A N Z E I G E

IMPACT! Wrestling Results vom 10.06.2021

  • IMPACT! Wrestling

    10.06.2021 (aufgezeichnet im Mai 2021)

    Skyway Studios - Nashville, Tennessee, USA

    Kommentatoren: Josh Mathews & D'Lo Brown


    Singles Match - If Havok wins she will be added to the Knockouts Title Match at Against All Odds

    Rosemary besiegt Havok via Pinfall nach einem Spear.


    Singles Match

    Tasha Steelz (w/ Kiera Hogan) besiegt Kimber Lee (w/ Susan & Deonna Purrazzo) via Pinfall nach dem Drop.


    Tag Team Match

    Trey Miguel & Petey Williams besiegen Chris Bey & Rohit Raju via Submission von Rohit Raju im Hourglass von Trey Miguel.


    Singles Match

    Eddie Edwards besiegt Joe Doering (w/ Eric Young, Rhino & Deaner) via Disqualifikation nach einem Eingriff von Deaner.


    No Disqualification Match

    W. Morrissey besiegt Wille Mack via Pinfall.

  • A N Z E I G E
  • Gute Go-Home-Show von Impact. Das Wrestling selber war eher solide diese Woche.


    Die ersten 30 Minuten waren klasse und haben noch einige Änderungen für AAO am Samstag und auch in Richtung Slammiversary Main Event gebracht. Der Reihe nach wurde Moose vs Champion Omega als 1-1 Match festgelegt aber es wird in Daily Place stattfinden. Wer wird der Referee, wird Tony Khan Vorort sein oder Wrestler von AEW und werden Fans vor Ort sein. Fragen über Fragen.


    Sami Callihan wird den Sieger bei Slammiversary um den Impact World Titel herausfordern muss aber am Samstag mit Dreamer in einem Street Fight gegen die Good Brothers in Nashville kämpfen.

  • Gelungener Feinschliff für AAO am Samstag. Scott holt TK also gleich zu Beginn in den Ring, und Don Callis lässt natürlich nicht lange auf sich warten. Scott und Don haben das Segment dann getragen, TK war wieder schwächer am Mic. Aber auf den Inhalt kommt es an: Es kommt also doch nicht zu einem 3-Way mit Sami Callihan, Kenny trifft bei AAO wie gehabt 1 on 1 auf Moose - allerdings im Daily's Place! So wird sicher gestellt, dass die Good Brothers und Sami nicht eingreifen können, da sie am gleichen Abend in Nashville antreten müssen. Und der Gewinner vom Samstag muss bei Slammiversary dann schließlich gegen Sami Callihan verteidigen. Damit ist zwar ziemlich klar, dass Kenny am Samstag verteidigen wird, da das Match gegen Sami einfach kommen muss. Aber trotzdem wird das Titlematch bei AAO spannend, da nun halt die große Frage ist, wie Moose besiegt wird. Verliert er clean, würde das wohl seinen Abgang bestätigen. Bei einer unfairen Niederlage (z.B. durch Eingriff von Don, Nakazawa oder den Bucks) könnte er aber für Slammiversary eine weitere Chance in einem 3-Way fordern. Theoretisch könnte man ihn auch clean verlieren lassen, sodass ein Wechsel zur WWE wahrscheinlich erscheint - um dann aber bei AEW zu debütieren, indem er Kenny attackiert. Möglichkeiten gibt es also genug. Ich hoffe, dass Moose entweder bei IW oder AEW bleiben wird, sodass es bei Slammiversary zum 3-Way kommt. Er bekam später allerdings nur ein ziemlich kurzes Interview - spricht das vielleicht doch eher dafür, dass man nicht weiter mit ihm plant?


    Backstage legt Scott D'Amore dann auch noch zum Ärger von Don Callis fest, dass die Good Brothers in einem TT-Match auf Sami und dessen Partner treffen werden. Da sind mir als Erstes Kingston oder Moxley in den Sinn gekommen, die ja auch noch ein Hühnchen mit den Good Brothers zu rupfen haben - aber dann bringt sich Tommy Dreamer als Partner von Sami ins Spiel, da er Don als seinen Feind ansieht. Das war erst einmal ein Letdown - allerdings wäre es ja nicht das erste Mal, dass Dreamer für ein Match bei einem PPV angekündigt wird, an dem er dann am Ende gar nicht teilnehmen kann. Ich bin gespannt, ob er es am Samstag überhaupt zum Ring schafft, oder ob Sami doch auf einen Ersatzmann bauen muss.


    Der Aufbau für diese beiden Matches liefert schon ausreichend Anreiz, sich AAO anzuschauen - aber auch die restlichen Matches lohnen sich. Bei Rosemary vs. Havok hat es mich überrascht, dass man Havok nicht doch noch ins Titelmatch zwischen Deonna und Rosemary gepackt hat. Dafür haben Rosemary und Havok nach dem direkt folgenden zweiten KO-Match ganz schön aufgeräumt. Havok könnte Rosemary am Samstag also zum Titelgewinn verhelfen - und wenn das nicht klappt, haben sich hier wohl 2 neue Herausforderinnen für die Tag Team-Title der KO's gefunden. Nebenbei hat Susan mit ihrem eigenmächtigen Handeln nicht nur Kimber Lee verstimmt, auch Deonna hat ihr ziemlich aufgebracht vorgeworfen, dass sie Kimbers Niederlage verschuldet hat. Wenn Susan und Kimber am Samstag also gegen Fire ‘N Flava verlieren sollten (wovon ich ausgehe), könnte das zum Bruch zwischen Deonna/Kimber und Susan führen - was sich wiederum auf den Ausgang des Title-Matches zwischen Deonna und Rosemary auswirken könnte. Die beiden Matches hier waren nicht sonderlich gut, aber es wurde für AAO eine interessante Ausgangslage geschaffen.


