A N Z E I G E

[NB] AEW Dynamite Report vom 19.05.2021

  • AEW Dynamite Results vom 19.05.2021

    All Elite Wrestling: Dynamite
    19.05.2021
    Daily's Place – Jacksonville, Florida
    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    Singles Match
    Christian Cage besiegt Matt Sydal

    Tag Team Match
    Jon Moxley & Eddie Kingston besiegen The Acclaimed (Anthony Bowens & Max Caster)

    AEW Women's World Title Eliminator
    Hikaru Shida besiegt Rebel (w/ Dr. Britt Baker D.M.D.)

    NWA World Women's Championship Match
    Serena Deeb (c) besiegt Red Velvet

    Singles Match
    Anthony Ogogo (w/ The Factory) besiegt Austin Gunn

    AEW World Tag Team Championship Match
    The Young Bucks (Matt & Nick Jackson) (c) besiegen The Varsity Blonds (Brian Pillman Jr. & Griff Garrison)


    AEW Dynamite Report vom 19.05.2021

    All Elite Wrestling: Dynamite
    19.05.2021
    Daily's Place – Jacksonville, Florida
    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    Es ist Mittwoch Abend und ihr wisst was das bedeutet. Mit diesen Worten begrüßt uns Jim Ross zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite. An seiner Seite befinden sich wie immer Tony Schiavone und Excalibur. Tony Schiavone teilt uns mit, dass er sich wie immer auf die Ausgabe freut. Sie sind nur noch eine Woche von einem großen Wochenende für AEW entfernt. Derweil läuft der Countdown der Entrance Musik von Christian Cage herunter, der im Anschluss zum Ring kommt. Wir sehen einen Rückblick auf seinen Sieg gegen Powerhouse Hobbs. Auch während des Entrances von Matt Sydal werden uns Bilder von AEW Dark eingeblendet. Matt's Bruder Mike Sydal verlor gegen Powerhouse Hobbs und wurde im Anschluss von diesem und Hook attackiert, ehe Matt den Save machen konnte. Taz wird dieses Match am Kommentatorenpult begleiten.

    Singles Match
    Christian Cage besiegt Matt Sydal via Pinfall nach einem Killswitch – [9:15]



    Nach dem Match umarmen sich Christian und Matt. Taz ist außer sich und droht den beiden, dass sie bald für alles bezahlen werden. Christian bietet ihm an in den Ring zu steigen. Daraufhin ertönt der Theme Song von „Absolute“ Ricky Starks. Dieser hat ein Mikrofon bei sich, als er auf die Entrance Stage kommt und erhebt das Wort. Sie sollen sich beruhigen. Taz ist sein eigener Herr, von daher muss man sich um ihn keine Sorgen machen. Er ist ebenso sein eigener Herr. Egal was wir gehört oder gesehen haben. Er ist „Absolute“ Ricky Starks und wählt selber wo er auftreten will. Daher will er sie wissen lassen, dass er in den Mittelpunkt gehört, uns nicht an die Seitenlinie verbannt gehört, wie diese „Funkies“. Zwischen ihm und Christian Cage müssen noch ein paar Geschäftstermine stattfinden. Daher fordert er seine Jungs auf herauszukommen, was Taz mit Freude zur Kenntnis nimmt. Ricky dreht sich zum Entrance Tunnel um und wartet auf seine Jungs, doch stattdessen taucht Team Taz hinter Christian und Matt im Ring auf. Hook attackiert Matt Sydal während Powerhouse Hobbs und Brian Cage auf Christian losgehen. Plötzlich kommt zum Jubel der Fans „Hangman“ Adam Page heraus. Er überreicht Ricky sein Bier und macht sich auf den Weg zum Ring, indem er sich direkt Brian Cage und Powerhouse Hobbs vornimmt. Er kann Hobbs zu Boden bringen und liefert sich einen Schlagabtausch mit Brian Cage, ehe Hook zur Stelle ist und die Knie des Hangman attackieren kann. Dies bringt ihn zu Boden und erlaubt Brian Cage die Oberhand zu gewinnen und ihm eine Powerbomb in der Mitte des Ringes auszuführen. Ricky Starks und Taz wirken sehr zufrieden, während Team Taz siegreich im Ring posiert. Ricky kommt hinzu und genehmigt sich einen Schluck aus dem Bier vom Hangman.



    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die weiteren Matches und Ereignisse des heutigen Abends.

    Es wird ein Promo Video der Varsity Blonds eingespielt. Diese stehen zusammen mit Julia Hart im Backstagebereich. Brian Pillman Jr. teilt uns mit, dass er es witzig findet, dass die Young Bucks seinen Vater Brian Pillman in der letzten Woche erwähnt haben, weil viele denken würde, dass er nur dadurch ins Wrestling Geschäft gekommen ist. Doch das liegt fern ab der Wahrheit. Eigentlich lag es an seinem Vater, wieso er so lange die Finger vom Pro Wrestling genommen hat. Als er aufwuchs kannte er immer nur die „Darkside of the Ring“. Dann traf er auf die Young Bucks. Gute Leute und Familienmenschen, die ihm zeigten, dass man auch als feiner Kerl im Wrestling Geschäft auskommen lassen. Sie zeigten ihm, dass man den richtigen Weg wählen kann und er sein Schicksal erfüllen kann. Wegen den Young Bucks stehen sie heute hier. Griff Garrison ergreift das Wort und teilt uns mit, dass er im September 2018 bei einer Indyveranstaltung war und gefragt wurde, ob er den Merchandise Stand der Young Bucks leiten will. Er war überglücklich für diese Gelegenheit und der Chance mit den Young Bucks abhängen zu können. Er konnte einiges lernen. Einige Jahre später kam er zu AEW und musste feststellen, dass ihm nicht mehr dieselben Young Bucks, wie noch 2018 gegenüberstehen. Die Realität muss diese Jungs einholen. Das wird in der Form der Varsity Blonds passieren. Sie werden die AEW World Tag Team Championship gewinnen. Brian meldet sich nochmal zu Wort und teilt uns mit, dass es eine wirkliche Schande ist, dass die Young Bucks zurück zu alten Zeiten gehen mussten, mit demselben alten Song und Tanz antreten, doch diese Geschichte kennt man bereits. Die Geschichte von der sie noch nicht gehört haben, ist eine Geschichte von Brian Pillman Jr. und Griff Garrison und der ehemaligen zweifachen Champion Julia Hart. Sie sind die Varsity Blonds und werden nicht aufhören, ehe sie ihr Schicksal erfüllt haben und AEW World Tag Team Champions geworden sind.

    Im Anschluss wird ein weiteres Promo Video eingespielt. Eddie Kingston und Jon Moxley stehen im Backstagebereich. Letzterer teilt uns mit, dass „sie“ der Tag Team Division eine Delle verpasst haben. Heute wird man sie gegen The Acclaimed sehen, die gut sein sollen. Stimmt das denn? Eddie teilt ihm mit, dass der eine ein Rapper ist und der andere halt der Freund des Rappers ist. Moxley fasst sich an den Kopf. Wie auch immer. Sie werden mit The Acclaimed heute dasselbe machen, was sie mit allen anderen Teams angestellt haben. Werden sie die beiden zu einer Superkick Party einladen? Eddie versteht das nicht. Er nutzt keine Superkicks. Müssen sie denn Superkicks ausführen, um zu dieser Feier eingeladen zu werden? Moxley versichert ihm, dass es nicht darum geht. Moxley teilt uns mit, dass Tony Khan ein Zahlenmensch ist und sie daher ihren Win/Loss Rekord verbessern müssen. Sie wollen heute rauskommen und die Bremsen dieser Jungs brechen. Eddie zeigt Gefallen daran und zusammen verlassen sie das Geschehen.

    Im nächsten Video werden Max Caster und Anthony Bowens, The Acclaimed gezeigt. Wir sollen ihnen genau zuhören. Sie sind richtig angepisst. Sie müssen gegen Eddie Kingston und diesen Lunatic Cringe Jon Moxley antreten. Sie wollen ihren Platz haben? Sie nehmen plötzlich in ihrer Tag Team Division teil. Sie wissen nicht, ob sie es schon gehört haben, während sie ihre Wagen in die Trailer anderer Leute fahren, doch The Acclaimed ist höher geranked als die beiden. Wenn sie eine Chance auf die Titel haben wollen, müssen sie zuerst The Acclaimed besiegen. Das wird nicht passieren. Sie werden ihre Ärsche versohlen. Das nennt man einen Mic Drop! Boom!

    Jon Moxley und Eddie Kingston kommen zur neuen Entrance Theme von Jon Moxley, eine Coverversion von Wild Thing zum Ring. The Acclaimed folgen. Max Caster rappt in gewohnter Manier und beleidigt ihre beiden Gegner. Anthony Bowens steigt in den Ring und will auch noch ein paar Worte sagen, als er von Jon Moxley attackiert wird und das Match unmittelbar gestartet wird.

    Tag Team Match
    Jon Moxley & Eddie Kingston besiegen The Acclaimed (Anthony Bowens & Max Caster) via Pinfall von Jon Moxley an Anthony Bowens nach einem Wheelbarrow Paradigm Shift – [10:27]



    Im Backstagebereich stehen Chris Jericho und Dean Malenko zusammen. Alex Marvez kommt hinzu und fragt Jericho, ob der Inner Circle die Bedingungen für das Stadium Stampede Match annehmen wird. Chris Jericho bewundert den Tatendrang von Alex Marvez, aber er müsse sich noch wie jeder andere etwas gedulden. Sie werden dazu später in der Show Stellung nehmen. Nun sollte er lieber gehen, bevor er noch den „Man with a thousand Holds“ wütend macht. Alex Marvez verlässt daraufhin das Geschehen. Dean Malenko teilt Chris mit, dass er immernoch einige von seinen Aufgabegriffen anwendet, woraufhin Jericho ihm entgegnet, dass er aber auch einige vergessen hat.

    Es wird zurück zum Ring geschaltet. Dort steht Tony Schiavone zu einem Interview mit Scorpio Sky und Ethan Page bereit. Tony kommt direkt auf ihre Aktion in der letzten Woche zu sprechen, als sie nicht nur einmal, sondern zweimal in das TNT Championship Match zwischen Darby Allin und Miro eingriffen, um Darby und Sting zu attackieren. Scorpio Sky ergreift das Wort und teilt uns mit, dass Sting alles war was er am Pro Wrestling geliebt hat, als er aufgewachsen ist. Er war all das Gute in diesem Business und genauso wie jeder kleine Stinger, wollte er einfach nur so sein wie er. Doch dann ist die Zeit ins Land geschritten. Sting war einfach nicht mehr derselbe Mann von einst. Er ist auch kein Kind mehr. Er ist ein erwachsener Mann, der ihm eine Warnung gibt. Er sollte lieber beiseite treten, bevor er ihn niedermacht. Ethan Page nimmt das Mikrofon aus den Händen von Tony Schiavone und schickt ihn weg, da er das Interview alleine zu Ende bringen kann. Er wendet sich an Scorpio Sky und teilt ihm mit, dass er bereits bewiesen hat, dass er Sting außer Gefecht setzen kann. Sting hat aufgrund seiner Angriffe schon einmal eine Woche Pause machen müssen. Ethan hofft, dass Sting in dieser einen Woche genau zugesehen hat, wie er es war, der Darby die Stufen dieses Gebäudes heruntergeworfen hat. Welche Auswirkungen all das hatte. In der nächsten Woche hat er den TNT Titel verloren. Er möchte dafür keine Anerkennung erhalten, da Miro ein großartiger Champion sein wird. Was Darby betrifft so, soll er wissen, dass es auch ein klein bisschen sein Fehler war. Er weiß genau wie viel Darby der Titel bedeutet. Er meinte vor einem Live Publikum, dass ihm der Titel alles bedeuten würde? Dann ist er hergekommen, um ihm alles wegzunehmen. Er soll ihm zuhören. Er verspricht ihm, dass er der Nagel in Darby's Sarg sein wird.

    Plötzlich geht das Licht aus. Schnee fällt und Sting kommt in den Daily's Place. Er zieht die Aufmerksamkeit der beiden auf sich, während Darby mit einem Skateboard bewaffnet in den Ring kommt und die beiden attackiert. Zusammen legen sie sich mit Ethan Page und Scorpio Sky an. Sie decken die beiden mit mehreren Schlägen ein. Sting setzt den Scorpion Deathlock an, während Darby mit seinem Skateboard dafür sorgt, dass Ethan Page nicht eingreifen kann. Scorpio Sky muss aufgeben. Daraufhin lässt Sting von ihm ab. Sky rollt sich aus dem Ring und will mit Ethan Page verschwinden. Sie werden auf der Entrance Stage aufgehalten, als die Dark Order aus beiden Entrance Tunneln herauskommt und den Weg versperrt. Scorpio Sky und Ethan Page fliehen durch den Seiteneingang. Sie liefern sich einen kuren Staredown mit Sting und Darby Allin, ehe in eine Werbepause geschaltet wird.

