A N Z E I G E

[NB] Friday Night SmackDown Report vom 21.05.2021

  • Friday Night SmackDown Results vom 21.05.2021

    WWE Friday Night SmackDown
    21.05.2021
    WWE ThunderDome, Yuengling Center, Campus of the University of South Florida, Tampa, Florida
    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    Six Woman Tag Team Match
    Nia Jax, Shayna Baszler & Bayley besiegen Bianca Belair, Natalya & Tamina via Submission von Baszler an Natalya im Kirifuda Clutch

    Singles Match
    Shinsuke Nakamura (w/ Rick Boogs) besiegt King Corbin via Pin in einem Small Package

    Singles Match
    Dominik Mysterio (w/ Rey Mysterio) besiegt Robert Roode (w/ Dolph Ziggler) via Pin nach Top Rope Splash

    WWE Intercontinental Championship Match - Fatal Four Way Match
    Apollo Crews (c) (w/ Commandar Azeez) besiegt Kevin Owens, Big E & Sami Zayn via Pin an Big E nachdem dieser von Aleister Black mit dem Black Mass getroffen wurde


    Friday Night SmackDown! Report vom 21.05.2021

    WWE Friday Night SmackDown
    21.05.2021
    WWE ThunderDome, Yuengling Center, Campus of the University of South Florida, Tampa, Florida
    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    SmackDown! beginnt mit einer Parade der Champions. Auf der Rampe feiern die Tag Team Champions Rey Mysterio & Dominik Mysterio, die Women's Championesse Bianca Belair, der Intercontinental Champion Apollo Crews und die Women's Tag Champions Natalya & Tamina ihre Titel. Apollo Crews muss seinen Titel heute noch in einem Fatal 4-Way Match gegen Sami Zayn, Big E und Kevin Owens verteidigen. Im Ring befindet sich nun Sonya Deville. Sie verkündet, dass WWE Mitte Juli wieder mit Liveshows vor Publikum beginnen und den Thunderdome verlassen wird. Dann stellt sie uns die Champions noch einmal vor, die weiterhin stolz auf der Rampe stehen. Apollo Crews lässt sich von Commander Azeez ein Mikrofon reichen als Sonya Deville ihn vorstellt. Genug des fehlenden Respekts ihm gegenüber. Er wird heute in einem Match, in dem alles gegen ihn spricht, seinen Titel verteidigen und einmal mehr siegreich sein. Als letztes begrüßt sie den Tribal Chief, den Head of the Table, den Universal Champion Roman Reigns. Statt Roman Reigns betritt jedoch erst einmal Paul Heyman die Rampe. Er findet die Parade der Champions putzig. Es ist keine Parade der Champions, sondern eine Parade von Titelhaltern. Roman Reigns wiederum ist kein Titelhalter, sondern ein Champion. Nicht nur ein Champion, er ist der Champion, der größte Champion in ganz WWE und im gesamten Sports Entertainment. Wenn jemand Tickets für die kommenden Liveshows kauft, dann weil sie den Glauben daran haben, dass WWE durch einen Champion wie Roman Reigns präsentiert wird. Er wird nicht einer von vielen in dieser Parade von Titelhaltern sein, sondern später seine eigene Parade für Champions abhalten - dann, wenn er es für richtig hält. Sonya Deville ist überrascht, fordert dann aber Applaus für alle Champions ein. Plötzlich taucht Bayley im Ring auf. Sie ist die längste Women's Championesse in der Geschichte und hat den Titel den Großteil der Thunderdome Ära gehalten. Dann lästert sie über Dominik Mysterio, der den Titel nur hält, weil er Reys Sohn ist. Und Tamina und Natalya haben das erste Mal etwas Relevanz in WWE. Apollo Crews und Commander Azeez grüßt sie nur freundlich. Die Schlimmste von allen ist jedoch Bianca Belair. Die gewann den Titel bei WrestleMania nur dank ihres Zopfes und auch gegen sie konnte sie nur unfair mit dessen Hilfe gewinnen. Sonya Deville sollte ihr den Titel abnehmen und Bayley überreichen. Bianca Belair lässt sich provozieren und kommt in den Ring, um Bayley zu konfrontieren, als sie plötzlich hinterrücks von Nia Jax & Shayna Baszler attackiert wird. Gemeinsam mit Bayley gehen sie auf Bianca Belair los bis Natalya & Tamina den Ring stürmen und ihr zur Hilfe eilen. Natürlich wird während der Werbung nun ein 6-Woman Tag Team Match angesetzt.

