A N Z E I G E

[NB] Monday Night RAW Report vom 12.07.2021

  • WWE Monday Night RAW

    12.07.2021 (Getaped: 06.07.2021)

    WWE ThunderDome, Yuengling Center, Campus of the University of South Florida, Tampa, Florida

    Kommentatoren: Byron Saxton, Corey Graves & Jimmy Smith


    Vor dem "Then - Now - Forever" Vorspann sehen wir heute eine Gedenkgrafik für "Mr. Wonderful" Paul Orndorff, der aus dem Leben geschieden ist. Danach sehen wir einen Rückblick auf die Vorwoche, in welcher The New Day einen Sieg gegen Bobby Lashley & MVP einfahren konnten.


    Die letzte RAW Ausgabe aus dem Thunderdome beginnt mit einem Single Match zwischen Xavier Woods & Bobby Lashley. Xavier Woods macht sich mit Kofi Kingston auf den Weg zum Ring. Backstage sehen wir dann Bobby Lashley, wie dieser von seinen Frauen sowie MVP noch auf das Match heißgemacht wird. Dann betritt er gemeinsam mit der gesamten Entourage die Halle und schreitet zum Ring.


    Non-Title Match

    Xavier Woods (w/ Kofi Kingston) besiegt Bobby Lashley (w/ MVP) via Pinfall in einem Inside Cradle (10:40)


    Kofi Kingston & Xavier Woods amüsieren sich außerhalb des Rings köstlich über Woods' Sieg, während Bobby Lashley fassungslos ist. Er schnappt sich seinen Gürtel, widmet MVP und den Frauen keines Blickes mehr und verlässt den Thunderdome. Im Ring genießen The New Day weiterhin den Sieg, während MVP ungläubig in ihre Richtung blickt.


    Gleich folgt eine neue Ausgabe von Alexa's Playground. Die heutigen Gäste sind Eva Marie & Doudrop. Doch zuvor geht die Show in eine Werbeunterbrechung. Nach der Werbeunterbrechung wird uns der Sieg von Xavier Woods über Bobby Lashley nochmal wiederholt.


    Kevin Patrick fängt MVP Backstage ab. Er hat erfahren, dass Bobby Lashley das Gebäude verlassen hat. Weiß MVP etwas mehr darüber? Er spielt es herunter, es ist keine große Sache. Er muss jetzt einfach ein wenig Dampf ablassen, aber alles wird gut sobald er wieder in der VIP Lounge ist und auf andere Gedanken gebracht werden kann.


    Die Kommentatoren kündigen einen Rückblick auf das Match zwischen Jinder Mahal & Drew McIntyre in der Vorwoche an. In einer 3 gegen 1 Situation gegen Jinder Mahal und seine Schergen hatte der Schotte keine Chance. Jinder Mahal eignete sich danach noch Drew McIntyres Schwert an. In einem "Earlier Today" Video sehen wir die Ankunft von Jinder Mahal. Er lässt sich das Schwert von McIntyre übergeben und ist stolz auf sich.


    Alexa Bliss begrüßt uns nun von ihrem Spielplatz. Sie freut sich auf den heutigen Abend, wo sie gegen drei ihrer besten Freundinnen in einem Fatal 4-Way Match antritt. Und am Sonntag geht es dann bei Money in the Bank endlich wieder vor Fans los und sie könnte großen Spaß haben, sollte sie den Koffer mit dem Vertrag gewinnen. Eva Marie & Doudrop tauchen dann auf der Schaukel neben Alexa auf. Eva Marie fordert von der Gastgeberin einen Willkommensgruß in ihrer Show. Alexa Bliss entschuldigt sich dafür, wo sind nur ihre Manieren hin? Dann wiederholt sie Doudrops Namen ganz oft, weil sie ihn lustig findet. Sie möchte von Eva Marie & Doudrop dann in einem Wort hören, wie sie ihre bisherige Zeit bei RAW beschreiben. Doudrop möchte antworten, doch Eva Marie fällt ihr ins Wort und beschreibt die Zeit als "Evalutionary!". Alle bisherigen Siege wurden nur wegen ihr erreicht. Alexa meint sie wollte eigentlich nicht Eva reden hören, sondern Doudrop. Doudrop ist auch diejenige, die auf den Spielplatz eingeladen wurde, Eva Marie ist einfach nur ein kleiner Überraschungsbonus. Das akzeptiert Eva Marie nicht. Sie ist kein Bonus, sie ist der Star und Headliner von Monday Night RAW. Heute ist das letzte Mal, dass sie einen Schritt auf diesen kleinen Spielplatz gesetzt hat. Sie versteht schon, wieso nur Doudrop eingeladen wurde. Und jetzt gehen sie, die Evalution verdient besseres als das hier. Alexa Bliss äfft Eva Maries Worte nach und bezeichnet sie als kleines Dummerchen.