    Als wir aus der Werbepause zurückkommen, wird ein Video von MJF und dem Pinnacle eingespielt. Diese befinden sich in einem Restaurant. Wardlow drinkt eine Flasche Wein aus und knallt sie auf den Tisch und bestellt eine weitere Flasche. Shawn Spears schließt sich ihm an. MJF ergreift das Wort und spricht in die Kamera, die langsam auf ihn reinzoomt. Sie halten sich mit ihrem Kinderhumor wohl für witzig. HAHA, der Pineapple, HAHA, My Jerkoff Friend. Lasst uns mit einem Bubbly darauf anstoßen. MJF klatscht Jericho zynisch Beifall und teilt ihm mit, dass er einfach so gut ist. Hoffentlich kann er darüber lachen, dass er sich so großartig findet. Hoffentlich verblödet er dabei nicht, denn zum ersten Mal in seiner Karriere hat er sich mit einem Typen angelegt, der immer zuletzt lacht. Dax Harwood meldet sich zu Wort und fragt, ob sie denken, dass sie Gefallen daran haben? Denken Sie wirklich, dass sie Gefallen daran gefunden haben, sei jede Woche aufs Neue zu schlagen? Als The Pinnacle, der besten Gruppierung dieser Welt, sollten sie nach jedem AEW Titel trachten, den diese Liga zu bieten hat. Sie sollten ein Vermächtnis aufbauen und den Grundstein dafür legen, was AEW auszeichnet, dadurch dass sie einfach der Pinnacle sind. Doch dazu kommen sie nicht, da sie sich mit ihnen rumschlagen müssen. Es ist schon fast peinlich, dass Jericho nach 30 Jahren im Geschäft immer noch lustig macht über einen Sport, den er und jeder in dieser Familie liebt. Das letzte Jahr war das Stadium Stampede Match eine Hunde- und Ponyshow. Dieses Jahr wird nicht getrollt und nichts lustig werden. Nichts daran wird witzig sein. Shawn Spears greift sich den Kellner und knallt dessen Kopf auf den Tisch. Er nimmt sich die Rotweinflasche und hält sie über ihn, während er ihm mitteilt, dass er endlich seinen Drink bekommen will. Die anderen müssen ihn beruhigen, woraufhin Shawn die Rotweinflasche auf den Boden knallt und den Kellner weg schubst. Tully wirft dem Kellner ein Bündel Scheine zu. Das sollte genügen. Die anderen bringen Shawn Spears runter

    MJF erhebt erneut das Wort. Sollten sie sich dafür entscheiden, die Bedingungen für das Stadium Stampede Match anzunehmen, dann sollten sie wissen, dass dies ihr letztes Match als Inner Circle sein wird. Denn sie als The Pinnacle stehen immer an der Spitze.

    AEW Women's World Title Eliminator
    Hikaru Shida besiegt Rebel (w/ Dr. Britt Baker D.M.D.) via Submision im Stretch Muffler – [2:03]

    Nach dem Match kommt Britt Baker direkt in den Ring und attackiert Hikaru Shida. Sie verpasst ihr einige Schläge, greift sich die AEW Women's World Championship und legt sie vor Shida auf den Boden, ehe sie sie mit weiteren Schlägen eindeckt. Sie hebt sie an und platziert ihren Kopf über den Titel. Es folgt ein Curb Stomp auf den Titel, sodass Hikaru Shida auf ihrem Titel regungslos liegen bleibt. Britt zieht den Titel hervor und hält ihn triumphierend in die Höhe. Sie macht ihre D.M.D. Geste, ehe sie den Titel auf die am Boden liegende Hikaru Shida schmeißt und den Ring verlässt.



    Uns wird ein kurzer Rückblick auf das AEW World Championship Eliminator Match der Vorwoche gezeigt, welches keinen Sieger hervorbrachte. An dem Abend sprachen Kenny Omega und Don Callis noch mit Orange Cassidy. Diese Szene wird uns nun eingespielt.

    Kenny Omega teilt den Anwesenden mit, dass ein EVP im Raum ist und sie Platz machen sollten. Don erwähnt, dass sie sich nur nach dem Gesundheitszustand von Orange Cassidy erkunden wollen. Dieser sitzt beim Arzt. Um ihn herum stehen die Best Friends und Kris Statlander. Statlander baut sich vor Kenny auf. Don teilt ihnen mit, dass sie den Raum verlassen sollen. Kenny teilt Kris mit, dass sie eine Liebhaberin und keine Kämpferin ist. Widerwillig verlassen Kris Statlander und die Best Friends den Raum. Kenny teilt Dr. Sampson mit, dass sie cool sind und er gerne bleiben kann. Don lobt ihn für seine Arbeit, als sie sich neben Orange Cassidy setzen. Kenny erklärt Orange Cassidy, was für ein harter Kampf es war. Erinnert er sich überhaupt noch daran? Kenny bittet Don das Youtube Video abzuspielen, was dieser macht. Es sah wirklich schrecklich aus, doch genug davon. Man muss nicht noch extra Salz in die Wunder streuen. Sie sind hier, weil sei Orange Cassidy mitteilen wollen, dass er ihrer Liga viel bedeutet. Er spricht nicht als Champion zu ihm, sondern als EVP. Sie brauchen ihn, als ihr Maskottchen von AEW und weniger als einen Main Event, der um den Titel antritt. Um ihm zu zeigen, dass sie es ernst meinen und sich wirklich um ihn sorgen, haben sie die Rechtsabteilung damit beauftragt ein Schreiben aufzusetzen, was zur Routine in diesen Fällen gehört. Don kann es ihm gerne erklären.

    Don erzählt, dass sie sich manchmal in einer Position wiederfinden, in der sie die Wrestler vor sich selber schützen müssen. Orange Cassidy ist ein wahrhafter Krieger, der natürlich antreten will. Deswegen muss es aber jemanden geben, der auf ihn aufpasst. Durch dieses Dokument gibt er seine Rechte auf ein Titelmatch im Main Event von Double Or Nothing auf, da er verletzt ist. Er soll sich aber keine Sorgen machen. Natürlich wird ihm in diesem Dokument sein Dream Match mit Kenny Omega zugesichert. Irgendwann zu einem späteren Zeitpunkt, sobald er wieder gesund ist. Er kann es unterschreiben, dass ist wirklich eine Standarddokument. Er muss einfach nur hier unterschreiben und dann bekommt er sein Match später, aber nicht bei Double Or Nothing. Orange Cassidy greift sich den Vertrag und Don fragt ihn, was er macht. Langsam zerreißt Orange Cassidy den Vertrag. Kenny und Don schauen erstaunt zu. Als Orange Cassidy den Vertrag nochmal durchreißen will, hält ihn Don davon ab. Die Nachricht ist angekommen. Er wendet sich an Kenny und teilt ihm mit, dass Orange Cassidy wohl momentan noch etwas benebelt ist. Er überlässt Kenny alles weitere. Dieser nimmt seine Sonnenbrille ab und möchte Orange Cassidy etwas erklären. Er soll darüber nachdenken was passiert ist, als er die Powerbomb abbekommen hat. Was ist falsch gelaufen. Nichts. Das ist einfach nur das Level welches man in AEW zeigen muss und das an der Spitze der Liga steht. Was wird wohl passieren, wenn er ihm im Main Event auf die Schulter nimmt und mit dem One Winged Angel zu Boden bringen wird? Er wird sich nicht zurücknehmen. Tatsächlich wird der Schaden, den er damit anrichtet, den Schaden der Powerbomb übersteigen. Er könnte ihn ernsthaft verletzen. Er könnte seine Karriere oder im schlimmsten Fall sogar sein Leben gefährden. Das ist sicherlich das letzte was er will. Sie haben den Vertrag zum Glück in doppelter Fassung ausgedruckt, daher kann er es sich nochmal genau überlegen. Sie wollen nicht, dass er sich in 10 Jahren nicht mehr an die Namen seiner Frau und Kinder erinnern kann. Er soll es nicht zerreißen, sondern einfach nur behalten, seine Gedanken dazu machen und eine Nacht darüber schlafen. Er kann es sich in Ruhe angucken und morgen immer noch unterschreiben und zurücksenden. Sie versichern ihm, dass sie sich wirklich um ihn sorgen und er eine große Zukunft in AEW besitzt. Don klopft ihm auf den Nacken, was Orange Cassidy vor Schmerzen zusammenzucken lässt. Er soll es sich einfach nochmal überlegen.

    Nach einer Werbepause ertönt der Theme Song von Chris Jericho, der zusammen mit dem Inner Circle (ohne Santana) herauskommt. Ortiz ergreift im Ring das Wort und teilt uns mit, dass jeder danach fragt, ob der Inner Circle diese Bedingungen annehmen wird. Seine Antwort ist einfach. An diesem Punkt macht es keinen Sinn mehr Reden zu schwingen. Ab hier an gibt es für ihn nur noch den Kampf. Sammy ergreift das Wort und stimmt ihm zu. Er hat es letzte Woche schon einmal gesagt und er widerholt sich gerne noch einmal. Solange der Inner Circle und der Pinnacle in derselben Liga arbeiten, wird es mit ihrer Fehde niemals zu Ende sein. Es ist ihm egal, ob er vom Balkon aus einer Shooting Star Press auf ihren Nacken durchführen muss, oder sie Woche für Woche in Bubbly übergießen muss. Diese Auseinandersetzung wird kein Ende finden, ehe sie nicht dieses Match bekommen haben. Sie bezeichnen sich als die besten, sind aber eigentlich nur Clowns. In der letzten Woche haben sie wie irgendwelche Fische in ihrem billigen Anzüfen herum gezappelt. Seine Antwort ist eindeutig. Jake Hager meldet sich zu Wort. Er ist der Meinung, dass sie keine andere Wahl haben. Bei der Gründung des Inner Circle teilten sie uns mit, dass sie die schlimmsten sind. Das bedeutet, dass die Konsequenzen einer Ablehnung viel schlimmer ist. Sollten sie es ablehnen, sind sie nicht besser als der Pinnacle. Feiglinge und mittelmäßig, wie Sammy und Ortiz feststellen. Hager gibt den beiden Recht. Während sie so sehr versuchen würden so wie der Inner Circle zu sein, kann er ihnen versprechen, dass es das letzte ist was sie wollen. Niemand will, dass der Inner Circle zu solchen Mädchen wie der Pinnacle wird.

    Chris Jericho teilt uns mit, dass sie recht haben. So wie Sammy schon sagte, war das Bad aus Bubbly in der letzten Woche doch recht lustig, oder etwa nicht? Es war dafür gedacht, um sie Aufmerksamkeit des Pinnacle zu bekommen, zumal diese so tief in ihre Ärsche kriechen, dass sie nicht mehr richtig hören können. Allerdings hat er laut und deutlich die Herausforderung und die Bedingung für das Stadium Stampede Match vernommen. Sollte der Inner Circle verlieren, müssen sie sich auflösen und so fragt er sich, ob es das alles wert ist. Er fragt sich, ob es das wert war an Blood & Guts teilzunehmen. Die Strapazen und Verletzungen, die sie davon getragen haben. Sie haben an diesem Tag nicht nur eine Menge Blut gelassen, sondern auch ein Stück ihrer Seele zurückgelassen. Es wird niemals zurückkommen, war es das also wert? Niemand wird diese Nacht jemals vergessen. Insbesondere er, da er nie wieder derselbe sein wird wegen Max. Hat er ihn gehört? Er meint nicht die physische Verletzung. Sein ausgekugelter Ellenbogen wird ausheilen. Was er aber niemals vergessen wird ist das Bild, als ihm Max vom Käfig geworfen hat. Es war der furchteinflößendste Moment seines Lebens. Die Zeit stand still. Er hatte das Gefühl für Stunden zu fallen. Als er landet, hat sein Kopf fast die Stage getroffen und wenn das passiert wäre, dann wäre es das mit ihm gewesen. War es das also wert? Er hat seine Familie und Kinder Angst eingejagt. War es das also wirklich wert? Ist es das Wert seinen Körper diese Strapazen auszusetzen? Ist es das alles wert?