    Six Woman Tag Team Match
    Nia Jax, Shayna Baszler & Bayley besiegen Bianca Belair, Natalya & Tamina via Submission von Baszler an Natalya im Kirifuda Clutch (10:20)

    Kayla Braxton begrüßt Big E zum Interview. Heute steht er mit zukünftigen Hall of Famern im Ring. Das ist aber genau das, wovon er geträumt hat. Wenn er das heute schafft, den Titel zu gewinnen, dann ist er mit Sicherheit einer der verdientesten Intercontinental Champions aller Zeiten. Die Grafik zum Match wird uns noch einmal präsentiert.

    Heute wird Roman Reigns noch seine Parade der Champions abhalten, nachdem er bei WrestleMania Backlash seinen Titel erfolgreich gegen Cesaro verteidigen konnte.

    Es wird noch einmal für die Liveshows ab Mitte Juli geworben.

    Eine weitere Geschichte von Aleister Black wird eingespielt. Es wird Zeit, die Starken von den Schwachen zu trennen.

    King Corbin macht sich auf den Weg zum Ring. Während des Einzugs werden Bilder eingespielt, wie Shinsuke Nakamura mit seiner Krone durch die Weltgeschichte zog. Als er im Ring ist, schnappt er sich ein Mikrofon. Eigentlich wollte er gar nichts sagen, aber als er die Bilder jetzt sah, wurde er sauer. Shinsuke Nakamura mag sich King of Strong Style nennen, aber er ist kein wirklicher König. Ein richtiger König trägt teure Uhren und fährt teure Ferraris und nicht sowas wie Shinsuke Nakamura da tut. Ein wahrer König respektiert die Kröne. Deswegen wird er heute Shinsuke Nakamuras Gesicht mit dem Stiefel auf die Matte drücken und seine Krone wieder gewinnen. Am Ende ist er wieder der einzig wahre König von WWE. Shinsuke Nakamura solle sich jetzt sofort auf den Weg zum Ring machen. Auf der Rampe erscheint jedoch nicht Nakamura, sondern ein E-Gitarrist. Er stellt sich als Rick Boogs vor und spielt Nakamuras Theme auf der Gitarre bei dessen Einzug.

    Singles Match
    Shinsuke Nakamura (w/ Rick Boogs) besiegt King Corbin via Pin in einem Small Package (5:20)

    Corbin wollte End of Days gegen Nakamura zeigen als Boogs ein paar Saiten auf der Gitarre spielte und Corbin ablenkte. Daraufhin rollte Nakamura ihn im Small Package ein.

    Jimmy Uso ist bei Sonya Deville im Büro. Er und sein Bruder haben sich wieder zusammen getan und es ist Zeit, Leute ins Zuchthaus zu prügeln. Sonya Deville möchte wissen, ob Jey darüber Bescheid weiß, was Jimmy natürlich bejaht. Er fordert ein Match gegen die Street Profits. Sonya Deville meint ein Match dieses Kalibers müsse aufgebaut und beworben werden. Wie wäre es mit kommender Woche? Jimmy stimmt dem zu.

    Die Theme des Universal Champion ertönt und gemeinsam mit Jey Uso & Paul Heyman schreitet Roman Reigns zum Ring. Zuerst geht es jedoch noch einmal in eine kurze Werbung und dann wird Kevin Owens zugeschaltet. In den ersten zwei Jahren bei WWE galt er als Prize Fighter. Er hat damals mehr Titel gewonnen als andere in ihrer Karriere. Und heute ist es auch egal, welchen der drei Gegner er wie ausschaltet - am Ende wird er dreifacher Intercontinental Champion sein.

