A N Z E I G E

Biomutant (PC, PS4, Xbox)

  • Joa, Tests sind nicht gut ausgefallen, bzw. sehr wechselhaft. Bin trotzdem ziemlich heiss auf 16:00 Uhr heute ^^ Auch wenn wohl auf der PS5 Gamecrashes alle halbe Stunde vorkommen :(


    Kommt halt immer auch darauf an was man erwartet von einem Spiel.


    Ich freue mich einfach auf ein kleineres Spiel, ein unverbrauchtes Setting und bisschen Nageraction. Glaube da wird mich das nicht enttäuschen. Cutscenes kann man skippen, denke werde mir das alles aber trotzdem geben. Soll so mein runterkommen Spiel sein neben dem Ligagrind bei CoD.


    Was ich gestern noch so bei Streamern gesehen habe hat meine Vorfreude auch nicht gemindert. Bin immernoch heiss drauf endlichzu starten.

    Fight Owens Fight


    SGE ein Leben lang.

  • A N Z E I G E
  • Wertungen - außer wenn sie bei 30 oder so liegen - sagen ziemlich wenig aus. The Saboteur oder Dragon's Dogma waren auch um die 70 und haben mir besser gefallen als so manches Spiel mit 90er-Bewertungen wie TLOU1 - damit will ich nicht sagen, dass die Spiele besser sind, aber mir machen sie halt mehr Spaß.


    So einige Minuspunkte machen mir gar nix (etwa "der Erzähler nervt mit Glückskeks-Weisheiten"), andere dürften mich schon nerven (manche Missionen sind streng linear), bei anderen muss ich halt mal gucken (auf der Xbox scheint das Spiel ja durchaus stabil zu laufen, aber man weiß ja nie).


    Solange Gameplay, Story und Entscheidungen stimmig sind, passt das. Da hab ich nicht immer superhohe Ansprüche - die Story Just Cause 2 war hochgradiger Action-Movie-Unsinn, aber Spaß hat sie trotzdem gemacht. ^^


    Man muss halt auch sehen, dass hier ein 20-köpfiges-Entwicklerteam ein AA-Spiel zum AAA-Preis raushaut. Da erwarte ich nicht unbedingt, dass alles beim Launch richtig sitzt, und auch einige Budget-Probleme wie Copy & Paste-Abschnitte muss man dann in Kauf nehmen. Ein bisschen unglücklich ist der hohe Preis natürlich schon, aber andererseits "belohne" ich dann mit meinem Geld lieber ein Studio, das mal was ganz anderes probiert, als ... okay, Assassin's Creed kaufe ich auch immer, aber COD oder Battlefield sind dann halt gute Beispiele. ;)

  • Also ich will es wirklich mögen, aber je mehr ich spiele, desto weniger Spaß macht es mir leider. :(
    Wenn du mit zwei verschiedenen NPCs im Grunde den identischen Dialog führst, dabei sogar haargenau die identischen Antwortmöglichkeiten hast und sie dich im Grunde auf die identische Fetch-Quest schicken (nur dass eben ein Gegenstand ausgetauscht wird), dann fragt man sich einfach schon ganz unweigerlich, was man sich da gerade eigentlich antut.
    Bin zwar aufgrund dieser enormen "Abwechslung" schnell dazu übergangen die Nebenquests zu ignorieren, aber die Hauptquests sind leider auch nicht besser. Erobere diesen Außenposten, erobere jenen Außenposten, folge dem Signal und ach ja, erobere den Außenposten. Oh boy.......

    Genesen. Geimpft. Genervt.

  • Also viel anderes hat man bei Just Cause 2 oder Far Cry auch nicht gemacht. Das Wichtige für mich ist dann halt, ob man genügend Optionen hat, öfter mal was völlig Anderes auszuprobieren. Ist das auch nicht der Fall, dann hab ich selbst wohl auch schnell keine Lust mehr. Gibt's da aber zig verschiedene Optionen, macht mir das nix aus.

  • Ich muss gestehen, mittlerweile hat mich doch ein wenig ein gewisser Charme des Spiels gepackt. ^^
    Es ist zwar nach wie vor nichts zum "suchten", aber dennoch hat es mich inzwischen etwas gnädiger gestimmt.
    Mittlerweile würde ich meine Wertung von 4/10 auf 6/10 erhöhen. ;)

    Genesen. Geimpft. Genervt.

  • Puhhh...
    Hab jetzt 6 Stunden und ich hasse die Erzählweise so krass. Denke mir sobald erst dieses Tiergemurmel UND dann noch der Erzähler kommt "Halt einfach die Klappe". Zieht für mich das Spielerlebnis MASSIV runter. Das Tutorial war zudem das nervigste in allen bisher gespielten Spielen. Das ist schade, weil das Gameplay an sich schon Spaß macht. Die Openworld ist vom Aussehen toll, wenn auch irgendwie etwas "tot" in meinen Augen. Missionen bis jetzt halt einfach der Standard vom Standard(Was nicht schlimm ist, ich spiele es ja trotzdem).


    Bin mal gespannt ob ich mich mit der Erzählweise bis zum Ende dranbleibe, kann mir vorstellen, dass mir das sehr schnell zu viel wird. Die angebliche Tiefe im Gameplay mit den Kombos sehe ich auch noch nicht, aber das kann ja noch kommen.


