A N Z E I G E

WWE NXT Live Report vom 08.06.2021

  • Ja und dennoch muss es mir nicht gefallen.

    Sagt ja auch keiner. Dafür gefällt es anderen, z.B. mir. TOOO THE MOON!

    <---War schon: gems, S. Tshabalala, Busenbommel, Jos Luhukay, Per Skjelbred, One Man Brand, Gemsi, The Spätzle One
    Wie er seinen ersten Auftritt im Olympiastadion erlebt habe, wurde er gefragt: "Wahnsinn", sagte Skjelbred. "So ein großes Stadion." Er sei schon als Kind bei einem Schulausflug vom Olympiastadion beeindruckt gewesen. Jetzt habe er Gänsehaut gehabt. "Gåsehud, auf Norwegisch. Klingt wie Gänsehut", sagte Skjelbred. Kichern. Kurz wieder Junge sein.<---Per Skjelbred über das Oly

  • A N Z E I G E
  • Poppy wäre die perfekte Lilly in menschlicher Gestalt, ihre Stimme, der Look :love:


    Das Segment von Knight und Grimes fand ich gut. Obwohl ich mit Knight nicht so viel anfangen kann, am Mikrofone ist er spitze. Grimes in diesem Gimmick sowieso.


    Auch das ONE vs EVERYONE von Kross hatte was :thumbup:

    Computers are like air conditioners.They stop working when you open Windows.

  • Langen Bericht verfasst, dann musste ich mich neu einloggen ... alles weg. Nun ja.


    Langer Rede, kurzer Sinn:

    Crimes vs Knight (klingt ohne L.A. okay) wird Spaß machen.

    Kross vs everyone ebenfalls.


    Aber das folgende Booking ist langweilig:

    Ember vs Raquel ist ziemlich fade, so ganz generell. Ember ist im Ring gut, ohne das Mystische aber noch farbloser.

    Das "Winnter takes all"-Match wird im Ring gut werden, aber es ist völlig klar, dass die Fantasmas nicht gewinnen werden.


    Nun setzt man auch schon "Celebrities" penetrant bei NXT ein, das muss nicht sein.

    War immerhin ganz witzig gemacht, aber ich bin da kein Fan von.


    Fazit:

    Meh.

  • Liebe Community,

    als jahrelanger Mitleser habe ich mich nun auch zur Anmeldung entschlossen.


    Ich will auch hier gar nicht viel Aufhebens um mich machen, aber vielleicht nur so viel: Als Kind der 90er und mittlerweile Mitdreißiger bin ich mit den Monday Night Wars aufgewachsen. Aktuell sprechen mich NXT und AEW an und ich schaue, wenn es die Zeit zulässt, auch mal Smackdown. Ich freue mich auf spannende Unterhaltungen und Diskussionen mit Euch.


    Zur Show:

    Ich finde die Fehde zwischen Cameron Grimes und Eli Drake recht gelungen. Die Handlung wird hier Woche für Woche gut weitererzählt. Beide sind in Ihren Rollen hervorragend. Wobei Cameron Grimes meiner Meinung nach auch ein ziemlich gutes Babyface sein könnte, da ich den Eindruck habe, dass die Crowd ihn schon jetzt als ein solches sieht.

    Er wirkt natürlich auch dadurch, dass er momentan (noch) fast immer den Kürzeren zieht, eher wie ein sympathischer Trottel. Langfristig und als Face müsste er noch mehr Tiefe bekommen.



    Die Main Event Fehde weiß auch zu gefallen. Der Five-Way kam zwar letzte Woche etwas unvermittelt, aber dennoch haben zumindest O' Reilly, Cole und Gargano alle eine Berechtigung dort zu stehen. Gerade Cole macht einen super Job als Tweener (so verstehe ich seinen Charakter, da er als reiner Heel auch zu over ist). Hätte ich nicht gedacht, da ich nie so richtig ein Fan von ihm war. Allerdings überzeugt er mich immer mehr auch durch sein Micwork. Pete Dunne holt mich noch nicht so wirklich ab, irgendwas fehlt mir da.

    Ich würde gerne mal O' Reilly als Champ sehen, da ich Ihn insgesamt sehr authentisch finde und glaube, dass er eine Art Underdog / Fighting Champ gut verkörpern könnte.