    Bevor Roman Reigns nun endlich was sagen kann, sehen wir noch einen Videorückblick auf sein Match gegen Cesaro und die Bilder danach als Seth Rollins den Schweizer attackierte und ausschaltete. Roman Reigns sieht sich selbst eigentlich als bescheidener Mann. Das bringt er auch seinen Söhnen bei. Er mag es nicht, im Fernsehen den Selbstdarsteller zu geben. Also erlaubt er seinem Berater Paul Heyman ihn zu feiern. Paul Heyman ergreift das Wort. Der Tribal Chief ist unbesiegt seit er zurück ist. Er hat den Fiend nach RAW vertrieben, er hat Braun Strowman von einem Monster zu einem Menschen gemacht, er hat Jey Uso Relevanz im Championship Picture verschafft, er hat Kevin Owens ausgeknockt und bei WrestleMania den definitivsten Pinfall aller Zeiten gezeigt als er im Triple Threat Match Edge und Daniel Bryan aufeinanderlegte und beide pinnte. Edge wurde seitdem nicht mehr gesehen und Daniel Bryan hat er in ein Leben des Bella Retirement geschickt. Bei WrestleMania Backlash musste Cesaro lernen, dass er nicht auf dem Level von Roman Reigns ist. Nun ist es für alle an der Zeit, den größten Champion in ganz WWE zu akzeptieren. Paul Heyman fragt, was er noch für Reigns, seinen Tribal Chief, tun kann. Dieser fordert seinen Cousin. Paul Heyman bittet darum, Jimmy Uso rauszurufen. Doch es ist nicht Jimmys Musik, die ertönt, sondern die von Cesaro. Reigns schüttelt mit dem Kopf, er ist nicht sein Cousin und muss sich wohl verlaufen haben. Cesaro hat auf dieses Gerede jedoch keine Lust. Er fordert ein weiteres Universal Championship Match bei Hell in a Cell. Roman Reigns amüsiert dies. Plötzlich taucht Seth Rollins von der Seite auf und geht auf Cesaro, dessen Arm in einer Schlinge ist, los. Erst ein Haufen Offizieller kann ihn von weiteren Attacken abhalten und bringen ihn scheinbar aus der Halle. Zwei Ringrichter stützen Cesaro und Rollins kommt noch einmal herausgestürmt und geht auf Cesaro los. Der Schweizer muss den Stomp außerhalb des Rings einstecken. Die Offiziellen geleiten Rollins hinter die Barrikade und dieser meint er ist jetzt ruhig, doch dann hüpft er über die Barrikade, rennt in Richtung Cesaro und dieser muss noch einen Stomp einstecken, diesmal auf den Stahl der Rampe. Mit irrem Blick schaut Rollins in Richtung Cesaro und das Ärzteteam bringt eine Trage heraus um den Schweizer zu versorgen. Die Show geht in die Werbung und für alle mit Kurzzeitgedächtnis werden die Szenen noch einmal eingespielt.

    Rollins wird Backstage interviewt, was da gerade passiert ist. Er weiß selbst nicht, was in ihn gefahren ist. Cesaro wird auf der Bahre vorbei geschoben und Rollins packt sich den Schweizer noch einmal. Er möchte wissen, wieso er ihm das angetan hat.

    Die Mysterios machen sich auf den Weg zum Ring. Bei WrestleMania Backlash konnten sie die Tag Team Titel gewinnen. Ein Rückblick zeigt uns das noch einmal. Dann ertönt die Theme von Dolph Ziggler & Robert Roode. Robert Roode hofft, dass Dominik der Sieg nicht zu Kopf steigt, denn Rey Mysterio hat die ganze Arbeit gemacht. Heute ist scheinbar "Bring deinen Sohn mit zur Arbeit" Tag, den er beenden wird und ein für alle Male beweist, dass Dominik Mysterio nicht in den Ring gehört.

    Singles Match
    Dominik Mysterio (w/ Rey Mysterio) besiegt Robert Roode (w/ Dolph Ziggler) via Pin nach Top Rope Splash (2:45)

    Jey Uso schreitet durch den Backstage Bereich und wird von Jimmy Uso konfrontiert. Kommende Woche treten sie wieder zusammen an. Jey ist wenig begeistert davon, aber Jimmy meint er kümmert sich um ihn. Es ist Zeit, dass sie wieder eigene Titel gewinnen und nicht alles Reigns unterordnen. Jey kommt ins Zweifeln, er möchte Reigns zumindest die Ansetzung des Tag Matches mitteilen, das ist er ihm schuldig.

    Ab kommenden Mittwoch gibt es Tickets für den Restart der Liveshows zu kaufen und Friday Night SmackDown! am 16.07. wird die erste dieser Shows sein. Pat McAfee & Michael Cole freuen sich wie ein Schneekönig darauf.

