A N Z E I G E

[NB] IMPACT! Wrestling Results vom 03.06.2021

  • IMPACT! Wrestling Results vom 03.06.2021

    IMPACT! Wrestling - IMPACT! on AXS TV
    03.06.2021 (Getaped: ?.2021)
    Skyway Studios, Nashville, Tennessee
    Kommentatoren: Josh Mattews & D'Lo Brown


    X-Division Championship Match - 60 Minute Iron Man Match
    Josh Alexander (w/ Petey Williams) (c) vs. TJP (w/ Fallah Bahh) [1-1] (60:00)
    - Alexander besiegt TJP via Pin [1:0]
    - TJP besiegt Alexander via Pin nach einem Einroller [1:1]


    X-Division Championship Match - 60 Minute Iron Man Match - Sudden Death Overtime
    Josh Alexander (w/ Petey Williams) (c) besiegt TJP (w/ Fallah Bahh) [2-1]
    - Alexander besiegt TJP via Pin nach der Divine Intervention [2:1]

    Tables Match
    Jake Something besiegt Rohit Raju via Stipulation nach einem Spear durch einen Tisch

    Knockouts Tag Team Championship Match
    Fire ‘N Flava (Kiera Hogan & Tasha Steelz) (c) besiegen Jordynne Grace & Rachael Ellering via Pin von Steelz an Grace nach dem Frog Splash

    Singles Match
    Satoshi Kojima besiegt Deaner (w/ Violent By Design: Eric Young, Rhino & Joe Doering) via Pin nach dem Lariat

    Singles Match
    Sami Callihan besiegt Moose via Disqualification nach die Good Brothers Callihan angriffen

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Wow was für ein starkes Match zwischen Josh Alexander und TJP. Kein übertriebenes Tempo sondern einfach spannend aufgebaut bis zum dramatischen Schluss.


    Auch die restliche Show konnte mich überzeugen. Später mehr dazu.

  • Bei dem X-Division Title Match hatte ich etwas die Befürchtung das es zu hochgehyped wurde, die Lobeshymnen bleiben allerdings bestehen. Konnte es bisher nicht ganz sehen, wird heute Abend aber dann definitiv nachgeholt.


    Den Rest muss ich auch noch schauen.


    Interessant auf alle Fälle das Tony Khan nächste Woche mal wieder vorbeischaut.


    Steve Cutler dann wohl bald auch mit seinem Debut für Impact.

  • Auch noch erwähnenswert. Josh Alexander hat sich als King of the Mountain bezeichnet. Mal gucken was da kommt. Slammiversary PPV im Juli mit Fans. KotM Match um den X-Division-Titel wäre der Hammer.💪😎💰

  • Würde auch zu der News von gestern passen.


    Impact Wrestling is reportedly planning to elevate the X Division title and put more emphasis on the high-flying division in the coming times. According to PWinsider, the idea behind the 60-minute iron man match for the championship at tonight’s episode of the show is to elevate the title.


    The Impact officials plan to feature it in a major way going forward and the match between TJP and Josh Alexander will apparently kick-start these plans. While the exact plans for the championship were not described, a source compared the X Division plans to the legendary ECW TV title run of RVD.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Das Iron Man Match zwischen Josh Alexander und TJP war wie zu erwarten ein technischer Leckerbissen. Josh hat TJP die meiste Zeit unter Kontrolle und geht mit 1 zu 0 in Führung, TJP fordert ihn aber so sehr, dass es kurz so aussieht, als würde Josh genervt auf alte "The North" Taktiken zurückgreifen und seinen Gegner einfach verletzen. Er lässt sich aber von Petey, Sabin und Trey davon überzeugen, dass er sowas überhaupt nicht nötig hat - was ihm beinahe den Ausgleich beschert hätte. Er kommt gerade noch rechtzeitig zurück in den Ring, wo sich vor den Augen der sich versammelnden Kollegen ein offener Schlagabtausch entwickelt. Kurz vor Ende der 60 Minuten sieht es so aus, als habe Josh wieder alles unter Kontrolle - TJP reicht aber ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit, um Josh in letzter Sekunde mit einem "Hail Marry Pin" zum 1 zu 1 Ausgleich zu überrumpeln. Das Match geht also in die Sudden Death Overtime, wo Josh seinen Gegner schließlich doch noch mit seiner Divine Intervention bezwingen kann (sehr zum Ärger von Johnny Swinger, der nun wohl Wettschulden bei HernanDaddy hat).


