A N Z E I G E

Thank you for the memories - 2021

  • Aus gegebenen Anlass reaktiviere ich eine alte Threadidee von mir. Leider ist der Ursprungsthread nicht mehr vorhanden, aber wenn man hier im Forum sucht, findet man immerhin einige (meine persönlichen Highlights sind die 2007er-Version und 2008er-Version ).


    Denn, 3 prägende Gesichter der Bayern-Ära verlassen, leider, den Verein und gehen ihren Weg woanders weiter.


    David Alaba, Jerome Boateng und Javi Martinez (in alphabetischer Reihenfolge) verlassen nach zusammen 32 Jahren (das halbe Jahr Leihe bei Alaba zähle ich mal nicht mit) den Verein, bei dem sie gemeinsam 9 Meisterschaften, 5 Pokalsiege, 2 CL-Siege, 2 Weltpokalsiege, 2 europäischer Supercup-Siege und 5 deutsche Supercup-Siege gewannen (Alaba hat ingesamt ein Double mehr auf dem Konto).


    Fangen wir mit Javi an. Jeder, der damals bei tm.de den Thread verfolgte, in dem der Flugradar verfolgt wurde, weiß, wie legendär seine Verpflichtung eigentlich schon war. Auch die ganzen Hindernisse, die ihm von seinem Verein, Bilbao, in den Weg gelegt wurden, könnten Seiten füllen. Hochveranlagt, jung (23 Jahre bei seiner Verpflichtung), damals schon Welt- und Europameister mit Spanien, aber 40 Mio für einen defensiven Mittelfeldmann? Ja, Jupp Heynckes wollte den Basken auf jeden Fall, sah er doch in ihm den entscheidenden Faktor nach der bitteren 2011/12er Saison. Aber sein Start, kaum Pause wegen den Sommerspielen in London hatte er, verlief sehr unrund. Aber spätestens zur 2. Halbserie steigerte er sich Javi von Spiel zu Spiel und wurde zusammen mit Bastian Schweinsteiger die zentrale Achse, die die Bayern zu Meisterschaft, Pokalsieg und CL-Sieg führte. Unter dem neuen Trainer Guardiola sorgte er dann mit einem Tor in der letzten Minute der Verlängerung im Finale des europäischen Supercups für das 2:2 und brachte die Bayern so in der "Revanche" gegen Chelsea ins Elfmeterschießen, was sie dieses Mal gewannen. Um seine Zeit rund zu machen, gelang ihm 7 Jahre später nochmal in einem Finale um den europäischen Supercup, dieses Mal gegen Sevilla, ein entscheidender Treffer. Die Jahre dazwischen waren leider von einigen schweren Verletzungen geprägt, die deutlich an seiner Dynamik nagten. In seiner letzten Saison kam er nur noch selten zum Einsatz, meistens, um Vorsprünge über die Zeit zu bringen. Wohin er geht, man weiß es nicht, vielleicht macht er das auch rund und geht zurück ins Baskenland.


    Jerome Boateng galt ebenso als hochveranlagt, aber auch als Heißsporn, als er nach einem eher durchwachsenen Jahr bei Manchester City nach München wechselte. Auch sein Start verlief unrund, ein Missverständnis mit seinem neuen Hintermann, Manuel Neuer, führte zur Heimniederlage im ersten Saisonspiel gegen Mönchengladbach. Aber er steigerte sich und wurde in den Jahren 2013 und 2014 zu einem der besten Verteidiger der Welt (mMn war er sogar der beste). Seine Leistungen in der CL 2013 und v.a. im WM-Finale 2014 waren einfach nur herausragend. Danach schlugen wie bei Javi immer wieder Verletzungen durch, manche meinten, er musste immer wieder viel zu früh auf den Platz und verschlimmerte es dadurch. Aber trotzdem kämpfte er sich immer wieder zurück, wurde zu Deutschlands Fußballer des Jahres und war ein Jahrzehnt der feste Anker in der IV der Bayern (seine Partner wechselten dort sehr sehr häufig). Auch als schon mehrfach seine Abgänge an Kleinigkeiten oder falschen Versprechungen scheiterten, kämpfte er sich unter Hansi Flick zurück und nicht wenige sahen teilweise wieder den alten Jerome wieder in der 2. Triple-Saison. Nun trennt man sich wirklich und es fühlt sich irgendwie falsch an. (vor allem, wie es abgelaufen ist)


