A N Z E I G E

IMPACT! Wrestling Results vom 19.08.2021

  • IMPACT! Wrestling

    19.08.2021 (aufgezeichnet am 15.08. + 16.08.2021)

    Skyway Studios - Nashville, Tennessee, USA

    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    Tag Team Match

    Chris Sabin & Sami Callihan besiegen Moose & Ace Austin via Pin von Chris Sabin an Ace Austin nach dem Cradle Shock.


    Nach dem Match muss Sabin einen Piledriver von Callihan einstecken.


    Singles Match

    Matt Cardona (w/ Chelsea Green) besiegt Shera (w/ Rohit Raju) via Pinfall nach der Radio Silence vom zweiten Seil.


    Singles Match

    Melina besiegt Brandi Lauren via Submission im California Dream.


    Im Anschluss wird Melina von Deonna Purrazzo und Matthew Rehwoldt attackiert. Trey Miguel eilt in die Halle und macht den Save.


    No Disqualification Match

    Jake Something besiegt Kaleb with a K via Pinfall nach einem Spear durch einen Tisch.


    Josh Alexander kommt anschließend in die Halle und liefert sich eine Staredown mit Jake Something.


    Singles Match

    Joe Doering (w/ Eric Young, Rhino & Deaner) besiegt Doc Gallows (w/ Karl Anderson) via Pinfall nach einer Lariat.

  • A N Z E I G E
  • Sehr kurzweilige Show die noch das heutigen Special Emmergence weiter aufgebaut hat.


    Christian Cage mit einer soliden Promo. TNA Titel hat er zurück gegeben. Match gegen Myers sollte gut werden.


    Aufbau für den 4-Way gefällt weiterhin.

  • Tolles Segment mit einem der besten World Champions seit langem. Der Mann ist am Mikrofon einfach super. Ich hatte es schon im Tapings-Thread geschrieben; dass man den TNA World Heavyweight Championship endgültig in Rente schickt, ist ein wichtiger / richtiger Schritt.

    TNA und die zugehörige Zeit wird immer einen besonderen Platz in meinem "Fan-Herz" haben. Aber seit 2017 entwickelt sich IMPACT Wrestling zu einem legitimen / starken Nachfolger TNAs, welcher für mich ROH, MLW und auch NXT verdrängt hat. Und Christian Cage war für diesen Moment der richtige Mann.


    Ebenfalls toll ist, dass Doering weiterhin stark aufgebaut wird. Ich sags euch, der wird noch einiges reißen bei IMPACT. 8)

    Man merkt Melina den Ringrost an aber sie sieht immer noch heiß aus und der Teenager in mir war immer noch verliebt. :-D:

  • Nachvollziehbar und ich würde mir auch wieder wünschen das das alles wieder etwas "bigger" präsentiert wird, weiß jetzt aber nicht genau ob das noch mit den Corona Maßnahmen zusammenhängt. Irgendwie hat man auch manchmal das Gefühl das es schlecht promoted wird, aber auch dazu kann ich nur spekulieren.


    Vor Corona machte es zumindest hin und wieder den Eindruck das da auch mehr geht, vor allem bei Special Shows oder eben auch in Mexiko. Die Shows aus Kanada waren auch nicht zwingend besser besucht, aber das machte dort auch immer einen besseren Eindruck. Dieses Studio was sie da in Nashville nutzen ist schlicht und einfach zu klein. Ich habe nichts gegen stimmungsvolle kleine Crowds, aber je größer desto besser.


    Die Talente die man einsetzt und die Shows die man zeigt sind ja immer mehr als nur ordentlich.

  • Gute Ausgabe, welche mir persönlich zwar gut gefiel, aber meiner Meinung nach nicht ganz mit den Shows aus den Vorwochen mithalten konnte.

    Christian Cage zurück in der Impact Zone... Ein herrliches Gefühl, hoffentlich mit Aufnahme in die Hall of Fame!

    TNA Title-Retirement geht so in Ordnung und schließe mich dem AEW-Dino an.



