A N Z E I G E

Formel 1 - Großer Preis von Österreich 2021

  • Das war nix.

    Mercedes hinkt hinterher, wer hätte das mal gedacht nach den ganzen Erfolgen.

    Aber kann der ganzen Sache nur gut tun.

    Norris sensationell. Dem Jungen gönne ich das. Mal schauen was er dann morgen im Rennen rausholen kann.

    Ich denke Max gewinnt und Lewis wird 2.

    Leider wird es wieder zu keinen Duellen der beiden auf der Strecke kommen.


    Bzgl. vettel. Es wurde explizit von masi vor dem Qualifying gesagt, dass nicht unnötig langsam gemacht werden soll in Kurve 9 & 10. Genau deswegen.


    Und ich will Russell nächstes Jahr im Mercedes Cockpit neben Lewis. Du willst Deinen 8. Titel? Dann fahr gegen die stärksten Fahrer.

    Ich glaube auch nicht das Mercedes sich auf die nächste Saison konzentriert, dafür ist Toto zu angefressen, was die bisherigen Ergebnisse angeht. Red Bull hat einen super Job gemacht und jetzt sind sie schlichtweg besser.

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

  • A N Z E I G E
  • Das war absolut unnötig. Das kann er auf seinem Instagram Kanal machen.

    In einer Übertragung absolut unnötig.

    Da Lauterbach auch alles kommentiert und sich einmischt (auch in Dinge die ihn fachlich nichts angehen), kann man so einen Spruch auch einfach mal so stehen lassen.


    Die Aussage von Ralf war ja nicht falsch, ich wette dass Lauterbach bestimmt wieder seinen Senf dazu gibt .. hält sein Gesicht ja in jede potentielle Kamera..

  • Ist gerecht, geht so i.o.. Trotzdem sollte man erwähnen, dass der Renningenieur komplett geschlafen hat. Vor der vorletzten Kurve bekommt Seb die Ansage "all clear behind" und dann auf einmal ist Alonso hinter ihm. Kannste halt nix machen.

  • Dafür hat er sich aber in der Vergangenheit eher seltener beschwert. ;) Okay, von 2010 bis 2013 vielleicht schon.

    Ich bevorzuge generell einen richtigen Kampf um Titel statt Langeweile. Das ich Hamilton für den besten Fahrer derzeit halte ist nix neues. Der schnellste ist er sicher nicht, wohl aber der kompletteste. Und trotzdem, wenn du dir mal ansiehst wie oft ich im F1 Forum vor der Dominanz durch den Schienenbenz aktiv war, und inzwischen im Vergleich dazu kaum noch, denke ich schon das es zeigt das mir auch die letzten 7 Jahre als Formel 1 Fan nicht wirklich zugesagt haben wenn es um das Racing geht. Das ich mich über den Titel freue hat nix damit zu tun dass es stinklangweilig war, wenn man 2016 mal ausklammert. Von 1994 bis 2017 hab ich einzig und allein Ungarn 1997 live im TV verpasst, ansonsten jedes Rennen mitgenommen. Ab 2017 ging es an das ich mir die Rennen teils nur als Wiederholung, manchmal sogar nur die Highlights vom offiziellen YouTube Kanal der F1 angesehen hab. Und so gehypt ich Anfang des Jahres war, das Lewis und Max mit gleichwertigen Autos den Titel untereinander ausmachen, so schade und gefrustet find ich es jetzt das es, wie BBK schon sagte, doch wieder nur eine weitere Dominanz in einer anderen Farbe wird. Wenn Hamilton heuer gegen Max mit gleichwertigem Material den Titel geholt hätte, dann, ganz ehrlich, würde diesen einen WM Titel 10x höher einordnen als alle anderen 7 zusammen. Gleiches gilt natürlich auch für Max, der sich mit einer WM die er gehen Lewis auf dessem Höhepunkt gewinnt sofort ein Denkmal für die Ewigkeit setzen kann.

    Verdient hat er den Titel allemal. Nur hat es halt wie auch bei Hamilton einen faden Beigeschmack wenn man dies im überlegenen Auto tut. Wobei auch das immer so ne Sache ist, schließlich können weder Ferrari, noch RB noch Mercedes was dafür das die anderen Teams es nicht geschafft haben gescheite Autos zu bauen damit solche Dominanzen gar nicht erst andauern. Sei es wie es ist. Ändern können wir es eh nicht, nur hoffen das es 2022 vielleicht mit McLaren und evtl Ferrari doch zwischen den 4 Top Teams deutlich spannender und ausgeglichener ausfällt. Allein mir fehlt der Glaube…

  • Lächerliche Strafe für Vettel, wenn die anderen gleichzeitig straffrei bleiben. Du kannst dir nicht einen rausziehen und den für die Situation verantwortlich machen.


    Zeigt aber einmal mehr, dass das Quali-Format dringend überarbeitet werden muss. Sowas darf eigentlich gar nicht passieren. Vor allem, wenn man bedenkt, dass dieses Format eingeführt wurde um für mehr Spannung und Action auf der Strecke zu sorgen. Nur das die Fahrer halt am Anfang und Ende jeder Session fahren und zwischendurch ist nicht los. Da kann man auch wieder zum alten 60 Minuten Format zurück.

  • Bottas und Sainz bleiben straffrei.

    Haben die denn auch jemanden so extrem wie VET ALO in seiner schnellen Runde aufgehalten?

