A N Z E I G E

Gruppe B - 1. Spieltag (DEN - FIN, BEL - RUS) - 12. Juni

  • Zwar kein Druck, aber man hat sich nur für das vermeintlich geringere Übel entschieden.


    Zitat

    Laut Dänemarks Trainer Kasper Hjulmand gab es von Seiten der UEFA "keinen Druck", das Spiel wieder anzupfeifen, aber eben auch nur zwei Optionen. "Das Spiel fortzusetzen oder morgen um 12 Uhr zu spielen. Aber jeder wollte heute weiterspielen." Vor allem, weil "die Spieler sich sicher waren, heute nicht mehr schlafen zu können. Morgen zu spielen, hätte die Situation noch schwerer gemacht."


    Hjulmand weiter: "Ehrlicherweise waren Spieler auf dem Feld, die komplett fertig waren. Emotional fertig und erschöpft. Es ist nicht normal, so ein Spiel zu spielen, wenn einer deiner Freunde wegen einer Sache am Herzen leidet. Ich kann mir nicht vorstellen, so ein Spiel zu spielen. Wir werden Therapie-Sitzungen anbieten, und es gibt Leute, die uns helfen werden."


    Torhüter Kasper Schmeichel, der beim entscheidenden 0:1 durch Finnlands Joel Pohjanpalo unglücklich agierte, nannte die Optionen der UEFA gegenüber der "BBC" "lächerlich". Er habe das "nicht verstehen" können.


    Schmeichel kritisiert "lächerliche" Optionen der UEFA

  • A N Z E I G E
  • "Aber jeder wollte heute weiterspielen"


    Damit ist doch im Grunde alles gesagt. Sich dann nach einer Niederlage hinzustellen und zu sagen, wir wollten gar nicht finde ich auch nicht okay.

    Wir haben EM. Eriksen geht es "gut". Er konnte sich sogar mit seinen Mitspielern unterhalten. Es gibt einen straffen Zeitplan. Ich finde es überhaupt erstaunlich, dass die UEFA den Spielern noch einen Ausweichtermin angeboten hat. Das sollten die Dänen nun schnell abhaken und sich auf die kommenden Spiele konzentrieren, wenn sie noch weiterkommen wollen.

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • Zwar kein Druck, aber man hat sich nur für das vermeintlich geringere Übel entschieden.



    Schmeichel kritisiert "lächerliche" Optionen der UEFA

    Ohne jemanden in einer solchen Situation kritisieren zu möchten, so fragt man sich dann schon warum keiner sagt „wir spielen heute nicht mehr und morgen sicher auch nicht. Fertig!“. Der öffentliche Druck auf die UEFA wäre so hoch, dass man niemals eine Niederlage am grünen Tisch durchbekäme.

    „Unter Abwägung aller widerstreitenden Interessen könnte man die Auffassung vertreten, dass gewisse Teile des Programms von RTL als scheiße zu bezeichnen sind.“ - Richter, Oberlandesgericht Köln

  • Wie unterschiedlich man Dinge wahrnehmen kann - ich zB habe darüber gar nicht mehr groß nachgedacht, besonders als die Entwarnung kam.

    Finde ich auch total okay, Menschen sind unterschiedlich zum Glück. Wobei ich für mich selber noch nicht genau einordnen kann, ob mich das Ganze jetzt nur wegen Eriksen nachdenklich machte, oder aufgrund der eigenen persönlichen Erfahrungen. Vermutlich eher letzteres, in Kombination mit den Bildern von gestern. Es ist aber definitiv sehr erleichternd, dass es ihm wieder besser geht.

  • Bei mir war es ähnlich. Nach der Entwarnung hatte ich schon wieder Lust auf das Belgien Spiel, genauso wie heute.


    Zur gestrigen Entscheidung: Ich denke es war in Ordnung, gestern zu spielen. Fand auch, dass beide Teams ordentlichen Fussball gespielt haben. Ich glaube nicht, dass die Dänen wegen diesen Vorfalls verloren haben, sie hatten schlicht Pech und Unvermögen, die Finnen eiskalt und rustikal verteidigt.

    XBox Live Gamertag: McKauz85
    Switch-Code: Zottenheimer
    PSN-ID: McKauz85

  • Kjaer ist jetzt schon der Held der EM. In der schwierigen Situation schnell gehandelt und sofort "das Richtige" getan. Respekt.

    Allgemein habe ich auch den größten Respekt vor den Teamkameraden die sich um Eriksen herumgestellt haben und eben auch ganz besonders Kjaer der sich dann auch um Eriksens Frau gekümmert. In dieser Situation so zu handeln, da kann ich nur meinen größten Respekt vor aussprechen.

    Und natürlich auch die Rettungskräfte, die ihm das Leben gerettet haben und echte Helden sind, und damit meine ich alle Rettungskräfte die tagtäglich Leben retten, was ich, das muss ich zu bedauern auch feststellen, als selbstverständlich hinnehme, was es eben aber überhaupt nicht ist! Daher hat der gestrige Vorfall auch gezeigt wie froh man über die medizinischen Ausstattungen heutzutage sein kann und ich kann Frau Schulte nur zu stimmen.

  • Ich bin wirklich froh das ich offensichtlich nicht alleine da stehe. Ich hab unheimlich unruhig und schlecht geschlafen, diese Bilder haben mich echt mitgenommen. Ich meine wir alle kennen Christian Eriksen nicht persönlich, dennoch liefen mir mehrfach die Tränen und als ehemaliger Mannschaftssportler habe ich mir gestern ständig die Frage gestellt „Hätte dir das auch damals passieren können?“ Ja es hätte und ich habe im Laufe meiner Karriere 3 Leute von uns gehen „sehen“. Wir alle sollten unser Leben viel mehr schätzen und ich war froh, dass meine Lebensgefährtin gestern da war und gemerkt hat, dass diese Situation Spuren hinterlassen hat.

    Ich habe meinen Vater am Herzinfarkt sterben sehen und bin daher heilfroh, das ich die Szenen nicht gesehen habe weil ich die erste Hälfte verpasst habe.


    Gibt es denn inzwischen eine Diagnose? Ich hab nur gelesen das Eriksen selbst wieder im Tunier eingreifen und zurückkommen will, aber das halte ich wohl für ausgeschlossen. Wenn er überhaupt jemals wieder spielen kann.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • "Aber jeder wollte heute weiterspielen"


    Damit ist doch im Grunde alles gesagt. Sich dann nach einer Niederlage hinzustellen und zu sagen, wir wollten gar nicht finde ich auch nicht okay.

    Wir haben EM. Eriksen geht es "gut". Er konnte sich sogar mit seinen Mitspielern unterhalten. Es gibt einen straffen Zeitplan. Ich finde es überhaupt erstaunlich, dass die UEFA den Spielern noch einen Ausweichtermin angeboten hat. Das sollten die Dänen nun schnell abhaken und sich auf die kommenden Spiele konzentrieren, wenn sie noch weiterkommen wollen.


    Was genau ist daran erstaunlich ?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E