    Roman Reigns sitzt in seinem Sessel in seiner Kabine als Jey Uso dazu kommt. Mit dem Tag Match kommende Woche hat er nichts zu tun, das war Jimmys und Sonyas Idee. Sie müssen kommende Woche gegen die Street Profits ran. Roman Reigns möchte wissen, von wem er redet, wer ist "wir"? Er macht Jey eine Ansage über die Bedeutung des Wortes innerhalb der Familie. Dann flüstert er Jey etwas ins Ohr, was wir nicht mitbekommen.

    Die Street Profits werden zugeschaltet. Sie halten eine Promo über das Match gegen die Usos in der kommenden Woche.

    Sami Zayn ist bereit für seinen Einzug vor als Kayla Braxton dazu kommt. Sie möchte wissen, wie er sich als ehemaliger Champion auf das Match vorbereitet hat. Für ihn sind das schon wieder negative Vibes. Er wird die Verschwörung, die um ihn gesponnen wird, nie vergessen. Und jetzt geht er raus, um sich den Titel wiederzuholen, der ihm zusteht.

    Bei RAW müssen Natalya & Tamina die Women's Tag Team Titel gegen Shayna Baszler & Nia Jax verteidigen. Bei SmackDown! werden die Street Profits auf die Usos treffen.

    WWE Intercontinental Championship Match - Fatal Four Way Match
    Apollo Crews (c) (w/ Commandar Azeez) besiegt Kevin Owens, Big E & Sami Zayn via Pin an Big E nachdem dieser von Aleister Black mit dem Black Mass getroffen wurde (21:50)

    Kurz vor Ende des Matches tauchte auf einmal Aleister Black auf. Er betrat den Ring und schaltete Big E mit der Black Mass aus. Apollo Crews nutzte dies für den Pinfall und die Titelverteidigung. Apollo Crews feiert seine Titelverteidigung im Ring und Aleister Black grinst verschmitzt auf der Rampe. Mit diesen Bildern geht SmackDown! zu Ende.

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • „Bring your son to work day“ ^^


    Die Rückkehr von Aleister Black war zwar unerwartet, aber fand die Umsetzung recht fad und nichtssagend.


    Weiss nicht ob Paul Heyman weiterhin zum Shield 2.0 Theme zur Halle kommt, oder ob dies ein Botch war und gestern jemand deswegen gefeuert wurde. Es bleibt spannend.


    Cesaro hätte man aus Meiner Sicht beteits mit den Aktionen vom Sonntag aus der Show schreiben können. Bin aber froh, dass die Fehde mit Rollins weitergeht. Würde mich über ein Hell in a Cell Match der Beiden freuen, aber man hat jetzt Cesaro zu over the top vermöbelt. Fänds unglücklich, wenn er dann beim PPV herumspringen kann. Bin aber ehrlich gesagt kein Fan von Matces, bei denen ein Wrestler eine Verletzung permanent sellt.


    Hoffe mal, dass sich Shayna von Nia löst und wieder als Singleswrestlerin in den Vordergrund rückt. Am besten mit dem Money in the Bank Koffer

  • Denke mal Jey wird Jimmy den Tag verweigern und daraufhin zusammen mit Reigns ihn abfertigen. Ein Faceturn passt nicht und würde das ganze auch irgendwie ruinieren. Möglicherweise gewinnt Jimmy dann ebenfalls ein Contendermatch und wird ähnlich abgefertigt wie Jey und turnt dann ebenfalls zu Roman. Bleibt jedenfalls interessant. Heyman auch gut in der Promo. Cesaro fand ich etwas deplatziert, nach dem Angriff hättest du den gestern raushalten müssen, nach der klaren Niederlage hat er auch eigentlich keinen Anspruch auf ein weiteres Match, sollte er gegen Rollins verlieren, könnte man eventuell was in Richtung Triple Threat booken.


    Aleister Blacks Promos gefallen mir, auch die Art des Returns war nicht schlecht. Mal sehen, ob er sich ins IC Title Geschehen einmischen wird.


    Shayna will man jetzt denke ich vor einer Fehde mit Bliss einigermaßen stark aussehen lassen, kommt halt etwas spät. Verlieren wird sie denke ich so oder so, aber hätte schon mehr Impact, wenn sie nicht die letzten Monate immer doof ausgesehen hätte.

  • Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:


    Hoffe mal, dass sich Shayna von Nia löst und wieder als Singleswrestlerin in den Vordergrund rückt. Am besten mit dem Money in the Bank Koffer


    Da wird Nia in den Vordergrund rücken...