    Zum Thema mit der Halle:

    JA! Das ist Corona-Bedingt. Ich will nicht sagen, dass Impact-Wrestling zwingend größere Hallen füllt. Jedoch hat man mehrmals betont, dass man zu Corona-Zeiten etwas vorsichtig sein will und das Studio in Nashville nicht verlassen will. Wird erstmals rund um Bound for Glory passieren, welches ja bei (glaub???) Las Vegas bestätigt worden ist, inklusive Tapings, wenn mich nicht alles täuscht. Bound for Glory wird definitiv auswärts stattfinden, WENN nichts dazwischen kommt. Promoting war zwar schon immer eine Schwäche von TNA/Impact Wrestling, aber ich kann die Sorge, oder nennen wir es Mal "Vorsicht", verstehen.

    Man wird sicherlich wieder die besagten Hallen besuchen, die genannt worden sind. Immerhin hat man die "Coca Cola Roxy", kurz vor Ausbruch der Epidemie gefüllt, samt Oberrang (1000+ Zuschauer). Wohlgemerkt für Tapings, mit einem weniger Starbesetzten Roster. Von daher bin ich vorsichtig-optimistisch, was die Zukunft angeht. Unter halbwegs normalen Bedingungen versteht sich.

  • Nachdem schon bei BTI lange Auszüge aus dem Rampage-Match zwischen Kenny und Christian wiederholt wurden, startet Impact mit einem weiteren Rückblick auf den Titelwechsel zu Christian. Und da sieht es auch schon so aus, als wollten Josh Matthews und Gia Miller dem neuen Champ einen feierlichen Empfang bereiten - die aktuelle Main-Event-Riege von Impact möchte sich aber scheinbar nicht hinter ihm anstellen, und so mussten sich Christian und seine Peeps noch etwas gedulden.


    Eddie Edwards und W.Morrissey kommen brawlend zum Ring, und überraschender Weise bekommt Eddie Unterstützung von Sami Callihan. Die Beiden streiten schließlich kurz um einen Baseball-Schläger, und für einen Moment überlegt Eddie wohl, ob er diesen wirklich Sami überlassen soll - er lässt aber schließlich los, sodass Sami mit dem Bat auf Morrissey einprügeln kann. Danach hat Eddie kein Problem mehr, Morrissey aus dem Ring zu befördern, und für einen Moment stehen Eddie und Sami Seite an Seite triumphierend im Ring - dann macht Eddie seinem Erzfeind aber klar, dass er nicht um seine Hilfe gebeten hat. Sami meint, Eddie könne ihm später danken (was nicht passieren sollte), und möchte schließlich nicht länger auf das angesetzte TT-Match warten, das ein Vorgeschmack auf den No.1-Contender-4-Way bei Emergence darstellt. Das war auch eine klare Ansage an Christian: "Du magst der Champion sein, aber viel wichtiger ist, wer dein nächster Herausforderer wird."


    Sami teamt also an der Seite von Chris Sabin gegen dessen derzeitigen Fehden-Gegner Moose, der Ace Austin an der Seite hat. Und tatsächlich können sich Sami und Sabin hier durchsetzen, allerdings harmonieren die Beiden nicht gut miteinander und letztendlich klaut Sabin seinem Partner quasi den Pin - wofür Sami ihm einen Piledriver verpasst, um sich höflich vor den Fans zu verbeugen. Bei Emergence kann man also wohl eine Allianz zwischen den Beiden ausschließen, Moose kann eh nicht gut mit den Beiden - vielleicht ist das die Chance für Ace Austin, sich ein Titlematch gegen Christian zu erschleichen. Der größere Draw wäre aber sicherlich ein Match zwischen Christian und Sami oder Moose.


    Auch für die Good Brothers gibt es einen Rückblick auf ihr Match bei NJPW Resurgence, wo sie Moxley und Yuji Nagata besiegen konnten und schließlich mit den Guerrillas of Destiny vom Bullet Club aneinander geraten sind. Also gut möglich, dass sie mal Besuch von G.O.D. in der Impact-Zone bekommen und ihre Impact-TT-Title aufs Spiel setzen müssen. Dazu müssen sie bei Emergence allerdings erst einmal gegen V.b.D. und Swann/Mack verteidigen, worauf es mit Gallows vs. Joe Doering schon mal einen Vorgeschmack gab. Überraschender Weise war dies dann der Main Event, und nicht etwa das Comeback von Christian. Das Match der beiden Big Man hat aber auch Spaß gemacht, der Sieg von Doering hat mich gefreut - mal sehen, wer bei Emergence sein TT-Partner sein wird, Deaner oder Rhino. Guter Anheizer auf das Match, nur Swann und Mack hätten sich auch gerne noch blicken lassen können.