    Kalenderjahr 2022: 16x Bundesliga | 4x Champions League | 2x Länderspiele | 22 Pflichtspieltore

    Bayern München: 238x Bundesliga | 69x Champions League | 29x DFB-Pokal | 6x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 344 Pflichtspieltore

    Karriere: 312x Bundesliga | 86x Champions League | 39x DFB-Pokal | 7x DFL-Supercup | 2x FIFA Klub-WM | 76x Länderspiele | 616 Pflichtspieltore

  • Ich bevorzuge generell einen richtigen Kampf um Titel statt Langeweile. Das ich Hamilton für den besten Fahrer derzeit halte ist nix neues. Der schnellste ist er sicher nicht, wohl aber der kompletteste. Und trotzdem, wenn du dir mal ansiehst wie oft ich im F1 Forum vor der Dominanz durch den Schienenbenz aktiv war, und inzwischen im Vergleich dazu kaum noch, denke ich schon das es zeigt das mir auch die letzten 7 Jahre als Formel 1 Fan nicht wirklich zugesagt haben wenn es um das Racing geht. Das ich mich über den Titel freue hat nix damit zu tun dass es stinklangweilig war, wenn man 2016 mal ausklammert. Von 1994 bis 2017 hab ich einzig und allein Ungarn 1997 live im TV verpasst, ansonsten jedes Rennen mitgenommen. Ab 2017 ging es an das ich mir die Rennen teils nur als Wiederholung, manchmal sogar nur die Highlights vom offiziellen YouTube Kanal der F1 angesehen hab. Und so gehypt ich Anfang des Jahres war, das Lewis und Max mit gleichwertigen Autos den Titel untereinander ausmachen, so schade und gefrustet find ich es jetzt das es, wie BBK schon sagte, doch wieder nur eine weitere Dominanz in einer anderen Farbe wird. Wenn Hamilton heuer gegen Max mit gleichwertigem Material den Titel geholt hätte, dann, ganz ehrlich, würde diesen einen WM Titel 10x höher einordnen als alle anderen 7 zusammen. Gleiches gilt natürlich auch für Max, der sich mit einer WM die er gehen Lewis auf dessem Höhepunkt gewinnt sofort ein Denkmal für die Ewigkeit setzen kann.

    Verdient hat er den Titel allemal. Nur hat es halt wie auch bei Hamilton einen faden Beigeschmack wenn man dies im überlegenen Auto tut. Wobei auch das immer so ne Sache ist, schließlich können weder Ferrari, noch RB noch Mercedes was dafür das die anderen Teams es nicht geschafft haben gescheite Autos zu bauen damit solche Dominanzen gar nicht erst andauern. Sei es wie es ist. Ändern können wir es eh nicht, nur hoffen das es 2022 vielleicht mit McLaren und evtl Ferrari doch zwischen den 4 Top Teams deutlich spannender und ausgeglichener ausfällt. Allein mir fehlt der Glaube…

    Bei Red Bull jetzt von Dominanz zu reden ist lächerlich. Jetzt bist du gefrustet, bei der Mercedes-Dominanz hast du dich trotzdem gefreut. Ein paar Rennen hat Mercedes mal das Nachsehen, und du tust so, als wären sie so dominant wie Mercedes einst. Da passt halt nur nicht rein, dass Norris sich dazwischen quetscht, und dass Perez eben nicht immer 2. ist. Einen Red Bull-Doppelsieg gab es ebenfalls noch nicht.


    Beim Rennen morgen stimme ich zu, was die Langeweile wegen Verstappen angeht, aber wahrscheinlich platzt ihm dann der Motor. Dann ist es halt wieder die Hamilton-Langeweile. ;) Aber auf die Saison gesehen hat Mercedes auch 2018 erst nach Saisonhalbzeit zugelegt, und schwupps hat Hamilton Siege in Serie eingefahren. Da jetzt so zu tun, als wäre dein verhasstes Red Bull nun eine halbe Sekunde schneller als alle anderen und als hätte Verstappen das "überlegene Auto", ist erst mal lächerlich.


    Dass Bottas in Österreich quasi so schnell wie Hamilton ist, sollte gerade Hamilton zu denken geben. Da stimmt dann nämlich was nicht.


    Für 2022 würde ich mir auch eine WM wünschen, wo sowohl Hamilton als auch Verstappen nicht ganz vorne dabei sind, vor allem um mal zu sehen, wie beide damit umgehen. Allerdings hab ich die Befürchtung, dass Ferrari oder vielleicht sogar ein Überraschungsteam wie Aston Martin oder Alpine plötzlich das schnellste Auto hervorzaubern.


    Ferrari hat diese Saison für mich offenkundig schon aufgegeben. Wenn sie nächstes Jahr nicht um die WM fahren, wäre es wirklich peinlich. Mercedes und Red Bull könnten für den Kampf um die WM diese Saison einen hohen Preis zahlen. Persönlich hätte ich kein Problem damit, wenn gerade Marko und Wolff mal gehörig Dreck fressen müssten.

  • Heftiger Crash da gerade von A. Leclerc in der F3. Das hätte ganz böse enden können, wird da vor Turn 4 innen ins Gras gedrängt und verliert dann komplett die Kontrolle.

    Hatte da irgendwie sofort die Bilder vom Heidfeld/Sato Crash von 2002 ebenfalls in Österreich im Kopf. Natürlich ganz andere Situation, aber zum Glück ging es heute auch nicht so schlimm aus.

    ♥ FC Bayern ♦ Karlsruher SC ♦ Liverpool FC ♥


    Wir werden dich nie vergessen, Nico "Jaime Lannister". 🕯️

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E