A N Z E I G E

[NB] WWE WrestleMania 37 Tag 2 Report vom 11.04.2021

  • WWE WrestleMania 37 Tag 2 Report vom 11.04.2021

    WWE WrestleMania 37 Tag 2
    11.04.2021
    Raymond James Stadium, Tampa Bay, Florida
    Presented by Snickers
    Hosted by Hulk Hogan & Titus O'Neil

    Experten Panel: Kayla Braxton, Jerry "The King" Lawler, Booker T, John "Bradshaw" Layfield, Peter Rosenberg
    Kommentatoren: Byron Saxton, Michael Cole, Samoa Joe, Jerry "The King" Lawler, Corey Graves, Booker T, John "Bradshaw" Layfield

    Kickoff:

    Ahoi, Freibeuter! Heute steht Tag 2 von WrestleMania 37 an. Was erwartet uns heute? Bekommen wir einen ähnlich guten oder sogar noch besseren Event als an Tag 1 geboten? Nachdem wir gestern mit der RAW Tag Team Championship und der SmackDown Women's Championship gleich zwei Titelwechsel zu sehen bekamen, stellen wir uns nun die Frage welche Titel heute wechseln werden. Was wird The Fiend mit Randy Orton anstellen? Wer verlässt als Universal Champion den Main Event? Kann sich Rhea Ripley die RAW Women's Championship sichern und was erwartet uns im Nigerian Drum Fight? All dies und mehr erfahren wir in den nächsten gut 4 Stunden, also lasst uns einmal mehr das Piratenschiff entern, Ihr Landratten!

    Kayla Braxton begrüßt uns und ihr Experten Panel zu Tag 2 von WrestleMania. Das Panel besteht wie auch schon gestern aus Jerry "The King" Lawler, Booker T, John "Bradshaw" Layfield und Peter Rosenberg. Wie gewohnt bespricht man die einzelnen Matches und wir sehen zu jedem Match Videos, die uns die Fehden noch einmal näherbringen. Sonya Deville gesellt sich zwischenzeitlich zum Panel dazu und gibt ihre Einschätzung zu den verschiedenen Matches ab.
    Nach der ausführlichen Besprechung des Main Events verabschiedet uns das Panel zur Main Show.

    Main Show:

    Die Sängerin Ashland Craft eröffnet mit "America the beautiful" die Main Show, zwei Kampfjets fliegen über das Stadion und Feuerwerk schießt in den Himmel. Nach dem großartigen Intro und viel Feuerwerk begrüßen uns noch einmal die WrestleMania Hosts Hulk Hogan und Titus O'Neil und dann geht es endlich los mit dem ersten Match des Abends!

    Singles Match
    Randy Orton besiegt The Fiend (w/ Alexa Bliss) via Pinfall nach dem RKO. Zuvor wurde The Fiend durch Alexa Bliss abgelenkt, da aus ihrem Kopf schwarze Flüssigkeit lief - 05:48 Minuten

    Backstage unterhalten sich Hulk Hogan, Titus O'Neil und Eric Bischoff bis Bayley hinzukommt und schlecht gelaunt etwas rumstänkert und ihre eigene Talkshow promoted. Ziemlich schnell lässt das Trio mit einer Ausrede Bayley verärgert alleine zurück.

    WWE Women's Tag Team Championship Match
    Nia Jax & Shayna Baszler © besiegen Natalya & Tamina via Submission von Natalya im Kirifuda Clutch - 14:20 Minuten

    Singles Match
    Kevin Owens besiegt Sami Zayn (w/ Logan Paul) via Pinfall nach dem Stunner. Sami bekam sich im Anschluss noch mit Paul in die Haare, der ihn zu Boden stieß und dann die Hand von Owens hob. Owens war sichtlich irritiert und dankte Paul mit einem Stunner - 09:09 Minuten

    Backstage sehen wir Riddle, der mit seinem Scooter rumfährt und auf The Great Khali und Ranjin Singh trifft. Er textet Khali mit seinen Ideen zu, aber der versteht nur Bahnhof. Rob Van Dam kommt dazu und verteilt seine eigenen "Zigarettenblättchen". Er versteht sich prima mit Riddle und wünscht diesem, auch im Namen des Great Khali, viel Glück für sein Match.

    WWE United States Championship Match
    Sheamus besiegt Riddle © via Pinfall nach dem Brogue Kick gegen den vom Second Rope springenden Riddle - TITELWECHSEL! - 10:46 Minuten

    Nach einem Werbespot für Snickers mit King Corbin bekommen wir noch einmal die Geschichte zwischen Intercontinental Champion Big E und Langzeit-Herausforderer Apollo Crews in einem Video zu sehen. Rapper Wale singt das Theme von Big E.

    WWE Intercontinental Championship - Nigerian Drum Fight
    Apollo Crews besiegt Big E © via Pinfall nachdem Babatunde Aiyegbusi (Dabba-Kato aus RAW Underground) ins Match eingriff, als Big E schon wie der sichere Sieger aussah. Er fertigte Big E ab und verhalf Crews so zum Sieg - TITELWECHSEL! - 06:53 Minuten

    Nach einem Rückblick auf Tag 1 sowie zwei Werbespots für den Corona Impfstoff und WrestleMania 38 in Texas sehen wir noch einmal die Einführung der Neuzugänge in die Hall of Fame 2021.