    Im Thunderdome ertönt die Theme von Jinder Mahal und der Modern Day Maharaja macht sich mit Shanky & Veer zusammen auf den Weg zum Ring. Doch erstmal geht RAW in die Werbung und im Anschluss folgt ein kurzer Rückblick auf die Espys.


    Jinder Mahal hatte eine Woche Zeit zu reflektieren, vielleicht hat er die Sache mit Drew McIntyre zu weit getrieben. Er weiß wie stolz dieser auf seine schottische Herkunft ist. Deshalb bittet er Drew nun heraus, er möchte ihm sein Schwert wiedergeben. Drew schaltet sich jedoch nur auf der Leinwand zu. Er weiß, dass Jinder ein harter Bastard ist, aber eben auch ein Lügner. Er soll den Quatsch sein lassen und zum Punkt kommen. Jinder ist enttäuscht, dass Drew ihm misstraut. Eigentlich wollte er die Übergabe persönlich machen, dann präsentiert er das neue Schwert eben jetzt so. Shanky & Veer lüften das rote Tuch, auf dem das Claymore lag und man sieht, dass es zerstört wurde. McIntyre ist zuerst erbost, stellt dann aber klar, dass er weiß, wie es bei RAW läuft, weshalb man nie mit seinem eigenen Fahrzeug, Motorrad oder Schwert in die Sendung kommt. Das Schwert war nur ein Replica. Aber das, was er in der Hand hat, ist das echte Ding. Er glaubt jedoch nicht, dass das Motorrad, was hier vor ihm steht, ein Replica ist. Erkennt Jinder es? McIntyre reißt ein Auspuffrohr ab und schlägt auf das Motorrad ein. Dann nimmt er es weiter auseinander und zerstört es. Am Ende tritt er es um und lässt Jinder Mahal stinkig auf die Leinwand blickend zurück.


    Nikki A.S.H. wärmt sich für ein Match auf als Riddle dazukommt und ihr Komplimente für ihr Outfit macht. Jetzt wo sie eine Superheldin ist, könne sie doch bei Money in the Bank einfach hoch auf die Leiter fliegen und sich den Koffer mit Leichtigkeit holen. Nikki stellt klar, dass sie nur fast eine Superheldin ist. Deshalb fliegt sie auch nicht. Riddle erzählt dann eine Geschichte, die er mal erlebt hat, die Nikki aber nicht wirklich versteht. Jetzt hat sie jedoch erstmal ein Match - Zeit zu fliegen. Riddle wundert sich, sie hat doch eben noch gesagt sie könne nicht fliegen.


    Fatal 4-Way Match

    Nikki A.S.H. besiegt Asuka, Naomi & Alexa Bliss via Pinfall an Asuka in einem Roll-Up (13:00)


    Während des Matches tauchten Eva Marie & Doudrop am Ring auf. Alexa Bliss bewegte sich auf Eva Marie zu und schrie diese an, doch Doudrop half ihrer Partnerin. Sie nahm Alexa Bliss auf die Schultern und warf diese über die Barrikade. Als Eva Marie & Doudrop nachschauen, wie es Alexa Bliss nach diesem Wurf geht, ist sie nicht mehr zu sehen.


