A N Z E I G E

Serie A 2021/22

  • Der Spielplan für die neue Saison wird gerade veröffentlicht, los geht es am dritten August-Wochenende. Unklar ist noch, ob DAZN in Deutschland die Rechte verlängert und am Ball bleibt.


    1. Spieltag

    Bologna - Salernitana
    Cagliari - Spezia
    Empoli - Lazio
    Hellas - Sassuolo
    Inter - Genoa
    Napoli - Venezia
    Roma - Fiorentina
    Sampdoria - Milan
    Torino - Atalanta

    Udinese - Juventus


    Kompletter Spielplan zum Durchklicken

  • A N Z E I G E
  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    So ein Tweet wäre schon fahrlässig, wenn die Rechte nicht schon eingetütet wären.

  • Saisonvorschau AS Roma


    Nachdem kommenden Sonntag auch die neue Saison für die Roma losgeht und wohl so viele Augen wie lange nicht mehr auf den Verein gerichtet sein werden, dachte ich mir, ich mache mal eine kurze Kaderanalyse und gebe eine Einschätzung über meine Erwartungen ab.


    Warum man zumindest in den ersten Wochen enorme Aufmerksamkeit bekommen wird, ist klar: José Mourinho. Mag er zuletzt in England nicht nur einmal gescheitert sein, der Name und Mythos werden bei ihm wohl immer bleiben und man ist trotzdem immer wieder gespannt, was er bei seinem nächsten Verein reißt. Nun gab es viele geteilte Meinungen über die Verpflichtung von Mourinho. Ich würde sogar behaupten, der Großteil sah/sieht sie eher negativ, eben wegen jener Erfolgslosigkeit zuletzt. Ich persönlich jedoch bin begeistert von der Verpflichtung. Warum? 1. Ich bin seit jeher großer Fan von Mourinho, natürlich auch wohlwissend, dass er nicht mehr der Mourinho aus vergangenen Tagen ist, aber in meinen Augen trotzdem bei weitem nicht so durch ist wie oftmals gesagt wird. 2. So eine Aufmerksamkeit mal wieder zu haben, ist schon cool. Di Francesco oder Fonseca zuletzt waren ja doch relativ unspektakulär, die Roma war auch wieder etwas auf dem absteigenden Ast was gerade auch die internationale Aufmerksamkeit betraf und das jetzt wieder ändern zu wollen - nicht nur durch die Verpflichtung Mourinhos - find ich gut. 3. Egal was wir Fans von Mourinho halten, Spieler zieht er als Trainer nach wie vor an. Ja, er ist nicht (mehr) auf dem Level wie ein Pep, Zidane oder Klopp, was Attraktivität von Trainern für Spieler anbelangt, aber trotzdem immer noch ne ganz andere Nummer als eben, um die Beispiele nochmal aufzugreifen, Fonseca oder Di Francesco. 4. Zuletzt hat es mit diesen kleineren, unbekannteren Namen nicht mehr geklappt, also warum nicht einfach probieren? Wir haben ne scheiß Saison hinter uns, spielen nur Conference League. Wie viel schlechter kann es noch laufen? Wenn Mourinho wirklich versagt, okay, dann haben wir auch diese Saison an die Wand gefahren und wissen es dann, aber ich find's völlig okay, dass man es versucht. Viele tun so als hätte man dieses Jahr das Ziel, den Scudetto zu holen. So viel also mal kurz zu Mourinho.


    Die Vorbereitung war insgesamt okay, aber natürlich am Ende des Tages nichtsaussagend. Kleine Gegner hat man meist klar geschlagen und gegen die drei namhaftesten Gegner, nämlich Porto, Sevilla und Betis gab es 2 Remis und eine klare Niederlage gegen Betis, wobei das Spiel ja sowieso komisch war mit 2 Platzverweisen + dem für Mourinho. Dazu kommt natürlich, dass wir uns in einer Saison nach einem großen Turnier befinden. D.h., einige Spieler kamen erst nach und nach dazu (außerdem von Verletzungen wie bspw. Veretout oder Pellegrini jetzt). Von daher lässt sich daraus noch nicht so viel ableiten, aber zumindest etwas, denn ein paar Erkenntnisse ließen sich schon ziehen. Zum Beispiel, dass das Spiel bei weitem nicht so destruktiv ist wie manch einer vermutet hatte. Zudem, dass Mourinho ausnahmslos 4-2-3-1 spielen ließ und dass mit Smalling und Mkhitaryan 2 Spieler, denen er bei United gar nichts abgewinnen konnte, eine faire Chance bekamen. Smalling stellte sogar in den vergangenen 3 Testspielen mit Mancini die IV von Anfang an. Klar, heißt noch nichts, aber viele gingen ja davon aus, dass Mourinho Smalling und Mkhitaryan hier in Rom auch gleich wegschicken möchte. Im Grunde hat aber wirklich jeder eine faire Chance bekommen, Mourinho hat sich von jedem ein Bild gemacht.


