Balor ist normal auch einfach nicht auf dem Level so das es so zumindest etwas ebenbürtig wirkt


    Und Rollins gegen Edge war einfach wirklich ganz stark und mindestens auf dem Level von Summerslam 😎

  • Becky gibt sich echt Mühe, aber da sieht man vorne und hinten das WWE-Writing. Ich nehme ihr das einfach null ab. Na ja, immerhin kriegt Belair nun ein paar Chants. Die Main Event Szene finde ich recht spannend, auch wenn Reigns wohl der Erste sein wird, der den Demon besiegt. Man kann natürlich Brock vs Roman ohne Titel bringen, aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Nerdige Texte meinerseits: Blackened


    Aktuell: Filmkritik zu "The Suicide Squad"/ Rückblick auf "Masters of the Universe: Revelation"

  • Echt enttäuschend für die Damen, deren Match kurzfristig gestrichen wurde.

  • Das Becky nach ihrem Comeback nochmal was anderes versuchen will kann man ihr schlecht ankreiden denn ehrlich gesagt war die "alte“ Becky einfach auch schon am absoluten Höhepunkt.

    Arg viel weiter hoch gehts echt nicht mehr

    Man hätte sie auch einfach als Tweenerin, ohne sie irgendwie kategorisieren zu müssen zurückbringen können. Man hätte auch NXT Aufmerksamkeit geben können weil sie den Titel noch nicht hatte. Das Aktuelle ist wieder so typisches WWE Chicken und Jammerlappen Heel. Und auch wenn sie schon am Höhepunkt war hat die WWE seit Jahren Probleme damit Faces zu haben die über einen langen Zeitraum over sind. Was kommt nach Bianca? Gegen Liv oder Naomi, die meistens beim Catering herumstehen? Schon wieder ein Sasha Banks Turn, die dann trotzdem noch immer wie ein Heel wirkt?

  • Roman Reigns, Paul Heyman und Brock Lesnar bleiben auch in dieser Woche das Highlight der Main Shows. Abgesehen von dieser Story war das etwas wenig für eine Show im MSG am 11.09.

    Balor zeigte nun, dass er auch mit Bemalung langweilig (und kein bisschen furchteinflößend) ist.

    Wenn ich mich richtig erinnere, plant man ja intern, die Cruiserweight Division zu stärken.

    Wenn dem so ist, würde ich 205 Live beenden und für Smackdown eine starke CW Division etablieren mit Balor, Escobar, Strong und Co. Da wäre Balor mMn gut aufgehoben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E