    Letzte Woche traf Riddle auf AJ Styles. Riddle holte den Sieg, weil außerhalb des Rings die Viking Raiders für eine Ablenkung sorgten. Die Viking Raiders sind dann bei Sarah Schreiber im Interview. Sie haben heute jeweils ein Single Match gegen AJ Styles & Omos. Wie haben sie sich darauf vorbereitet? Ivar tritt gegen den arroganten AJ Styles an, der sich über ihr Leben in Ehren von Wikingern lustig gemacht und es beleidigt hat. Heute wird AJ Styles der Respekt für die Wikingerkultur eingeprügelt. Erik hat eine große Aufgabe vor sich, die wohl größte Aufgabe in WWE. Dieser hätte selbst Björn Ironside eine Schlacht geliefert. Heute wird er ihn in seinem ersten Single Match besiegen und kommende Woche werden die beiden sich dann die RAW Tag Team Titel holen.


    AJ Styles & Omos machen sich nun auf den Weg zum Ring. AJ Styles tritt gleich zuerst gegen Ivar an. Davor möchte er jedoch noch was loswerden. Er hat ein paar Dinge über Wikinger gesagt, die Erik & Ivar beleidigend aufgenommen haben. Dafür möchte er sich entschuldigen. Er hätte sie nicht Barbaren nennen sollen. Er hätte sie unhygienische, salmonellenverseuchte Barbaren nennen sollen. Sie kommen auf ihren Holzbooten daher und denken sie könnten RAW Tag Team Champions werden. Sie haben ihre Nase lange genug in ihre Angelegenheiten gesteckt. Sie kosteten AJ Styles seine Money in the Bank Teilnahme. Deshalb wird er Ivars Bein heute im Calf Crusher brechen. Danach wird Omos in seinem ersten Single Match bei RAW Erik so sehr zerstören, dass dieser bereut seinen Helm abgenommen zu haben. Bei Money in the Bank zeigen sie ihnen dann im Tag Match, wieso sie die RAW Tag Team Champions sind.


    Single Match

    Ivar (w/ Erik) besiegt AJ Styles (w/ Omos) via Pinfall in einem Sitdown Pin (3:45)


    Single Match

    Omos (w/ AJ Styles) besiegt Erik (w/ Ivar) via Pinfall nach einem Double-Arm Chokeslam (3:25)


    Bei Money in the Bank treffen die beiden Teams im RAW Tag Team Championship Match aufeinander.


    Vor sechs Wochen brach Humberto Carrillo Sheamus die Nase. Sheamus befindet sich dann bei Adam Pearce & Sonya Deville. Er weiß schon, worum es hier geht. Er muss seinen Titel verteidigen, sonst wird er ihm abgenommen. Aber kümmern sich die beiden überhaupt um ihre Superstars? Sie sollen ihn doch einfach nur mal ansehen. Er kann nicht fassen, dass Humberto Carrillo, der Verantwortliche für sein Leiden, auch noch ein Titelmatch bekommt. Aber hier ist er, bereit seinen Titel zu verteidigen. Also sind die drei doch auf einer Seite? Ja, das sind sie. Sheamus dreht sich grinsend ab und lässt Deville & Pearce stehen. Das Match um die US Championship wird per Grafik bestätigt.


    Im Opener der Show verlor Bobby Lashley gegen Xavier Woods. Für alle, die erst jetzt dazu kommen oder es schon wieder vergessen haben, werden uns die Szenen noch einmal wiederholt.