    Matt Cardona trifft bei Emergence auf Rohit Raju, der wohl darauf gehofft hat, dass Matt schon ein wenig von Shera geschwächt wird. Der Plan geht aber nicht auf, auch weil Chelsea ihn daran hindert, entscheidend ins Match einzugreifen. Auch ein ordentlicher Anheizer für Emergence - Shera entwickelt sich bei OVW btw ganz ordentlich.


    Die Kombination aus "Locker Room Talk" und "All About Me" war ganz amüsant umgesetzt, vor allem für Swinger und Kaleb darf das gerne wiederholt werden. Allerdings hätte Taylor Wilde ruhig auch noch auftauchen dürfen, um ihr Emergence-Match gegen die zurückgekehrte Madison Rayne noch weiter aufzubauen. Ich bin aber trotzdem gespannt, was diese beiden KO-Originals noch gegeneinander abliefern werden.


    Und immerhin gab es so auch eine Begründung für das Hardcore-Match zwischen Kaleb und Jake Something. Das diente natürlich dazu, Jake noch einmal vor seinem X-Division-Match gegen Josh Alexander glänzen zu lassen. Auf das Match freue ich mich am Meisten, das könnte der Showstealer werden.


    Trey Miguel flirtet backstage mit Melina - ob er im Treehouse noch Poster aus seiner Jugend von ihr hängen hat? ;) Sie ist zwar etwas in die Jahre gekommen, aber macht immer noch eine ordentliche Figur im Ring - und Trey darf sich freuen, den Split beherrscht sie auch noch :eek: Brandi Lauren landet relativ schnell in ihrem Muta Lock und muss aufgeben. Mal sehen, ob man trotzdem noch weitere Verwendung für Brandi hat, die sich bei NXT zwar nicht durchsetzen konnte, aber das muss ja nichts heißen, auch Deonna wurde schließlich von der WWE entlassen. Die frisch gebackene doppelte Chamopioness (auch hier gab es erfreulicher Weise AAA-Bilder von TripleMania) lässt natürlich nicht lange auf sich warten und attackiert Melina hinterrücks. Als Melina sich erfolgreich wehrt, ist Matthew Rehwoldt zur Stelle, um sie für Deonna festzuhalten - aber da eilt Trey auch schon herbei, um seinem Jugendschwarm (?) zur Hilfe zu eilen, worauf ein Intergender-TT-Match bei Emergence angesetzt wird. Guter Hype für das Titlematch bei NWA Empowerrr, und auch NWA 73 wird durch mehrere Hype-Videos beworben. Da kann Billy Corgan also nicht meckern.


    Su Yung spielt erfreut mit einer blauen Haarsträhne von Kiera Hogan, und Kimber Lee lässt ihre Mami wissen, dass sie noch weitere Seelen für sie sammeln wird. Mal sehen, wer ihr nächstes Opfer wird.


    Jordynne Grace hat derweil vor den Augen ihrer TT-Partnerin einen Wettkampf im Gewichtheben gewonnen und wird im November an einem noch größeren Wettkampf teilnehmen. Da kann man nur gratulieren - aber hoffentlich findet sie trotzdem noch Zeit für Impact.


    John Skyler möchte sich ein wenig für seinen Sieg gegen Matt Cardona freuen - aber da wandert die Kamera auch schon weiter zu Juice Robinson, der zum Ärger seines TT-Partners offenbar attackiert und am Knie verletzt wurde. Ob der Bullet Club da seine Finger im Spiel hatte?


    Das große Comeback von Christian wurde schließlich irgendwo mitten in der Show platziert, was dann doch eine etwas seltsame Wahl war. Trotzdem schön, ihn mit den beiden Championships bei Impact zu sehen. Den TNA-Title schickt er schließlich in seine verdiente Rente, der Impact World Championship ist damit endgültig das wichtigste Gold bei IW. Das möchte Bryan Myers dann auch bei Emergence gewinnen, und er feiert sich für seine bisherige IW-Karriere. Christian freut sich auch für ihn, dass er endlich herausgefunden hat, wie er es an die Spitze schaffen kann - aber noch ist es nicht soweit, noch hat er nämlich nichts von Belang gewonnen, worauf er Myers den Title unter die Nase reibt. Myers tut so, als würde er verärgert den Rückzug antreten, aber natürlich versucht er mit "Hilfe" von Sam Beale den neuen Champion zu attackieren. Christian kennt diese Tricks aber natürlich und schickt Sam unsanft auf die Matte, worauf sich Myers lieber doch zurückzieht. Auch hier ein ordentliches Segment zum Hype des Emergence-Matches, als Opener oder Rausschmeißer wäre das Ganze aber vielleicht doch besser platziert gewesen.