  • Zitat

    Cesaro fand ich etwas deplatziert, nach dem Angriff hättest du den gestern raushalten müssen, nach der klaren Niederlage hat er auch eigentlich keinen Anspruch auf ein weiteres Match, sollte er gegen Rollins verlieren, könnte man eventuell was in Richtung Triple Threat booken.


    aber wer hätte den einen Anspruch auf ein Match?


    Daniel Bryan ist weg
    Kevin Owens hatte genügend Chancen in den letzten Monaten
    Rollins ist mit Cesaro beschäftigt und zudem Heel


    Jimmy Uso? nach monatelanger Verletzungspause einfach so ein Anspruch auf ein Universal Championship Match?
    Aleister Black? der auch monatelang weg war?


    dann doch lieber Cesaro!!

  • Wenn eine Show schon als "Special Edition" angekündigt wird, weiß ich bereits, dass sie vermutlich kacke wird. wenn man dann noch völlig sinnlos die Champions-Parade auffährt, nur damit die mal doof in die Kamera grinsen können, wirds sicher nicht besser. Und warum zum Geier steht der Universal Champion nicht wie ein Vollidiot mit bei den anderen? Immerhin macht Crews ein wenig was draus. Man mag ja von dem Gimmick halten, was man will, aber Crews macht das absolut richtige und nutzt die Zeit, die er bekommt.
    Heymans Promo gefällt mir nicht. Alle Champions runtergeputzt, während die daneben stehen und doof in der Gegend rumglotzen. Sollte man einfach nicht machen. Die Champions sollten immer groß wirken.
    Warum Baszler und Jax plötzlich Bayley helfen, weiß wohl niemand. Hingeschludertes Tag Match folgt und mal wieder ist die Womens Division einfach nur langweiliger Quark. Leider inzwischen der Standard jede Woche.


    Big E ist gut drauf. Joa, so ist er dann wenigstens auch am Mikrofon gut.


    Ich weiß immer noch nicht, was ich aus den Black-Skits herausziehen soll, aber ich bin definitiv gespannt, worauf das hinausläuft. Hoffentlich wirds was gutes.


    Corbin gegen Nakamura direkt wieder mit nem Match. Jetzt schon komplett abgenutzt die Paarung und die Story läuft erst seit 3 Wochen. Wenn man dadurch am Ende das King-Gimmick droppt, nehme ich das aber gerne hin.


    KO mit guter Promo. Wie immer eigentlich.


    Alles um Reigns, Cesaro, Rollins und die Usos macht einfach nur Spaß. Es gibt da viele Möglichkeiten, jeder hat seinen ausdefinierten Charakter und eigentlich kann hier keiner den anderen so wirklich leiden. Selbst bei Jey hat man ja erste "Schwankungen" angeteast. Da ist noch so viel drin, dass es einfach Bock macht, zu warten, was als nächstes passiert. Gutes Storytelling eben. Soll es ja auch bei WWE noch geben. Hier hat man es.


    Die Tag Team Titelfehde ist einfach dermaßen langweilig, dass ich schon beim Schreiben dieses Satzes fast einschlafe. Wenn der Käse ohnehin noch weiter geht, hätte man auch besser den Titelgewinn noch aufgeschoben. Zum einpennen. Weiter bitte.


    Ja, ich hab jetzt gerafft, dass ihr wieder auf Tour geht. Meine Fresse, erzählt doch nicht jeden Scheiß zwölfmal pro Sendung.


    Zayn wie jede Woche das Highlight. Dafür reicht ihm 1 Minute am Mikrofon.


    Main Event war nett. Hätte ruhig etwas länger gehen können und zwar beim PPV, wo so ein Match eigentlich hingehört. Naja, trotzdem gut. Black bringt hoffentlich ne gute Erklärung für seine Attacke, denn ich kann mich nicht erinnern, dass der bisher großartig was mit Big E zu tun gehabt hätte.


    Keine Ahnung, was an dieser Show jetzt so "special" gewesen sein soll, wie es Sonya zu Beginn verkündete. Am Ende war es eine normale SmackDown Folge, in der alles Bock macht, solange die Tag Team Division und die Frauen keine Rolle spielen. Und McAffee seine Fresse hält, aber den werde ich wohl nicht mehr los.

    Alles was hier drüber steht, ist nur meine subjektive Meinung, also reg dich nicht zu sehr auf. Auch du darfst eine eigene Meinung haben und der Meinung sein, dass meine Meinung Müll ist.


