A N Z E I G E

NWA 73 - Results vom 29.08.2021

  • NWA 73

    29.08.2021

    Khorassan Ballroom

    St. Louis, USA

    Kommentatoren: Joe Galli, Tim Storm, Conrad Thompson & Velvet Sky


    Pre-Show 6-Man Tag Team Match

    Allysin Kay, Marti Belle & Lady Frost besiegen Taryn Terrell, Paola Blaze & Jennacide (5:05)


    Pre-Show Singles Match

    PJ Hawx besiegt Colby Corino (6:56)


    The Brawl in The Lou - No DQ 3-Way Match

    Tim Storm besiegt Thom Latimer und Crimson (9:10)


    Singles Match

    Mickie James besiegt Kylie Rae (5:35)


    6-Man Tag Team Match

    Tyrus, Jordan Clearwater & Scion The Mystery Man (w/Austin Idol) besiegen The Pope & The End (Parrow & Odinson) (12:54)


    NWA National Championship Match

    Chris Adonis (c) besiegt James Storm (14:05)


    NWA National Championship #1 Contender Battle Royal

    Judais (w/ James Mitchell) besiegt JTG, Luke Hawx, Heartthrob Jaden, Captain YUMA, Slice Boogie, Rush Freeman, Nick Stanley, Sal Rinauro, Marshe Rockett, Jeremiah Plunkett, Mims und El Rudo (20:05)


    NWA Women's Championship Match

    Kamille (c) besiegt Chelsea Green (12:30)


    NWA World Tag Team Championship Match

    La Rebelion (Mecha Wolf & Bestia 666) (w/Konnan) besiegen Aron Stevens & Kratos (c) (14:02) => TITELWECHSEL !!!


    NWA World Heavyweight Championship - Title vs. Career Match

    Trevor Murdoch besiegt Nick Aldis (c) (16:25) => TITELWECHSEL !!!

  • A N Z E I G E
  • Nach dem NWA National Heavyweight Championship Match erschien Ric Flair im Ring und dankte Billy Corgan dafür, dass er ihm hier die Plattform gegeben hat, um frei zu sprechen. Flair dankte dem WWE-Vorsitzenden Vince McMahon und sagte, dass, obwohl Vince McMahon die Show heute Abend wahrscheinlich nicht sieht, er davon erfahren wird und dankte auch Triple H, Shawn Michaels, The Undertaker und Stone Cold Steve Austin. Flair sprach über seine Zeit in der National Wrestling Alliance und darüber, wie privilegiert er sich als ihr Champion fühlte. Flair sagte, dass er glücklich sei, dass die National Wrestling Alliance erfolgreich ist. Wrestling benötigt diverse Promotions, da nicht jeder Wrestler es in die WWE oder in die AEW schaffen kann. Einen Namen kann man sich aber auch in solchen Promotions, einschließlich de NWA, machen. Flair führte weiter aus, dass er es liebt, nach Mexiko zu gehen, zur NWA zu kommen und merkte an, dass er diese Woche vielleicht sogar nach Chicago fliegen und mit Tony Khan etwas trinken könnte. Flair bedankte sich bei seiner Familie und führte danach aus, dass er davon ausging, dass Randy Orton seinen Titelrekord brechen würde, bis seine Tochter und WWE-Superstar Charlotte Flair selbst die Titelgewinne einfuhr, die derzeit 12 mal den Titel gewonnen hat.


    Quelle: Wrestling.News.Net

  • Ich kann mit dem Titelwechsel im Main Event überhaupt nichts anfangen. Aldis ist drei Jahre World Champ und dann bekommt jemand wie Trevor Murdoch den Payoff? Das ist schon fragwürdig. Aber bei NWA ticken die Uhren wohl anders, alles Old School und so, und Murdoch ist dann wohl sowas wie der Dusty Rhodes der heutigen Zeit. Jedem das Seine.

  • Liest sich rein von den Ergebnissen wirklich super und der PPV wird gekauft.

    Ein Kumpel hat mir den Titelgewinn im Main Event abgefilmt und was für ein tolles Happy End!

    Die NWA schafft es bei mir, vermeitlich kleine Momente groß darzustellen. Das war damals bei der Gründung von Strictly Business so und das ist auch bei Murdochs Titelgewinn der Fall.


    Wenn es jemand verdient hat, dann Murdoch.

    War in seiner Karriere sehr unterschätzt, hat sich gut um Harley Race gekümmert und hat mit Aldis eine tolle Story (long term) erzählt.

    Ein Happy End aus dem Bilderbuch mit der Familie in der ersten Reihe und einer absoluten Legende als Zuschauer. Klasse gemacht!


    Langsam gefällt mir die NWA wieder.

    Zum Schluss noch ein Lob an Nick Aldis. Der Mann hat durch seine Loyalität der NWA einen riesigen Gefallen getan. Er hat den Look, das Talent im Ring und am Mikrofon und ist ein Wrestler des Kalibers wie Roode, FTR & Co.

    Ich war zwar der Meinung, dass er bei AEW besser dran wäre aber; lieber ein großer Fisch im kleinen Teich als umgekehrt.

  • Und da soll nochmal jemand sagen, Flair kann keine Promos mehr halten...


    Klar ist er keine 30, 40 oder 50 mehr. Aber wenn es drauf ankommt, und man ihm das Vertrauen schenkt, kann er immer noch top abliefern.


    Dabei auch auffällig: er redet sehr respektvoll über alle und nutzt es nicht etwa, um mit der WWE abzurechnen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E