A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 06.09.2021

  • WWE Monday Night RAW

    06.09.2021

    FTX Arena, Miami, Florida, USA

    Kommentatoren: Jimmy Smith, Byron Saxton & Corey Graves


    Zu Beginn der Ausgabe von RAW dürfen alle Tag Teams ein kurzes Statement zu ihren Chancen auf den Sieg im Tag Team Turmoil geben. Natürlich denken alle, dass sie es gewinnen und am Ende auch neue RAW Tag Team Champions werden.


    Die RAW Tag Team Champions RK-Bro machen sich dann auf den Weg zum Ring und ein Rückblick auf die Vorwoche wird eingespielt, wo sie ihre Titel gegen Bobby Lashley & MVP verteidigt haben. Randy Orton spricht dann zum Publikum. Letzte Woche sind Bobby Lashley & MVP kläglich gescheitert beim Versuch, ihnen die Titel streitig zu machen. Das alles, weil Bobby Lashley nur ein gieriger Hundesohn ist. Heute schauen sie sich in Ruhe an, welches Team sich als nächster Herausforderer herauskristallisiert. Riddle spricht dann über die einzelnen Teams und bringt Orton mit seinen Wortspielen und Vergleichen mal wieder fast zur Verzweiflung, doch plötzlich ertönt die Theme von Bobby Lashley und er und MVP erscheinen auf der Rampe. Riddle solle jetzt endlich mal die Klappe halten. Wenn das WWE Universe ihm beim Reden zuhört, verliert es von Minute zu Minute mehr IQ-Punkte. Sie sollten sich auch nicht um das Tag Team Turmoil sorgen, sondern darum, dass Bobby Lashley Randy Orton den Kopf abreißen wird für den feigen RKO in der Vorwoche. Lashley stimmt MVP zu, der RKO war extrem feige und jetzt redet er über ein Tag Team Turmoil. Als wenn er vergessen hätte, was vergangene Woche passiert ist. Er ist hier, um das zu beenden, was Randy gestartet hat. Statt ihn von hinten zu attackieren, kann er ihm ja jetzt von Angesicht zu Angesicht entgegentreten. Dann hat er die Chance, den Hurt Lock anzusetzen, ihm die Schultern auszukugeln und ihn zu Boden zu werfen. Orton findet die Herausforderung interessant. Er hat schon länger darüüber nachgedacht, dass es ewig her ist, dass die beiden zusammen im Ring standen. Er hat aber eine Bedingung: wenn sie kämpfen, dann muss Lashley auch die WWE Championship aufs Spiel setzen. MVP geht dazwischen. Letzte Woche gab es den RKO von hinten, doch wenn sie sich das nächste Mal treffen, dann wird Bobby Lashley ihn zerstören - und zwar in einem Titelmatch bei Extreme Rules. Bobby Lashley fügt noch hinzu, dass er und MVP nun mit Adam Pearce reden werden, um auch am Tag Team Turmoil teilzunehmen. Dann holen sie sich erst die Tag Team Titel und im Anschluss darf sich Bobby Lashley Double Champion nennen.


    The New Day unterbrechen die Szene. Wenn Bobby Lashley & MVP am Match teilnehmen wollen, sollten sie sich sputen. Denn sie eröffnen das Match jetzt. Das senkt ihre Chancen zwar gewaltig, aber sie wissen was es heißt gegen Widrigkeiten anzutreten. Erst vor wenigen Wochen konnte bekanntlich Xavier Woods Bobby Lashley besiegen. Also werden sie das auch heute schaffen und am Ende die neuen Tag Team Champions sein.


    WWE RAW Tag Team Title #1 Contendership Tag Team Turmoil Match

    The New Day besiegen The Viking Raiders via Pinfall von Xavier Woods an Erik in einem Inside Cradle (10:00)

    The New Day besiegen Jinder Mahal & Veer via Pinfall von Kofi Kingston an Jinder Mahal nach einem Assisted Knee Drop / Backbreaker (17:15)

    The New Day besiegen Lucha House Party via Pinfall von Xavier Woods an Gran Metalik in einem Roll-Up (21:50)

    The New Day besiegen MACE & T-BAR via Pinfall von Xavier Woods an T-BAR in einem Roll-Up (30:15)