    The New Day laufen durch den Backstage-Bereich und treffen auf die Lucha House Party. Lince Dorado & Gran Metalik gratulieren zum heutigen Erfolg, doch New Day geben die Glückwünsche zurück an die beiden, die vergangene Woche MACE & T-BAR besiegen konnten. Sie wünschen Kofi Kingston noch viel Glück für Money in the Bank und verabschieden sich. Sarah Schreiber möchte dann von Kofi Kingston wissen, ob das heute eine Vorschau auf Sonntag war. Kofi wiederholt dann noch einmal, dass Woods eben den Champion besiegen konnte. Sarah Schreiber informiert die beiden, dass Bobby Lashley nach seiner Flucht aus dem Thunderdome nun wieder zurück ist und später in der VIP Lounge sein wird. Kofi meint das war ihm schon klar. Lashley lässt sich wieder von MVP und den Frauen ablenken statt sich zu fokussieren. Aber dafür kann er MVP ja eigentlich nur dankbar sein. Woods macht sich dann darüber lustig, dass Lashley gegen den "Videospiele-Typ" verloren hat. Kofi macht Lashley dann die Ansage, dass er Sonntag vor einem Live-Publikum der zweifache WWE Champion wird.


    Die Kommentatoren kündigen eine Hype-Clip auf das Money in the Bank Ladder Match an, der nun eingespielt wird.


    Nach dem Spot schalten die Kameras Backstage, wo Sheamus Humberto Carrillo übel verprügelt. Carrillo solle besser aufstehen, er hat gleich ein großes Titelmatch vor sich. Damien Priest läuft an der Szene vorbei und liefert sich einen kurzen Staredown mit Sheamus. Dann schaltet die Show in die Werbung und aus der Werbung zurück sehen wir die Attacken noch einmal, wir könnten ja vergessen haben was unmittelbar vor der Pause passierte.


    Sheamus macht sich nun auf den Weg zum Ring. Mittlerweile sind Adam Pearce & Sonya Deville beim angeschlagenen Humberto Carrillo eingetroffen. Auch Damien Priest & Mansoor schauen sich das an. Sie wollen das Match canceln, aber Carrillo wartet seit Monaten auf diese Chance und möchte antreten. Wenn er stehen kann, kann er auch kämpfen, weshalb er nun um die US Championship antreten wird, egal was die beiden sagen.


    WWE United States Championship

    Sheamus (c) besiegt Humberto Carrillo via Pinfall nach dem Brogue Kick (0:17)


    Humberto Carrillo konnte sich direkt zu Beginn des Matches nicht mehr auf den Beinen halten, fing sich den Brogue Kick und das Match war schneller vorbei als es beginnen konnte. Nach dem Match geht Sheamus weiter auf Humberto Carrillo los bis Damien Priest in den Ring stürmt und den Save macht. Sheamus lässt sich vertreiben und feiert auf der Rampe, während Damien Priest Humberto Carrillo im Ring auf die Beine hilft und Sheamus böse hinterher blickt.


    Vor zwei Wochen schaltete Ricochet John Morrison spektakulär aus und das Match endete in einem Double Countout. Vergangene Woche konnte John Morrison via Countout gegen Ricochet gewinnen, weil The Miz sich Ricochet in den Weg rollte und diesen daran hinderte rechtzeitig wieder in den Ring zu gelangen. Heute treffen die beiden in einem Falls Count Anywhere Match ein drittes Mal aufeinander. Ricochet schreitet durch den Backstage-Bereich und wird von Riddle überrascht. Sie freuen sich beide auf Money in the Bank. Wenn Riddle den Koffer gewinnen sollte, könnte er Randy Orton, den er sehr vermisst, überraschen und ihn für ein RAW Tag Team Titelmatch einsetzen. Ricochet meint das wäre ja keine Überraschung für Randy, denn der müsse ja schon dabei sein damit es als Tag Team Match Sinn macht. Er hat aber auch ein paar Überraschungen für John Morrison in petto. Als er darüber sprechen möchte, tauchten John Morrison & The Miz auf. Sie spritzen Riddle & Ricochet mit den Dripsticks nass und fahren Riddle dann mit dem Rollstuhl über seinen verletzten Fuß. Riddle & Ricochet versprechen, dass sie sich die beiden verknöpfen werden.