    Die Antwort findet er nur, wenn er daran denkt, was er alles mit MJF anstellen kann, wenn er seine Rache erhalten sollte. Ja! Es war es zu 100% wert! Er hat in ihm das Feuer entfacht, dass er benötigt, um ihm die Zähne auszuschlagen, ins Gesicht zu schlagen und die Nase zu brechen. So oft er will! Wenn sie ihre Antwort auf diese Bedingungen für die Herausforderung wollen, dann kann er ihnen zu 1000% mitteilen, dass ihre Antwort „JA“ lautet. Alle anwesenden Mitglieder beantworten diese Frage gleichzeitig. Sollten sie nach allem was sie durchgemacht haben, es nicht schaffen den Pinnacle zu besiegen, dann haben sie es nicht verdient als Inner Circle weiter zu bestehen. Doch das wird nicht passieren, denn sie haben ihnen schon einmal mitgeteilt, dass man sie töten müsste, doch das haben sie nicht geschafft. Sie sind immer noch am Leben und Santana wird ihnen dasselbe in der nächsten Woche beweisen, wenn er wieder zurückkommt. Am 30. Mai wird der Inner Circle den Pinnacle im Stadium Stampede Match jagen. Bei Double Or Nothing werden sie ihr Gesicht blenden und sich über ihre Gräber entleeren. Der Inner Circle hält ihre Mittelfinger in die Kamera.



    Im Anschluss wird in den Backstagebereich geschaltet. Tony Schiavone steht bei Jade Cargill und fragt sie nach einer Entscheidung. Jade ist den Fragen überdrüssig und teilt ihm mit, dass sie es schon einmal sagte, dass sie ihr eigener Boss ist. Plötzlich kommt Mark Sterling hinzu und entschuldigt sich für die Unterbrechung. Bevor Jade ihre Entscheidung trifft, wollte er nur klarstellen, dass er nicht will, dass sie für ihn arbeitet, sondern dass er für sie arbeitet. Die anderen Manager in AEW, Vickie Guerrero und Matt Hardy, repräsentieren bereits Frauen, weswegen sie einen Interessenkonflikt haben würden. Was jemanden wie Taz betrifft, nunja er hat seine Leute nach sich selber benannt. Er dagegen will ihm Team Jade mitspielen und dabei helfen diese Marke an die Spitze zu bringen. Sie steht hier nun schon in der zweiten Woche in Folge in einem Interview mit Tony Shiavone. Er will wissen, wo ihr Sitdown Interview mit Jim Ross bleibt. Jade ergreift das Wort und fragt nach seinem Namen. War es Matt oder Mark? Was er nicht tun sollte, ist hier vorbeizukommen und sie bei ihrem Interview zu stören. Er sollte lieber verschwinden. Sie wird darüber nachdenken. Mark Sterling teilt ihr mit, dass sie es sich überlegen soll, während sich Jade von ihm verabschiedet und Tony fragt, er dieser Typ überhaupt ist.

    NWA World Women's Championship Match
    Serena Deeb (c) besiegt Red Velvet via Submission im Serentiy Lock – [9:33]

    Es wird zu Alex Marvez geschaltet, der bei PAC vor dem Locker Room der Elite steht. Dieser will Kenny Omega konfrontieren. PAC teilt uns mit, dass er es leid ist, dass ihm eine Chance nach der anderen in dieser Liga gestohlen wird. Jeder hat gesehen, was sie in der letzten Woche versucht haben, doch damit sind sie gescheitert. Jetzt hat er sein Match bekommen und es gibt nichts, was Kenny, Don, die Young Bucks oder ein anderer dieser elitären Idioten dagegen tun können. Marvez, lass mich dir eine Frage stellen. Welcher Schwachsinnig setzt bei Double Or Nothing gegen den Bastard?

    Singles Match
    Anthony Ogogo (w/ The Factory) besiegt Austin Gunn (w/ Cody Rhodes & Arn Anderson) via Referee Stoppage nach einem Kinnhaken - [2:14]

    Nach dem Match kommt Cody Rhodes in den Ring, um sich um Austin Gunn zu kümmern, der nach all den Schlägen aus dem Mund blutet. Er lässt die amerikanische Flagge auf den Ringseilen liegen, die sich Ogogo schnappt und sich betrachtet. Cody steht auf und will sie zurückhaben, sodass Ogogo sie ihm entgegen wirft. Cody fängt sie auf und übergibt sie an Arn. Die beiden stellen sich gegenüber, ehe Offizielle hereinkommen, um die beiden voneinander zu trennen. The Factory übergibt Ogogo die britische Flagge, die dieser Cody entgegenhält.

    Wir sehen einen Rückblick auf das AEW World Tag Team Championship Match der letzten Woche, in dem die Young Bucks ihre Titel gegen SCU verteidigen konnten und somit das Ende von SCU herbeigeführt haben. Alex Marvez steht nun bei Frankie Kazarian und Christopher Daniels. Alex teilt uns mit, dass es das Ende eine Ära ist, da sich SCU nach ihrer Niederlage auflösen. Er fragt Christopher Daniels nach einem kryptischen Tweet, den dieser nach dem Match gesendet hat. Der Tweet wird uns eingeblendet und enthielt die Worte: „That might be all“. Alex will von ihm wissen, was die Zukunft füpr ihn bereit hält. Christopher Daniels gibt keine Antwort und streckt seine Hand zu Frankie Kazarian aus. Es folgt ein Handschlag. Christopher Daniels lehnt sich zu Frankie vor und flüstert ihm etwas ins Ohr. Er verlässt das Geschehen im Anschluss, während Frankie zurückbleibt. Alex Marvez hält ihm das Mikrofon entgegen. Frankie erklärt, dass Worte nicht beschreiben können, was dieser Mann ihm bedeutet. Sowohl auf professioneller, als auch auf persönlicher Ebene. Welchen Weg CD auch immer nehmen will, er hat all das Recht dazu. Was ihn betrifft so weiß er genau welchen Weg er einschlagen wird. In der letzten Woche hat er viel mehr als nur ein Wrestling Match verloren. Er hat einen wichtigen Teil von sich selbst verloren. Er möchte in Matt und Nick nicht die Schuldigen sehen. Sie könnten heute bereits die Tag Team Titel verlieren. Er beschuldigt dagegen Gallows und Anderson und auch Kenny Omega, Don Callis, Michael Nakazawa und Brandon Cutler. Was ihn betrifft, so liegen sie alle falsch. Er wird jedes einzelne Mitglied der Elite jagen. Er wird ihren lehren was Verlust bedeutet und was es bedeutet, wenn einem das Herz aus der Brust gerissen wird. Er wird seine Punkte klarmachen oder bei dem Versuch sterben. Momentan gucken sie auf eine tickende Zeitbombe, die nicht zu entschärfen ist und in den Lauf einer geladenen Waffe, die man nicht entladen kann. Das ist kein Versprechen und keine Drohung, sondern nur die Lehre von Frankie Kazarian!



    Während der Werbepause hält Sammy Guevara einige Schilder mit der folgenden Message bereit: Übersteigertes Selbstbewusstsein geht Unachtsamkeit voraus. Wenn sie der Pinnacle sind, sind sie immer übermütig. Und letzte Woche waren sie definitiv unachtsam. Sie haben eine Herausforderung ausgesprochen, aber auch einen Fehler gemacht! Nur die Toten kennen das wahre Ende des Krieges. Der Inner Circle ist noch weit vom Tod entfernt. Dieser Krieg ist noch lange nicht beendet. Bei Double Or Nothing gibt es den Inner Circle gegen den Pinnacle im Stadium Stampede Teil 2! Dieses Mal wird es keine Aufgabe geben! Sie werden definitiv nicht besiegt! Sie haben Heimvorteil und unerledigte Geschäfte. Man sieht sich auf dem Spielfeld!

    Nach einer Werbepause wird der Theme Song des neuen TNT Champion Miro eingespielt. Ein Feuerwerk wird gezündet, als Miro die Entrance Stage betritt. Wir sehen einen Ausschnitt auf das Titelmatch der letzten Woche und dem Titelgewinn. Im Ring angekommen ergreift er das Wort. Zunächst möchte er sich bei Jesus Christus bedanken,da er ihn immer beschützt. Außerdem möchte er sich bei ihm bedanken, da er ihm mehr Stärke, Kraft und Aggressivität gegeben hat als jedem anderen, damit er alle anderen zerstören kann. Das ist sein Talent, aber nicht Darby Allin's Talent. Nachdem er so viel Mist geredet hat, hat er ihn vermöbelt und das genommen, worüber Darby sagte, dass es ihm niemand nehmen kann. Daraufhin guckt Miro runter zur TNT Championship um seiner Hüfte. Jetzt weiß jeder, dass es egal ist, ob man der heißeste Scheiß auf der Welt oder in AEW ist. Wenn man etwas besitzt, wonach es ihm verlangt, dann ist es schon um einen geschehen. Darby Allin hat ihn respektlos behandelt, doch das ist schon okay, da er ein tationaler Mensch ist. Er müsste einfach nur nach Hause gehen und ein weiteres seiner komischen Studentenvideos machen. Derweil chanten die Fans „We want Darby“. Miro fragt sie wo ihr Darby denn momentan ist? Er ist der Champion und niemand wird ihn schlagen. Daher gibt er irgendjemanden in der nächsten Woche eine Chance auf seinen Titel. Er wird sicherstellen, dass er denjenigen immer und immer wieder zerstört, bis nichts mehr von ihm übrig ist.

    In diesem Moment ertönt der Theme Song von Lance Archer, der auf die Entrance Stage kommt und von Jake Roberts zurückgehalten wird. Lance muss lachen und teilt Miro mit, dass er seine Klappe halten soll. Er ist nicht hier um jemanden zu verletzen. Er war aber schon lange vor Miro das Biest von All Elite. Noch zu Zeiten als Miro sich noch einen Tag Auszeit für sich nehmen musste. Er bezweifelt, dass Miro die Geschichte dieses Titels überhaupt bewusst ist. Vor einem Jahr waren es Cody und er, die in den Ring gestiegen sind, um erstmals für diesen Titel zu kämpfen. An diesem Abend hat er den Ring nicht als Champion verlassen, doch er soll verdammt sein, wenn er nicht am 30. Mai den Ring als neuer TNT Champion verlassen sollte. Er ist froh, dass Miro gewonnen hat, denn nun können sie den Fans einen Monster Kampf bieten, den sie seit Godzilla vs. Kong nicht mehr zu Gesicht bekommen haben. Von einem großen, schlimmen „Son of a bitch“ zum anderen, kann er es nicht abwarten, dass sie sich gegenseitig fertig machen werden. Am 30. Mai bei Double Or Nothing wird er vor ausverkaufen Haus dafür sorgen, dass Miro zu Boden geht. Er wird den Titel über ihn empor ragen, da er ihn zu seiner „Bulgarian Bitch“ machen wird. Miro entgegnet ihm, dass ihm das wirklich verletzt hat und er noch nie so genannt wurde. Wenn er sich wirklich als Monster bezeichnet, wieso hat er immer diesen alten Mann dabei, der ihn zurückhalten muss? Als er den Titel gewonnen hat, hat ihm niemand zurückgehalten. Er versichert ihm aber eine Sache. Das nächste Mal, wenn er ihn mitbringt, sollte er sicherstellen, dass er ihm nicht zu nahe kommt, ansonsten wird kein Yoga dieser Welt dafür sorgen, dass sein Leben gerettet wird. Das ist ein Versprechen. Was den Murderhawk betrifft, so sagt er immer, dass jeder stribt. Das mag sogar der Wahrheit entsprechen, aber er wird sicherstellen, dass das Murderhawk Monster derjenige ist, der als erstes sterben wird. Daraufhin hält Jake Roberts Lance Archer zurück, der eine Drohung in Richtung von Miro ausspricht.

    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die Ereignisse der nächsten Woche. AEW Dynamite wird dann am Freitag um 22 Uhr ET (Samstag morgen um 04:00 Uhr deutscher Zeit) stattfinden. Miro wird seinen Titel in der Go Home Show zum PPV gegen Dante Martin verteidigen. Joey Janela wird auf Hangman Adam Page treffen. In der nächsten Woche wird es ein Weigh-In zw. Anthony Ogogo und Cody Rhodes vor ihrem Match zwei Tage später bei Double Or Nothing geben. Jade Cargill hat eine offene Herausforderung für die nächste Woche ausgesprochen. Außerdem wird es in der nächsten Woche eine besondere Feier der größten Momente des Inner Circle geben, vor dem womöglich letzten Match der Gruppierung. Weiterhin treffen Ethan Page und Scorpio Sky in einem Tag Team Match auf Evil Uno und Stu Grayson von der Dark Order. Darby Allin wird gegen Cezar Bononi antreten und Sting in seiner Ringecke haben. Sie werden außerdem die nunmehr einjährige Titelregentschaft von Hikaru Shida ehren. Außerdem wird Orange Cassidy eine Antwort auf das Angebot von Kenny Omega geben.

