A N Z E I G E

[NB] AEW All Out 2021 Report vom 05.09.2021

  • Viel an Equipment wird ja immer wieder eingesetzt. Effekt-technisch passiert nicht all zu viel und Segmente außerhalb der Arena sind die letzten Jahre immer weniger geworden und wenn es welche gibt nimmt man gerne Häuser/Pools von eigenen Mitarbeitern her. Für Mandy & Otis wollten sie sich zum Beispiel damals den Pool von Zack Ryder ausleihen nach dem der entlassen wurde. Haben sie bestimmt noch jemand anderes dafür gefunden.

  • A N Z E I G E
  • Ich warte immer noch auf die Auflösung ^^

    Hehe, ich hab um ehrlich zu sein nochmal nachgeschaut, aber so die großen Namen konnte ich jetzt auf den ersten Blick nicht mehr finden, vielleicht wurde ich da live Nachts von der ganzen Euphorie etwas geblendet. ^^


    Es waren auf jeden Fall sehr viele Leute mit großen Follower-Zahlen und blauen Haken (was nicht viel zu bedeuten hat), aber in Deutschland sind das doch unbekannte Namen, also irgendwelche Journalisten oder Sport-Moderatoren bzw. auch einige YouTuber, die jetzt grundsätzlich keinen Wrestling-Content produzieren, aber sich zu All Out geäußert haben und begeistert waren.


    Der Begriff Promi ist da ein bisschen hochgegriffen, sorry. :lol:

    „Unter Abwägung aller widerstreitenden Interessen könnte man die Auffassung vertreten, dass gewisse Teile des Programms von RTL als scheiße zu bezeichnen sind.“ - Richter, Oberlandesgericht Köln

  • Meltzer:


    HFO/Best Friends & Jurassic Express: 3 Stars


    Miro/Eddie Kingston: 4 Stars


    Jon Moxley/Satoshi Kojima: 4 Stars


    Britt Baker/Kris Statlander: 4 Stars


    Young Bucks/Lucha Brothers: 5.75 Stars


    Women's Casino Battle Royale: 3 Stars


    MJF/Chris Jericho: 3.75 Stars


    CM Punk/Darby Allin: 3.75 Stars


    Paul Wight/QT Marshall: 1 Star


    Kenny Omega/Christian Cage: 4.25 Stars

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

  • Young Bucks/Lucha Brothers: 5.75 Stars

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich bin sehr spät dran und hab es erst gestern gesehen, ich würd dem Event die glatte 1 geben.


    Einzige was mich nervt, das geht aber mittlerweile überall so, ist bei Battle Royal/Royal Rumble und Co. ist dieses Person A eliminiert Person B und wird sofort von Person C eliminiert. Hier gleich 3 oder 4 mal. Die Situation kommt einfach viel zu oft vor.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die Bio der Bucks bleibt geil. ^^

  • Es ist schon ein Weilchen her, dass ich hier ein paar Zeilen geschrieben habe. Nach dem Wrestling-Comeback von CM Punk bietet sich das jedoch gerade zu an. Der Hype um AEW All Out war groß und der PPV war auch wirklich sehenswert. Was die Qualität der Matches angeht, war dennoch Luft nach oben.


    Der Opener wurde richtig gewählt und stellte einen würdigen Auftakt dar.


    Moxley vs. Kojima konnte mich leider nicht packen.


    Das AEW Women´s Title Match holte mich überhaupt nicht ab. Ich verstehe beim besten Willen nicht weshalb Britt Baker so gepusht wird. Kris Statlander sorgte für ein paar schöne Momente, aber Baker workt für meine Begriffe viel zu behäbig und zu vorsichtig. Auf der einen Seite ist es schön, da sie womöglich nie eine Gegnerin verletzten wird, aber um eine gesamte Division anführen zu können, war das leider zu wenig.


    Das Tag Team Titel Match im Steel Cage war ganz klar das Match des Abends. SO gehört Tag Team Wrestling und auch wenn die Young Bucks würdige Champs waren, stehen die Lucha Brothers nun zurecht ganz oben.