    Momentan tatsächlich nur eine 5/10 Ich will es ja mögen und es macht ja auch Spaß, aber um dranzubleiben muss halt auch der Storyvortrag stimmen und der ist meiner Meinung nach grottenschlecht.

    Fight Owens Fight


    SGE ein Leben lang.

  • Das Tutorial war echt zäh. Dass dann für den nächsten Plythrough noch mal alles durchleben ... puh.


    Die Dialoge nerven mich auch, aber man kann ja wegklicken, sobald man alles gelesen hat, teilweise bevor der Erzähler überhaupt anfängt. Es ist halt eine Idee, mal was anderes zu machen, aber ich denke, der Großteil der Spieler wird da "nein danke" sagen. Egal, wie der Rest des Reviews ausfällt. ^^


    Ich bin mich noch an all die Möglichkeiten im Gameplay am Gewöhnen. Stand jetzt gibt es zu viele Menüs und Untermenüs und zig Optionen hier und da - immerhin hab ich schon einiges an Moves freigeschaltet, und meine bislang 3 Nahkampfwaffen haben auch unterschiedliche Move-Sets, das ist nett gemacht.


    Ich verstehe den Punkt "die Welt ist irgendwie tot" nicht. In RDR2 konnte ich auch minutenlang durch die Prärie reiten, bis was passierte, und genau das macht den Reiz dort aus. In Biomutant gibt es auch genug Ecken, wo Loot oder Gegner warten. Auch mal Level 9, wenn ich Level 5 bin, da musste ich dann schnell mal alle 4 Pfoten in die Hand nehmen ...

  • Wie gesagt, es klickt einfach noch nicht. Eventuell war ich auch einfach noch sehr genervt von dem Tutorial. Das hat mich wirklich hart getriggered ^^


    Werde heute Abend mal gemütlich und ohne direkt davor das Tutorial gespielt zu haben rein. Verdient hat es das, denn die Welt an sich finde ich klasse

    Fight Owens Fight


    SGE ein Leben lang.

  • "Witizg" finde ich auch, dass man bei Zwischen- und Bossgegnern kaum erst in den Nahkampf gehen muss, sondern sie ganz gemütlich mit Schusswaffen niederstrecken kann, da diese unendlich Munition und nur einen kurzen Cooldown haben.

    Genesen. Geimpft. Genervt.

  • Spiele mit dem Dead Eye, kann man ja sehr schnell den Perk freischalten mit 20% mehr Schaden. Dazu noch das direkt nachladen und ich kann eigentlich durchgängig schiessen. ^^


    Wie gesagt, die Kämpfe machen Spaß, hoffe das Kampfsystem wird noch etwas tiefer. Eventuell natürlich auch Spielerabhängig.


    Was ich noch nicht ganz verstanden habe ist wie ich meine Fernkampfstärke verbessere. Läuft das auch über den Reiter "Stärke"? Sonst habe ich da umsonst reingeskillt ^^

    Fight Owens Fight


    SGE ein Leben lang.

  • Gestern nochmal 6 Stunden investiert und ich bin raus.
    Der Funke ist nie übergesprungen. Für mich eine riesige Enttäuschung. Sollte vielleicht auch in Zukunft die Finger von Open World Spielen lassen.


    Bin nie warm geworden mit dem Spiel. Ist mir alles zu kindlich gemacht. Alle Figuren nerven mich einfach und das Kampfsystem ist selbst auf der schwierigsten Stufe nicht fordernd. Kann gar nicht wirklich alles aufzählen, aber das Gesamtprodukt nervt mich einfach nur und hat nie Spaß aufkommen lassen. Schade, habe mich wirklich auf das Spiel gefreut.


    Allen die noch dabei sind viel Spaß, werde weiterhin mal mitlesen, eventuell findet sich irgendwann in ein paar Monaten nochmal der Moment an dem ich unvoreingenommen einen neuen Versuch starten kann.

    Fight Owens Fight


    SGE ein Leben lang.

  • Ich war extrem heiß auf das Spiel und wollte es eigl. dieses WE holen, aber die krassen Wertungen und Berichte haben mich dann davon abgelassen.
    Nun lese ich Beschwichtigungen und Lob an Elemente, auf die ich persönlich Wert lege.


    Ich warte noch ab und hol es ggf. wenn es 40 oder so kostet. :)

    War. War never changes.
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

  • Es macht einige Sachen ziemlich gut, einige andere nicht so, und der Erzähler nervt so richtig.


    Das Kampfsystem macht mir Spaß, aber ich spiele auch auf leicht und will experimentieren, gefordert werden juckt mich selten. ^^ Crafting macht Spaß, erkunden macht Spaß, gerade weil man nicht überall Gegner um sich hat, sondern man auch mal in Ruhe auf allen vieren die grafisch und atmosphärisch gut aufgebaute Welt erkunden kann, und nach und nach schaltet man noch ein paar nette Gadgets frei.


    Ich bereue den Kauf nicht, würde aber dennoch eher dazu raten, auf einen billigeren Preis zu warten, denn es ist definitiv ein AA-Spiel. Man kann viel Spaß mit haben, wenn man einfach nur entspannt erkunden und neue Sachen ausprobieren will, aber die Story wird halt nervig erzählt und es gibt einige Probleme wie nicht immer genaue Kamera im Kampf.


    Ach ja, das Spiel gibt einem ziemlich knappe Tutorials, vieles muss man selbst herausfinden. Ob das Absicht ist, weiß ich nocht nicht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E