    Die Kommentatoren teilen uns mit, dass Tony Khan gerade bestätigt hat, dass es bei Double Or Nothing zum Match zwischen Darby Allin und Sting auf der einen Seite und Scorpio Sky und Ethan Page auf der anderen Seite kommen wird. Sting wird erstmals seit fast 6 Jahren wieder live in einer Arena in den Ring steigen. In der nächsten Woche werden sie auch ein besonderes Buy-In Match für Double Or Nothing ankündigen.

    AEW World Tag Team Championship Match
    The Young Bucks (Matt & Nick Jackson) (c) besiegen The Varsity Blonds (Brian Pillman Jr. & Griff Garrison) (w/ Julia Hart) via Submission von Matt Jackson an Brian Pillman Jr. im Scorpion Deathlock – [11:34]

    Zuvor sprühten die Young Bucks ihre Gegner mit Eisspray ein, während sie abwechselnd den Referee ablenkten.

    Nach dem Match feiern die Young Bucks ihre Titelverteidigung. Don Callis spendiert ihnen Applaus und Brandon Cutler sprüht ihre Nacken mit Eisspray ein. Plötzlich kommen Eddie Kingston und Jon Moxley in den Ring. Als Don Callis sie bemerkt macht er sich schleunigst aus dem Staub. Brandon Cutler folgt ihm aus dem Ring, sodass nur noch die Young Bucks mit den beiden im Ring verbleiben. Die Young Bucks versuchen die beiden zu beruhigen, doch diese lassen nicht mit sich reden und gehen auf die Bucks los. Es folgen mehrere Schläge gegen die beiden, ehe Eddie und Moxley sie in einen Rear Naked Choke nehmen und sie würgen, bis sie bewusstlos werden. Sie lockern den Griff und stehen auf. Eddie Kingston betrachtet sich die teuren Sneaker der Young Bucks und wechselt einen kurzen Blick mit Moxley, ehe er sich daran macht die Schuhe von Nick auszuziehen. Moxley schüttelt kurz mit dem Kopf und zuckt mit den Schultern, ehe er sich selber an die Arbeit macht und Matt seine Schuhe auszieht.

    Derweil kommt die Bestätigung von Tony Khan zum AEW World Tag Team Championship Match bei Double Or Nothing herein. Die Young Bucks werden ihre Titel gegen Eddie Kingston und Jon Moxley aufs Spiel setzen. Die Show endet mit einem Ausblick auf die weiteren Matches von Double Or Nothing, ehe nochmal zurück in die Arena geschaltet wird und wir die Young Bucks sehen die zur Entrance Stage schauen, auf der Eddie Kingston und Jon Moxley mit den Schuhen posieren. Mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!

  • A N Z E I G E
  • Der Gesichtsausdruck von Moxley, als Caster die "Oral Sessions" Line gedropped hat. :lol:
    The Acclaimed wird so over sein, sobald die Crowd wieder da ist. ^^

    Liebe kennt keine Liga, ob 1. oder 2.Bundesliga - Nur der HSV <3
    Real Madrid C.F. <3


    AYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAYAY

  • Cage vs. Sydal
    Gutes Match mit vorhersehbarem Sieger.
    Beatdown danach war gut gemacht. Team Taz sah endlich mal gut aus.


    Acclaimed vs. Mox und Eddie
    In Sachen Promovideos macht Mox und Eddie niemand was vor.
    Der Rap von Acclaimed war Weltklasse. Wrestlerisch sind die auch top. Haben ne große Karriere vor sich.
    Mox und Kingston logischerweise mit dem Sieg und dem Match gegen die Bucks.


    Sky / Page vs. Darby / Sting
    Ich hab etwas Angst davor. Sting will ich nicht als alten, unbeweglichen Mann in Erinnerung behalten. Segment war aber gut gemacht. Page und Sky kommen immer besser an.


    Pinnacle
    Gab schon bessere Segmente.


    Shida vs. Reba
    Hat seinen Zweck erfüllt. Baker kann machen was sie will. Sie glänzt in jedem Segment. Für mich momentan mit Abstand das beste Womenspackage!


    Kenny / Callis / OC
    Passt zur Fehde.


    Inner Circle
    Wieder ne sehr gute Promo. Die rocken einfach. Der letzte Satz von Chris... ^^ ^^


    Deeb vs. Red Velvet
    Starkes Match. Deeb ist klasse im Ring.


    Ogogo vs. Gunn
    Zweck erfüllt. Bin gespannt, was Ogogo wirklich kann.


    SCU
    Bin gespannt, was man da so hin bookt. Kann gut werden.


    Miro vs. Archer
    Hab Bock auf das Match. Zwei richtig gute Big Men im Ring. Bei Archer fehlt mir allerdings das Charisma. Miro MUSS hier verteidigen. Archer dürfte allerdings auch eigentlich nicht verlieren...
    Promo an sich hat mir auch ganz gut gefallen.


    Mittelmäßige Ausgabe. Aber auch mal ok.

  • Die "Oral Sessions" haben mich an die alten Raps von John Cena erinnert. Generell gefiel mir die Intensität und das Persönliche bei den Promos diese Woche. Da hilft es schon, dass die Shows TV14 und nicht PG sind.


    Bei den Matches gab mir Cage vs. Sydal jetzt nicht so viel, das Tag Match mit Moxley & Kingston passte und die andere Version von Wild Thing als Einzugsmusik geht auch klar. Shida vs. Rebel diente ja nur der Fehde mit Baker, war okay, Shida gibt mir weiterhin aber 0,0 und ich bete jede Woche dafür, dass sie endlich den Titel verliert. Deeb vs. Velvet - uninteressant für mich. Die Women's Division bei AEW ist eh schon nicht SO gut, da braucht es nicht auch noch NWA Titelmatches bei Dynamite. Ogogo vs. Gunn war halt so da, die ganze Fehde juckt mich jedoch kein Stück. Main Event dann ein starkes Match mit gutem Aftermath - aber SOFORT setzt Tony Khan via Headset das Match für den PPV an. Das geht mir schon bei WWE so auf den Geist, wenn sowas so "nebenher" geschieht...


    Alles in allem aber gute Ausgabe, ja.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Durch die Matches hat sich die Show für mich etwas gezogen, aber der vermehrte Fokus auf Promos hat mir gut gefallen.


    Der Opener war für Christian Cage zwar ein ordentliches Showcase-Match, dafür aber unnötig lang. Dass Ricky Starks während seiner Verletzungszeit dabei bleibt und sein Können am Mic unter Beweis stellen kann, ist eine gute Sache. Die hinterlistige Attacke von Brian Cage und Will Hobbs samt missglückten Rettungsversuch von Adam Page war auch gut umgesetzt. Vor DoN darf es gerne noch ein TT-Match zwischen Cage/Page und Cage/Hobbs geben.


    MoxKingston vs. The Acclaimed wurde noch mit ordentlichen Promos von beiden Teams aufgebaut, auch der Rap-Entrance von The Acclaimed hat für ordentlich "Stimmung" zwischen den beiden Teams gesorgt. Das Match hat mich trotzdem nicht so wirklich mitgerissen, dass MoxKingston hier für ihr Titlematch bei DoN noch etwas gestärkt wurden, war natürlich nicht verkehrt. The Acclaimed schadet die Niederlage nicht, die Promo und der Entrance bleiben mehr hängen.


    Ethan Page und Scorpio Sky beide mit guten Promos, Darby und Sting dann mit der passenden Reaktion. Bei DoN also ein richtiges In-Ring Match zwischen den beiden Teams - bin gespannt was Sting da zeigen wird. Page und Sky sollten da gewinnen, um sich danach noch weiter mit der Dark Order anzulegen, worauf nächste Woche mit dem Match gegen Evil Uno und Stu Grayson schon etwas hingearbeitet werden kann. Darby/Sting vs. Bononi/Nemeth klingt auf dem Papier nicht sonderlich interessant, ist halt das erste richtige Match von Sting, aber ich denke mal, Darby wird hier noch den Großteil der Arbeit machen, um für DoN nicht zu viel vorweg zu nehmen.


    In der Pinnacle-Promo im Restaurant konnte jeder seinen Charakter einbringen, und auch in der späteren In-Ring-Promo vom IC bekamen alle etwas Redezeit. Jericho natürlich wie gewohnt mit dem besten Part. Die gewünschte Stipualtion für das Stadium Stampede Match wird selbstverständlich akzeptiert, MJF und Co. bekommen also die Chance, dem IC ein Ende zu bereiten. Ging in Ordnung.


    Alles um Shida, Britt und Rebel fand ich nicht überzeugend. Da muss nächste Woche mehr kommen. Kaum zu glauben, dass Shida schon ein ganzes Jahr lang den Titel mit sich rumträgt - einfach ein schwacher Titlerun, der bei DoN dann halt enden wird. Bei Jade Cargill entwickelt sich nächste Woche durch die Open Challange hoffentlich etwas mehr, diese kurzen Promos sind auf Dauer zu wenig. Mark Sterling hat mir aber gut gefallen. Das NWA Womens Title-Match hätte zum Aufbau auch noch kurze Promos der Beiden vertragen können. Das kommt einfach immer so aus dem Nichts. Das Match war zwar ordentlich, diente aber leider zu keinem weiteren Aufbau für irgendwas und war dann halt einfach nur da. Hatte gehofft, Thunder Rosa würde für DoN noch eine Herausforderung aussprechen. Was die Womens Division anbelangt, war mir das diese Woche also insgesamt wieder zu wenig.


    Das Backstage-Segment mit Don und Kenny bei OC war in Ordnung, die Promo von PAC hat mir dafür nicht viel gegeben. Meine Vorfreude auf das Titlematch bei DoN hält sich noch in Grenzen, das fühlt sich einfach nicht "big enough" für mich an, um so etwas bei einem der wenigen PPV's zu bringen.


    Anthony Ogogo vs. Austin Gunn hat meine Vorfreude auf Cody vs. Ogogo bei DoN kein Stück gesteigert. Ich bräuchte aktuell keinen der involvierten Wrestler bei Dynamite.


    Christopher Daniels schweigt sich über seine Zukunftspläne lieber aus, Frankie Kazarian will jedes Mitglied von The Elite bezahlen lassen - was auch Kenny Omega mit einschließen würde. Bin gespannt, wie weit es Kaz alleine schaffen kann.


    Die Promos von Miro und Lance Archer zum Matchaufbau für DoN fand ich beide gelungen. So muss Miro dargestellt werden, und auch Archer gefällt mir, seitdem Jake etwas mehr im Hintergrund bleibt. Auf das Match habe ich tatsächlich richtig Lust.


    Die Varsity Blonds haben vor dem Match auch noch etwas Promo-Zeit bekommen, die Beide ganz ordentlich nutzen konnten. Brian kommt auf Dark Side of The Ring zu sprechen und nabelt sich verbal etwas von seinem Vater ab, und Beide gehen auf ihre Vergangenheit mit den Bucks ein. War OK. Im Match wurden sie auch gut dargestellt, die Zukunft gehört aus meiner Sicht Beiden von ihnen. Die Bucks greifen wieder zum Kälte-Spray, um ihre Gegner zu besiegen, danach schlendern Moxley und Kingston vorbei, schicken die Bucks schlafen und klauen ihnen ihre überteuerten Jordan Sneakers. Ging als Matchaufbau für das Titlematch bei DoN in Ordnung. Finde MoxKingston auch ganz unterhaltsam als Team - hoffe trotzdem, dass die Bucks die Title an ein Team verlieren, mit dem man langfristig in der TT-Division plant - die Varsity Blonds wären da aktuell sogar meine Favoriten.


    Abgesehen vom Main Event fand ich die Matches nicht so interessant, wodurch sich die Show etwas gezogen hat. Die zahlreichen Promos haben mir aber fast alle gut gefallen, und der Aufbau für DoN geht zum Teil auch schon klar, wobei mich die Titlematches von Kenny Omega und Hikaru Shida nicht wirklich reizen, und auf Cody vs. Ogogo könnte ich komplett verzichten. Ganz unterhaltsam, geht aber besser.