    Nach dem Pinfall fertigen MACE & T-BAR The New Day ab. Mansoor & Mustafa Ali sind das nächste Team, die jetzt dran wären. Auch die beiden werden von T-BAR & MACE attackiert und außerhalb des Rings plattgemacht. Im Anschluss widmen sie sich noch einmal The New Day und Kofi Kingston wird gegen eine Ringtreppe geworfen. Adam Pearce & Sonya Deville tauchen am Ring auf und versuchen das Geschehen unter Kontrolle zu bringen, doch Xavier Woods wird noch gegen den Ringpfosten befördert ehe Offizielle MACE & T-BAR endlich entfernen können. Während der Werbepause verkündet Sonya Deville, dass das Match später fortgesetzt wird, wenn die Teams sich etwas erholt haben. Außerdem bestätigt eine Grafik, dass Bobby Lashley & MVP nun auch zu den Teilnehmer addiert wurden.


    WWE United States Title #1 Contendership Match

    Sheamus besiegt Drew McIntyre via Pinfall in einem Roll-Up (14:50)


    Drew McIntyre riss Sheamus während des Matches seine Maske aus dem Gesicht. Nach dem Match gab es von einem frustrierten McIntyre noch einen Schlag mit eben jener Maske und den Claymore Kick gegen Sheamus. Aber nichtsdestotrotz bekommt Sheamus nun sein United States Championship Match gegen Damien Priest bei Extreme Rules.


    Damien Priest amüsiert sich Backstage am Monitor über die Szenen als Kevin Patrick dazukommt. Er möchte von Priest erste Gedanken zum Match hören. Das gerade war für ihn nicht nur ein Match, sondern ein Kampf. Genau das liebt er und genau das wird es gegen Sheamus bei Extreme Rules auch sein. Der Ausgang ist dann aber ähnlich wie die Bilder, die wir am Ende gesehen haben. Sheamus liegt am Boden und er ist weiterhin der United States Champion.


    Nikki A.S.H. & Rhea Ripley wärmen sich für ihr Match auf. Sarah Schreiber kommt hinzu und spricht über das ungleiche Team. Sie haben nicht viele Gemeinsamkeiten abgesehen davon, dass beide schon RAW Women's Champion waren. Rhea Ripley ergreift dann das Wort. Ihr Ziel bei RAW ist es schon immer gewesen, Champion zu werden. Als sie Nikki gesehen hat, hat sie entdeckt, dass sie das gleiche Ziel hat. Nikki stimmt ihr zu, wer möchte nicht Champion sein? Aber sie sollten keine voreiligen Schlüsse ziehen. Ehrlich gesagt haben sie wirklich nicht viel gemein, aber daran arbeiten sie jetzt. Rhea entgegnet, dass es ja vielleicht klappt und wenn sie heute die Tag Team Champions besiegen, haben sie ja vielleicht auch sehr bald weitere Chancen auf Gold. Und vielleicht ist es jetzt Zeit, "Super Brutality" freizulassen.


    Charlotte Flair wird von Sarah Schreiber zur Niederlage in der Vorwoche befragt. Nia Jax versprach sie zu zerquetschen, aber das hat sie nicht geschafft, sie steht immer noch. Das Titelmatch gefällt ihr zwar nicht, aber Nia wird heute vor ihr niederknien und den Boden küssen, auf dem sie läuft. Sie mag sich "Irresistable Force" nennen, aber sie ist die Königin - long live the Queen!


    WWE Women's Tag Team Title Championship Contenders Match

    Rhea Ripley & Nikki A.S.H. besiegen Natalya & Tamina via Pinfall von Rhea Ripley an Natalya nach der Riptide (10:00)


    In einem "Earlier Today" begrüßt uns John Morrison zu Moist TV. Sein Gast ist Karrion Kross. John Morrison möchte, dass Kross sich und seine Ziele doch erstmal beschreibt. Dieser bedankt sich bei der Show sein zu dürfen. Er ist jemand, der Albträume wahr werden lässt. Auf die Frage, was er als nächstes plant, antwortet er, dass er Morrison leiden sehen möchte. Morrison meint, dass der ganze Lockerroom weiß, dass man ihn nicht bedroht, also ernsthaft, was sind Kross' Ziele. Der US Titel? Der WWE Titel? Splashholes wie AJ Styles oder Sheamus ausschalten? Kross hält das alles für gute Ideen - er glaubt er nimmt alles in Angriff. Aber alles nachdem er seine Existenz aus dem Weg geräumt hat. John Morrison kennt die Spielchen, er ist schon lange im Geschäft. Kross muss ihn nicht bedrohen. Kross wiederum meint er kriegt seine Antworten heute im Ring und dann wird er fallen und beten.