    Blicken wir aber vor der genauen Kaderanalyse nochmal auf die bisherigen Transfers:


    Abgänge:

    Pau Lopez (Leihe/Marseille)

    Cengiz Ünder (Leihe/Marseille)

    Justin Kluivert (Leihe/Nizza)

    Bruno Peres (ablösefrei/Trabzonspor)

    Edin Dzeko (ablösefrei/Inter)

    Juan Jesus (vereinslos)

    Antonio Mirante (vereinslos)


    Zugänge:

    Eldor Shomurodov (17 Mio./Genoa)

    Matías Vína (13 Mio./Palmeiras)

    Rui Patricio (13 Mio./Wolves)

    .. und wahrscheinlich heute oder morgen Tammy Abraham (40 Mio./Chelsea)


    Kurz zu den Abgängen, zu den Neuzugängen komme ich dann bei der Kaderanalyse:

    Mit Ünder und Kluivert plant man künftig nicht mehr, das ist nach diesen weiteren Leihen klar und im Grunde auch okay, da sie den nächsten Step einfach nicht gegangen sind. Vielleicht kommt der bei Kluivert zumindest noch in Ansätzen, aber Ünder ist wirklich auf seinem jetzigen Leistungsniveau stagniert und das ist langfristig zu wenig. Zudem kommt natürlich, dass auch Mourinho mit klassischen pfeilschnellen Flügelflitzern nicht plant und daher ist für beide kein Platz mehr im Kader.

    Dass die beiden Brasilianer Bruno Peres und Juan Jesus endlich weg sind, freut mich enorm, da mir beide einfach schon seit langem auf den Sack gingen. Ich weiß nicht, was Bruno Peres damals bei Torino genommen hat, aber seit er bei der Roma unter Vertrag stand, war das größtenteils einfach nur schlimm und nicht mehr im Ansatz das, was man zu Torino Zeiten von ihm gewohnt war und über Juan Jesus müssen wir nicht reden.

    Mirante ist klar und der "emotionalste" Transfer ist dann natürlich Dzeko, wobei ich das emotional auch mal in Anführungszeichen setze, da ich den Transfer jetzt viel besser verkraften kann als ich das noch vor wenigen Jahren getan hätte, aber mittlerweile musste man einfach sagen, dass Dzeko durch ist. Er hat über die Jahre immer weiter abgebaut und man hätte das unmöglich bringen können, ein weiteres Jahr mit ihm in die Saison als Stürmer Nr. 1 zu gehen. Er ist zur Roma Legende geworden, ich bin ihm auf ewig dankbar für jedes einzelne Tor in diesem Trikot, aber jetzt gönne ich ihm seinen Wechsel, der ja schon so oft kurz bevor stand, weil es mir jetzt auch definitiv nichts mehr ausmacht. Komisch ist es aber dennoch, ihn im Inter Trikot zu sehen, keine Frage.


    So, dann zum Kader und wir beginnen mal von hinten.


    Im Tor ist mit Rui Patricio (mal wieder) eine neue Nummer 1 gekommen. Nachdem man zuletzt gerade mit Olsen, aber auch mit Pau Lopez nicht wirklich Glück hatte, nun also der nächste Versuch und ich sag mal so. Es hat schon seinen Grund, warum Rui Patricio nie bei einem absoluten Topclub unter Vertrag stand, aber du weißt bei ihm zumindest genau, was du bekommst und das ist erstmal das Wichtigste - dass die Torwartposition keine Schwachstelle mehr ist. Dass man da einfach nen zuverlässigen Keeper im Kasten hat und diese Anforderung sollte/wird er hoffentlich erfüllen. Die langfristige Lösung ist er natürlich nicht und ich dachte mir auch, puh, 13 Mio. für nen 33-jährigen Keeper, aber okay.


    In der Abwehr haben wir natürlich das Problem, dass Spinazzola noch lange ausfällt, weshalb man jetzt noch mit Vína reagiert hat. Erstes Testspiel war gut, aber sagt halt nichts aus und ansonsten kann ich den Jungen auch nicht einschätzen. Muss man einfach abwarten wie gut er Spina vertreten wird. Rechts hätte ich liebend gerne Florenzi behalten und Mourinho scheinbar auch, aber Florenzi hat das Kapitel Rom für sich leider beendet, weswegen ich mir eigentlich auch noch nen richtig guten RV wünschen würde, aber man realistisch betrachtet wohl mit Karsdorp und Reynolds in die Saison gehen wird. Man muss fairerweise sagen, dass es Karsdorp letzte Saison dann alles in allem gar nicht so schlecht gemacht hat. Ist okay. Kein Totalausfall, wo ich mir denke, um Gottes Willen und für ne Saison mit Conference League muss man halt auch gewisse Abstriche machen, aber langfristig muss ein besserer RV her.


