A N Z E I G E

[NB] Monday Night RAW Report vom 28.06.2021

  • WWE Monday Night RAW

    28.06.2021

    WWE ThunderDome, Yuengling Center, Campus of the University of South Florida, Tampa, Florida

    Kommentatoren: Jimmy Smith, Byron Saxton, Corey Graves


    Nach dem Feuerwerk im Thunderdome begrüßen uns die Kommentatoren zu einer neuen Ausgabe von RAW. Über dem Ring hängen bereits beide Money in the Bank Koffer und im Ring befindet sich ein Großteil des Rosters. Die Kameras schalten dann zu Sonya Deville & Adam Pearce, die uns zu einer neuen Ausgabe von RAW begrüßen, in der alles passieren kann. Randy Orton sollte eigentlich noch eine Chance auf einen Platz im Money in the Bank Ladder Match bekommen, aber aus unvorhersehbaren Gründen kann er nicht am angesetzten Match teilnehmen. Deshalb beginnt die Show nun mit einer Over the Top Rope Battle Royal, deren Sieger seinen Platz im Second Chance Triple Threat Match gewinnt. Matt Riddle kommt hinzu und übergibt Sonya Deville & Adam Pearce einen Brief von Randy Orton. In diesem steht, dass er den Platz von Randy Orton im Second Chance Triple Threat Match einnehmen soll. Der Brief ist ganz offensichtlich jedoch von Riddle selbst geschrieben worden, was Deville & Pearce natürlich auch feststellen. Riddle findet es trotzdem unfair, dass man Orton die Chance nehmen möchte. Er schlägt vor, dass er als Randy Orton in der Battle Royal und am Triple Threat teilnimmt und sollte er beides gewinnen wird Randy Orton dem Money in the Bank Ladder Match hinzugefügt. Die Idee klingt verrückt, aber Pearce & Deville stimmen zu. Riddle ist außer sich vor Freude, macht sich auf den Weg zum Ring und die Battle Royal startet.


    Battle Royal - Winner replaces Randy Orton in the MITB Qualifier

    Riddle besiegt Drew Gulak, Shelton Benjamin, Angel Garza, Mansoor, R-Truth, Akira Tozawa, Erik, Ivar, Mustafa Ali, Humberto Carrillo, Jinder Mahal, Jeff Hardy, Cedric Alexander and Damian Priest [14:11]

    - Shelton Benjamin eliminiert Drew Gulak

    - Jinder Mahal eliminiert Shelton Benjamin

    - Mustafa Ali eliminiert Angel Garza

    - Mustafa Ali eliminiert Mansoor

    - R-Truth wird eliminiert

    - Akira Tozawa wird eliminiert

    - Omos eliminiert Erik

    - Omos eliminiert Ivar

    - Mustafa Ali und Humberto Carrillo werden eliminiert

    - Damian Priest eliminiert Jinder Mahal

    - Cedric Alexander eliminiert Jeff Hardy

    - Damian Priest eliminiert Cedric Alexander

    - Riddle eliminiert Damian Priest


    Riddle weist an, dass die Musik von Randy Orton gespielt hat, da er für ihn gewann und im Anschluss posierte er auch im Stile des Legend Killers auf dem Ringseil.


    Während des Matches wechselte Akira Tozawas 24/7 Championship erst zu Drew Gulak, dann zu R-Truth und letztlich wieder zu Akira Tozawa zurück.


    Es folgt ein Rückblick auf das Match zwischen Shayna Baszler & Alexa Bliss bei Hell in a Cell. Am Abend danach sorgte Alexa Bliss erneut mit Hypnosetricks für Ärger. Wir sehen nun Shayna Baszler Backstage, die von Nia Jax & Reginald aufgesucht wird. Baszler verspricht, erst Nikki Cross abzufertigen und dann Alexa Bliss, die an allen Problemen Schuld ist, dahin zu schicken, wo auch ihre dumme Puppe ist. Alexa Bliss beobachtete das Gespräch aus dem Hintergrund.


    Jaxson Ryker wärmt sich für sein Strap Match gegen Elias auf.


    Für die Zuschauer, die jetzt erst bei RAW reinschalten, wird noch einmal auf die Battle Royal im Opener zurückgeblickt.