  • All Elite Wrestling: Dynamite
    19.05.2021
    Daily's Place – Jacksonville, Florida
    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    Es ist Mittwoch Abend und ihr wisst was das bedeutet. Mit diesen Worten begrüßt uns Jim Ross zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite. An seiner Seite befinden sich wie immer Tony Schiavone und Excalibur. Tony Schiavone teilt uns mit, dass er sich wie immer auf die Ausgabe freut. Sie sind nur noch eine Woche von einem großen Wochenende für AEW entfernt. Derweil läuft der Countdown der Entrance Musik von Christian Cage herunter, der im Anschluss zum Ring kommt. Wir sehen einen Rückblick auf seinen Sieg gegen Powerhouse Hobbs. Auch während des Entrances von Matt Sydal werden uns Bilder von AEW Dark eingeblendet. Matt's Bruder Mike Sydal verlor gegen Powerhouse Hobbs und wurde im Anschluss von diesem und Hook attackiert, ehe Matt den Save machen konnte. Taz wird dieses Match am Kommentatorenpult begleiten.


    Singles Match
    Christian Cage besiegt Matt Sydal via Pinfall nach einem Killswitch – [9:15]


    Nach dem Match umarmen sich Christian und Matt. Taz ist außer sich und droht den beiden, dass sie bald für alles bezahlen werden. Christian bietet ihm an in den Ring zu steigen. Daraufhin ertönt der Theme Song von „Absolute“ Ricky Starks. Dieser hat ein Mikrofon bei sich, als er auf die Entrance Stage kommt und erhebt das Wort. Sie sollen sich beruhigen. Taz ist sein eigener Herr, von daher muss man sich um ihn keine Sorgen machen. Er ist ebenso sein eigener Herr. Egal was wir gehört oder gesehen haben. Er ist „Absolute“ Ricky Starks und wählt selber wo er auftreten will. Daher will er sie wissen lassen, dass er in den Mittelpunkt gehört, uns nicht an die Seitenlinie verbannt gehört, wie diese „Funkies“. Zwischen ihm und Christian Cage müssen noch ein paar Geschäftstermine stattfinden. Daher fordert er seine Jungs auf herauszukommen, was Taz mit Freude zur Kenntnis nimmt. Ricky dreht sich zum Entrance Tunnel um und wartet auf seine Jungs, doch stattdessen taucht Team Taz hinter Christian und Matt im Ring auf. Hook attackiert Matt Sydal während Powerhouse Hobbs und Brian Cage auf Christian losgehen. Plötzlich kommt zum Jubel der Fans „Hangman“ Adam Page heraus. Er überreicht Ricky sein Bier und macht sich auf den Weg zum Ring, indem er sich direkt Brian Cage und Powerhouse Hobbs vornimmt. Er kann Hobbs zu Boden bringen und liefert sich einen Schlagabtausch mit Brian Cage, ehe Hook zur Stelle ist und die Knie des Hangman attackieren kann. Dies bringt ihn zu Boden und erlaubt Brian Cage die Oberhand zu gewinnen und ihm eine Powerbomb in der Mitte des Ringes auszuführen. Ricky Starks und Taz wirken sehr zufrieden, während Team Taz siegreich im Ring posiert. Ricky kommt hinzu und genehmigt sich einen Schluck aus dem Bier vom Hangman.


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die weiteren Matches und Ereignisse des heutigen Abends.


    Es wird ein Promo Video der Varsity Blonds eingespielt. Diese stehen zusammen mit Julia Hart im Backstagebereich. Brian Pillman Jr. teilt uns mit, dass er es witzig findet, dass die Young Bucks seinen Vater Brian Pillman in der letzten Woche erwähnt haben, weil viele denken würde, dass er nur dadurch ins Wrestling Geschäft gekommen ist. Doch das liegt fern ab der Wahrheit. Eigentlich lag es an seinem Vater, wieso er so lange die Finger vom Pro Wrestling genommen hat. Als er aufwuchs kannte er immer nur die „Darkside of the Ring“. Dann traf er auf die Young Bucks. Gute Leute und Familienmenschen, die ihm zeigten, dass man auch als feiner Kerl im Wrestling Geschäft auskommen lassen. Sie zeigten ihm, dass man den richtigen Weg wählen kann und er sein Schicksal erfüllen kann. Wegen den Young Bucks stehen sie heute hier. Griff Garrison ergreift das Wort und teilt uns mit, dass er im September 2018 bei einer Indyveranstaltung war und gefragt wurde, ob er den Merchandise Stand der Young Bucks leiten will. Er war überglücklich für diese Gelegenheit und der Chance mit den Young Bucks abhängen zu können. Er konnte einiges lernen. Einige Jahre später kam er zu AEW und musste feststellen, dass ihm nicht mehr dieselben Young Bucks, wie noch 2018 gegenüberstehen. Die Realität muss diese Jungs einholen. Das wird in der Form der Varsity Blonds passieren. Sie werden die AEW World Tag Team Championship gewinnen. Brian meldet sich nochmal zu Wort und teilt uns mit, dass es eine wirkliche Schande ist, dass die Young Bucks zurück zu alten Zeiten gehen mussten, mit demselben alten Song und Tanz antreten, doch diese Geschichte kennt man bereits. Die Geschichte von der sie noch nicht gehört haben, ist eine Geschichte von Brian Pillman Jr. und Griff Garrison und der ehemaligen zweifachen Champion Julia Hart. Sie sind die Varsity Blonds und werden nicht aufhören, ehe sie ihr Schicksal erfüllt haben und AEW World Tag Team Champions geworden sind.


    Im Anschluss wird ein weiteres Promo Video eingespielt. Eddie Kingston und Jon Moxley stehen im Backstagebereich. Letzterer teilt uns mit, dass „sie“ der Tag Team Division eine Delle verpasst haben. Heute wird man sie gegen The Acclaimed sehen, die gut sein sollen. Stimmt das denn? Eddie teilt ihm mit, dass der eine ein Rapper ist und der andere halt der Freund des Rappers ist. Moxley fasst sich an den Kopf. Wie auch immer. Sie werden mit The Acclaimed heute dasselbe machen, was sie mit allen anderen Teams angestellt haben. Werden sie die beiden zu einer Superkick Party einladen? Eddie versteht das nicht. Er nutzt keine Superkicks. Müssen sie denn Superkicks ausführen, um zu dieser Feier eingeladen zu werden? Moxley versichert ihm, dass es nicht darum geht. Moxley teilt uns mit, dass Tony Khan ein Zahlenmensch ist und sie daher ihren Win/Loss Rekord verbessern müssen. Sie wollen heute rauskommen und die Bremsen dieser Jungs brechen. Eddie zeigt Gefallen daran und zusammen verlassen sie das Geschehen.


    Im nächsten Video werden Max Caster und Anthony Bowens, The Acclaimed gezeigt. Wir sollen ihnen genau zuhören. Sie sind richtig angepisst. Sie müssen gegen Eddie Kingston und diesen Lunatic Cringe Jon Moxley antreten. Sie wollen ihren Platz haben? Sie nehmen plötzlich in ihrer Tag Team Division teil. Sie wissen nicht, ob sie es schon gehört haben, während sie ihre Wagen in die Trailer anderer Leute fahren, doch The Acclaimed ist höher geranked als die beiden. Wenn sie eine Chance auf die Titel haben wollen, müssen sie zuerst The Acclaimed besiegen. Das wird nicht passieren. Sie werden ihre Ärsche versohlen. Das nennt man einen Mic Drop! Boom!


    Jon Moxley und Eddie Kingston kommen zur neuen Entrance Theme von Jon Moxley, eine Coverversion von Wild Thing zum Ring. The Acclaimed folgen. Max Caster rappt in gewohnter Manier und beleidigt ihre beiden Gegner. Anthony Bowens steigt in den Ring und will auch noch ein paar Worte sagen, als er von Jon Moxley attackiert wird und das Match unmittelbar gestartet wird.


    Tag Team Match
    Jon Moxley & Eddie Kingston besiegen The Acclaimed (Anthony Bowens & Max Caster) via Pinfall von Jon Moxley an Anthony Bowens nach einem Wheelbarrow Paradigm Shift – [10:27]


    Im Backstagebereich stehen Chris Jericho und Dean Malenko zusammen. Alex Marvez kommt hinzu und fragt Jericho, ob der Inner Circle die Bedingungen für das Stadium Stampede Match annehmen wird. Chris Jericho bewundert den Tatendrang von Alex Marvez, aber er müsse sich noch wie jeder andere etwas gedulden. Sie werden dazu später in der Show Stellung nehmen. Nun sollte er lieber gehen, bevor er noch den „Man with a thousand Holds“ wütend macht. Alex Marvez verlässt daraufhin das Geschehen. Dean Malenko teilt Chris mit, dass er immernoch einige von seinen Aufgabegriffen anwendet, woraufhin Jericho ihm entgegnet, dass er aber auch einige vergessen hat.


    Es wird zurück zum Ring geschaltet. Dort steht Tony Schiavone zu einem Interview mit Scorpio Sky und Ethan Page bereit. Tony kommt direkt auf ihre Aktion in der letzten Woche zu sprechen, als sie nicht nur einmal, sondern zweimal in das TNT Championship Match zwischen Darby Allin und Miro eingriffen, um Darby und Sting zu attackieren. Scorpio Sky ergreift das Wort und teilt uns mit, dass Sting alles war was er am Pro Wrestling geliebt hat, als er aufgewachsen ist. Er war all das Gute in diesem Business und genauso wie jeder kleine Stinger, wollte er einfach nur so sein wie er. Doch dann ist die Zeit ins Land geschritten. Sting war einfach nicht mehr derselbe Mann von einst. Er ist auch kein Kind mehr. Er ist ein erwachsener Mann, der ihm eine Warnung gibt. Er sollte lieber beiseite treten, bevor er ihn niedermacht. Ethan Page nimmt das Mikrofon aus den Händen von Tony Schiavone und schickt ihn weg, da er das Interview alleine zu Ende bringen kann. Er wendet sich an Scorpio Sky und teilt ihm mit, dass er bereits bewiesen hat, dass er Sting außer Gefecht setzen kann. Sting hat aufgrund seiner Angriffe schon einmal eine Woche Pause machen müssen. Ethan hofft, dass Sting in dieser einen Woche genau zugesehen hat, wie er es war, der Darby die Stufen dieses Gebäudes heruntergeworfen hat. Welche Auswirkungen all das hatte. In der nächsten Woche hat er den TNT Titel verloren. Er möchte dafür keine Anerkennung erhalten, da Miro ein großartiger Champion sein wird. Was Darby betrifft so, soll er wissen, dass es auch ein klein bisschen sein Fehler war. Er weiß genau wie viel Darby der Titel bedeutet. Er meinte vor einem Live Publikum, dass ihm der Titel alles bedeuten würde? Dann ist er hergekommen, um ihm alles wegzunehmen. Er soll ihm zuhören. Er verspricht ihm, dass er der Nagel in Darby's Sarg sein wird.


    Plötzlich geht das Licht aus. Schnee fällt und Sting kommt in den Daily's Place. Er zieht die Aufmerksamkeit der beiden auf sich, während Darby mit einem Skateboard bewaffnet in den Ring kommt und die beiden attackiert. Zusammen legen sie sich mit Ethan Page und Scorpio Sky an. Sie decken die beiden mit mehreren Schlägen ein. Sting setzt den Scorpion Deathlock an, während Darby mit seinem Skateboard dafür sorgt, dass Ethan Page nicht eingreifen kann. Scorpio Sky muss aufgeben. Daraufhin lässt Sting von ihm ab. Sky rollt sich aus dem Ring und will mit Ethan Page verschwinden. Sie werden auf der Entrance Stage aufgehalten, als die Dark Order aus beiden Entrance Tunneln herauskommt und den Weg versperrt. Scorpio Sky und Ethan Page fliehen durch den Seiteneingang. Sie liefern sich einen kuren Staredown mit Sting und Darby Allin, ehe in eine Werbepause geschaltet wird.