    Die X-Division wurde in den letzten Monaten durch etliche hart umkämpfte Matches wieder deutlich aufgewertet - mit Josh Alexander hat man auch genau den richtigen Champion für diesen Prozess gewählt. Dieses Iron Man Match war der bisherige Höhepunkt, um diesem Titel wieder mehr Prestige zu geben - aber offenbar war das erst der Anfang: Backstage nimmt Josh nämlich gerne die Glückwünsche entgegen, unter anderem auch von TJP, und da er derzeit der einzige Impact-Wrestler ist, der einen Singles-Title trägt, bezeichnet er sich in der Gegenwart von Scott D'Amore als "King of the Mountain". Es könnte also bei Slammiversary auf ein derartiges Match hinaus laufen, und passender Weise sieht sich D'Amore auch gleich von Chris Bey, Petey Williams, Ace Austin und Trey Miguel belagert, die alle einen Shot auf den Title haben wollen - an einem KotM-Match nehmen traditionell neben dem Champion 4 Herausforderer teil - das würde also passen.


    Nach diesem Kracher ging es mit dem Tables Match zwischen Jake Something und Rohit Raju gleich wieder hoch her im Ring. Ordentliche Leistung von Beiden, Jake wird mit dem Sieg weiter gepusht. Bin gespannt, was für ihn geplant ist.


    W. Morrissey fordert von D'Amore ein Match gegen Rich Swann, was sich gut trifft, da dieser auch ein Match gegen Morrissey haben wollte. Als Swann allerdings zum Ring tänzelt, attackiert Morrissey ihn auch schon brutal von hinten, sodass es gar nicht erst zum Match kommen kann. Stattdessen muss Willie Mack den Save für seinen Freund machen. Morrisey kann sich dafür nächste Woche bei Willie revanchieren, und bei AAO muss er dann tatsächlich gegen Swann ran. Passt für eine Midcard-Fehde.


    Rosemary und Havok einigen sich auf ein Match in der kommenden Woche, und falls Havok da gewinnt, muss Deonna bei AAO ihren Title gegen Beide verteidigen. Deonna ist darüber natürlich wenig erfreut, da sie aber beide schon in Singles-Matches besiegen konnte, ist sie guter Dinge, dass sie auch Beide gleichzeitig bezwingen könnte, falls es nötig sein wird. Ob sie dabei dann wie gewohnt auf die Rückendeckung von Kimber und Susan setzen kann, ist allerdings fraglich, da die Beiden in einem KO-TT-Title-Match auf Fire 'N Flava treffen werden. Die wiederum konnten sich hier erneut in einem ordentlichen Match gegen Jordynne und Rachael durchsetzen, und wieder war es Jordynne, die den Pin kassiert hat, während Rachael außerhalb vom Ring ausgeschaltet wurde. Es ist also fraglich, ob Jordynne und Rachael weiterhin als Team agieren werden - und in weiser Voraussicht hat sich Tenille auch schon als mögliche neue Partnerin von Rachael ins Spiel gebracht. Eigentlich wäre ja wohl noch Taylor Wilde ihre Wunschpartnerin, aber die bleibt weiterhin verschollen. Das wirkt alles ein wenig verworren, aber bis Slammiversary wird man da wohl für Ordnung gesorgt haben.


    Bryan Myers bringt seinem neuen Schützling Sam Beale bei, wie man als professioneller Wrestler aufzutreten hat. Vermutlich musste hier wegen der Verletzung von Cardona improvisiert werden, aber Myers entwickelt seinen Charakter so amüsant weiter, und auch für Beale ist dieses Programm nicht verkehrt.