    Falls Count Anywhere Match

    Ricochet (w/ Riddle) besiegt John Morrison (w/ The Miz) via Pinfall nach einem Splash vom obersten Ringseil durch eine Leiter, die zwischen Kommentatorenpult und Apron gelegt war (16:00)


    Ricochet hat immenses Momentum vor Money in the Bank aufgebaut und Riddle ist mit dem Ausgang auch zufrieden.


    Sarah Schreiber interviewt Natalya & Tamina. Sie möchte von Natalya wissen, wieso sie heute gegen Rhea Ripley antreten möchte. Natalya sagt, dass sie und Tamina ein Ziel haben: alle Women's Title halten. Wenn sie heute Rhea Ripley besiegt, ist sie dem RAW Women's Title einen Schritt näher. Dann holt sie sich noch den Money in the Bank Koffer und löst ihn ein. Im Hintergrund hört man lautes Lachen und Tamina geht dem auf den Grund. Es sind Mandy Rose & Dana Brooke. Sie möchten wissen, was so lustig ist. Mandy Rose glaubt nicht, dass Natalya Sonntag Mrs. Money in the Bank wird und ihre Chancen, Rhea Ripley heute Abend zu besiegen, sieht sie auch nicht als sonderlich groß an. Dana Brooke sieht zudem die Chancen für Natalya & Tamina als nicht besonders groß an, wenn sie sie zu einem Tag Team Titelmatch herausfordern. Tamina lässt sich ein wenig provozieren und schubst Dana Brooke gegen Rollcontainer und Mandy Rose muss ihre Partnerin zurückhalten.


    Das Match zwischen Rhea Ripley & Natalya findet gleich statt. Zuvor sehen wir noch einen Rückblick auf die Interaktion zwischen Jinder Mahal & Drew McIntyre im Laufe der heutigen Ausgabe. Bei Kevin Patrick spricht Drew McIntyre dann über die Sage von Ikarus, der zu nah an die Sonne geflogen ist. Bei Money in the Bank ist der Koffer seine Sonne und die wird er erreichen und da seine Flügel aus schottischem Fleisch sind, passiert da auch nichts. Niemand wird ihn aufhalten, Mr. Money in the Bank zu werden.


    Die Kommentatoren gehen die komplette Card von Money in the Bank durch. Zum Match zwischen Rhea Ripley & Charlotte Flair gibt es noch einen Rückblick auf deren Zusammentreffen letzte Woche. Rhea Ripley wird von Sarah Schreiber interviewt. Wieso hat sie die Herausforderung von Natalya so knapp vor dem PPV angenommen? Es ist ganz einfach. Sie ist niemand, die Herausforderungen ablehnt. Also kümmert sie sich heute um Natalya und Sonntag um Charlotte Flair. Dann hat diese einen richtigen Grund die Dramaqueen zu spielen und sie wird wirklich Krücken nötig haben.


    Non-Title Match

    Rhea Ripley besiegt Natalya via Pinfall nach der Riptide (9:30)


    Rhea Ripley reckt ihren Titel in die Höhe und wird dann hinterrücks von Charlotte Flair attackiert. Sie fängt sich erst einen Chopblock und muss dann den Figure Four am Apron einstecken.


    Nach dem Segment sehen wir erneut, dass Bobby Lashley im Opener verloren hat und dann erstmal wütend den Thunderdome verließ. MVP instruiert die Mädels, dass sie dem Champion gleich die beste VIP Lounge bieten müssen, die er je bekommen hat. Egal was er möchte, sie erfüllen ihm bitte alle Wünsche. Die VIP Lounge beginnt gleich und RAW geht in die Pause.


    Vor der Pause besiegte Rhea Ripley Natalya und steckte danach eine fiese Attacke von Charlotte Flair ein. Charlotte Flair wird von Sarah Schreiber zu den Attacken befragt. Sie hat vom Dirtiest Player in the Game gelernt und Sonntag ist Game Over für Rhea Ripley.