    Als wir aus der Werbepause zurückkommen, wird ein Video von MJF und dem Pinnacle eingespielt. Diese befinden sich in einem Restaurant. Wardlow drinkt eine Flasche Wein aus und knallt sie auf den Tisch und bestellt eine weitere Flasche. Shawn Spears schließt sich ihm an. MJF ergreift das Wort und spricht in die Kamera, die langsam auf ihn reinzoomt. Sie halten sich mit ihrem Kinderhumor wohl für witzig. HAHA, der Pineapple, HAHA, My Jerkoff Friend. Lasst uns mit einem Bubbly darauf anstoßen. MJF klatscht Jericho zynisch Beifall und teilt ihm mit, dass er einfach so gut ist. Hoffentlich kann er darüber lachen, dass er sich so großartig findet. Hoffentlich verblödet er dabei nicht, denn zum ersten Mal in seiner Karriere hat er sich mit einem Typen angelegt, der immer zuletzt lacht. Dax Harwood meldet sich zu Wort und fragt, ob sie denken, dass sie Gefallen daran haben? Denken Sie wirklich, dass sie Gefallen daran gefunden haben, sei jede Woche aufs Neue zu schlagen? Als The Pinnacle, der besten Gruppierung dieser Welt, sollten sie nach jedem AEW Titel trachten, den diese Liga zu bieten hat. Sie sollten ein Vermächtnis aufbauen und den Grundstein dafür legen, was AEW auszeichnet, dadurch dass sie einfach der Pinnacle sind. Doch dazu kommen sie nicht, da sie sich mit ihnen rumschlagen müssen. Es ist schon fast peinlich, dass Jericho nach 30 Jahren im Geschäft immer noch lustig macht über einen Sport, den er und jeder in dieser Familie liebt. Das letzte Jahr war das Stadium Stampede Match eine Hunde- und Ponyshow. Dieses Jahr wird nicht getrollt und nichts lustig werden. Nichts daran wird witzig sein. Shawn Spears greift sich den Kellner und knallt dessen Kopf auf den Tisch. Er nimmt sich die Rotweinflasche und hält sie über ihn, während er ihm mitteilt, dass er endlich seinen Drink bekommen will. Die anderen müssen ihn beruhigen, woraufhin Shawn die Rotweinflasche auf den Boden knallt und den Kellner weg schubst. Tully wirft dem Kellner ein Bündel Scheine zu. Das sollte genügen. Die anderen bringen Shawn Spears runter


    MJF erhebt erneut das Wort. Sollten sie sich dafür entscheiden, die Bedingungen für das Stadium Stampede Match anzunehmen, dann sollten sie wissen, dass dies ihr letztes Match als Inner Circle sein wird. Denn sie als The Pinnacle stehen immer an der Spitze.


    AEW Women's World Title Eliminator
    Hikaru Shida besiegt Rebel (w/ Dr. Britt Baker D.M.D.) via Submision im Stretch Muffler – [2:03]


    Nach dem Match kommt Britt Baker direkt in den Ring und attackiert Hikaru Shida. Sie verpasst ihr einige Schläge, greift sich die AEW Women's World Championship und legt sie vor Shida auf den Boden, ehe sie sie mit weiteren Schlägen eindeckt. Sie hebt sie an und platziert ihren Kopf über den Titel. Es folgt ein Curb Stomp auf den Titel, sodass Hikaru Shida auf ihrem Titel regungslos liegen bleibt. Britt zieht den Titel hervor und hält ihn triumphierend in die Höhe. Sie macht ihre D.M.D. Geste, ehe sie den Titel auf die am Boden liegende Hikaru Shida schmeißt und den Ring verlässt.


    Uns wird ein kurzer Rückblick auf das AEW World Championship Eliminator Match der Vorwoche gezeigt, welches keinen Sieger hervorbrachte. An dem Abend sprachen Kenny Omega und Don Callis noch mit Orange Cassidy. Diese Szene wird uns nun eingespielt.


    Kenny Omega teilt den Anwesenden mit, dass ein EVP im Raum ist und sie Platz machen sollten. Don erwähnt, dass sie sich nur nach dem Gesundheitszustand von Orange Cassidy erkunden wollen. Dieser sitzt beim Arzt. Um ihn herum stehen die Best Friends und Kris Statlander. Statlander baut sich vor Kenny auf. Don teilt ihnen mit, dass sie den Raum verlassen sollen. Kenny teilt Kris mit, dass sie eine Liebhaberin und keine Kämpferin ist. Widerwillig verlassen Kris Statlander und die Best Friends den Raum. Kenny teilt Dr. Sampson mit, dass sie cool sind und er gerne bleiben kann. Don lobt ihn für seine Arbeit, als sie sich neben Orange Cassidy setzen. Kenny erklärt Orange Cassidy, was für ein harter Kampf es war. Erinnert er sich überhaupt noch daran? Kenny bittet Don das Youtube Video abzuspielen, was dieser macht. Es sah wirklich schrecklich aus, doch genug davon. Man muss nicht noch extra Salz in die Wunder streuen. Sie sind hier, weil sei Orange Cassidy mitteilen wollen, dass er ihrer Liga viel bedeutet. Er spricht nicht als Champion zu ihm, sondern als EVP. Sie brauchen ihn, als ihr Maskottchen von AEW und weniger als einen Main Event, der um den Titel antritt. Um ihm zu zeigen, dass sie es ernst meinen und sich wirklich um ihn sorgen, haben sie die Rechtsabteilung damit beauftragt ein Schreiben aufzusetzen, was zur Routine in diesen Fällen gehört. Don kann es ihm gerne erklären.


    Don erzählt, dass sie sich manchmal in einer Position wiederfinden, in der sie die Wrestler vor sich selber schützen müssen. Orange Cassidy ist ein wahrhafter Krieger, der natürlich antreten will. Deswegen muss es aber jemanden geben, der auf ihn aufpasst. Durch dieses Dokument gibt er seine Rechte auf ein Titelmatch im Main Event von Double Or Nothing auf, da er verletzt ist. Er soll sich aber keine Sorgen machen. Natürlich wird ihm in diesem Dokument sein Dream Match mit Kenny Omega zugesichert. Irgendwann zu einem späteren Zeitpunkt, sobald er wieder gesund ist. Er kann es unterschreiben, dass ist wirklich eine Standarddokument. Er muss einfach nur hier unterschreiben und dann bekommt er sein Match später, aber nicht bei Double Or Nothing. Orange Cassidy greift sich den Vertrag und Don fragt ihn, was er macht. Langsam zerreißt Orange Cassidy den Vertrag. Kenny und Don schauen erstaunt zu. Als Orange Cassidy den Vertrag nochmal durchreißen will, hält ihn Don davon ab. Die Nachricht ist angekommen. Er wendet sich an Kenny und teilt ihm mit, dass Orange Cassidy wohl momentan noch etwas benebelt ist. Er überlässt Kenny alles weitere. Dieser nimmt seine Sonnenbrille ab und möchte Orange Cassidy etwas erklären. Er soll darüber nachdenken was passiert ist, als er die Powerbomb abbekommen hat. Was ist falsch gelaufen. Nichts. Das ist einfach nur das Level welches man in AEW zeigen muss und das an der Spitze der Liga steht. Was wird wohl passieren, wenn er ihm im Main Event auf die Schulter nimmt und mit dem One Winged Angel zu Boden bringen wird? Er wird sich nicht zurücknehmen. Tatsächlich wird der Schaden, den er damit anrichtet, den Schaden der Powerbomb übersteigen. Er könnte ihn ernsthaft verletzen. Er könnte seine Karriere oder im schlimmsten Fall sogar sein Leben gefährden. Das ist sicherlich das letzte was er will. Sie haben den Vertrag zum Glück in doppelter Fassung ausgedruckt, daher kann er es sich nochmal genau überlegen. Sie wollen nicht, dass er sich in 10 Jahren nicht mehr an die Namen seiner Frau und Kinder erinnern kann. Er soll es nicht zerreißen, sondern einfach nur behalten, seine Gedanken dazu machen und eine Nacht darüber schlafen. Er kann es sich in Ruhe angucken und morgen immer noch unterschreiben und zurücksenden. Sie versichern ihm, dass sie sich wirklich um ihn sorgen und er eine große Zukunft in AEW besitzt. Don klopft ihm auf den Nacken, was Orange Cassidy vor Schmerzen zusammenzucken lässt. Er soll es sich einfach nochmal überlegen.


    Nach einer Werbepause ertönt der Theme Song von Chris Jericho, der zusammen mit dem Inner Circle (ohne Santana) herauskommt. Ortiz ergreift im Ring das Wort und teilt uns mit, dass jeder danach fragt, ob der Inner Circle diese Bedingungen annehmen wird. Seine Antwort ist einfach. An diesem Punkt macht es keinen Sinn mehr Reden zu schwingen. Ab hier an gibt es für ihn nur noch den Kampf. Sammy ergreift das Wort und stimmt ihm zu. Er hat es letzte Woche schon einmal gesagt und er widerholt sich gerne noch einmal. Solange der Inner Circle und der Pinnacle in derselben Liga arbeiten, wird es mit ihrer Fehde niemals zu Ende sein. Es ist ihm egal, ob er vom Balkon aus einer Shooting Star Press auf ihren Nacken durchführen muss, oder sie Woche für Woche in Bubbly übergießen muss. Diese Auseinandersetzung wird kein Ende finden, ehe sie nicht dieses Match bekommen haben. Sie bezeichnen sich als die besten, sind aber eigentlich nur Clowns. In der letzten Woche haben sie wie irgendwelche Fische in ihrem billigen Anzüfen herum gezappelt. Seine Antwort ist eindeutig. Jake Hager meldet sich zu Wort. Er ist der Meinung, dass sie keine andere Wahl haben. Bei der Gründung des Inner Circle teilten sie uns mit, dass sie die schlimmsten sind. Das bedeutet, dass die Konsequenzen einer Ablehnung viel schlimmer ist. Sollten sie es ablehnen, sind sie nicht besser als der Pinnacle. Feiglinge und mittelmäßig, wie Sammy und Ortiz feststellen. Hager gibt den beiden Recht. Während sie so sehr versuchen würden so wie der Inner Circle zu sein, kann er ihnen versprechen, dass es das letzte ist was sie wollen. Niemand will, dass der Inner Circle zu solchen Mädchen wie der Pinnacle wird.


    Chris Jericho teilt uns mit, dass sie recht haben. So wie Sammy schon sagte, war das Bad aus Bubbly in der letzten Woche doch recht lustig, oder etwa nicht? Es war dafür gedacht, um sie Aufmerksamkeit des Pinnacle zu bekommen, zumal diese so tief in ihre Ärsche kriechen, dass sie nicht mehr richtig hören können. Allerdings hat er laut und deutlich die Herausforderung und die Bedingung für das Stadium Stampede Match vernommen. Sollte der Inner Circle verlieren, müssen sie sich auflösen und so fragt er sich, ob es das alles wert ist. Er fragt sich, ob es das wert war an Blood & Guts teilzunehmen. Die Strapazen und Verletzungen, die sie davon getragen haben. Sie haben an diesem Tag nicht nur eine Menge Blut gelassen, sondern auch ein Stück ihrer Seele zurückgelassen. Es wird niemals zurückkommen, war es das also wert? Niemand wird diese Nacht jemals vergessen. Insbesondere er, da er nie wieder derselbe sein wird wegen Max. Hat er ihn gehört? Er meint nicht die physische Verletzung. Sein ausgekugelter Ellenbogen wird ausheilen. Was er aber niemals vergessen wird ist das Bild, als ihm Max vom Käfig geworfen hat. Es war der furchteinflößendste Moment seines Lebens. Die Zeit stand still. Er hatte das Gefühl für Stunden zu fallen. Als er landet, hat sein Kopf fast die Stage getroffen und wenn das passiert wäre, dann wäre es das mit ihm gewesen. War es das also wert? Er hat seine Familie und Kinder Angst eingejagt. War es das also wirklich wert? Ist es das Wert seinen Körper diese Strapazen auszusetzen? Ist es das alles wert?


    Die Antwort findet er nur, wenn er daran denkt, was er alles mit MJF anstellen kann, wenn er seine Rache erhalten sollte. Ja! Es war es zu 100% wert! Er hat in ihm das Feuer entfacht, dass er benötigt, um ihm die Zähne auszuschlagen, ins Gesicht zu schlagen und die Nase zu brechen. So oft er will! Wenn sie ihre Antwort auf diese Bedingungen für die Herausforderung wollen, dann kann er ihnen zu 1000% mitteilen, dass ihre Antwort „JA“ lautet. Alle anwesenden Mitglieder beantworten diese Frage gleichzeitig. Sollten sie nach allem was sie durchgemacht haben, es nicht schaffen den Pinnacle zu besiegen, dann haben sie es nicht verdient als Inner Circle weiter zu bestehen. Doch das wird nicht passieren, denn sie haben ihnen schon einmal mitgeteilt, dass man sie töten müsste, doch das haben sie nicht geschafft. Sie sind immer noch am Leben und Santana wird ihnen dasselbe in der nächsten Woche beweisen, wenn er wieder zurückkommt. Am 30. Mai wird der Inner Circle den Pinnacle im Stadium Stampede Match jagen. Bei Double Or Nothing werden sie ihr Gesicht blenden und sich über ihre Gräber entleeren. Der Inner Circle hält ihre Mittelfinger in die Kamera.