    Wovon ich nach wie vor überzeugt bin, wenn Mourinho die generelle defensive Grundordnung besser hinbekommt, ist die IV. Mancini, Smalling, Ibanez und Kumbulla, momentan auch noch Fazio wenn er denn noch bleibt, das ist schon okay. Bei Smalling muss man zwar abwarten, da die letzte Saison im Grunde ein verlorenes Jahr für ihn war und ich nicht weiß, ob er nochmal an das Niveau der vorletzten Saison kommt, aber Mancini ist gesetzt und Ibanez und Kumbulla sind zwei sehr talentierte Jungs, die noch viel Potential mitbringen. Bin sehr gespannt, welche Stamm IV sich da auf Dauer herauskristallisiert. Tendenz ist Mancini und Ibanez.


    Im ZM darf man auf einen Namen sehr gespannt sein, nämlich Ebrima Darboe. Ist auch auf sämtlichen "Talents to watch this season" Listen zu finden. Nachdem er letztes Jahr unter Fonseca schon zu ein paar Einsätzen kam gegen Saisonende, wo er nen verdammt guten Eindruck hinterließ, scheint auch Mourinho, von dem was man hört, viel von ihm zu halten und ich bin wirklich gespannt wie er sich dieses Jahr entwickeln wird. Sehr, sehr vielversprechender Junge, hab richtig Bock auf ihn. Rechtzeitig fit zum Saisonauftakt ist zum Glück Veretout geworden, der sich von einem "Jo, als Alternative passt der schon" Transfer fast zu einem unverzichtbaren Spieler entwickelt hat. Sehe in ihm und das ist gar nicht so negativ gemeint wie es vielleicht klingt, immer so ne Light Version von Nainggolan. Klassischer Box-to-Box Spieler, der sich in jeden Zweikampf wirft, aber auch vorne gefährlich ist und einfach wahnsinnig wichtig für das Spiel ist. Anderer Vergleichsspieler ist z.B. Goretzka.

    Daneben, keine Frage, Pellegrini und dann hat man mit Cristante noch einen absoluten Trainerliebling, von dem ich eigentlich gar nicht so viel halte, aber schon durchaus weiß, warum die Trainer ihn so mögen. Auch von ihm weißt du halt genau, was du bekommst. Zuverlässiger Spieler, guter Arbeiter, als Alternative sicher okay. Kam ja sogar bei der EM unter Mancini hier und da kurz zum Einsatz. Bei Diawara und Villar kann man davon ausgehen, dass noch einer den Verein verlassen wird. Vermutlich wird es Villar sein, von dem Mourinho nicht so begeistert sein soll. Ein bisserl schade würde ich es schon finden, da ich fand, dass Villar letzte Saison doch ne ganz solide Entwicklung genommen hat und ich gerne sehen würde, was da noch drinsteckt, aber okay. Ein riesengroßer Verlust ist er sicher nicht. Diawara müsste einfach mal fit bleiben und spielen, dann sehe ich in ihm nach wie vor einen wirklich guten Spieler.


    Dann kommen wir zum OM, bzw. ich sage mal, zu den "halblinken" und "halbrechten" Offensivpositionen, denn wie gesagt, die ganz klassischen Flügelflitzer gibt es hier nicht mehr. Da hat man Zaniolo, Mkhitaryan, El Shaarawy und Carles Perez. Letzterer ist für mich dabei die klare Nummer 4, für mehr reicht es bei Perez denke ich auch einfach leider nicht. Über Zaniolo würde ich grundsätzlich gar nicht diskutieren, aber nach 2 Kreuzbandrissen muss man natürlich a) hoffen, dass der Junge jetzt mal fit bleibt und b) er auch wieder das entsprechende Niveau erreicht. Tut er das, ist er unverzichtbar. Ich freu mich jedenfalls riesig, dass er wieder zurück ist. Mkhitaryan hab ich vorher schon mal angesprochen. Eigentlich nicht der Liebling von Mourinho, aber faire Chance bekommen in der Vorbereitung, auch gut gespielt und Mourinho weiß natürlich auch, dass Manchester United und die Roma etwas andere Maßstäbe haben, Mkhitaryan eine super Saison hinter sich hat und von daher denke ich schon, dass Mücke auch in diesem Jahr wieder genug Spiele machen wird. El Shaarawy, eigentlich bin ich ja großer Fan von ihm, hat mich im letzten halben Jahr unter Fonseca nach seiner Rückkehr noch nicht so begeistert, aber mal gucken. Hat jetzt die gesamte Vorbereitung mit Mourinho mitgemacht und mal sehen, ob er nochmal an das Niveau seiner ersten Roma Zeit kommt. Ich hoffe es jedenfalls.