    Single Match

    Karrion Kross besiegt John Morrison via Submission in der Kross Jacket (2:05)


    Ein Spot bewirbt die schiere Kraft von Nia Jax. Dann steht jene zum Interview bereit. Eigentlich möchte sie keine Worte über Charlotte verschwenden. Alles, was sie heute gesagt hat, war nur ein Verteidigungsmechanismus. Vergangene Woche ist sie ausgerastet, weil sie noch nie so physisch dominiert wurde. Heute wird sie Charlotte besiegen und die Show als Women's Champion verlassen.


    Die Kontrahentinnen kommen zum Ring und es wird noch einmal gezeigt, wie das Titelmatch zustande kam.


    WWE RAW Women's Championship

    Charlotte Flair (c) besiegt Nia Jax (w/ Shayna Baszler) via Pinfall nach der Natural Selection (8:50)


    Shayna Baszler kostete Nia Jax den Sieg. Sie stieg aufs Apron, was Nia ablenkte und Charlotte brachte den Finisher vom Seil durch. Nach dem Match meldete sich Alexa Bliss auf der Leinwand. Jetzt wo Charlotte fertig ist mit kämpfen, ist es Zeit für ein wenig Spaß. Sie und Lilly laden sie auf den Spielplatz ein. Sie solle aber eine ihre Roben anziehen, denn die mag Lilly ganz besonders. Charlotte findet das süß. Sie hat aber kein Interesse an den Mindgames und sie kommt auch auf keinen Fall auf den Spielplatz. Das findet Bliss schade, vor allem für Lilly. Diese hat jetzt ganz viel angestaute Kraft in sich und Bliss fragt, ob Charlotte weiß wie es ist, sich mit Verrückten rumzuschlagen. Aber klar weiß Charlotte das, sie ist ja bekanntlich eine Flair. Doch wie dem auch sei, wenn Charlotte nicht zu ihnen kommt, müssen sie wohl den Spielplatz zu Charlotte bringen. In der Halle beginnt das Licht zu flackern und geht dann aus. Als es wieder eingeschaltet wird, stehen Alexa Bliss und Lilly im Ring. Offensichtlich möchte Alexa etwas von ihr, sagt Charlotte, was ist es? Bliss deutet auf den Women's Title. Charlotte fragt, ob sie ein Titelmatch möchte. "YES!" Chants füllen die Halle, doch Charlotte stellt klar, dass der Ring nicht Alexas Spielplatz ist, sondern ihrer.


    Ein Video fasst die bisherigen 24/7 Title Verteidigungen von Reggie ein. Gleich trifft er im Ring auf Akira Tozawa.


    WWE 24/7 Title Match

    Reggie (c) besiegt Akira Tozawa via Pinfall nach der Flipping Senton (0:40)


    Nach dem Match stürmt R-Truth sofort in den Ring, auch Cedric Alexander kommt dazu. Reggie kann den beiden ausweichen, dann taucht Humberto Carrillo auf. Weitere Stars kommen aus der Kabine - Jeff Hardy, Jaxson Ryker, Shelton Benjamin & Drew Gulak -, doch Reggie kann sie mit einem Dive übers oberste Seil ausschalten. Er rennt auf die Rampe und hinter ihm steht plötzlich Drake Maverick. Die beiden schauen sich an und dann muss Reggie einer weiteren Attacke von R-Truth ausweichen. Dieser diskutiert im Anschluss noch mit Drake Maverick, ehe er Reggie weiter hinterher rennt.