    Im Anschluss wird in den Backstagebereich geschaltet. Tony Schiavone steht bei Jade Cargill und fragt sie nach einer Entscheidung. Jade ist den Fragen überdrüssig und teilt ihm mit, dass sie es schon einmal sagte, dass sie ihr eigener Boss ist. Plötzlich kommt Mark Sterling hinzu und entschuldigt sich für die Unterbrechung. Bevor Jade ihre Entscheidung trifft, wollte er nur klarstellen, dass er nicht will, dass sie für ihn arbeitet, sondern dass er für sie arbeitet. Die anderen Manager in AEW, Vickie Guerrero und Matt Hardy, repräsentieren bereits Frauen, weswegen sie einen Interessenkonflikt haben würden. Was jemanden wie Taz betrifft, nunja er hat seine Leute nach sich selber benannt. Er dagegen will ihm Team Jade mitspielen und dabei helfen diese Marke an die Spitze zu bringen. Sie steht hier nun schon in der zweiten Woche in Folge in einem Interview mit Tony Shiavone. Er will wissen, wo ihr Sitdown Interview mit Jim Ross bleibt. Jade ergreift das Wort und fragt nach seinem Namen. War es Matt oder Mark? Was er nicht tun sollte, ist hier vorbeizukommen und sie bei ihrem Interview zu stören. Er sollte lieber verschwinden. Sie wird darüber nachdenken. Mark Sterling teilt ihr mit, dass sie es sich überlegen soll, während sich Jade von ihm verabschiedet und Tony fragt, er dieser Typ überhaupt ist.


    NWA World Women's Championship Match
    Serena Deeb (c) besiegt Red Velvet via Submission im Serentiy Lock – [9:33]


    Es wird zu Alex Marvez geschaltet, der bei PAC vor dem Locker Room der Elite steht. Dieser will Kenny Omega konfrontieren. PAC teilt uns mit, dass er es leid ist, dass ihm eine Chance nach der anderen in dieser Liga gestohlen wird. Jeder hat gesehen, was sie in der letzten Woche versucht haben, doch damit sind sie gescheitert. Jetzt hat er sein Match bekommen und es gibt nichts, was Kenny, Don, die Young Bucks oder ein anderer dieser elitären Idioten dagegen tun können. Marvez, lass mich dir eine Frage stellen. Welcher Schwachsinnig setzt bei Double Or Nothing gegen den Bastard?


    Singles Match
    Anthony Ogogo (w/ The Factory) besiegt Austin Gunn (w/ Cody Rhodes & Arn Anderson) via Referee Stoppage nach einem Kinnhaken - [2:14]


    Nach dem Match kommt Cody Rhodes in den Ring, um sich um Austin Gunn zu kümmern, der nach all den Schlägen aus dem Mund blutet. Er lässt die amerikanische Flagge auf den Ringseilen liegen, die sich Ogogo schnappt und sich betrachtet. Cody steht auf und will sie zurückhaben, sodass Ogogo sie ihm entgegen wirft. Cody fängt sie auf und übergibt sie an Arn. Die beiden stellen sich gegenüber, ehe Offizielle hereinkommen, um die beiden voneinander zu trennen. The Factory übergibt Ogogo die britische Flagge, die dieser Cody entgegenhält.


    Wir sehen einen Rückblick auf das AEW World Tag Team Championship Match der letzten Woche, in dem die Young Bucks ihre Titel gegen SCU verteidigen konnten und somit das Ende von SCU herbeigeführt haben. Alex Marvez steht nun bei Frankie Kazarian und Christopher Daniels. Alex teilt uns mit, dass es das Ende eine Ära ist, da sich SCU nach ihrer Niederlage auflösen. Er fragt Christopher Daniels nach einem kryptischen Tweet, den dieser nach dem Match gesendet hat. Der Tweet wird uns eingeblendet und enthielt die Worte: „That might be all“. Alex will von ihm wissen, was die Zukunft füpr ihn bereit hält. Christopher Daniels gibt keine Antwort und streckt seine Hand zu Frankie Kazarian aus. Es folgt ein Handschlag. Christopher Daniels lehnt sich zu Frankie vor und flüstert ihm etwas ins Ohr. Er verlässt das Geschehen im Anschluss, während Frankie zurückbleibt. Alex Marvez hält ihm das Mikrofon entgegen. Frankie erklärt, dass Worte nicht beschreiben können, was dieser Mann ihm bedeutet. Sowohl auf professioneller, als auch auf persönlicher Ebene. Welchen Weg CD auch immer nehmen will, er hat all das Recht dazu. Was ihn betrifft so weiß er genau welchen Weg er einschlagen wird. In der letzten Woche hat er viel mehr als nur ein Wrestling Match verloren. Er hat einen wichtigen Teil von sich selbst verloren. Er möchte in Matt und Nick nicht die Schuldigen sehen. Sie könnten heute bereits die Tag Team Titel verlieren. Er beschuldigt dagegen Gallows und Anderson und auch Kenny Omega, Don Callis, Michael Nakazawa und Brandon Cutler. Was ihn betrifft, so liegen sie alle falsch. Er wird jedes einzelne Mitglied der Elite jagen. Er wird ihren lehren was Verlust bedeutet und was es bedeutet, wenn einem das Herz aus der Brust gerissen wird. Er wird seine Punkte klarmachen oder bei dem Versuch sterben. Momentan gucken sie auf eine tickende Zeitbombe, die nicht zu entschärfen ist und in den Lauf einer geladenen Waffe, die man nicht entladen kann. Das ist kein Versprechen und keine Drohung, sondern nur die Lehre von Frankie Kazarian!


    Während der Werbepause hält Sammy Guevara einige Schilder mit der folgenden Message bereit: Übersteigertes Selbstbewusstsein geht Unachtsamkeit voraus. Wenn sie der Pinnacle sind, sind sie immer übermütig. Und letzte Woche waren sie definitiv unachtsam. Sie haben eine Herausforderung ausgesprochen, aber auch einen Fehler gemacht! Nur die Toten kennen das wahre Ende des Krieges. Der Inner Circle ist noch weit vom Tod entfernt. Dieser Krieg ist noch lange nicht beendet. Bei Double Or Nothing gibt es den Inner Circle gegen den Pinnacle im Stadium Stampede Teil 2! Dieses Mal wird es keine Aufgabe geben! Sie werden definitiv nicht besiegt! Sie haben Heimvorteil und unerledigte Geschäfte. Man sieht sich auf dem Spielfeld!


    Nach einer Werbepause wird der Theme Song des neuen TNT Champion Miro eingespielt. Ein Feuerwerk wird gezündet, als Miro die Entrance Stage betritt. Wir sehen einen Ausschnitt auf das Titelmatch der letzten Woche und dem Titelgewinn. Im Ring angekommen ergreift er das Wort. Zunächst möchte er sich bei Jesus Christus bedanken,da er ihn immer beschützt. Außerdem möchte er sich bei ihm bedanken, da er ihm mehr Stärke, Kraft und Aggressivität gegeben hat als jedem anderen, damit er alle anderen zerstören kann. Das ist sein Talent, aber nicht Darby Allin's Talent. Nachdem er so viel Mist geredet hat, hat er ihn vermöbelt und das genommen, worüber Darby sagte, dass es ihm niemand nehmen kann. Daraufhin guckt Miro runter zur TNT Championship um seiner Hüfte. Jetzt weiß jeder, dass es egal ist, ob man der heißeste Scheiß auf der Welt oder in AEW ist. Wenn man etwas besitzt, wonach es ihm verlangt, dann ist es schon um einen geschehen. Darby Allin hat ihn respektlos behandelt, doch das ist schon okay, da er ein tationaler Mensch ist. Er müsste einfach nur nach Hause gehen und ein weiteres seiner komischen Studentenvideos machen. Derweil chanten die Fans „We want Darby“. Miro fragt sie wo ihr Darby denn momentan ist? Er ist der Champion und niemand wird ihn schlagen. Daher gibt er irgendjemanden in der nächsten Woche eine Chance auf seinen Titel. Er wird sicherstellen, dass er denjenigen immer und immer wieder zerstört, bis nichts mehr von ihm übrig ist.


    In diesem Moment ertönt der Theme Song von Lance Archer, der auf die Entrance Stage kommt und von Jake Roberts zurückgehalten wird. Lance muss lachen und teilt Miro mit, dass er seine Klappe halten soll. Er ist nicht hier um jemanden zu verletzen. Er war aber schon lange vor Miro das Biest von All Elite. Noch zu Zeiten als Miro sich noch einen Tag Auszeit für sich nehmen musste. Er bezweifelt, dass Miro die Geschichte dieses Titels überhaupt bewusst ist. Vor einem Jahr waren es Cody und er, die in den Ring gestiegen sind, um erstmals für diesen Titel zu kämpfen. An diesem Abend hat er den Ring nicht als Champion verlassen, doch er soll verdammt sein, wenn er nicht am 30. Mai den Ring als neuer TNT Champion verlassen sollte. Er ist froh, dass Miro gewonnen hat, denn nun können sie den Fans einen Monster Kampf bieten, den sie seit Godzilla vs. Kong nicht mehr zu Gesicht bekommen haben. Von einem großen, schlimmen „Son of a bitch“ zum anderen, kann er es nicht abwarten, dass sie sich gegenseitig fertig machen werden. Am 30. Mai bei Double Or Nothing wird er vor ausverkaufen Haus dafür sorgen, dass Miro zu Boden geht. Er wird den Titel über ihn empor ragen, da er ihn zu seiner „Bulgarian Bitch“ machen wird. Miro entgegnet ihm, dass ihm das wirklich verletzt hat und er noch nie so genannt wurde. Wenn er sich wirklich als Monster bezeichnet, wieso hat er immer diesen alten Mann dabei, der ihn zurückhalten muss? Als er den Titel gewonnen hat, hat ihm niemand zurückgehalten. Er versichert ihm aber eine Sache. Das nächste Mal, wenn er ihn mitbringt, sollte er sicherstellen, dass er ihm nicht zu nahe kommt, ansonsten wird kein Yoga dieser Welt dafür sorgen, dass sein Leben gerettet wird. Das ist ein Versprechen. Was den Murderhawk betrifft, so sagt er immer, dass jeder stribt. Das mag sogar der Wahrheit entsprechen, aber er wird sicherstellen, dass das Murderhawk Monster derjenige ist, der als erstes sterben wird. Daraufhin hält Jake Roberts Lance Archer zurück, der eine Drohung in Richtung von Miro ausspricht.


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf die Ereignisse der nächsten Woche. AEW Dynamite wird dann am Freitag um 22 Uhr ET (Samstag morgen um 04:00 Uhr deutscher Zeit) stattfinden. Miro wird seinen Titel in der Go Home Show zum PPV gegen Dante Martin verteidigen. Joey Janela wird auf Hangman Adam Page treffen. In der nächsten Woche wird es ein Weigh-In zw. Anthony Ogogo und Cody Rhodes vor ihrem Match zwei Tage später bei Double Or Nothing geben. Jade Cargill hat eine offene Herausforderung für die nächste Woche ausgesprochen. Außerdem wird es in der nächsten Woche eine besondere Feier der größten Momente des Inner Circle geben, vor dem womöglich letzten Match der Gruppierung. Weiterhin treffen Ethan Page und Scorpio Sky in einem Tag Team Match auf Evil Uno und Stu Grayson von der Dark Order. Darby Allin wird gegen Cezar Bononi antreten und Sting in seiner Ringecke haben. Sie werden außerdem die nunmehr einjährige Titelregentschaft von Hikaru Shida ehren. Außerdem wird Orange Cassidy eine Antwort auf das Angebot von Kenny Omega geben.


    Die Kommentatoren teilen uns mit, dass Tony Khan gerade bestätigt hat, dass es bei Double Or Nothing zum Match zwischen Darby Allin und Sting auf der einen Seite und Scorpio Sky und Ethan Page auf der anderen Seite kommen wird. Sting wird erstmals seit fast 6 Jahren wieder live in einer Arena in den Ring steigen. In der nächsten Woche werden sie auch ein besonderes Buy-In Match für Double Or Nothing ankündigen.


    AEW World Tag Team Championship Match
    The Young Bucks (Matt & Nick Jackson) (c) besiegen The Varsity Blonds (Brian Pillman Jr. & Griff Garrison) (w/ Julia Hart) via Submission von Matt Jackson an Brian Pillman Jr. im Scorpion Deathlock – [11:34]


    Zuvor sprühten die Young Bucks ihre Gegner mit Eisspray ein, während sie abwechselnd den Referee ablenkten.