    Nun ist es Zeit für die VIP Lounge. MVP begrüßt uns zu einer ganz speziellen Ausgabe der Show, denn es ist die letzte Ausgabe aus dem Thunderdome. Im Thunderdome haben wir den Aufstieg von Bobby Lashley erlebt. Es war so beeindruckend, dass man den Thunderdome in Lashleydome umbenennen sollte. Kommende Woche werden sie wieder vor Fans unterwegs sein und es ist ihm eine Ehre, Bobby Lashley nun Willkommen zu heißen. Die Theme des WWE Champion ertönt jedoch nicht und MVP versucht es ein weiteres Mal - wieder ohne Erfolg. MVP möchte Unterstützung von den Frauen und das sorgt endlich dafür, dass seine Theme ertönt und er in die Halle kommt. Er sieht jedoch sehr zerknirscht aus, er scheint keine Lust auf Spaß zu haben. Bobby Lashley möchte mit MVP alleine reden und bittet die Damen aus dem Ring. Kofi Kingston hat recht. Alles, was er über MVP gesagt hat, stimmt. Er sorgt für Ablenkung. Er hat gegen Xavier Woods verloren. Normalerweise hätte er Woods' & Kofi zu einem Knochenhaufen verarbeiten müssen und jetzt möchte MVP ihn mit Champagner und Frauen aufmuntern? Er ist MVP für alle dankbar, was dieser für seine Karriere getan hat, aber der andere Bullshit muss sofort enden. Back to Business muss wieder das Motto sein. Ihm bringt zur Zeit nur Freude, wenn er alles und jeden zerstört, die sich ihm in den Weg stellen und an seinen Titel möchten. MVP akzeptiert dies und Bobby Lashley fängt an die VIP Lounge auseinanderzunehmen. Das gefällt MVP zwar nicht, doch er unternimmt nur einen sehr zaghaften Versuch Lashley davon abzuhalten. Was Kofi angeht, wird Lashley an diesem Wochenende das tun, was er schon vor Wochen hätte tun müssen. Er wird ihn in Stücke reißen. Er betritt Money in the Bank als WWE Champion und er verlässt Money in the Bank als WWE Champion. Er hofft Kofi bringt seine Familie, Freunde und das ganze WWE Universe mit, die ihm den Rücken stärken. Denn er möchte ihn vor allen Augen auseinandernehmen. Kofi muss nicht nur um den WWE Titel, sondern um sein Leben kämpfen. Er stampft seinen Schädel ein, bricht ihm das Genick und faltet ihn zusammen, sodass er ihn in einer Box in den Zirkus schicken kann, wo er dann gegen Clowns kämpfen wird. Nach diesem Sonntag ist die Karriere von Kofi Kingston am Ende.

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

    3 Mal editiert, zuletzt von Jiri Nemec ()

  • A N Z E I G E
  • Alexas Blick im Playground als Eva Marie ihren Senf von sich gegeben hat: "Ok, das ist selbst mir zu creepy!" :lol:


    Leider wird sich Alexa nun mit Marie und Piper rumschlagen müssen. An sich ok, wenn dabei nur Alexa und Piper in den Ring steigen, aber selbst am Mic gleicht Eva Marie einer Körperverletzung.

  • Liest sich grossteils besser als in der Vorwoche. Gut dass Bobby Lashley den Zirkus satt hat und wieder bestimmter an alles herangehen will. Am Mic ist er leider nach wie vor Recht schwach.


    Jinder wird dann bei MitB schauen, dass Drew nicht gewinnt. Damit dürfte das Match nach dem Eröffnungskampf Drew gegen Jinder lauten. Riddle für mich nach wie vor der Favorit als MitB Sieger, wobei ich auch Ricochet nicht ausschliesse. Big E als dritte Option und zwar aus dem folgenden Grund: Ich sehe für Bobby Lashley keinen Summerslam Gegner und er wird wahrscheinlich die anderen beiden von New Day auseinandernehmen. Kann eventuell auch ohne Koffer gelöst werden, wenn Big E bei MitB den Save macht und Pierce ihn zu Raw tradet (aus persönlichen Gründen oder halt diese komische Klausel wonach msn 3-4x im Jahr im anderen Brand auftauchen kann. Randy Orton wäre noch eine Option als Gegner aber da zeichnet sich noch nichts ab und ich denke, dass Randy & Riddle beim Summerslam auf die Tag Team Titel losgegen.