    Es folgt ein Rückblick auf die Fehde zwischen Doudrop & Eva Marie. Kevin Patrick führt dann ein Interview mit Doudrop. Er möchte wissen, ob die Geschichte nun vorbei ist, doch Doudrop meint, dass Karma jeden mehrfach einholt. Sie konnte sich immer aus Matches stehlen, die Chance wollte sie ihr letzte Woche nicht lassen, weshalb sie sie vor dem Match fertigggemacht hat. Sie ist aber noch nicht fertig mit ihr und fordert sie deshalb zu einem Rematch kommende Woche auf und das wird noch brutaler verlaufen als in der Vorwoche. Die ganze Eva-Lution war nur Schwachsinn, Zeit für die Doudrop-lution.


    Nun wird das Tag Team Turmoil fortgesetzt.


    WWE RAW Tag Team Title #1 Contendership Tag Team Turmoil Match

    The New Day besiegen Mustafa Ali & Mansoor via Pinfall von Xavier Woods an Mustafa Ali nach dem Walkrope Flying Elbow (4:15)

    AJ Styles & Omos besiegen The New Day via Pinfall von AJ Styles an Kofi Kingston nach dem Styles Clash (21:40)

    Bobby Lashley & MVP besiegen AJ Styles & Omos via Pinfall von Bobby Lashley an AJ Styles nach dem Spear (27:50)


    Somit haben sich Bobby Lashley & MVP ein Tag Team Titelmatch gegen RK-Bro gesichert.


    Nach dem Match verpasst Omos dem WWE Champion Bobby Lashley noch den Double-Arm Chokeslam. Dann kümmert er sich um seinen Partner und trägt ihn aus der Halle. Als Bobby Lashley sich im Ring wieder aufrappelt, taucht Randy Orton hinter ihm im Ring auf und verpasst ihm dem RKO out of nowhere. Mit einem jubelnden Randy Orton endet die Show und die Grafik wird eingeblendet: kommende Woche findet bereits das Tag Team Titelmatch statt. RK-Bro vs. Bobby Lashley & MVP. Gemeinsam mit Riddle posiert Orton auf den Ringpfosten und RAW geht zu Ende.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • A N Z E I G E
  • Ich werd nie verstehen warum man bei WWE so auf diese Turmoil Matches abfährt.

    Klar kann man das vereinzelt mal einstreuen. Und da bei WWE derjenige der startet immer so gut wie bis zum Ende dabei ist - wenn nicht sogar gewinnt - läßt es denjenigen natürlich ziemlich stark aussehen. Im Gegenzug natürlich die anderen umso schwächer.

    Und wenn man dieses Momentum (wie z. B. beim Beginn von Kofis Titelrun) schon aufbaut sollte man sowas auch nicht an einen Sqash wie Lesnar verschwenden.

    Mir wäre es lieber gewesen man hätte einfach ein Turnier veranstaltet, damit hätte man auch deutlich mehr Sendezeit füllen können bzw. das über mehrere Ausgaben strecken können.


    Bei den Damen ist´s sogar noch schlimmer. Nichts gegen ein #1 Contender Match gegen die Champs, aber das ist jetzt wenn ich richtig gezählt habe das 3. in Folge das die amtierenden Champs verlieren. Aus den ersten 2 gab´s dann nie das versprochene Titelmatch (die Gewinner sind derzeit noch nicht mal mehr in den Shows zu sehen). Mal sehen ob´s diesmal was wird oder ob man in 2-3 Wochen dann ein #1 Contender Match gegen ein neues Random TT veranstaltet. Wie wär´s dann mal mit Alexa und Doudrop zur Abwechslung?


    Alles in Allem wieder eine Show die mir kaum länger als 2 Tage in Erinnerung bleiben wird...

  • Bis auf RK-Bro ist das alles so Belanglos und was hat man mit Drew vor? Niederlagenserie starten?


    Angeblich hat man ja vor ihn zu SD zu traden und nach WWE Logic kann man ihn dann jetzt ruhig alles verlieren lassen weil sich der Fan nach dem Wechsel schließlich nicht daran zu erinnern hat und wir ihn als starken Gegner von Roman präsentieren ;)

  • Omos mag zwar beindruckend aussehen, aber die Moveausführung ist einfach schlecht. Der Ansatz ist noch ok, aber dann lässt er den Gegner halb sanft halb grobmotorisch fallen.


    Die Old School Eröffnung war gut anzusehen.