    Steve Maclin (fka Steve Cutler) bekommt vor seinem Debüt sogar eine Vignette spendiert. Er hat einen völlig anderen Look, als zuletzt in der WWE, trinkt genüsslich irischen Whiskey (nette Schleichwerbung) und hört Frank Sinatra (glaube ich). Der Typ hat Stil. Bin gespannt, wie er sich bei IW schlagen wird. Im Ring fand ich ihn immer gut, jetzt mal sehen, was er an Charakterarbeit abliefern kann - bei IW wird er sich kreativ ja sicherlich freier entfalten können, als bei seinem alten Arbeitgeber. Die Vignette hat mein Interesse schon mal geweckt.


    Satoshi Kojima wird von Eddie Edwards willkommen geheißen, und als sich VBD in sein Match gegen Deaner einmischen wollen, ist Eddie auch sofort mit Kenny zur Stelle, sodass Kojima sein Aufwärmmatch für AAO mit seiner Lariat für sich entscheiden kann. EY zeigt sich darüber backstage wenig erfreut, da wird er aber auch schon wieder von seinem früheren Schüler Crazzy Steve unterbrochen, der für sich und Black Taurus gerne ein TT-Title Match für AAO hätte. Da Doering dort aber schon gegen Kojima ran muss, schlägt Steve vor, dass VBD von den sog. "Free Bird Rules" Gebrauch machen sollen, damit Rhino die Title auch mit Deaner an seiner Seite aufs Spiel setzen kann. EY hat Vertrauen in Deaner und stimmt dem zu (worauf Rhino streng zu Deaner blickte) - jetzt muss sich nächste Woche also noch Scott D'Amore damit einverstanden erklären, und wir haben ein TT-Title Match bei AAO.


    Don Callis packte vorm Main Event zwischen Moose und Callihan noch einige Mind Games aus, damit die Beiden es sich auch richtig gegenseitig geben. Als es so aussah, als könne Sami den No.1-Contender mit seinem Finisher in Bedrängnis bringen, schickt er schließlich die Good Brothers zum Ring, um keinen Sieg von Sami zu riskieren. Die Beiden prügeln dabei erst auf Sami ein, dann auch noch auf Moose - und dann traut sich schließlich auch Kenny Omega in den Ring, um noch etwas nachzutreten. Backstage feiern sie sich für diesen Triumph, als Scott und Don aber unter sich sind, macht Scott seinem Kumpel klar, dass Sami das Match durch DQ gewonnen hat, schließlich wurde er zuerst attackiert. Er hat also den No.1-Contender besiegt, weshalb Scott für AAO einen 3-Way ins Spiel bringt. Don ist natürlich wenig begeistert und erinnert Scott daran, dass Tony Khan dem auch zustimmen müsste - worauf Scott ihm erklärt, dass er bereits mit TK gesprochen habe, und nächste Woche wird TK bei Impact dabei sein - dann kann er also entscheiden, ob es einen 3-Way geben soll, oder nicht. Womöglich muss Kenny bei AAO also gar nicht selbst gepinnt werden, um seine beiden Titelgürtel von IW wieder abgeben zu müssen. Guter Cliffhanger.


    Eine unterhaltsame matchlastige Ausgabe, die auch die einzelnen Storylines interessant voran gebracht hat. Das Highlight war natürlich das X-Division-Title Match, durch das auch die zusätzliche TV-Zeit von BTI mal vernünftig genutzt wurde. Meinetwegen dürfen bei BTI gerne häufiger Matches mit größerer Bedeutung stattfinden, das Roster ist groß genug, um da ausreichend Material zu liefern. Der Aufbau für AAO stimmt soweit auch schon, nächste Woche gibt es noch etwas Feinschliff, wobei natürlich vor allem der erneute Auftritt von TK interessant wird. Impact macht weiterhin Spaß.

  • Starke Show von Impact in Verbindung mit BTI. Der Übergang zwischen den beiden Sendungen war gut umgesetzt. X-Division Mazch war überragend und mir der Entscheidung im Sudden Death gut gewählt.


    Insgesamt hatte man viele Promos mit Don Callis und Scott D’Amore was immer gut ist. Main Event wurde durch die Good Brothers und Omega unterbrochen. Wird Sami nächste Woche zum Main Event von AAO dazugegügt? Wie wird Ton Khan entscheiden?