    Nach dem Match feiern die Young Bucks ihre Titelverteidigung. Don Callis spendiert ihnen Applaus und Brandon Cutler sprüht ihre Nacken mit Eisspray ein. Plötzlich kommen Eddie Kingston und Jon Moxley in den Ring. Als Don Callis sie bemerkt macht er sich schleunigst aus dem Staub. Brandon Cutler folgt ihm aus dem Ring, sodass nur noch die Young Bucks mit den beiden im Ring verbleiben. Die Young Bucks versuchen die beiden zu beruhigen, doch diese lassen nicht mit sich reden und gehen auf die Bucks los. Es folgen mehrere Schläge gegen die beiden, ehe Eddie und Moxley sie in einen Rear Naked Choke nehmen und sie würgen, bis sie bewusstlos werden. Sie lockern den Griff und stehen auf. Eddie Kingston betrachtet sich die teuren Sneaker der Young Bucks und wechselt einen kurzen Blick mit Moxley, ehe er sich daran macht die Schuhe von Nick auszuziehen. Moxley schüttelt kurz mit dem Kopf und zuckt mit den Schultern, ehe er sich selber an die Arbeit macht und Matt seine Schuhe auszieht.


    Derweil kommt die Bestätigung von Tony Khan zum AEW World Tag Team Championship Match bei Double Or Nothing herein. Die Young Bucks werden ihre Titel gegen Eddie Kingston und Jon Moxley aufs Spiel setzen. Die Show endet mit einem Ausblick auf die weiteren Matches von Double Or Nothing, ehe nochmal zurück in die Arena geschaltet wird und wir die Young Bucks sehen die zur Entrance Stage schauen, auf der Eddie Kingston und Jon Moxley mit den Schuhen posieren. Mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!

  • Runde Show diese Woche und man nahm etwas das Tempo raus im Vergleich zu den beiden Vorwochen, wo sehr viel passierte. Zum Teil wirkte Dynamite wie eine Go Home Show. Vorallem bei den Bucks und Moxley/Eddie hat man die letzten Weichen vor dem PPV gestellt. Eddie klaut die teuren Schuhe UND die Socken der Bucks war eine lustige Szene am Ende. ^^


    Ogogo zeigte zumindest im Ansatz, dass der wohl mehr kann als nur einen Punch. Beim PPV wird er dann abliefern müssen. Die Fehde ansich finde ich dennoch nicht besonders interessant, woran Codys Promo von letzter Woche die Schuld trägt. Das war halt nichts. Für mich sind beide in vertauschten Rollen.


    Max Caster mit einer sehr guten Rap-Einlage. Das war auf den Punkt und definitiv nicht PG.


    Der Aufbau zu Shida/Baker ist ok. Nächste Woche folgt wohl noch ein weiterer Angle. Die Feier von Shida wird bestimmt nicht ohne weiteres enden. Hoffe aber, dass Rebel beim PPV Match gebanned wird.


    Positiv überrascht war ich vom Serena Deeb vs. Red Velvet Match. Das war ein ziemlich gutes fast-paced Women's Match. Würde fast sagen es war das Match der Show. Red Velvet hat sich echt gut gemacht in den letzten Monaten, auch wenn noch nicht jede Aktion zu 100% sitzt. Und Serena ist einfach gut.


    Christian vs Sydal war noch ordentlich, sowie die Inner Circle und Pinnacle Segmente. Solide Show overall.

  • Zitat

    Original geschrieben von Malibu Al:
    Brandon Cutler ist für mich aktuell der nervig str Mensch bei AEW, sobald ich den sehe vergeht mir alles.


    Spricht das jetzt für oder gegen sein Heel-Booking? :saint:


    Ich wurde gut unterhalten. Am meisten Bock hab ich jetzt (für mich selbst überraschend) auf Miro gegen Archer, weil ich beide für fähig und charismatisch halte, gleichzeitig aber wenig Matches aus ihrer pre-AEW-Zeit (Archer) bzw. aus den letzten Jahren (Rusev seit 2017 oder so) gesehen habe, und alles was sie machen auf mich daher noch verhältnismäßig frisch wirkt. Könnte ordentlich knallen.

  • Zitat

    Original geschrieben von bdk:
    Spricht das jetzt für oder gegen sein Heel-Booking? :saint:


    Ich wurde gut unterhalten. Am meisten Bock hab ich jetzt (für mich selbst überraschend) auf Miro gegen Archer, weil ich beide für fähig und charismatisch halte, gleichzeitig aber wenig Matches aus ihrer pre-AEW-Zeit (Archer) bzw. aus den letzten Jahren (Rusev seit 2017 oder so) gesehen 8habe, und alles was sie machen auf mich daher noch verhältnismäßig frisch wirkt. Könnte ordentlich knallen.


    Er hat absolute Go Away Heat bei mir.
    Furchtbar der Typ.


    Auf Miro vs Archer hab ich aber auch Bock 8)

  • Die Show hat vor allem die Storyverläufe vorangebracht bzw. auf die Zielgerade für den PPV gebracht.


    Der Opener war passabel. Der Sieg von Christian geht in Ordnung. Die Fehde mit Team Taz wird im Anschluss fortgeführt. Sie zeigen seit langer Zeit wieder Einigkeit. Ricky Starks hat seine Sache gut gemacht. Christians Fehde mit Team Taz ist wohl noch nicht zu Ende. Ich könnte mir vorstellen, dass sie ihm den Sieg in der Battle Royale kosten werden. Der Save vom Hangman war okay. Er konnte Akzente setzen, Brian Cage aber gegenhalten und in der Überzahl letztendlich die Überhand gewinnen und dem Hangman die Powerbomb verpassen.


    Es folgte die Promo von den Varsity Blonds. Ein sinnvollger Bogen wurde damit zum Main Event gespannt. Die Promo war gut und es ist sehr positiv, dass Julia Hart nun fest an die Seite der Varsity Blonds gestellt wird. Sie passt einfach perfekt zu ihnen und kann insbesondere deren Gimmick etwas Ausdruck verleihen. Vorher waren die Varsity Blonds an sich eher ein Abklatsch der Hollywood Blonds. Mit Julia Hart wirkt das Gimmick aber gleich lebendiger und ist sowohl in die eine oder andere flexible gestaltbar. Sehr gute Entwicklung. :thumbup:


    Die Promo von Eddie und Moxley war ebenfalls gut und unterhaltsam. Die Promo von The Acclaimed eher Standardrepertoire, dafür war der Rao von Max Caster unterhaltsam. Die Line mit Oral Sesssions hat mich zum Schmunzeln gebracht. Das Match selber war ebenfalls passabel.


    Es folgte ein kurzes Interview bzw. ein Versuch mit Jericho. Das hätte man sich mMn sparen können, aber vrmtl. wollte man nochmal zeigen, dass es Interesse zwecks der Annahme der Bedingungen des Pinnacle gibt, wobei ich nicht ausschließen würde, dass Jericho in die Trickkiste von Dean Malenko im Stadium Stampede greift und man so einen Hint für DON gemacht hat.


    Das nächste Interview mit Scorpio Sky und Ethan Page war solide. Sting und Darby attackieren die beiden. Sie wollen über die Entrance Stage fliehen, wo ihnen der Weg von der Dark Order versperrt wurde, die weiter auf Seiten von Sting agieren. Das Tag Team Match wurde für DON festgemacht. Sting wird dort live im Ring stehen. Ich bin gespannt, wie man ihn einbinden wird.


    Das Essen des Pinnacle war unterhaltsam. Die Promos waren gut. Shawn Spears ist mit einer kurzen Zündschnur ausgestattet und Wardlow säuft den Wein weg. Es wird klar gemacht, dass sie nicht für Späße am Stadium Stampede teilnehmen und wir entsprechend ein anderes Match von der Darstellung erwarten dürfen. Auch hier bin ich interessiert daran wie man es umsetzen wird. Das interessanteste hat Dax gesagt. Sie wollen also alle Titel holen. Dann benötigen sie noch eine Frau in ihren Reihen. Serena Deeb hat heelische Züge später gezeigt und würde zu ihnen passen. Natürlich ist da aber auch noch eine Tochter von einem gewissen Pinnacle Mitglied, die zuletzt zusammen mit ihrem Ehemann bei Dustin Rhodes trainiert hat. Na mal sehen, aber es sieht so aus, als könnten wir einen weiblichen Zugang für die Gruppierung erwarten.


    Shida gegen Rebel war kurz. Ein klarer Sieg für den Champion. Britts Angriff nach dem Match war zu erwarten. Die Bilder für ein Promo Package hat man damit gesammelt und nächste Woche wird es bei der Feier zur einjährigen Regentschaft von Shida, sicherlich wieder zu einer Auseinandersetzung kommen. Ich habe Bock auf das Match und den Titelwechsel zu unserem Doktor des Vertrauens.


    Weiter ging es mit einem Backstage Segemnt von Kenny und Don, die Orange Cassidy ein Angebot unterbreiten. Auch dieses Segment war stark und hat mich abgeholt. Kris Statlander legt sich mit Kenny an. Ansonsten war es herrlich zu sehen wie sich Kenny und Don wie richtige *********** benehmen. Natürlich wird nächste Woche nichts dabei rauskommen, aber es passt zu ihnen, dass sie alles versuchen, um der Auseinandersetzung auszuweichen.


    Es folgte die Promo des Inner Circle, die vor allem durch einen sehr starken Part von Jericho getragen wurde. Das war die beste Promo, die ich von ihm seit einigen Monaten gehört habe.


    Man streut danach ein Backstagesegment mit Jade Cargill ein, indem Mark Sterling versucht sie anzuwerben, bzw. sich als Mitarbeiter für sie anbietet. Noch geht Jade nicht darauf ein, aber irgendein Plan wird dahinterstecken. Ich bin gespannt, ob die beiden zusammenarbeiten werden, oder ob Jade noch jemand unbekanntes aus dem Hut zaubern wird. Hier ist noch alles offen.


    Es stand das NWA World Women's Championship Match auf dem Programm. Zusammen mit dem Main Event war es das beste Match des Abends. Absolut solide mit einer guten Story rund um Serena Deeb, die immer heelischere Züge im Matchverlauf angenommen hat. Gutes Comeback nach der Verletzung und Red Velvet konnte ebenfalls glänzen.


    Es folgte ein weiteres Squash Match. Auch hier die richtige Entscheidung. Mit dem Post Match Staredown hat man bei mir mehr erreicht als mit der Promo in der letzten Woche.


    Ein Highlight des Abends lieferte dann SCU und insbesondere Frankie Kazarian ab. Er geht auf einem Rachefeldzug gegen die Elite, was in den nächsten Wochen noch sehr spannend werden dürfte und Christopher Daniels scheint auch noch irgendetwas vorzuhaben. Sehen wir noch einen letzten Run des Fallen Angels? Gut möglich.


    Das beste Segemnt des Abends gab es dann im Anschluss zw. Miro und Lance Archer. Es war sehr authentisch und glaubhaft. Sie bauen viel Momentum für ihr Match beim PPV auf und entfachen ein Feuer in mir für das Match. Es hat sehr gut gepasst, dass Lance den Bogen zu seinem Match gegen Cody um den Titel im letzten Jahr gespannt hat. Hoffentlich liefern sich die beiden wirlkich die Schlacht, die man nun erwarten kann.


    Die Card der nächsten Woche verspricht kein wrestlerischer Leckerbissen zu werden, aber wird wohl erneut viele Storyentwicklungen beinhalten. Wenn man hierbei die Qualität von dieser Woche halten kann, dann hat man alles richtig gemacht und die Vorfreude auf Double Or Nothing mit diesen beiden Shows nochmal deutlich gesteigert.


    Der Main Event stand an. Ebenfalls ein solides Match. Wie bereits gesagt wirkten die Varsity Blonds direkt besser mit Julia Hart an ihrer Seite beim Entrance. HIer hat alles gepasst. Der Sieg der Bucks war logisch und geht auch vollkommen in Ordnung. Der Angriff von Moxley und Eddie war auch vollkommen okay. Sie klauen den Bucks die teuren Schuhe und die Socken. Letzteres muss man nicht verstehen, es war aber herrlicher Quatsch. Damit steht auch dieses Match fest.



    Unterm Strich war es eine storylastige Show. Es gab kein shclechtes Match, aber auch kein herausragendes Highlight. Einfach passable und solide In-Ring Arbeit. Dazu eine Show die einen Bogen gespannt hat und viele gute und teils sehr gute Segmente beinhaltetet. Insgesamt eine gute Show.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E