  • Kann ich eigentlich nur so unterschreiben. Ergänze aber noch das Bayley einfach das Highlight der gesamten Woman's Divison ist. Die Frau ist so gut am Mic, und McAffee finde ich gar net so scheiße :D. Smackdown einfach meilenweit besser als Raw.

    The Only Love since 26 Years


    Fc Bayern München


    It's clobberin Time!

  • Zitat

    Original geschrieben von TheGermanMessiah:
    Kann ich eigentlich nur so unterschreiben. Ergänze aber noch das Bayley einfach das Highlight der gesamten Woman's Divison ist. Die Frau ist so gut am Mic, und McAffee finde ich gar net so scheiße :D. Smackdown einfach meilenweit besser als Raw.


    Seit Bayleys Promos zu 90% daraus bestehen, dass sie bescheuert rumgeiert, geht die mir leider auch nur noch aufn Keks. Ansonsten ist die top, keine Frage und diese Woche auch, aber hat ja letztlich auch zu nix geführt, außer nem hingeklatschten Match.


    MacAffee geht mir mit seinem unendlichen Enthusiasmus einfach übelst auf den Senkel. Dieses "Dauer gehypet sein auf alles und jeden" führt bei mir einfach direkt zu Go-Away-Heat. Ich fand den Vogel aber auch einfach schon immer nur anstrengend und nervtötend, also keine Überraschung an der Stelle.


    SmackDown ist einfach seit Monaten die bessere Show. Gut, wenn man mich fragt, ist es sogar seit 2002 die bessere Show, aber das ist vermutlich diskussionswürdig. Man muss aber auch sagen, dass RAW es ihnen nicht schwer macht in letzter Zeit. Trotzdem liefert SD fast wöchentlich gute Unterhaltung mittlerweile. Wenn man nur mal die Damen und die Tag Teams besser einbinden würde, dass da auch mal richtige Divisions entstehen innerhalb der Show und nicht immer nur die selben 4 Nasen wochenlang rumhampeln, dann wäre das alles ne richtig runde Sache.

    Alles was hier drüber steht, ist nur meine subjektive Meinung, also reg dich nicht zu sehr auf. Auch du darfst eine eigene Meinung haben und der Meinung sein, dass meine Meinung Müll ist.

  • Endlich wurde das Ende des Thunderdomes angekündigt. Dieser war für mich die größte Zumutung, die ich in knapp 25 Jahren als Fan je erleben musste, da waren selbst die Perfomance Center Plexiglas Shows weniger belastend. Natürlich kann man das Konzept in Coronazeiten nachvollziehen, aber anschauen konnte ich mir das trotzdem nicht. Angefangen bei den eingespielten Publikumsreaktionen über die ständigen peinlichen eingespielten Special Effects bishin zu dem Unbehagen, das von dem Blick in 1000 Schlafzimmer gleichzeitig ausgelöst wird - der Thunderdome wird von mir sicher nicht vermisst. Ohne ihn werde ich auch wieder einschalten. WWE ist per se aktuell wahnsinnig schlecht, aber mit echten Menschen in der Halle kann man es sich zumindest einigermaßen wieder anschauen.

  • Also ich mochte den Thunderdome. War halt mal was anderes. Von Zumutung kann hier keine Rede sein. Da war das Performancecenter mit den künstlich wirkenden Animieraffen, die wie Gefangene blöde gegen die Plexiglasscheiben gepoltert haben, gruseliger. Dieses Plexiglasgepoltere hat in den Matches mehr gestört als sonst was.


    Und die Billo-Animationen und eingespielten Publikumsreaktionen gab's auch schon lange vor Corona. Das ist also nicht dem Thudnerdome geschuldet.

  • Zitat

    Original geschrieben von Der Papa:
    Stimmt schon, nur das machen diese Dreckseffekte nicht besser. ;)


    Ja, aber solche Kommentare...


    Zitat

    Angefangen bei den eingespielten Publikumsreaktionen über die ständigen peinlichen eingespielten Special Effects bishin zu dem Unbehagen, das von dem Blick in 1000 Schlafzimmer gleichzeitig ausgelöst wird - der Thunderdome wird von mir sicher nicht vermisst.


    ... erwecken den Eindruck als hätten die erst mit dem Thunderdome Einzug im WWE-Programm gehalten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E