A N Z E I G E

[NB] Money in the Bank Report vom 18.07.2021

  • WWE Money in the Bank 2021

    18.07.2021

    Dickies Arena, Fort Worth, Texas



    Kickoff

    WWE SmackDown Tag Team Championship Match

    The Usos (Jimmy & Jey Uso) besiegen The Mysterios (Rey & Dominik Mysterio) (c) mit einem Roll-Up von Jimmy an Rey. - TITELWECHSEL!!! (11:25)



    Main Show


    Money in the Bank beginnt mit einem Vorschauvideo auf die Matches des heutigen Abends. Im Opener findet dann gleich das erste der beiden Money in the Bank Laddermatches statt. Zuerst streiten sich die Frauen um den begehrten Koffer.


    Women's Money in the Bank Ladder Match

    Nikki A.S.H besiegt Zelina Vega, Asuka, Naomi, Alexa Bliss, Liv Morgan, Natalya und Tamina (15:45)


    Nikki A.S.H. feiert ihren Sieg auf einer der im Entrancebereich aufgebauten Leitern und ist sichlich überwältigt von ihren Emotionen.


    Nach zwei Werbespots blicken Pat McAfee & Michael Cole auf die Kickoff-Show zurück, in welcher sich The Usos die SmackDown! Tag Team Titel von Rey & Dominik Mysterio sichern konnten. Die Kameras schalten in Roman Reigns' Lounge, der Paul Heyman und die frisch gebackenen neuen SmackDown! Tag Team Champions Jimmy & Jey Uso bei sich hat. Er ist stolz auf die beiden und auch froh darüber, dass sie endlich erkannt haben was richtig und wichtig ist. Jey betont nochmals, dass er Roman schon lange als Head of the Table und Tribal Chief akzeptiert hat und auch Jimmy stimmt in diesen Tenor mit ein. Am Ende umarmt sich die Bloodline.


    Nun steht das RAW Tag Team Championship Match zwischen The Viking Raiders und AJ Styles & Omos an. Während des Einzugs der Wikinger wird noch einmal auf ihre Fehde mit den Street Profits zurückgeblickt, wo sich die Teams in diversen Aktivitäten außerhalb des Rings duellierten.


    WWE RAW Tag Team Championship Match

    AJ Styles & Omos (c) besiegen The Viking Raiders (Erik & Ivar) mit dem Two-Handed Chokeslam von Omos an Erik. (12:55)


    Kevin Patrick begrüßt Drew McIntyre zum Interview. Dieser freut sich auf das Money in the Bank Laddermatch. Doch zuvor begrüßt auch er erstmal die Fans zurück in der Halle. Heute ist es für ihn eine Pflicht, das Match zu gewinnen. Beim letzten Mal in Texas gewann er den Royal Rumble und zog zu WrestleMania, um Brock Lesnar seinen Titel abzunehmen. Er spricht wohl für alle, dass jeder glücklich wäre, wenn wir das Wort Thunderdome nicht mehr hören müssen. Eigentlich wollte er als WWE Champion vor Livepublikum zurückkehren, doch der Plan ging leider nicht auf. Deshalb hat er heute das Ziel, zumindest Mister Money in the Bank zu werden und dafür wird er alles nötige tun.


    Ein Videoclip fasst die Fehde zwischen Bobby Lashley & Kofi Kingston zusammen. Deren Match findet als nächstes statt.


    WWE Championship Match

    Bobby Lashley (c) (w/ MVP) besiegt Kofi Kingston durch Aufgabe im Hurt Lock. (7:35)


    Nach einem Werbespot fasst uns ein Video die Fehde zwischen Charlotte Flair & Rhea Ripley zusammen.


    WWE RAW Women's Championship Match

    Charlotte Flair besiegt Rhea Ripley (c) durch Aufgabe im Figure Eight. - TITELWECHSEL!!! (16:50)


    Nach Werbeunterbrechungen trifft Riddle kurz vor dem Einzig auf Rick Boogs & Shinsuke Nakamura. Riddle ist ein großer Fan von Boogs. Boogs wünscht Riddle viel Glück im Money in the Bank Match, was dieser auch Nakamura wünscht. Er ist aber traurig, dass sein bester Freund Randy Orton nicht da sein kann. Rick Boogs spielt Randy Ortons Theme auf der E-Gitarre und gemeinsam mit Riddle singt er den Text, während Shinsuke Nakamura Randy Ortons Pose imitiert. Ein sichtlich irritierter Kevin Owens taucht hinter dem Trio auf, schüttelt nur mit dem Kopf und in der Halle ertönt seine Theme, sodass er sich auf den Weg zum Ring machen kann.