    Miz im Rollstuhl finde ich herrlich. Alexa von Woche zu Woche (trotz toller Mimik) immer langweiliger. Ich bin überzeugt, dass die WWE keinen Plan hat, wohin man mit dem Charakter will.


    EDIT: Vorerst letzte Ausgabe ohne Livecrowd!!! :-D:

  • Hat man auch nicht. Der Hokuspokus ist vorbei weil es vor Publikum nicht umsetzbar ist. Darum sollte man das ganze dann auch mal beenden und Alexa wieder Bliss sein lassen.


    Entweder das oder es endet Dauerhaft im Comedy TT mit Nikki A.S.H. in der Rolle. Der Fiendquatsch und Bezug dürfte aber, zum Glück, endgültig vorbei sein. Auch wenn Sting's Bat dann was neues zum anhimmeln braucht.

  • Ihr findet den Report nun im Ausgangsbeitrag.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Das Ende des Thunderdomes feier ich wie meinen Geburtstag ;)


    RAW wird mit ziemlicher Sicherheit auch mit echten Fans eine furchtbare Show bleiben, da die Länge einfach grotesk ist, wer hält sowas drei Stunden aus?


    Smackdown hat das Potential, jetzt richtig gut zu werden. Wobei schon auffällig ist, dass viele Fans noch ziemlich gehemmt wirken, Wembley-Stadion oder Double or Nothing mal ausgenommen ;) Keine Atmosphäre aus der Konserve mehr (wobei Fake-Reaktionen sicher auch immer noch genutzt werden, aber das gab es ja schon seit längerer Zeit).. ich freu mich sogar wahnsinnig auf Smackdown und MITB. Erlebt man nicht so oft in aktuellen Zeiten.

  • Also mit der Länge hast du total recht. Ich denke, RAW würde von einer Verkürzung auf 2 Stunden sehr profitieren.


    Dennoch waren die woche wirklich gute Sachen dabei. Speziell Lashley hat mir echt gut gefallen. Sowohl die Niederlage clean gegen nen totalen Underdog als auch das Schlusssegment. Ich finde es super gelöst, dass man MVP nicht von ihm trennt, sondern dass er einfach eine fokussierte Richtung einschlagen will. Gefällt mir.


    Und ich muss zugeben, ich bin heiß wie noch nie auf das MitB Match. Und das liegt zu einem nicht unerheblichen Teil an Riddle

  • Du emfindest es als gehemmt, ich find es clever! Mich würden, obwohl durchgeimpft, keine zehn Pferde in eine Halle bringen, während die Pandemie noch rollt.


    Bei der EM hat man ja auch gesehen, dass das ziemlich dämliche Entscheidungen waren. Ich find gut, dass nicht alles (annäherend) ausverkauft ist. Sicher sind auch die finanziellen Folgen der letzten Monate dafür verantwortlich!

  • Omos hätte noch etwas dominanter sein können.


    Alexa vs. Eva Marie nehme ich. Hauptsache Alexa! :) Wird aber trotzdem Zeit, dass Wyatt da wieder die Story schreibt. Alexa wird aktuell fast wieder nur wie eine ganz "normale" Wrestlerin eigesetzt und ihr Potential nicht ausgeschöpft.


    Das Fatal 4-Way Match war ganz gut. Da aber Nikki gewonnen hat und in der WWE die Tradition lebt, dass wer beim letzten RAW vor einem PPV oben auf ist, beim PPV selbst untergehen wird, glaube ich nicht mehr, dass Nikki Miss MITB wird.


    Ripley vs Natty auch ganz nett. Die Attacke von Charlotte spricht nach o.g. Tradition für Titelverteidigung.


    Ricochet vs. Morrison Fehde sowie die WWE Chamionship finde ich momentan mega langweilig.