    Nach seiner eindrucksvollen Titelverteidigung letzte Woche kann Josh Alexander es gar nicht erwarten zu sehen, wer sein nächster Herausforderer wird. Ace Austin meint aber, dass er sich das folgende TT-Match gar nicht anschauen brauche, da er bei AAO eh wieder No.1-Contender wird. Josh hat offenbar trotzdem das unterhaltsame X-Division-Match verfolgt, denn als Ace und Fulton danach die siegreichen Trey und Petey attackieren, ist er sofort zur Stelle, um kräftig aufzuräumen. Während er sich um Ace kümmert, helfen Trey, Rohit und Bey dabei, dass Fulton von Petey mit einem spektakulären "Ultimate Canadian Destroyer" zerstört wird. Ace wird bei AAO also wohl zeigen müssen, dass er auch ohne seine Geheimwaffe gewinnen kann. Guter Aufbau für das No.1-Contender Match am Samstag, bei dem auch der Champion stark in Szene gesetzt wurde.


    Das "It’s All About Me"-Segment mit Tenille war wieder gewollt peinlich inszeniert. Daraus resultiert schließlich für AAO ein 1 von 1 Match zwischen Tenille und Jordynne, da Jordynne sich nicht weiter so respektlos behandeln lassen möchte. Mal sehen, ob die Gute am Samstag dann mal wieder auf die Siegerstraße zurück findet, oder ob sie vor den Augen von Rachael Ellering die nächste Niederlage kassiert.


    Auch wenn Deaner bei BTI eine Niederlage gegen Crazzy Steve einstecken musste, vertraut EY weiterhin darauf, dass Deaner und Rhino die Tag Team Title am Samstag erfolgreich verteidigen werden. Wenn das wieder nicht klappen sollte, dürfte das für Deaner wohl das Ende bei VBD bedeuten, schließlich will EY die ganze Welt erobern. Im anschließenden Match zwischen Doering und Eddie Edwards sorǵt Deaner schon mal für einen DQ-Sieg von Eddie, und auch als sie Eddie einen Beatdown verpassen wollen, geht das schief, da Kojima sofort zur Stelle ist und am Ende Doering aus dem Ring wirft. Keine gelungene Generalprobe für VBD.


    Willie Mack einigt sich mit Rich Swann darauf, dass dieser ihn im Main Event nicht unterstützt. Willie will sich alleine für seine letzte Schlappe gegen Morrissey revanchieren. Gegen Morrissey, der wieder sehr brutal vorgegangen ist, ist aber wieder kein Kraut gewachsen. Und als er Willie noch weiter zusetzen möchte, kommt Rich Swann schließlich doch noch herbeigeeilt, worauf die Beiden sich einen intensiven Pull-Apart-Brawl liefern. Auch das war ein gelungener Anheizer für AAO.


    Die kurze "Promo-Class" von Bryan Myers für Sam Beale war auch wieder amüsant. Trotz Abwesenheit wurde Matt Cardona auch wieder gelungen eingebaut. Passt soweit.


    Auch wenn die Matchqualität nicht sonderlich gut war, war das eine gelungene letzte Show vor AAO. So viel Zeit hatte man ja gar nicht, diesen Event aufzubauen, aber da ist nicht ein Match dabei, bei dem ich den Aufbau unzureichend fand. Größtenteils bin ich sogar sehr gespannt, was da am Samstag alles passieren wird. Vor allem Kenny Omega vs. Moose und Good Brothers vs. Sami Callihan und Tommy Dreamer (?) werden interessant. Einfach gutes Storytelling, was IW da gerade abliefert.

  • Wirklich tolle Show und eine gute Road to AAO. Man hat irgendwie immer das Gefühl das was passiert.Und Abgänge egal wie hart sie waren vermisst man kaum noch, da neue Leute da sind die sofort gut eingesetzt werden.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Mir gefällt Joe Doering so sehr, der Mann muss in Zukunft World Champion werden.

    Hat mir bei AJPW schon gefallen und zeigt bei IMPACT immer mehr, was er kann.

    Die Vorfreude auf sein Match gegen Kojima ist so riesig. Aber auch ein weiteres Match gegen Edwards würde ich mir wünschen.

  • War sicherlich ein Grund für ein großes Match in der Zukunft zwischen Doering und Edwards warum man das heutige Match nach kurzer Zeit abgebrochen hat.


    Kojima vs Doering wird stark am Samstag.💪💪💪


    Aber auch VbD vs Decay sollte gut werden. Eric Young ist der Perfekte Leader der Gruppe. Starke Promo wieder.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E