A N Z E I G E

18.09.21- nGw/ GHW Crossroad #2(Gernsheim)

  • Rush besiegt the aftermath via DQ

    Vesuvio vs allison wurde abgebrochen da Vesuvio mehrfach das Bein attackierte. Der Ref brach daraufhin um Sorge um Allisons Gesundheit das Match ab. Sie setzte sich aber dafür ein, das Match neu anzuläuten.


    Vesuvio besiegt allison via KO im Sharpshooter. Damit neuer Ultimate performance champ

  • A N Z E I G E
  • Vesuvio ist ja ein cooler Wrestlername. Gefällt mir!

    There are no booking mistakes, only happy little accidents. This is my yard now.


    NEU Die Weltrangliste des Berufsringkampfs:

    1. Roman Reigns – 2. Brock Lesnar – 3. Big E – 4. Takagi Shingo – 5. Okada Kazuchika – 6. Kenny Omega – 7. Edge – 8. Drew McIntyre – 9. Goldberg – 10. Tanahashi Hiroshi – 11. Adam Page – 12. Seth Rollins – 13 Will Ospreay – 14. Zack Sabre Jr. – 15. Bryan Danielson – 16. CM Punk – 17. Bobby Lashley – 18. Jon Moxley – 19. Randy Orton – 20. Nakajima Katsuhiko

  • Was für ein Abend. Die Stadthalle hat gekocht. Hier die Ergebnisse von Crossroad 2:


    Michael Noel besiegt Kevin Hollister und ist weiterhin GHW District Champion


    Alex Duke - Wrestling und Don Sheen präsentieren ihr Talk Segment "die Sektbar". Dort wollen sie sich wieder über Frank Jeßberger - Wrestling lustig machen und ihn verhöhnen. Maggot kommt zum Ring um Frank zu helfen worauf Joey Sensation ein Match ansetzt. Maggot besiegt Don Sheen.


    Rough Rider Rosco besiegt Eddie Shah in einem Bikers Chain Match


    Tayra Gates besiegt Kara - Wrestling und Xara Grace in einem Triple Threat Match. Nach dem Match attackiert Xara Kara und ließ sie hart auf die Treppe aufkommen


    Joshua Burn besiegt Alex Duke


    Georges Khoukaz besiegt Drake Destroyer in einem Last Man Standing Match. Chris Tate mischte sich in das Match ein und verpasste Drake ein harten Schlag mit einem Stuhl


    Chris Rush besiegt The Aftermath durch DQ


    Vesuvio besiegte Baby Allison und ist somit neuer nGw Ultimate Performance Champion.


    Aaron Insane besiegt The Hotstepper - Wrestling in einem Street Fight


    Max Mercy besiegt Shahrouz ben Reza - Wrestling und ist weiterhin nGw Champion.


    Wir bedanken uns bei knapp 160 Zuschauern für einen tollen Abend und ein großes Stück Normalität!

  • Insgesamt sicher eine recht gute Show, die bei mir aber stark unter der laaaaangen Länge litt. Der Main Event war sicher ein gutes Match, aber ich kann mich leider an nichts mehr erinnern. Auch bei den Zuschauern war ein wenig die Luft raus. Aber ich kann verstehen, warum man es macht: Es ist die erste "richtige" Veranstaltung seit langem, man weiß nicht, wann es wieder möglich ist in dieser Form zu veranstalten. Da will man natürlich jedem eine Chance geben sich zu zeigen.


    Was ich ein bisschen schade fand, war die fehlende Einordnung von Matches und Fehden. Bei Khoukaz und Drake bspw. oder vor dem Main-Event gab es entsprechende Videos um jeden Zuschauer abzuholen. Hätte ich mir bei Vesuvio/Allison oder z.B. Aaron Insane & Hotstepper auch gewünscht. Natürlich bin ich auch da etwas selbst schuld, da ich die YouTube Shows nicht gesehen habe.


    Ansonsten kann man wirklich nicht meckern. Schöne Überraschungen mit Rush & Maggot (auch wenn ich natürlich noch gerne Ahura gesehen hätte) und die Mischung mit den NGW Leuten ist eine schöne Erfrischung für das GHW Roster. Gerne wieder - dann hoffentlich nicht mit dieser Länge. ;)


    160 Zuschauer halte ich in der aktuellen Situation für eine gute Zahl - hoffe es war auch ein Erfolg finanzieller Natur für GHW/NGW!

  • Nach der langen Zeit war bei allen Beteiligten die Freude groß, endlich wieder live wrestling!

    Ja, es dauerte ziemlich lang, fand ich jetzt aber nicht so schlimm. GHW fängt ja gerne mal etwas verspätet an, und durch die Einspieler und den Sekt-Talk ging dann ja auch einige Zeit drauf.

    Mir hat's super viel Spaß gemacht! Der Zusammenarbeit von GHW und NGW war es dann auch vielleicht geschuldet, das mehrere Lieblingswrestler von mir leider fehlten. Die ganzen neuen Gesichter mussten ja irgendwie zum Zuge kommen. Ein paar gute-Laune-Garanten wie Farmer und Scorn hätten die Einschlafstimmung nach der Pause super aufgepeppt, ein actionreiches Tagteam hat mir auch gefehlt. Mit einem fatal-4-way hätte man z.B. in dem vollen Terminplan noch etwas Platz geschafft. High-Fly-Action wie beim Zero Gravity, z.B. mit Rotation und Just Nick, fehlte mir auch, aber herrje, man kann ja nicht alles haben. Gelohnt hat sich der Abend trotzdem, mein MOTN war Aaron vs Hotstepper! Dagegen kann ich mit den Ladies leider nicht so viel anfangen.

  • Ja, ganz ehrlich, die vielen neuen unbekannten Namen haben mich auch etwas abgehalten.

    Hoffe, die kriegen ihre Chance bei einer GHW-Show.

    Denn mich ziehen auch Leute wie Rotation, Just Nick und wie sie alle heißen zu den GHW-Shows, da dürfen dann auch gern neue Gesichter dabei sein, aber hier waren es mir etwas zu viele Unbekannte.

    Aber super, dass es wieder weiter geht, das macht Hoffnung und definitiv Bock auf mehr. Ich liebe auch die Anfangszeiten von so gegen 18 Uhr, da kann man noch vernünftig heim fahren (haben meist so 1-1,5 Stunden Anfahrt) und ist nicht erst um 2 Uhr daheim.

    Create your own opportunities - Matt Cardona, 15.04.2021 @ twitter

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E