    Andererseits ist es aber auch richtig, dass die festen Roster-Member in den Fokus der Shows gestellt werden. Wie man die Produkte von AEW, NJPW, NWA und AAA hypt und gleichzeitig sein eigenes Produkt samt der eigenen Talente davon profitieren lässt, finde ich wirklich gelungen umgesetzt. Auch diese Ausgabe von Impact war wieder von vorne bis hinten interessant anzuschauen, auch Emergence hat dabei einen guten Aufbau erhalten. Gefehlt hat mir eigentlich nur eine Reaktion von Kenny Omega und Don Callis auf den Titelverlust. Auch der Eismann konnte bei BTI nicht sagen, ob die Beiden sich noch einmal bei Impact blicken lassen werden. Ich hoffe aber mal doch, dass es da noch einen Payoff für Impact geben wird. Christian ist zwar auch ein gern gesehener Gast bei Impact, aber nach den letzten Monaten wäre es schon wichtig, dass sich noch ein richtiger IW-Wrestler gegen Kenny und Don durchsetzt.

  • Diesen Titel trägt bereits (inoffiziell) Nostrademon, aber ich würde einen Nickname-Wechsel begrüßen 😎

    Bei Mr Impact ist der Name auch Programm! Ich selbst würde mich auch eher zur Kategorie "TNA/Impact-Wrestling Die Hard" zählen. EC3 könnte auch einen Wechsel vertragen, die Pro-Impact User-Riege kann gerne wachsen 👍🏼


    Kleiner Nachtrag:

    Locker Rooms Talk/All about me war großartig. Ich liebe solchen Trash! Das ist etwas, was ich in anderen Promotions vermisse, allerdings muss das ganze gut dosiert und nicht übertrieben sein. Generell stelle ich mir die Frage, wie groß die Reaktion wäre, wenn Johnny Swinger mal bei AEW auftreten würde! Für mich persönlich seit Jahren der "Meister" in dieser Kategorie.

  • Doering-Gallows war echt stark, bin gerade damit durch. Was hat das einen Spaß gemacht. Hat sich der Doc mit dem falschen angelegt :)


    Ich fands übrigens schade, dass Impact nicht mal den ganzen 3-Count von Cage über Omega zeigen durfte. Wenigstens Purrazzos Submission-Sieg über Fabi Apache sah man in voller Pracht.

  • Diesen Titel trägt bereits (inoffiziell) Nostrademon

    Hm, sollte ich mich vielleicht offiziell umbenennen :/

    Ich fands übrigens schade, dass Impact nicht mal den ganzen 3-Count von Cage über Omega zeigen durfte. Wenigstens Purrazzos Submission-Sieg über Fabi Apache sah man in voller Pracht.

    Vorher bei BTI haben sie sogar den Großteil des Matches zwischen Kenny und Christian wiederholt, inklusive Finish und einem Teil der Siegesfeier. Da hatte AEW also generell kein Problem mit.


    Wenn mir einer letztes Jahr um diese Zeit gesagt hätte, dass bei Impact bald Bildmaterial von AEW, NJPW, AAA und NWA zu sehen sein wird und BfG wohl mit Beteiligung all dieser Promotions stattfinden wird, hätte ich ihm das noch nicht geglaubt. Eine sehr coole Entwicklung, die da in Gang gekommen ist. Das sollte man als Wrestling-Fan wohl auch nicht als so selbstverständlich ansehen - kann gut sein, dass schon bald wieder jeder sein eigenes Süppchen kocht.

  • Vorher bei BTI haben sie sogar den Großteil des Matches zwischen Kenny und Christian wiederholt, inklusive Finish und einem Teil der Siegesfeier. Da hatte AEW also generell kein Problem mit.

    Vielen Dank, ich schaue bei BTI immer nur das Match. Na immerhin dort, aber eben nicht im TV. Dort sah man nur ganz kurz den dritten Schlag des Ringrichters.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E