    WWE RAW Women's Championship Match
    Rhea Ripley besiegt Asuka © via Pinfall nach dem Riptide - TITELWECHSEL! - 13:28 Minuten

    Nach einem Rückblick auf den heutigen Opener begrüßen wir noch einmal unsere Hosts Titus O'Neil und Hulk Hogan. Das Duo bedankt sich bei allen Zuschauern, dass sie heute mit dabei sind und werden dann von Bayley unterbrochen. Bayley zieht über die Legenden und Hall of Famer her und sagt, dass die beiden Tage nur ihrem Einsatz zu verdanken sind und niemand dankt es ihr. Dies ruft die Bella Twins auf den Plan. Bayley beleidigt die Zwillinge und provoziert Nikki Bella mit einem Spruch über John Cena und fängt sich dafür ein Knie ein und gemeinsam mit Brie wird Bayley die Rampe runter geworfen.

    Noch einmal bekommen wir vor dem anstehenden Main Event die Geschichte zwischen Edge, Roman Reigns und Daniel Bryan in einem Video zu sehen.

    WWE Universal Championship Triple Threat Match
    Roman Reigns besiegt Edge und Daniel Bryan via Pinfall nach einem Conchairto gegen Edge. Zuvor nahm Daniel Bryan noch einen Conchairto von Edge und Reigns coverte daraufhin beide Gegner - 21:41 Minuten

    Mit Feuerwerk und einem feiernden Roman Reigns endet WrestleMania 37 Tag 2.

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von enigmatic denial:
    Habe es nicht gesehen, das liest sich jetzt aber nicht sehr spektakulär.

    Insgesamt war Tag 1 auch besser.

    WWE MoonTipp-Sieger 2019

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein





  • ich fand den ersten Tag besser.


    Aber das Main Event war sehr stark und ich fand es hatte auch den richtigen Sieger.
    Zu der Frage mancher User, wer Reigns noch entthronen kann sage ich nur, dass es Bryan ja eigentlich schon mal geschafft hat, Tap Out. Interferences müssten halt mal unterbunden werden, wenn man den Titel an jemand anderen geben möchte. Ich war mir zwar sehr sicher, dass Edge gewinnt, fand es aber so besser. Reings ist momentan einfach zu gut. Vielleicht kommt da wegen dem Ende eh noch was mit Edge und Reigns. Bin jedenfalls gespannt, die Storyline kann weitergehen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Johnny Largemeat:
    WWE WrestleMania 37 Tag 2


    Da will wieder jemand schnell ins Bett. ;)
    Einige Highlights und WTF-Momente dabei und kleine absoluten Downer wie Bunny gestern. Day 2 unterm Strich besser. Später mehr.

  • Sogar deutlich schwächer als Tag 1.


    Opener war eigentlich nur der Fiend Entrance gut und natürlich Pizzamampf verloren hat :P


    Frauen Tag Team Match war viel zu lang, hatte wenigstens die richtigen Sieger. Natalya sah dabei sehr dumm aus.


    Owens vs. Zayn war gut, leider zu kurz, was aber auch irgendwie zu befürchten war.


    Sheamus vs. Riddle war gut, wie fast jedes Riddle Match in letzter Zeit.


    Knapp 7 Minuten für ein IC Title Match bei WM ziemlich bitter, fand das Match aber auch nicht gut und deutlich schlechter als Sheamus vs. Riddle.


    Asuka vs. Ripley war mir für ein WM Titelmatch zu wenig. Sasha, Charlotte oder Becky haben mit Asuka deutlich besser harmoniert.


    Vor dem Main Event noch der riesen Letdown mit Bellas statt Becky. Entsprechend die Bellas auch ausgebuht worden.


    Main Event war dann wieder sehr gut. Über das Finish pinnt Edge da nicht Daniel wird sich noch weiter gestritten werden und Roman gewinnt auch bei Mania weil schon wieder Jey Uso eingreift etwas schwach.

  • Mainevent klingt trotz allem recht gut und war es wohl auch.


    Fiend vs. Orton in unter sechs Minuten? Wow, was für ein denkwürdiger Abschluss nach derartigem Aufbau. ;):nene:

    "Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne."
    "Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast du es hinter dir ..."

  • Zitat

    Original geschrieben von Crossfacer:
    Mainevent klingt trotz allem recht gut und war es wohl auch.


    Fiend vs. Orton in unter sechs Minuten? Wow, was für ein denkwürdiger Abschluss nach derartigem Aufbau. ;):nene:


    Geht doch bestimmt mit Cinematic Match weiter, was man hier vor Crowd nicht bringen wollte.

  • Zitat

    Original geschrieben von Piano Reeves:
    Werde mich später äußern, aber die 37 ist für mich jetzt schon die stärkste Mania seit 30 oder vielleicht 31. :)


    Der ein oder andere Stinker war dabei, aber bei weitem nicht so viele wie sonst, ja.