    Und abschließend der Sturm: Abraham, Mayoral und Shomurodov. Der Transfer von letzterem hat glaube ich jeden sehr gewundert. Ein 26-jähriger Usbeke, der bei Genoa bislang nicht die riesen Rolle spielte, wird für 17 Mio. verpflichtet. Das kann nur ein klarer Wunschtransfer von Mourinho gewesen sein, wo ich wirklich gespannt bin was dieser in dem Jungen sieht. Wird seine faire Chance bekommen, auch wenn ich noch sehr skeptisch bin. Vorbereitung war gut von ihm, jetzt mal sehen wie er sich dann in den Pflichtspielen macht und wie Mourinho ihn plant einzusetzen.


    Mayoral hätte niemals unser 1. Stürmer sein dürfen, aber als Alternative absolut in Ordnung und Abraham dann quasi der erste richtig große Transfer unter/für Mourinho. Mit 40-45 Mio. natürlich ne Ablöse, die schon saftig ist, gerade für die Roma, aber dennoch freue ich mich über den Transfer. Warum? Ich halte sehr viel von Abraham. Im Grunde ist er ja auch nur Opfer der Transferpolitik von Chelsea geworden. Es musste halt jetzt doch wieder ein riesen Transfer für 115 Mio. sein, bzw. wurde ja schon Werner im Doppelpack mit Havertz vorgezogen. Keinen Bock zu warten bis Abraham richtig abgeht, obwohl er es von Anfang an nie schlecht gemacht hat und obwohl er letztes Jahr mehr Einsätze als Werner verdient gehabt hätte und wenn man sich gerade durch die Chelsea Foren liest, wird sein Abgang ja auch sehr bedauert, wenngleich Chelsea eine Rückkauf-Option in Höhe von 80. Mio. hat verankern lassen.

    Jedenfalls: Man hat jetzt endlich einen jungen Ersatz für Dzeko, der meine ich gut ins System passen wird, auch gut in der Liga klarkommen sollte und ja, was soll ich sagen, ich freue mich auf Abraham. Halte wirklich viel von ihm und glaube nicht, dass er scheitern wird. Wären Shomurodov und Mayoral die einzigen Stürmer gewesen, hätte ich schon große Bedenken, aber mit den dreien ist man für Liga, Pokal und Conference League gut aufgestellt.


    Wie würde also meine persönliche Stammelf aussehen?


    -------------------Rui Patricio-------------------

    Karsdorp---Mancini------Ibanez-------Vina/Spinazzola

    -----------Veretout-------Pellegrini-------------

    Zaniolo---------------------------------Mkhitaryan/El Shaarawy

    -------------------Shomurodov/Mkhitaryan---

    -------------------Abraham---------------------


    Was sollte damit zu erreichen sein?


    Mehr als die Conference League jedenfalls. Nein, ernsthaft. CL wird wieder hart. Juve, Inter und Napoli sehe ich noch vor der Roma, Bergamo auch. Milan und Lazio ungefähr auf einem Level. Sicher muss man auch noch das Ende der Transferperiode abwarten, aber so sieht es Stand heute aus. Tendenz geht daher zu Platz 5. Das ist aber auch ein Prozess, der nicht von heute auf morgen vollzogen wird. Dieses Jahr ist es einfach wichtig, ne bessere Saison zu spielen, mind. die EL zu erreichen, es ist wichtig, dass Zaniolo fit bleibt und das Jahr durchspielt, dass ein Abraham einschlägt, sich die Abwehr festigt und man den Kader dann nach und nach ergänzen und verbessern kann bis man dann wieder hoffentlich fester Bestandteil der ersten 4 Plätze ist.


    .. und vielleicht in weiter Zukunft mal wieder um den Scudetto spielen kann.

    "Das eine Gefühl, das größer ist als der Stolz, für die Roma zu spielen, ist die Traurigkeit, die du ohne Rom fühlst."


    Daniele de Rossi

  • Ich bin gespannt wie sich mein Cagliari schlägt.

    Hoffentlich wird das eher Midtable anstelle von Abstiegskampf dieses Jahr.


    Aber so wie es aussieht dürfte es Nandez in Richtung Tottenham ziehen, was schon eine absolute Schwächung wäre.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E