A N Z E I G E

Gute Jazz-Musik

  • Hallo :)


    Bisher höre ich ja schon viel Progressive Rock und habe Gefallen an den Jazzigen Elementen daran gefunden.


    Nun bin ich auf der Suche nach guten Jazzbands.


    Ich suche einfach nur gute Instrumentals von guten Musikern (am besten auch mit guten Schlagzeugern).


    Kann mir da jemand helfen?

  • A N Z E I G E
  • ich würde dir vor allem miles davis und charlie parker empfehlen, ansonsten noch ALLES von dem label Blue Note! wenn du guten vocal jazz hören willst halt dich an ella fitzgerald und norah jones

    "I'm setting the example, and what I've done in gonna be puzzled over
    and studied, and followed, forever." - the movie "Se7en"


    LP of the month "The Vines - Winning Days"


  • Guckst du mal hier (Link enthält keine nervige Referenz ;)) . Rezension von mir findest du dort ja. Da hast du dann nicht nur einen guten Schlagzeuger, sondern den besten. Ist zwar mehr Jazz-Fusion (auch mit Prog-Elementen) als reiner Jazz, aber als einen Zwischenschritt von Prog zu Jazz ist es auf jeden Fall sehr empfehlenswert und zu einem Preis von 7,99 € kann man eigentlich nur zuschlagen.


    Was richtigen Jazz betrifft ist das so ein großer Bereich, dass da einen Empfehlung schwer fällt. Jetzt kaufst du dir erstmal Taboo Voodoo und dann empfehle ich weiter ;)

  • bob james
    earl klugh
    grover washington jr
    roy ayers
    roy campbell
    matthew shipp


    alles von blue note records, zudem ist das neue el-p album auch jazz, vor allem sunrise over bklyn hats mir angetan

    NJPW G1 Climax 2017 - 17.07. - 13.08.2017 LOVE



    It used to be AEW, NWA, MLW, NXT, NJPW - atm only AEW is left


    AEW und Jim Cornette helfen mir durch die Lockdowns, Pandemie usw. Danke!

  • noch was vergessen, wenn du etwas mit "jazz meets hiphop" anfangen kannst dann empfehle ich dir vor allem Madlib's "Shades Of Blue", Yesterday's New Quintet und viele andere sachen von Stones Throw! schau einfach mal auf http://www.stonesthrow.com musst dich zwar durch den eher normaleren hiphop kram wühlen aber du findest garantiert etwas!

    "I'm setting the example, and what I've done in gonna be puzzled over
    and studied, and followed, forever." - the movie "Se7en"


    LP of the month "The Vines - Winning Days"


  • Eine der bekanntesten Jazzplatten, die sich IMO auch für Einsteiger gut eignet (mir gefällt sie zumindest), ist "A Love Supreme" von John Coltrane.

    "Kochu Maria, die Köchin, gefielen die WWF_Sendungen, in denen Hulk Hogan und Mr. Perfect, deren Hälse breiter waren als ihre Köpfe, glitzernde Leggings aus Lycra trugen und sich gegenseitig brutal verprügelten." -Arundhati Roy in "Der Gott der kleinen Dinge"
    Die Welt des Glücklichen ist eine andere als die des Unglücklichen Ludwig Wittgenstein, Tractatus logico-philosophicus

  • Wie wär´s mit Gordian Knot? Kann man zwar noch durchaus als Rock, teilweise auch als Metal bezeichnen, ist aber überaus Fusion-angehaucht. Rein instrumental, versteht sich. :D

    (20:14:02) Hagen: Ich bekomme morgen FIFA 14
    (20:14:14) Hagen: Dann is schluß mit Karriere

  • Zitat

    Original geschrieben von AcE:
    Jesse: CD ist gekauft :D


    Brav. ;) Wenn sie dir nicht gefällt kannst du sie gerne an mich zurückschicken - werd nämlich bald noch ein Exemplar davon verschenken. Kauf ohne Risiko :D
    Hier übrigens mal ein paar Soundausschnitte:
    Taboo Voodoo - Vertical Obsession [Edit]Link korrigiert
    Taboo Voodoo - Full Cycle