    Zu guter Letzt, David Alaba. Als der junge Österreicher für die Jugend verpflichtet wurde, galt er als herausragendes Talent. Aber, das musste ja im bekanntlich für junge Spieler schwierigen München, nichts heißen. Aber er kam unter van der Gaal zu ersten Einsätzen (auch wenn sein Start nicht so gut war, wie es mir jahrelang in Erinnerung war, Dank geht hier an Herzog Igzorn), wurde für ein halbes Jahr verliehen, war danach aber im Grunde nie mehr aus dem Bayern-Team zu denken. Lange Jahre bildete er mit seinem Freund Ribery eine der besten linken Seiten der Welt. Das CL-Finale 2012 verpasste er noch wegen einer unverdienten gelben Karte, aber 2013 konnte er dann zum Titel beitragen. Da es immer Gerüchte um seinen Wunsch, einmal bei Real Madrid zu spielen, gab, war jede Vertragsverlängerung mit ihm ein riesen Erfolg. Schon unter Guardiola hatte Alaba, der ja immer die zentrale MF-Rolle bevorzugte, immer wieder Einsätze in der IV, aber unter Flick entwickelte er sich dann in der 2020er Saison zu einem der besten IV, auch wenn er dann beim CL-Finalturnier einige Fehler drinhatte. Seine letzte Bayern-Saison verlief dann seinen Verdiensten für den Verein verglichen unwürdig, die Leistungen und v.a. das Drumherum um seine, am Ende gescheiterte, Vertragsverlängerung machte leider vieles kaputt, was er sich in den 13 Jahren in München aufgebaut hatte (zumindest bei vielen Fans).


    Diese 3 Spieler waren nicht nur Gesichter der Bayern, sondern natürlich auch der Bundesliga, sie verliert mit David, Jerome und Javi 3 ihrer Stars.


    Generell verliert die Bundesliga heute viele große Namen, da diese aber in anderen Vereinen großartig waren, kann dieser Thread sehr gerne auch von den Dortmundern (Pischo und Schmelzer), den Leverkusenern (den Benders), den Gladbachern (Wendt), den Bremern (TGS) und wen ich ggf. noch vergessen habe, genutzt werden. Christian Gentner und Gonzalo Castro habe ich nicht vergessen, aber da weiß man ja noch nicht, ob und wo es weitergeht.


    4 weitere Namen möchte ich aber noch nennen:


    "Tiger" Hermann Gerland verlässt nach fast 3 Jahrzehnten auch die Bayern, für die er in verschiedensten Tätigkeiten im Verein war. Nicht umsonst trägt das Grünwalder Stadion auch den Titel "Hermann Gerland Kampfbahn".


    Mit Manuel Gräfe verliert die Liga ihren wohl besten Schiedsrichter. Schade, dass hier weiter die Alterregel und nicht die Könnensregel gilt.


    Und, und wirklich komplett ohne Häme, Schalke 04. Ich zitiere hier Nico von OneFootball: Was euch bevorsteht, ist kein Lebwohl, es ist ein Auf Wiedersehen und wir warten auf Euch.


    Letzteres gilt, wieder ohne Häme, seit wenigen Minuten für Werder Bremen...komm bald wieder, alter Rivale

    Nobody is perfect... na ja, da war dieser eine Typ, aber wir haben ihn umgebracht.


    Der Muselmann klaut unsere Frauen und ***** unsere Arbeitsplätze! Oder umgekehrt! Und der biodeutsche Mann guckt in die toten Augen seiner Gummipuppe. Na vielen Dank auch, Frau Dr. Merkel! (D. Wischmeyer)

  • A N Z E I G E
  • Wem steht die Raute exzellent? Oscar, Oscar Wendt!!!


    Ein Jahrzehnt, eine Ikone, der Linksverteidiger.


    Oscar Wendt kam im Sommer 2011 als Champions League Achtelfinalist vom FC Kopenhagen zur Borussia aus Mönchengladbach. In seinem ersten Jahr gab es an Kapitän und Stamm-Linksverteidiger Filip Daems zwar noch kein Vorbeikommen, doch als der sich in der Folgesaison verletzte und über mehrere Wochen ausfiel, schlug auch bei der Borussia Wendts große Stunde, nach der er sich immer weiter auf der linken Seite festspielen und so nach und nach Filip Daems ersetzen konnte.
    In den folgenden Jahren gab es für hinten links eigentlich nur noch einen Namen und mit seiner Interpretation dieser Rolle hatte Oscar Wendt einen bedeutenden Anteil daran, dass aus dem Verein, der sich kurz vor seiner Verpflichtung gerade so durch die Relegation retten konnte, eine Mannschaft hervorging, die sich in den nachfolgenden Spielzeiten zu einem Stammanwärter auf die europäischen Plätze entwickeln konnte.


    Mit Wendt erreichte die Borussia jedes Jahr das Minimalziel der Einstelligkeit, dreimal die Qualifikation zur Europa League und dreimal die Qualifikation zur Champions League. Er ist damit eines der prägendsten Gesichter für den neuerlichen Aufstieg von Borussia Mönchengladbach und entwickelte sich folgerichtig zu einer Kultfigur unter den Fans.
    Unvergessen für mich persönlich sein Tandem mit Fabian Johnson, das insbesondere im letzten Jahr von Lucien Favre Teil eines exzellenten Fußballs war und uns zwei Jahre in Folge die Champions League beschert hat.