  • Also mit der Länge hast du total recht. Ich denke, RAW würde von einer Verkürzung auf 2 Stunden sehr profitieren.


    Dennoch waren die woche wirklich gute Sachen dabei. Speziell Lashley hat mir echt gut gefallen. Sowohl die Niederlage clean gegen nen totalen Underdog als auch das Schlusssegment. Ich finde es super gelöst, dass man MVP nicht von ihm trennt, sondern dass er einfach eine fokussierte Richtung einschlagen will. Gefällt mir.


    Und ich muss zugeben, ich bin heiß wie noch nie auf das MitB Match. Und das liegt zu einem nicht unerheblichen Teil an Riddle

    Das sehe ich genau so da man trotz Impfung sich mit der Delta Variante Infizieren kann ich denke auch das es Höchstens bis zum Sommer Slam geht dann müssen sie wieder in den Thunderdom denn Biden wird nicht so Lange warten wie Trump

    und man sieht ja in England trotz durch Impfung sind es gestern wieder über 30.000 Neu Infizierte

    20.08.2021 Phillip Brooks is Back And All Elite :love:

    05.09.2021 Bryan Danielson und Adam Cole sind All Elite :love:

    #wirsindmehr
    ALERTA! ALERTA! ANTIFASCISTA!

    Einmal editiert, zuletzt von Spike1981 ()

  • Das Ende des Thunderdomes feier ich wie meinen Geburtstag ;)


    RAW wird mit ziemlicher Sicherheit auch mit echten Fans eine furchtbare Show bleiben, da die Länge einfach grotesk ist, wer hält sowas drei Stunden aus?


    Smackdown hat das Potential, jetzt richtig gut zu werden. Wobei schon auffällig ist, dass viele Fans noch ziemlich gehemmt wirken, Wembley-Stadion oder Double or Nothing mal ausgenommen ;) Keine Atmosphäre aus der Konserve mehr (wobei Fake-Reaktionen sicher auch immer noch genutzt werden, aber das gab es ja schon seit längerer Zeit).. ich freu mich sogar wahnsinnig auf Smackdown und MITB. Erlebt man nicht so oft in aktuellen Zeiten.

    Wir müssen es akzeptieren, dass eine Kürzung von Raw bis 2024 (und wahrscheinlich weiter hinaus) keine Option sein wird. Selbst wenn 2 Stunden kompakter sind. Eine Stunde weniger Raw bedeutet auch weniger Einnahmen bzw. bedarf es wohl einer Vertragsanpassung. Die dritte Stunde wurde vom USA Network aufgezwungen und die WWE macht es hier nur des Geldes wegen.


    Ich würde zudem nicht ausschliessen, dass die WWE weiterhin die Reaktionen situativ so manipulieren wird, wie es ihnen passt. Ich befürchte sogar, dass die WWE in diesem Bezug der Thunderdome Ära nicht nachtrauern wird bzw. sich davon inspirieren lassen hat.


    Ich bin auch froh, dass die Thunderdome Era „vorerst“ vorbei. Vorerst deswegen, weil wir nicht wissen, ob trotz der Impfungen nicht erneut die Situation sich zum negativen wenden kann. Bin in diesem Zusammenhang glücklich, dass man zur Not den Thunderdome wieder auspacken kann. Ist mir lieber als leere Trainingshallen, Nachwuchswrestler als Fans oder Wechsel der Hardcam. Wobei man hier statt der Hardcam auch einfach den Entrancebereich anderst und im Blickwinkel der Hardcam platzieren könnte.

  • Ist jetzt eigentlich der "Schoolboy", "Einroller" o.ä der Finisher von Nikki? Wie viele Matches sie damit schon gewonnen hat, kann man ja bald schon nicht mehr zählen. :lol:


    Nach letzter Woche und einer relativ "besseren Ausgabe", hat mir diese wiederum gar nicht gefallen. Vielleicht bringen wieder Fans in den Hallen etwas.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E