    Kevin Patrick begrüßt Omos & AJ Styles im Interview. Er möchte von AJ Styles wissen, wie dieser sich auf das Triple Threat vorbereitet hat, jetzt wo Riddle Randy Orton ersetzt. Styles findet es an und für sich unfair, Orton ist nicht vor Ort, also sollte sein Platz weg sein. Aber sei es drum, trotz der gesunkenen Siegchancen gegenüber einem One-on-One gegen Drew McIntyre wird er natürlich alles geben, um den Sieg davonzutragen. Angesprochen auf Omos' Eingriff gegen die Viking Raiders, sei dies nur im Sinne von AJ Styles gewesen. Eigentlich war das nur Rache für das, was in der Vorwoche passierte. Kein Grund, Omos nun an den Pranger zu stellen. Im Triple Threat hat er heute Abend so oder so klare Vorteile. Riddle hat bereits ein Match in den Knochen und McIntyre ist noch vom Hell in a Cell geschädigt. Wenn er dann den Money in the Bank Koffer besitzt, hat er 12 Monate Zeit seinen dritten WWE Titelgewinn zu planen. Bis dahin verteidigen er und Omos die Tag Team Titel gegen alle Herausforderer - auch die stinkenden Viking Raiders.


    Die Lucha House Party lobt Nikki Cross für ihr neues Outfit. Sarah Schreiber kommt hinzu, das ganze WWE Universe ist begeistert von ihrer neuen Persönlichkeit. Nikki Cross spricht dann darüber, dass sie endlich das gefunden hat, was sie erfüllt. Ein jeder Mensch dort draußen kann ein besserer Mensch werden und so hat sie ihre Rolle gefunden. Im Money in the Bank Ladder Match kann sie nun den Vertrag für ein garantiertes Titelmatch gewinnen und das ist ihr Ziel. Doch heute ist erst einmal Shayna Baszler dran. Ein Sieg bringt sie immer näher in die Position, eine Superheldin zu werden, die sie bisher nur beinahe ist.


    Singles Match

    Nikki Cross besiegt Shayna Baszler (w/ Nia Jax & Reginald) via Pin in einer Victory Roll [09:40]


    Alexa Bliss tauchte Ringside auf und schaltete Nia Jax & Reginald aus.


    Ein Rückblick auf das Hell in a Cell Match zwischen Xavier Woods & Bobby Lashley aus der Vorwoche wird eingespielt. Dann macht sich Kofi Kingston auf den Weg zum Ring, ein Face-to-Face mit MVP steht an.


    Nach einer Unterbrechung sehen wir erneut das Ende der Battle Royal im Opener.


    Kofi Kingston spricht dann über Momente im Leben, die einen Menschen ändern. Er ist sich noch nicht sicher, wie sich die letzte Woche eingebrannt hat. Als Xavier Woods ihn brauchte, konnte er nichts für ihn tun. Letzte Woche hat Xavier Woods jedoch bewiesen, was in ihm steckt. Er sollte endlich den Respekt bekommen, den er verdient. Was nach dem Match passierte, war nicht okay. Er kriegt das Bild des leidenden Xavier Woods nicht mehr aus dem Kopf. Dafür wird Bobby Lashley bezahlen, wenn er bei Money in the Bank alles verliert, was ihm lieb ist. Die Theme von MVP ertönt und begleitet von einer Entourage von Frauen kommt er auf die Rampe. Er lacht sich über die Aussagen Kofis kaputt. Niemals wird dieser Bobby Lashley seinen Titel abnehmen. Das ist das Lächerlichste, was Kofi Kingston je gesagt hat und mit all dem Einhorn-Zeug und Booty-Os redet Kofi generell schon viel Quatsch. Trotzdem freut er sich auf Money in the Bank, endlich wieder Live-Publikum. Eigentlich lohnt es sich auch gar nicht sich groß mit Kofi zu beschäftigen, das ist jetzt eine kleine Feel-Good-Story, aber keine Bedrohung für den Allmächtigen. Lashley genießt heute Urlaub, aber eine Message soll MVP dennoch überbringen: er hat all das genossen, was er mit Xavier Woods angestellt hat und die Niederlage gegen Brock Lesnar wird wie ein Kindergeburtstag gegen das wirken, was Lashley mit Kingston anstellt. Kofi Kingston sieht das etwas anders. Bobby Lashley ist nicht mehr die Bedrohung, die er gerne wäre. Man muss sich doch nur mal die Geschehnisse der letzten Wochen ansehen, er wird ein bisschen soft. Hätte MVP nicht geholfen, gäbe es nun wohl einen neuen WWE Champion. Auch Xavier Woods hätte Bobby Lashley fast besiegt. Und er selbst hat ihn bereits besiegt und er weiß auch, dass er es ein weiteres Mal schaffen könnte, denn Lashley ist schlagbarer denn je. Von Woche zu Woche verliert dieser an Ausstrahlung bis er nur noch eine Hülle seiner selbst ist - wie MVP. MVP entgegnet, dass er alles tut, weil Bobby Lashley es verdient. Seit einem Jahr sind sie nun zusammen und Lashley hat sich alles erarbeitet. Kingston entgegnet, dass er genau dasselbe tut. Er erarbeitet sich auch alles, was er verdient. Als er WWE Champion war, gab es keinen Tag frei, im Gegenteil, er ist sogar mit dem Titel um die Welt geflogen, um ein Vorbild für alle zu sein. Lashley wiederum nimmt Urlaub während er Champion ist, hängt mit den ganzen Frauen ab und verliert den Titel aus den Augen. Und wenn das passiert, verliert man den Titel. In drei Wochen ist es soweit: er holt sich den Titel von Lashley. MVP hält dagegen. Die Reisen nach Ghana etc. waren doch keine Arbeit, sondern nur eine Egoshow. Die Chancen, dass Kingston bei Money in the Bank Champion wird, tendieren gegen 0 - ähnlich der Chancen, dass Xavier Woods kommende Woche wieder zur Arbeit kommen kann. Kingston entgegnet, dass Woods kommende Woche wieder vor Ort ist. Weil er Herz hat und keine Verletzungen vorschiebt wie MVP seit einem halben Jahr. MVP würde Kingston jetzt den Hintern versohlen, aber er hat eben keine Freigabe und ist wirklich verletzt. Kofi geht aus dem Ring, konfrontiert MVP und dieser fängt sich Trouble in Paradise ein. Damit endet das Segment.