    Men's Money in the Bank Ladder Match

    Big E besiegt Kevin Owens, Drew McIntyre, Riddle, Ricochet, John Morrison, Shinsuke Nakamura und Seth Rollins (17:40)


    Auch nach diesem Match folgen wieder Werbespots. Dann trifft Kevin Patrick Backstage auf einen sichtlich angeschlagenen Seth Rollins. Dieser regt sich darüber auf, dass Edge ihm die Chance genommen habe, um den Universal Title anzutreten. Eigentlich hätte er deshalb auch gar nicht am Money in the Bank Laddermatch teilnehmen müssen, doch Edge hat ihn in der Linie übersprungen. Jetzt hat der Sieg in dem Match nicht geklappt, also muss er einen anderen Plan ausarbeiten. Ganz egal wer heute das Titelmatch gewinnt, derjenige kann sich sicher sein, danach auf ihn zu treffen.


    WWE Universal Championship Match

    Roman Reigns (c) (w/ Paul Heyman) besiegt Edge per Spear. Zuvor griffen sowohl die Usos als auch die Mysterios in das Match ein. Auch Seth Rollins war mehrmals mit von der Partie. Beim entscheidenen Spear von Edge stieg Rollins auf dem Apron und kassierte einen Kick von Edge. Diese Ablenkung reichte Roman Reigns und streckte somit Edge mit dem Spear nieder. (33:10)


    Nach dem Match geht Seth Rollins noch weiter auf Edge los, während Roman Reigns sich erstmal auf die Beine hievt. Dann liefern sich Rollins & Reigns einen kurzen Staredown ehe Rollins die Halle verlässt. Reigns lässt sich ein Mikrofon reichen und wendet sich ans Publikum. Spätestens jetzt sei die richtige Zeit für alle, ihn zu akzeptieren. Aus dem Nichts ertönt die Theme von John Cena. Das Hallendach fliegt förmlich weg und der lange abwesende Superstar macht sich auf den Weg in den Ring. Er postiert sich vor Roman Reigns, macht seine "You can't see me!" Geste und feiert sich, während der Universal Champion nur ungläubig dreinschaut. Mit diesen Bildern geht Money in the Bank zu Ende.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Post Show Promo von Cena:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • A N Z E I G E
  • Mit Nikki hatte ich absolut gerechnet. Passt perfekt zu ihrem neuem Gimmick mit Abstaubersiegen. Dafür wurde MITB ja extra gemacht. Auch DEN Sieg hat sie abgestaubt. :)


    Flair war irgedwie klar. :rolleyes:


    Der Rest wie erwartet.


    Für einen B-PPV ganz ok aber keine herausragende Show.

  • Wer hätte gedacht, dass Cena nochmals solche Reaktionen ziehen kann? Einfach nur fantastisch und mehr als verdient. Auch toll zu sehen, dass er nun den verdienten Legendenstatus bei den Fans inne hat.

    Vor der Pandemie hatte ich Herzklopfen und ein hoffnungsvolles Grinsen im Gesicht, wenn mir das Mädchen, in das ich verknallt war, zulächelte - heute, wenn Karl Lauterbach sagt „Der Sommer wird gut“.

  • Der Sieg von Nikki A.S.H macht die Damen-Divison zum Witz (ähnlich wie der damalige Sieg von Otis bei den Männer), dazu noch der Titelgewinn von Madame Flair, was völlig unnötig ist, dann wird Jimmy Uso für sein Fehlverhalten wieder belohnt (das gibt es in keinem anderen Unternehmen), wenigstens dürfen wir uns über die Rückkehr von John Cena freuen

  • Och nee, nicht schon wieder Lotte als Champion. :nene:


    Aber WWE weiß sonst wohl echt nix anderes mit ihr anzufangen. Mal schauen ob Nikki bereits bei Raw eincasht oder ob dort erstmal Becky zurückkehrt, um die ewige Laier gegen Charlotte fortzuführen. Nikki habe ich hingegen als Kofferträgerin nicht kommen sehen und ich bin skeptisch, ob sie mit ihrem Helden-Gimmick letztendlich auch erfolgreich eincashen wird bzw. mit diesem Gimmick als Championess tragbar ist.


    Lotte mit dem Effe:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Big E habe ich auch nicht wirklich kommen sehen. Dennoch bezweifle ich, dass er erfolgreich gegen Reigns eincashen wird. Der wird wohl erstmal bis WM38 Champion bleiben, um dort gegen The Rock anzutreten. Alternativ schickt man Big E beim Draft zu Raw, wo er dann gegen Lashley eincasht.