    Die Women´s Casino Battle Royale war bis zur Schlussphase bestenfalls OK. Ruby Soho und Thunder Rosa sind ganz klar auf einem anderen Niveaus, als der Rest der Teilnehmerinnen. So hervorragend AEW auch besetzt ist, die Women´s Divison steckt deutlich hinter der Konkurrenz zurück.


    Jericho vs. MJF war klasse gebooked und MJF ist mit dem richtigen Gegner einfach Goldwert.


    Dann war es soweit. Das große Comeback von CM Punk. Mit Darby Allin hat er gleich einen vielversprechenden Jungstar als Gegner erhalten. Das Match lebte in erster Linie vom Nostalgiebonus. Sorry, aber Punk war bei einigen wenigen Aktionen schon dermaßen außer Atem, dass die „Pausen“ nicht von ungefähr kamen. Ähnlich, wie bei Edge merkt man die Ringabstinenz. Das ist keineswegs despektierlich gemeint. Immerhin gehört viel dazu nach so langer Zeit wieder in den Ring zu steigen. Hier hoffe ich künftig auf eine deutliche Steigerung.


    Über Paul Wight vs. QT Marshall hülle ich besser den Mantel des Schweigens.


    Danach folgte der Main Event und das zweite Highlight des Events. Kenny Omega vs. Christian Cage war ein hervorragendes Aufeinandertreffen. Im Gegensatz zum bereits erwähnten Punk oder Edge, hat man das Gefühl Christian wäre nie weg gewesen. Selbst beim Royal Rumble stellte er seine Kondition unter Beweis. Schade, dass er vor dieser Crowd nicht wirklich zündet. Überhaupt wird CC viel zu wenig Credit für seine Arbeit gegeben. Die anschließenden AEW-Debüts bildeten einen tollen Abschluss für einen größtenteils sehr guten Event.


    Ich vergebe eine 2-.

    Lieblingswrestler: Sasha Banks, Finn Bálor, AJ Styles, Bayley, John Cena, Dolph Ziggler

  • Rundum ein top PPV, nur eine Sache hat mich gestört.

    Das Debut von Ruby.

    Nicht per se, sondern das wie.

    Debut in der Casino Battle Royal noch nachvollziehbar.

    Aber dann als letzter Teilnehmer? Und dann auch noch gewonnen...come on

    Das würde ich als lazy booking bezeichnen und sendet auch ein falsches Bild mMn.


    Ansonsten wurde ich top unterhalten!

  • Auch wenn der PPV jetzt schon ein paar Tage her ist, aber ich komme einfach nicht drüber weg.

    Wie geil war bitte die Stimmung in der Halle? Und der Pop als Penta aus dem Cover auskickt.

    Generell die Lautstärke der Leute. Diese Energie und Euphorie bei den Matches.

    Das hat schon angefangen als Kingston rauskam.


    Und dann am Ende bei Adam Cole. wie laut die Leute da einfach waren und komplett ausgelippt sind, beim "Adam Cole Bay Bay" und bei Bryan danach ganz zu schweigen.


    Rundum eine gelungege Veranstaltung, die meine Liebe zum Wrestling einfach wieder entfacht hat. Und das haben auch schon viele gesagt.

    Es lohnt sich auch jetzt noch immer wieder in den Event reinzuschauen. Bekomme bei vielen Szenen immer noch eine Gänsehaut.

  • Ich freu mich bereits auf den Rewatch aller großen Events irgendwann. Noch bin ich zu involviert in die aktuellen Folgen, hebe mir das daher auf und werde irgendwann ähnlich wie PWG-Shows alles noch einmal genießen können. Das ist der Vorteil von Qualitätsmatches und gutem Publikum. 8)

  • Ich hab mir nochmal ein paar Videos von All Out angesehen und dann irgendwie bei Double or Nothing 2019 gelandet.

    Im Vergleich zu meinen Erinnerungen fand ich Double or Nothing um einiges stärker. Das lag auch daran, dass ich quasi nie volle PPVs von Konkurrenten von WWE gesehen habe. So toll ich CM Punk und das TagTeam Match fand, so mittelmäßig fand ich den Rest. Einiges war für mich zu erwarten schwach.

    Allerdings wurde ich gut unterhalten, so gut das ich mich auf den nächsten PPV freue.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E