    Es folgt ein Rückblick auf die Geschehnisse rund um Eva Marie in der Vorwoche. Es gab Unstimmigkeiten zwischen ihr und Doudrop, die zur Niederlage führten. Eva Marie und eben jene Doudrop werden dann von Kevin Patrick darauf angesprochen. Doudrop hat letzte Woche einen Fehler gemacht, aber Fehler macht jeder. Deshalb hat sie ein Rematch gefordert und dann kann Doudrop dann zeigen, was in ihr steckt und die Eva-Lution geht weiter.


    Tag Team Match

    Eva Marie & Doudrop besiegen Asuka & Naomi via Pin von Doudrop an Asuka nach einem Running Splash [02:17]


    Nach dem Match kündigt sich Eva Marie als alleinige Siegerin des Matches an. Doudrop muss im Ring ihre Emotionen zurückhalten.


    Ein Rückblick zeigt den Sieg von John Morrison in der Vorwoche. Er und The Miz werden von Sarah Schreiber interviewt. John Morrison wird nicht nur Sieger des Money in the Bank Vertrags, sondern auch erfolgreich eincashen, denn er ist ja unter der Fittiche von The Miz, der genau weiß wies geht. Nichts wird John Morrison aufhalten können. Ricochet unterbricht das Interview. Das hat Miz wohl nicht kommen sehen. Genauso wie den Diebstahl des Dripsticks. Er spritzt Morrison & Miz mit der Wasserpistole ins Gesicht, was Miz sauer macht.


    Singles Match

    Ricochet vs. John Morrison - Double Count Out [10:35]


    Bei Hell in a Cell hat Rhea Ripley ihren Titel nur wegen einer Disqualifikation gegen Charlotte Flair behalten. Jene Charlotte tritt nun gemeinsam mit den Women's Tag Team Champions Natalya & Tamina in einem Six-Woman Tag Team Match an. Sie haben nicht viel gemeinsam, aber alle führen sie das Erbe ihrer Familien weiter, während ihre Gegnerinnen einfach nur sein wollen wie sie. Heute zeigen sie ihnen, dass man Respekt sich verdienen muss.


    Tag Team Match

    Charlotte, Tamina & Natalya besiegen Rhea Ripley, Mandy Rose & Dana Brooke via Pin von Flair an Rose nach einem Big Boot [5:40]


    Nach dem Match hat Rhea Ripley noch Charlotte Flairs Knie attackiert.


    Jaxson Ryker wärmt sich weiterhin für das Strapmatch auf. R-Truth kommt hinzu und fragt, ob er okay ist. Ryker erklärt, dass er sich selbst geißelt, um für den Kampf bereit zu sein. Elias hält während seines Einzugs noch eine kurze Videopromo über Jaxson Ryker.


    Strap Match

    Jaxson Ryker besiegt Elias via Pin nach einem Sidewalk Slam [03:30]


    Nach Rykers Sieg sehen wir noch einmal, dass Riddle im Opener die Battle Royal gewinnen konnten. Eben jener Riddle fokussiert sich Backstage als Damien Priest hinzukommt. Er gratuliert zum Sieg und wünscht ihm viel Glück. Riddle stellt klar, dass er nicht Riddle, sondern Randy Orton ist. Priest versteht, eigentlich wollte er aber Riddle sprechen, da es bei Burger King neue Produkte gibt, die die beiden ja hätten ausprobieren können, aber wenn das so ist. Riddle deutet dann an, dass Priest ihm erst den Schlüssel für seinen Mund geben muss. Das macht Priest nicht, also stellt Riddle einfach so klar, dass er doch Riddle und nicht Randy Orton ist, das Spiel aber perfektionieren wollte. Priest meint er solle sich entspannen, er wusste das wohl. Er findet es gut, wie er Orton helfen möchte. Aber Riddle sollte in der ganzen Sache auch bedenken, dass Orton sich glücklich schätzen kann, einen derart guten Freund zu haben.