    Bei Cena bin ich hingegen etwas ratlos. Sein Auftauchen nach dem Main Event lässt auf ein Programm gegen Reigns schließen. Allerdings kreuzt er morgen auch bei Raw auf. Hier gäbe es zwei Optionen. Eine Fehde gegen Lashley oder gegen - hoffentlich nicht - Goldberg. Der hat sich ja auch für Raw angekündigt.


    Ach ja... Jimmy wird für sein Vergehen noch mit dem Titel belohnt! Only in WWE! :nene:

  • Kein schlechter aber wrestlerisch hinter den Erwartungen gebliebener PPV. Nicht viel besser als das, was wir im Thunderdome sahen. Würde wrestlerisch sogar einige andere PPVs über Money in the Bank stellen.


    Positiv ist die Wahl des männlichen Money in the Bank Siegers und die Rückkehr John Cenas. Ganz grosser Moment!


    Wenn ich auf den Sieger bei den Frauen schaue, dann scheint sich der Trend der letzten Jahre fortzusetzen. Man baut immer weniger Wrestler für das Match und einen grossen Spot im Main Event auf, sondern setzt auf Kurzfristigkeit (Lesnar 2019) Comedy (Otis 2020) oder reicht einfach jemanden den Koffer und dann mal schauen wie weiter (Sheamus oder Braun Strowman). Die WWE Leitermatches, insbesondere Multimen/Women immer mit demselben Aufbau und Ablauf, gepaart mit teilweise schlechter Kameraführung. Wobei es dem Nicky Cross Spot zu Gute kam, den beim Doublefeature sah man, dass aus einer anderen Perspektive der Move upfuckte. Aber auch da mal wieder txpusch: Die Akteure stehen da und warten bis etwas passiert/ein Spot folgt.

  • Der Kickoff war sehr ordentlich, Jimmy bekommt für seinen Fehler direkt das Gold. Für die Story rund um Reigns passt es, aber ein Geschmäckele hat es mit dem Hintergrund schon.


    Der Opener war dann auch direkt das schlechteste Match des Abends. Es wirkte sehr unkoordiniert, dazu war auch zu wenig Talent im Ring. Nikki hatte beim Sprung von der Leiter echt Glück, hätte böse enden können. Liv wäre mir als Siegerin lieber gewesen, hoffentlich wird sie trotzdem weiter gepusht.


    Dass AJ & Omos verteidigen, war natürlich klar, dennoch war das Match richtig gut. Die Raiders machen im Ring durchaus Spaß, nur deren Gimmick ist halt lahm. Die nächsten Herausforderer sollten RK-Bro sein, auf die Fehde freu ich mich.


    Lashley mit einem dominanten Auftritt, den er nach den letzten Wochen gebraucht hat. Seine Darstellung hat mir zuletzt überhaupt nicht gefallen. Champagner saufen und MVP, der einen auf Godfather 2.0 macht und die leichten Mädchen anschleppt, passt überhaupt nicht zum almighty Gimmick von Lashley. Wenn der nächste Gegner Goldberg wird, geht es hoffentlich ähnlich schnell vorbei.


    Ripley vs. Flair litt am Anfang stark darunter, dass die Crowd nur Becky sehen wollte. Beide haben es aber mit einer starken Leistung geschafft, die Fans zu begeistern. Von we want Becky zu this ist awesome muss man was draufhaben. Rheas klare Niederlage schmeckt mir aber gar nicht, Charlottes Dauberabo im Titelgeschehen nervt. Beim SummerSlam dann wohl ein Triple Threat Match, danach Charlotte vs. Becky.


    Mein Highlight kam dann bei dem Ladder Match der Männer. Ich habe mir schon so lange gewünscht, dass Big E endlich ganz oben mitspielt. Das Match war auch richtig stark, einige nette Spots dabei gewesen. Jinder kostet Drew das Match, um deren Match fix zu machen. Den Koffer wird Big E wohl eher irgendwann gegen Lashley eincashen, damit New Day wieder zu dritt sind. Zudem würde er damit auch noch Kingston und Woods rächen.


    Der Main Event blieb etwas hinter den Erwartungen, gegen Ende wurde er aber besser. Dass die Usos und Rollins eingreifen, war zu erwarten, Edge wird dann beim SummerSlam gegen Rollins gehen, das Match sollte gut werden.