    Aufbau für AAO nimmt Fahrt auf. 4 neue Matches wurden angekündigt.


    Kojima Debüt war ok. Freu mich auf das Match gegen Doering.💪


    Decay mit dem Titelmatch wird auch gut gegen VbD.


    Selbst Eddie Edwards ist noch am Start und wird gegen Doering nächsten Donnerstag kämpfen. Mal gucken wie man Edwards rausschreibt nach der Blinddarm OP.

  • Zitat

    Original geschrieben von EC3:
    https://twitter.com/SteveMaclin/status/1386681882230857730


    Hier noch eine Promo Maclin.


    Gefällt mir. Seine Verbindung zu Deonna hat ihm natürlich geholfen, aber genau solchen Talenten sollte IW immer mal wieder eine Chance geben. Erfahrene Wrestler, die bisher noch nicht so richtig den Durchbruch geschafft haben - und die lässt man dann mit neuem Look und einem Gimmick durchstarten, dass sie selber für sich ausgedacht und erarbeitet haben. W. Morrisey fällt auch in die Kategorie, wobei es hier schon Sinn macht, dass er den WWE-Look beibehalten hat, da dieser einfach gut ist.

  • Großen Respekt an Josh Alexander und TJP für dieses großartige Match. Ich war ja anfangs kein Freund des Ablaufs mit BTI und dem Übergang zu Impact, allerdings lag ich damit falsch. Wenn so etwas dabei herauskommt sollte man das öfter machen. Ich habe es bereits zweimal gesehen.


    Man hat beiden Wrestlern am Ende angemerkt was sie bereits in den Knochen hatten. Das das halbe Roste sich noch dazu gesellte gab dem Ganzen am Ende noch eine frische Note. Sowieso haben TJP und Alexander eine unglaublich gute Chemie miteinander. Das Match wurde für mich über die ganze Dauer hinweg nicht langweilig.


    Josh Alexander hat sich als Singles Wrestler bei Impact so großartig entwickelt seit Page weg ist und er ist ein absolut würdiger X Division Champion.


    Daumen hoch für dieses Match, gerne mehr davon, gerne auch zwischen TJP und Alexander.


    Der Rest der Ausgabe war auch sehr gelungen samt dem Cliffhanger am Ende. Impact unterhält gewohnt gut.

  • Stimme der Meinung von Hoogie zu. Das Match hat schon einen gewissen Hype ausgelöst vorab. Die Zuschauerzahlen waren schon bei BTI so hoch wie noch nie und auch bei Impact hatte mal wieder über 6K.


    King of the Mountain Spruch von Alexander könnte interessant werden.


    Die Show hatte einige gute Sachen zu bieten. Wie man das Match Morrissey vs Swann erst ankündigt und dann zerstört Morrissey erst Swann um sich dann mit der Security und Wilie Mack anzulegen. Das wirkte einfach mal frisch und überraschend.


    Cliffhanger zum Ende mit Scott und Don war auch gut. Das kann Impact einfach.

  • Ich mag mich vielleicht etwas zu weit aus dem Fenster lehnen, aber gefühlt ist das jetzt seit 2018 so das da kaum bis gar keine langweiligen Ausgaben mehr dabei sind.


    Nochmal zu Alexander: Warum hat er eigentlich behauptet er wäre das einzige Impact Talent das Gold trägt? Da sind ja immer noch Deonna, Kiera, Tasha und Violent by Design mit ihrer Freebird Regel. Sprich es ist ja eigentlich nur Kenny Omega der kein Impact Talent ist. Vielleicht vorher aufgezeichnet als FinJuice noch Champs waren und die Damen hat er einfach außen vorgelassen!?!


    Frühestens bei Slammi erwarte ich bei Kenny einen Titelwechsel zu hoffentlich Moose und dann wäre Alexander vs. Moose eine großartige Paarung. Moose ist ja wirklich fit und agil wie nie zuvor. Wäre dennoch schön Kenny noch öfter begrüßen zu dürfen.


    Freut mich auch die hohen Bewertungen bei Cagematch für das Iron Man Match zu lesen. War glaube ich in den Impact / TNA Top 5 aller Zeiten, zumindest für deren Datenbank.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E