    Drew McIntyre wird von Kevin Patrick interviewt. Er möchte wissen, ob Drew sich bereit fühlt für den Main Event. Die Frage erinnert Drew wieder an eine Story aus Schottland, die Schlacht um Edinburgh. Die Quintessenz der Geschichte ist, dass sie keinen wirklichen Sinn macht, genauso wie Kevin Patricks frage. Er wird Riddle und Styles durch den Ring prügeln, sich den Platz im Match sichern und Mister Money in the Bank werden.


    Xavier Woods trifft kommende Woche in einem Rematch auf Bobby Lashley.


    Triple Threat Last Chance Match for Money in the Bank Qualifying Match

    Drew McIntyre besiegt Aj Styles (w/ Omos) und Riddle via Pin an Riddle nach dem Claymore Kick [26:44]


    Mit einem feiernden Drew McIntyre endet RAW.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

    5 Mal editiert, zuletzt von KuuhDeeGraaaas ()

  • A N Z E I G E
  • Habe auf die schnelle mal den Thread aufgemacht, damit wenigstens die Results Online sind. Beim Zweiten Damen Match stand keine Matchzeit laut 411mania.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Doudrop jetzt anscheinend echt der offizielle Name von Niven! Da fällt einem nix mehr ein... :nene:


    McIntyre gewinnt wie zu erwarten das Last Chance-Match und vermutlich dann auch den Koffer, damit die Kaugummi-Fehde gegen Lashley weiter gehen kann.

  • Bin gleich mal auf den Report gespannt, aber es war ja eh von Anfang an klar, dass Drew das Match gewinnen würde.

    Tim Duncan & Kobe Bryant


    Fußball : FC Bayern München | Chelsea Football Club | SV Meppen



    Basketball: Phoenix Suns | San Antonio Spurs



    Football: Los Angeles Rams

  • Natürlich gewinnt Drew das Match. Dürfte auch relativ klar sein, das er sich auch den Koffer holen darf. Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, das die Live-Reaktionen auf ihn anders sein werden, als die WWE es sich vorstellt. Sieht man auch gut im Kommentarbereich unter diversen Social Media Beiträgen.

    Fußball: SpVgg Fürth, Schalke 04, Manchester United - NBA: Dallas Mavericks - NFL: Denver Broncos

  • Sehe ich auch so. Drew hat eine Überpräsenz. Manchmal ist weniger mehr.


    Riddle das absolute Highlight. Das wars dann aber auch fast schon...

    Wer hätte das gedacht. Eines der Phänomene, die im Main Roster besser funktionieren, als bei NXT.

  • McIntyre nach diesem RAW der Heel. Riddle trägt die Show. Diese Riddle Show vor einem Live Publikum und der nächste Star wäre sicher. WWE sollte R-K-Bro noch weiter melken und nicht gleich bei der ersten Show vor Fans den Turn von Randy bringen. Das hat noch so viel Potential und wird dann umso größer.

  • Natürlich, Drew gewinnt. Man hat also nichts, aber auch gar nix aus dem Reigns booking der letzten Jahre gelernt.


    Naja, viel Spaß vor Fans, wird dermaßen in die Hose gehen.Besonders mit Riddle im MITB Match.

    Reigns ist ja derzeit Heel, irgendwem muss man also den Schuh anziehen. Ohne geht's bei WWE mittlerweile anscheinend nicht.

  • Leider war es so klar, dass Drew dieses Match gewinnen wird. Kein Wunder also, wenn die Stimmung gegen ihn so langsam umschwenkt. Diese Überpräsenz sorgt einfach dafür, dass er nicht mehr so gerne gesehen wird. Nachdem er gegen Lashley den kürzeren gezogen hat, hätte man ihn erst mal aus dem Titelpicture rausnehmen müssen, damit eben genau das nicht passiert. Leider wird er wohl auch den Koffer holen, weil die WWE es einfach nicht lernt. Ich seh es schon vor mir, wie er nach dem Match zwischen Lashley und Lesnar eincasht, die Reaktionen werden dementsprechend nicht gut sein.

    WWE MoonTipp-Sieger 2019

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein





  • So viel Liebe für den Crossbody von Ricochet. Das Ding war einfach nur eine wunderschöne Aktion.

    Die ganze Sequenz die zum Crossbody führte war super. Der geblockte Kick gefolgt vom Springboard Dropkick, der fast Sprung wo sich Morrison hinter die Bande rettet und dann dieser gigantische Crossbody. Das war * Chefs kiss *

    There's a difference between Hatespeech and speech that you hate!


    Just because you feel offended doesn't mean you are right!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E