  • Überraschende Eregebnisse, die alle meine Tippspielsachen zerstört haben und rein vom Lesen her der schwächere Tag mit vielen kurzen Matches

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

  • Zitat

    Original geschrieben von OttoWanz:
    Für mich einer der schlechtesten WM ever. So was von Langweilig.


    OK, schlechter also als WM XI. Soso ... das will was heißen. Kann ich zwar nicht wirklich glauben, aber ich nehme das mal hin.

    "Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne."
    "Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast du es hinter dir ..."

  • Bei einer Feel-Good-Veranstaltung fast nur Heel-Siege an Tag 2, das ist Schwachsinn und unstimmig.


    BBQ Doink verwandelt sich per Zauberhand zurück in Biker Doink und verliert immerhin klar, ein RKO reicht, nachdem man ihm in der Vergangenheit Handgranaten in den Po stecken musste, um ihn zu besiegen. Na klar. Vor echten Menschen muss man zumindest in Undertaker oder Kane Manier mit Lichtspielen oder sonstigen Tricks arbeiten, was nicht halb so absurd ist wie schlecht eingespielte Spezialeffekte vom Computer, sowas kann man Marks zumindest einigermaßen erklären. Match war natürlich beschissen wie immer mit Beteiligung von Bray Wyatt.


    Women's Tag Team Match viel zu lang, interessierte niemanden. Zwei Matches von Tamina bei Wrestlemania, darauf haben alle gewartet. Die Women's Tag Team Titles sind unnötig, da das Damen-Roster viel zu dünn ist. Anstatt die Titel einzustampfen, bringt man jedoch weitere bei NXT :lol: Im Gegensatz zum Tag Team Turmoil Match konnte man dieses Match zumindest als Wrestlingmatch bezeichnen, dennoch vollkommen fehl am Platz hier.


    Zayn vs Owens war okay, nichts Besonderes, schon milliardenmal gesehen. Logan Paul wirkte nicht ernsthaft interessiert.


    Sheamus vs Riddle war auch okay, aber ein totales RAW-Match. Backstage-Segment mit RVD zumindest amüsant.


    IC-Title-Match auch auf dem Niveau einer Weekly Show, da bringt man schon ein "neues" Gimmick Match und konzentriert sich, wie in mittlerweile nahezu jedem Gimmick Match, größtenteils auf Kendosticks. Kann die Dinger nicht mehr sehen. Das Ende des Matches war auch doof, einen riesigen Sidekick haben wir erst gestern gesehen, da auch in interessanterer und besserer Ausführung.


    Ripleys Entrance mit einer der schlechtesten Musik-Performances in der Geschichte von Wrestlemania, die Dame kann ja absolut gar nicht singen, wirkte wie schlechte Karaoke. Ripley ist ein Star, das konnte man bereits bei ihrem ersten Auftritt vor Jahren vorhersehen. Schön, dass es genauso gekommen ist. Sie übernimmt sinnvollerweise den nötigen Heel-Part im Match und gewinnt clean und schnörkellos per Finisher ohne 84 unnötige Kickouts. So macht man Stars, so beendet man Matches. Klasse!


    Der Main Event, naja, naja, naja. Triple Threat Matches sind doof, wenn sie random und sinnlos sind, bei Wrestlemania gab es jedoch schon häufig gute Triple Threat Matches mit passender Hintergrundstory, so auch hier. Match war allerdings eher solala, es gab zu häufig diese abgedroschenen und erzwungenen 1on1-Sequenzen, was meistens künstlich wirkt und auch ist. Dass man Bryan ins Match gebookt hat, war nötig und sinnvoll, Edge vs Reigns wäre eine komische Paarung gewesen, die verwirrende Publikumsreaktionen provoviert hätte. So hatte man die für ein Wrestlingmatch nötige Babyface-Heel-Dynamik. Das Ende des Matches war antiklimatisch, hier schon wieder einen Heel-Sieg zu bringen, passt einfach nicht zu einer solchen Veranstaltung in dieser Zeit. Hier hätte man mit Daniel Bryan die Leute glücklich nach Hause schicken sollen. Man hätte ihm den Titel ja bald wieder abnehmen können.


    Das Konzept mit zwei Nächten funktioniert, es ist allerdings auffällig, dass Night 1 bisher immer besser war. Eine einzelne 3-4-stündige Wrestlemania, bei der nicht Hinz und Kunz auftreten dürfen, wäre immer noch die Ideallösung.


    Wrestlemania hat mir unterm Strich gefallen, echte Menschen zu sehen und zu hören statt 200 pixeligen Webcam-Gesichtern und Publikumsreaktionen vom Band, war eine Wohltat. Die Rückkehr in den Thunderdome bereitet mir jetzt schon Bauchschmerzen.


    Das gute Gefühl, das man nach Night 1 hatte, ist jetzt aber kaum vorhanden, Night 2 hinterlässt eher einen faden Beigeschmack.


    Insgesamt dennoch eher Daumen hoch, vor allem dank Night 1.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E