    Jeff Hardy rennt nun dem 24/7 Titel hinterher


    Habe kein Problem damit, dass sie die Show um ein Tumoil aufbauen. Lashleys Regentschaft ist trotz Orton als Herausforderer für mich nicht mehr interessant. Bei Raw fehlt mir einfach das gewisse etwas.

  • Alexa wieder im Titlepicture - zum Glück. Das bitte jetzt ungestört fortsetzen. Das einzige bei WWE das mich wirklich noch interessiert. Den ganzen Kram mit Jax hätte man sich sparen können bzw. komplett vorziehen sollen.


    Diese Championship Contenders Matches sind kompletter Schwachsinn. Da ist vorprogrammiert, dass Champions ablosen ohne Ende, aber ihre Gürtel behalten und dass man den selben Kram mindestens zwei mal in kurzer Zeit vorgesetzt bekommt - mit rematches auch drei oder viel mal. <X

    In diesenm Fall waren mit Rhea, Nikki A.S.H., Natalya & Tamina zwer vier Teilnehmerinnen, die ich recht interessant finde beteiligt und das Match war auch einigermassen gut, aber so hat das keinen Sinn.


    Der RKO am Schluss steht für mich symbolisch dafür, was die ganze restliche Show verdient hat.

    Wie RAW immernoch höhere Ratings als Dynamite haben kann, habe ich keine Ahnung. :nene:

  • Irgendwie komme ich mir von der WW Women's TT-Szene nur noch verarscht vor. Nox & Shotzi sind die aktuellen No.1-Contender und hatten ihr Titelmatch nach dem zweiten (!!!) No.1-Contender-Match immer noch nicht gehabt. Warum jetzt Rhea und Nikki? Das will mir einfach nicht in die Birne.


    Das ist alles nur noch so dämlich in dem Verein.

  • Von der Grösse her. Jedoch ist er deswegen auch körperlich recht unproportional verteilt. Lashley und Strowman hatten aus meiner Sicht zu Beginn auch richtige Babygesichter

    Was ich mich bei Omos frage ist, wo will die WWE mit ihm hin? ,,Stand jetzt'', ist das nix halbes und nix ganzes.

    The Only Love since 26 Years


    Fc Bayern München


    It's clobberin Time!

  • Muss ehrlich sagen, dass mir diese RAW-Ausgabe deutlich besser gefallen hat, als die letzten. Sicherlich gibt es noch einiges, was "nicht so toll ist", aber die Ausgabe war mMn ansehnlich. Der fast durchgängige Unbesiegbar-Modus von New Day musste zwar nicht sein, aber generell hat mit das Tag Team Tourmoil Match ganz gut unterhalten. Nach dem Mace & T-Bar nun auch New Day "abgefertigt" haben, dürften diese zwei Teams wohl in eine Fehde gehen. Ist ok, hauptsache mal New Day nicht im Title Picture.


    Das Siegerteam aus MVP & Lashley geht in Ordnung aufgrund der sich entwickelten Storyline.


    Charlotte gewinnt gegen Jax und es gibt wohl endlich den Split von Baszler und Jax. Kann für Baszler nur von Vorteil sein. Hinzu muss ich auch sagen, dass mir das Team aus Nikki & Rhea immer besser gefällt. Aufgrund eben dieser Unterschiede, rein vom Look her z.B., hat das was. Hoffentlich geht man einen Schritt weiter und lässt sie Champions werden. Charlotte vs. Alexa, das kann (sehr) gut werden.


    Sheamus besiegt Drew. Finde ich gut. Auf ein weiteres 1 on 1 gegen Priest habe ich zwar keine Lust, vielleicht gibts ja ein Gimmickmatch, aber somit ist die Tür von Drew vs. Sheamus weiterhin offen.


    Man muss vielleicht nicht alles so ganz kritisch sehen, aber die Ausgabe hatte einiges Gutes zu bieten.

  • Ich will hier den Thread echt nicht nützen um eine AEW vs. WWE Diskussion zu starten, aber nach den ganzen Ereignissen fühlt sich die WWE für mich, bis auf Reigns und RKBro, sowas von komplett tot an...
    Seit über 20 Jahren war ich Fan, aber mittlerweile bin ich an dem Punkt angelangt, dass ich der WWE endgültig den Rücken zukehre und mich wirklich komplett einer anderen Liga zuwende. Schade.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E