    Jetzt kehrt Oscar Wendt also in die Heimat zurück und wechselt zum IFK Göteborg. Ich wünsche ihm dort alles erdenklich Gute und einen entspannten und wohlverdienten Karriereausklang.


    ---


    Wer in diesen Tagen leider völlig unter dem Radar fliegt, ist Ibrahima Traoré, der Borussia Mönchengladbach in diesem Sommer leider auch verlassen wird und immerhin ebenfalls auf 7 Jahre Borussia zurückblicken kann.
    Traoré war im Sommer 2014 Teil einer retroperspektivisch überragenden Transferphase, die dem Kader insbesondere offensiv eine starke Tiefe verlieh, von der er über Jahre zehren konnte.
    Ibrahima Traoré kam dabei ablösefrei vom VFB Stuttgart und obwohl er nie ein unangefochtener Stammspieler war, entwickelte er sich in der Folgezeit zu einem integralen Teil unserer offensiven Außenspieler. Sein stärkstes Jahr hatte er wohl in der Saison 2015/16, die der Verein nach einem miserablen Start und dem Abschied von Erfolgstrainer Lucien Favre doch noch mit einem weiteren Einzug in die Champions League krönen konnte.
    In den letzten Jahren litt Traoré zwar immer wieder unter Verletzungen und galt nicht mehr zum erweiterten Stammpersonal, aber teamintern konnte er durch den immer größer werdenden Block französischsprachiger Spieler zu einer wichtigen Integrationsfigur werden und so seinen Teil für die Mannschaft leisten.


    Wo es Ibo hinzieht, ist meines Wissens noch nicht klar, aber egal welchen Weg er nehmen wird, ich wünsche ihm dabei ebenfalls alles erdenklich Gute.


    Für beide tut es mir darüber hinaus wahnsinnig leid, dass sie nicht gebührend von den Fans verabschiedet werden konnten und ich wünsche mir von Herzen, dass das zu Beginn der neuen Saison nachgeholt werden kann.

  • "Tiger" Hermann Gerland verlässt nach fast 3 Jahrzehnten auch die Bayern, für die er in verschiedensten Tätigkeiten im Verein war. Nicht umsonst trägt das Grünwalder Stadion auch den Titel "Hermann Gerland Kampfbahn".

    Hermann Gerland im Phrasenmäher-Podcast über Pep Guardiolas Abschied aus München: "Ich habe alles versucht, ihn zu halten. Aber es ging nicht. Er hat gesagt: 'Ich habe keine Lust, mich das sechste oder siebte Mal auf #Werder Bremen vorzubereiten. Ich brauche etwas anderes.'" :-D


    Übrigens eine sehr schöne Folge. Jedenfalls ab dem Zeitpunkt , als es für den Tiger Whiskey-Cola gab.

    "You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."


    "The modern secular religion casts humanity as the devil and the state as the savior."

  • Hermann Gerland im Phrasenmäher-Podcast über Pep Guardiolas Abschied aus München: "Ich habe alles versucht, ihn zu halten. Aber es ging nicht. Er hat gesagt: 'Ich habe keine Lust, mich das sechste oder siebte Mal auf #Werder Bremen vorzubereiten. Ich brauche etwas anderes.'" :-D


    Übrigens eine sehr schöne Folge. Jedenfalls ab dem Zeitpunkt , als es für den Tiger Whiskey-Cola gab.

    Dann hätte er ja im Sommer die Nachfolge von Flick machen können. ^^

    1. Platz Radsporttippspiel 2010 - Das ist echt Porno!
    Roland Scholten Fanclub: Mitglied Nr.8
    Werner Hansch:"Oh, oh, oh… das war ne schöne Kopfbrumme bei den beiden! Oh je, ja, das war ne Kopfrassel allererster Güte, diese Kopfschwurbel!"

  • Naja, so erfolgreich war er als Cheftrainer ja nicht, mit Ausnahme vielleicht bei dem Tennis Club. Ich glaube die Rolle außerhalb des Rampenlichts als Co hat ihm wesentlich mehr behagt.

    Lust auf Leben, Lust auf Liebe, Lust auf Lust. Lust auf Lagerfeuer und nen fetten Kuss. Lust auf Wunder, Wunderbar und Wundervoll. Lust mein Maul nicht zu halten wenn ich soll ( Manchmal - Milch & Blut )


    Also wenn man in alle Richtungen nur nach Süden kommt, dann ist es der Nordpol. Wenn man in alle Richtungen nur nach Norden kommt, ist es der Südpol. Soweit klar.
    Was ist dann wohl West-Berlin ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E