    Kross sollte den Belt natürlich noch etwas behalten und durch einen Sieg bei In your House seinen Status als Beast stärken. Die Frage wäre dann halt für mich nur: Wer soll aus dem NXT-Rooster ein halbwegs glaubwürdiger Herausforderer sein?


    Wenn er weiter dominiert, könnte ich mir vorstellen, dass man Ihn mittelfristig bei Smackdown gegen Reigns stellen sollte.

  • Theory hätte der Sieg sicherlich mehr gebracht als Oney Lorcan, allerdings wird dieser für den Moment etwas aufgebaut, um den Sieg für Bobby Fish wichtiger zu machen. Ich denke das geht so in Ordnung. Das Geplänkel zwischen Dunne und Gargano war halt Standard, mehr nicht. Allgemein finde ich, dass dieses Fatal 5-Way einfach nur da ist, da man sich irgendwie nicht traut einen der Jungs als DEN Herausforderer zu präsentieren. Cole durch seine Vergangenheit am ehesten, allerdings ist er ziemlich lange abwesend gewesen. O'Reilly hätte sicher ein One on One verdient gehabt, ehe es wieder etwas weiter nach unten auf der Card gehen sollte. Bei Dunne habe ich schon seit Ewigkeiten das Gefühl er würde auf der Stelle treten und dass man mit ihm nicht den letzten Schritt geht, aber nun gut, der Kerl ist noch ziemlich jung und hat Zeit. Wäre wie KOR jemand für einen Midcard Title, solange man ihn nicht endlich mal als alleinigen Herausforderer präsentiert. Gargano würde ich die größten Chancen zuschreiben den Titel zu gewinnen, auch wenn ich von einer Verteidigung ausgehe. Kross als Champion finde ich aktuell ganz gut, auch wenn mir seine Matches nicht immer zusagen.


    Das Segment mit Poppy, Triple H, Regal, Lumis und Indi Hartwell war ziemlich witzig. Halt so typisch Wrestling-Comedy. Ob Poppy bald ein Tag Team Match mit Io Shirai bestreitet? Ich hätte es übrigens gut gefunden, wenn man Candice vs. Shirai auf die Takeover Card gebracht hätte, nur um das Match (weil es das schon relativ oft gab und man Zeit für andere Matches benötigt) dann von Frankie Monet crashen zu lassen. Das wäre gleich mal eine namhafte Fehde abseits des Titels. Grund hätte Monet, die sauer ist kein Match zu haben, im Gegensatz zu Shirai, die in den letzten Wochen fehlte. Dazu könnte man sich auf das unterbrochene Interview berufen, bei dem Shirai zuletzt zu sehen war.


    Martinez wird nochmal aufgebaut, der Sieg für Xia Li ist ein Muss. Gleiches bei Ember Moon und Raquel Gonzalez. Interessant ist das weniger, aber ich lege meine Hoffnungen in die Matches.


    Der Aufbau für das Ladder Match hat mir sehr gut gefallen. Sympathisch ist kaum einer, aber dafür total unterhaltsam. Over the top, ein Bezug auf die große Vergangenheit und Spotlight für zwei Typen, die noch nicht komplett verbraucht sind.


    Das Tornado Tag Team Match wäre auch etwas für Takeover gewesen, aber ich denke durch das aufgebaute Six Men und das F5W hat man schon genügend chaotische Matches. Bei MSK würde ich mir übrigens mal etwas mehr wünschen als immer wieder nur in den Ring gestürmt zu kommen, um den Save für ihren derzeitigen Partner zu machen. Das wird mit der Zeit langweilig. Die Promo von Reed war leider schlecht und für mich eher zum Fremdschämen. Ich hätte nichts gegen die Titelwechsel, aber das dürfte ausgeschlossen sein.


    Sieg für Swerve geht klar. Hier fand ich es gut, dass man sie mit Reed, MSK und Co. hat interagieren lassen. Solche kurzen Blickkontakte reichen oftmals schon, um die Verbindung bestehen zu lassen.

  • Da es gerade thematisiert wird;

    ich gehöre zu den Zuschauern, die großen Spaß an der Million $ Story haben.

    LA Knight gefiel mir schon als Eli Drake bei TNA und NWA, Cameron Grimes hat mich damals als Trevor Lee überzeugt. Die Involvierung von Ted Dibiase ist ein tolles i-Tüpfelchen.

    Als jemand, der im Kryptobereich aktiv ist, ist die Catchphrase To the moon natürlich genial. 😁

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E