    Noch ein gutes Stück jazziger als diese Platte ist übrigens Mike Terranas erste Solo-CD "Shadows of the Past". Da sind praktisch keine Prog-Elemente mehr drin, sondern das ist dann wirklich reine Jazzfusion - teilweise reinrassiger Jazz (aber nichtsdestoweniger genial und hörenswert. :))


    Auch hier mal ein paar Soundausschnitte:
    Mike Terrana - Anteres
    Mike Terrana - More Coffee (Pflichthörprobe für jeden Drummer und jeden der ernsthaft bezweifelt, dass Terrana zur absoluten Weltspitze gehört :))
    Mike Terrana - Press One for English (Pflichthörprobe für jeden!!!! :D)
    Mike Terrana - Rio (Herrlich relaxter Song)
    Mike Terrana - Communion (live) (und als zusätzliches Schmankerl gibt's noch oben drauf ein nettes kleines 11-minütiges Livesolo. :))


    Erhältlich übrigens hier (Link mal wieder ohne Referenz natürlich :)). Das wäre dann wirklich schon der Schritt weg vom Prog zur richtigen Jazz Fusion. Auch die kannst du von mir aus mit Geld-zurück-Garantie ordern - zu meiner Schande muss ich nämlich gestehen, dass ich diese Platte selbst noch nicht habe - was ich aber bald nachholen werde. :)


    Und wenn du den Umweg (bzw. die Hinführung) über "Something's Cookin'" und dann "Shadows of the Past" hinter dir hast kann ich dir auch wirklich den von wayne erwähnten John Coltrane sehr ans Herz legen. Der arbeitete nämlich über weite Phasen mit Art Blakley (mit der beste Jazzdrummer überhaupt) zusammen.

  • Was hat Jeff Beck bitteschön mit Jazz zu tun?


    Ansonsten würde ich auch erst mal Fusion empfehlen, also sowas wie Return To Forever, Mahavishnu Orchestra (das erste Album), Gordian Knot (geht in Richtung King Crimson), ich würde auch vorerst sowas wie Spastic Ink oder Spiral Architect empfehlen (was ich eher als "Hi-Tech Prog" beschreiben würde, leztere gehen mehr in Richtung Metal ala DT/FW). Weather Report ist viel Flaches dabei, genauso wie bei Metheny, der mehr in Richtung Ambient/New-Age geht, da würde ich "Tribute to Jack Johnson" von Miles eher empfehlen. Bei Coltrane wäre für Rocker "Blue Train" als Einstieg zu empfehlen, aber der hat dann mit Rock schon nichts mehr gemein. ("Love Supreme" würde ich erst mal ganz abraten). Miles und Coltrane gehören aber schon zu den absoluten Schwergewichten, oft sehr komplex.

  • Zitat

    Original geschrieben von Crunchy The Clown:
    Was hat Jeff Beck bitteschön mit Jazz zu tun?


    Kommt auf's Album an. "Wired" z.B. hat durchaus einige Jazz-Elemente und einige Songs dort würde ich auf jeden Fall unter den Begriff Fusion packen.


    Zitat

    Bei Coltrane wäre für Rocker "Blue Train" als Einstieg zu empfehlen, aber der hat dann mit Rock schon nichts mehr gemein. ("Love Supreme" würde ich erst mal ganz abraten).


    Naja, reinhören muss man sich wohl in beide. "A Love Supreme" würde ich deswegen nicht unbedingt minder empfehlen. Es hat auch mehr drumgetragene Elemente wie "Blue Train" (wobei ich beide CDs lange nicht mehr gehört habe und deswegen keine Gewähr geben würde). Hier ein schöner Drumpart aus A Love Supreme.

  • Zitat

    Original geschrieben von Kohl:
    Welches sind eigentlich die bekanntesten Jazzstücke die es gibt? Also sowas das jeder kennt.


    Dave Brubeck - Take Five
    George Shearing - Lullaby of Birdland
    Miles Davis - So What
    Miles Davis - Venus De Milo
    Miles Davis - Freddie Freeloader
    Dizzy Gillespie - A Night In Tunisia
    Dizzy Gillespie - Groovin' High
    George Gershwin - Rhapsody In Blue
    Thelonious Monk - 'Round Midnight
    Charlie Parker - Now's The Time
    Charlie Parker - Scrap It From The Apple
    Modern Jazz Quartet - Django
    Jelly Roll Morton - Black Bottom Stomp

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E