    Die Spatzen pfiffen es ja schon länger von den Dächern, dass Cena sein Comeback feiert, so kam es dann am Ende auch. Wenn er nur für das eine Match zurückkehrt, hätte ich eher nein gesagt, aber die Promo nach dem PPV lässt darauf schließen, dass er wieder dauerhaft dabei sein wird. So freut es mich dann doch, mein Grinsen konnte ich mir bei seinem Entrance nicht verkneifen. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, wann er zuletzt so laute Pops beka, er war sogar selbst total überrascht davon. Cena ist eigentlich der letzte Face Gegner, den Reigns noch hat, alle anderen wurden besiegt. Daher kann ich mir sogar vorstellen, dass er beim SummerSlam endlich Titel Nr. 17 holen darf, vom Standing her wäre Cena auch würdig, Reigns enttrohnen zu dürfen.

    WWE MoonTipp-Sieger 2019

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein





  • Sehr durchwachsene Show.


    Tag Team Titelgewinn der Usos kommt mir zu früh und Jimmy wird mal wieder dafür belohnt Mist gebaut zu haben.


    Das größte Lowlight vom Match und Ausgang der Opener. Die Frauen Money in the Bank Matches sind durch die Bank langweilig. Weil man offenbar Angst hat eine könnte sich verletzen dürfen die Damen was Spots angeht sehr wenig zeigen. Am Ende gewinnt dann auch noch Almost Superhero, die im gesamten Match 2! Offensivaktionen hatte und mit die wenigsten Reaktionen gezogen hat. Mal wieder eine Fehleinschätzung von Vince McMahon.


    Viking Raiders waren einfach nur Übergangsgegner. Titelmatch für den Summerslam sollte AJ & Omos gegen Riddle & Orton werden.


    Bobby Lashley zerstört Kofi Kingston hatte was. Leider wird er sich jetzt mit Goldberg rumschlagen müssen.


    Danach folgten die beiden Highlights. "We want Becky" Chants in der Matchfrühphase hatte sich die WWE auch selber zuzuschreiben, wenn man zwei wie Heels gegeneinander einsetzt. Match war dann aber sehr gut. Ich fand die Titelregentschaft von Rhea nicht gut, aber Charlotte jetzt schon mit Nummer 14. An sich schon zu viel in dem Zeitrahmen, aber auch weil sie bestimmt noch ein paar Jahre im Ring vor sich hat. Summerslam wird es dann wohl auf einen 3 Way gegen Rhea & Becky hinauslaufen. Becky gewinnt dann nicht sofort wieder den Titel, wird aber auch nicht gepinnt.


    Männer Money in the Bank Match trotz ein paar Aktionen, die deutlich daneben gingen besser als der Opener. Einfach weil sie was zeigen dürfen. Big E. als Sieger war abzusehen. Für mich ist er kein Championship Material, ist aber im Gegensatz zur Siegerin im Opener over.


    Im Main Event waren zumindest die ersten zwei Drittel ziemlich zäh. Hinten raus wurde es besser, aber kein gutes Match. Ref Bump wirkte lasch, dazu dieses Roman auskicken als die Fans zählen und der Ref noch gar nicht im Ring war. Nachdem sonst an dem Abend keine Rückkehr dabei war musste Cena rauskommen. An sich freue ich mich über Cenas Anwesenheit. Am Ende des Tages werden aber die Contender Plätze beim Summerslam mit Cena & Goldberg von zwei Gaststars belegt werden.

  • Er wurde für sein Verhalten belohnt? Er bekommt also den Titel, weil er betrunken Auto gefahren ist? Hast du für so eine Behauptung Argumente?

    Man sollte vielleicht obwohl statt weil schreiben. Massenhaft wurden seine Kollegen entlassen und er bekommt noch einen Titel nachdem er wiederholt Mist gebaut hat.

  • Seit dem Royal Rumble mein erster PPV und auch sonst habe ich Raw oder SD nur sehr sporadisch verfolgt.


    Flair vs Ripley und das Männer Ladder Match waren für mich die besten Matches. Das Ladder Match natürlich auf der 1. Das Frauen Ladder Match war eher langweilig und die Siegerin kenne ich gar nicht, sieht auf den ersten Blick auch belanglos aus. Kofi vs Lashley war die richtige Entscheidung und macht für die Darstellung Lashley's durchaus Sinn.

    Main Event war mega träge und der Ausgang klar.

    Data Scout für Argentinien, Peru, Bolivien, Chile & Copa Libertadores bei transfermarkt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E