A N Z E I G E

[NB] NXT TakeOver: Stand & Deliver Night #2 Report vom 08.04.2021

  • NXT TakeOver: Stand & Deliver Night #2 Report vom 08.04.2021

    NXT TakeOver: Stand & Deliver - Night 2
    08.04.2021
    Capitol Wrestling Center, WWE Performance Center, Orlando, Florida
    Kommentatoren: Beth Phoenix, Vic Joseph & Wade Barrett (Main Show)


    Pre-Show

    WWE NXT Tag Team Championship - No. 1 Contender Match
    Drake Maverick & Killian Dain besiegen Breezango via Pinfall von Drake Maverick an Fandango nach einer Powerbomb von Killian Dain gegen Drake Maverick auf den am Boden liegenden Fandango [8:38]

    Main-Show

    Die zweite Abend von TakeOver: Stand & Deliver beginnt mit einem Auftritt von Poppy, die einen neuen Song performt.

    NXT Cruiserweight Championship - Unification Ladder Match
    Santos Escobar besiegt Jordan Devlin via Stipulation [18:08]

    Santos Escobar feiert den Sieg am Ende auf der Rampe gemeinsam mit Joaquin Wilde & Raul Mendoza sowie seinem Sohn.

    Zwei kurze Clips zeigen die Ankunft von Adam Cole und Kyle O'Reilly am Performance Center. Beide treffen auf William Regal und werden von Security begleitet.

    MacKenzie Mitchell spricht mit MSK über den gestrigen Titelgewinn. Es gibt nun neue Herausforderer, Killian Dain & Drake Maverick haben sich den Spot in der Pre-Show verdient. MSK sind bereit und haben nicht vor, die Titel zeitnah wieder abzugeben. MacKenzie möchte dann noch Tipps für Kyle O'Reilly vs. Adam Cole sowie Finn Bálor vs. Karrion Kross hören. Sie können sich da bei beiden Matches nicht einigen.

    NXT Women's Tag Team Championship
    Shotzi Blackheart & Ember Moon (c) besiegen Candice LeRae & Indi Hartwell via Pinfall nach der Top Rope Senton von Shotzi Blackheart gegen Indi Hartwell [10:35]

    Wir sehen einen konzentrierten Finn Bálor Backstage. Dann wird zu Karrion Kross umgeblendet, der sich noch etwas aufwärmt.

    Es werden Highlights des Gauntlet Eliminators eingespielt. Dann sehen wir im Publikum Stephanie McMahon mit Gable Steveson. Nun ist es Zeit für das North American Championship Match.

    NXT North American Championship
    Johnny Gargano (w/ Austin Theory) (c) besiegt Bronson Reed via Pinfall nach 2 One Final Beat DDTs [16:23]

    Adam Cole sitzt konzentriert in seiner Kabine, während Kyle O'Reilly noch letzte Aufwärmübungen tätigt.

    Es folgt ein Rückblick des NXT UK Championship Matches zwischen WALTER und Tommaso Ciampa am gestrigen Abend. Im Anschluss wird ein Hype-Video zum NXT Championship Match zwischen Finn Bálor und Karrion Kross eingespielt. Das Match folgt als nächstes, sowohl Karrion Kross, natürlich begleitet von Scarlett, als auch Finn Bálor machen sich auf den Weg zum Einzugsbereich.

    NXT Championship
    Karrion Kross (w/ Scarlett) besiegt Finn Bálor via Pinfall nach dem Running Elbow Strike [17:08]

    Karrion Kross feiert gemeinsam mit Scarlett seinen Titelgewinn.

    In einem weiteren Spot mit einem kleinen Hündchen wird Franky Monet für Dienstag angekündigt.

    MacKenzie Mitchell begrüßt Santos Escobar zum Interview. Er ist stolz darauf, unbestrittener Cruiserweight Champion zu sein. Angesprochen auf ein kleines bisschen Hilfe der Legado del Fantasma meint er nur, dass diese seine Familie sind. Er jedoch hat das gehalten, was er versprochen hat und ist nun der einzig wahre Herrscher der Cruiserweight Division.

    Im Publikum befindet sich die neue NXT Women's Championesse Raquel González.

    Nun folgt das Highlight-Video zur Fehde zwischen Adam Cole und Kyle O'Reilly. Das Unsanctioned Match der Beiden wird das heutige TakeOver abschließen. Beide Superstars kommen mit neuen Themes zum Ring und werden bis zum Gong durch eine Menschenkette aus Securitys voneinander isoliert.

    Unsanctioned Match
    Kyle O'Reilly besiegt Adam Cole via Pinfall nach einem Flying Knee mit der Kette um das Knie auf einen Stuhl [40:22]

    Nach dem Match kommt medizinisches Personal heraus und kümmert sich um Adam Cole. Er wird mit Halskrause auf eine Trage geschnallt. Kyle O'Reilly rappelt sich wieder auf die Beine und verlässt den Ring. Immer wieder schaut er in Richtung seines gefallenen Feindes. Dann reckt er triumphal den Arm in die Höhe und TakeOver endet.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • A N Z E I G E
  • Wie geil war die Band bitte zur Eröffnung der Show, hab aber leider das Lied auf Apple Music nicht gefunden :(


    Bisher nur den Mainevent wirklich angeschaut, was ne Schlacht genau das wollte ich sehen - Gott sei Dank hat Roddy nicht eingegriffen.

  • Mit dem größtmöglichsten Respekt gegenüber allen Wrestlen an Night 2:


    Bis auf Escobar vs. Devlin war das nur ne reguläre NXT Ausgabe und hat mich null abgeholt. Night 1 defintiv besser.
    Und so gehypt ich auf Cole vs. O'Reilly war... So "Meh" war meine Reaktion nach dem Match.

    There's a difference between Hatespeech and speech that you hate!


    Just because you feel offended doesn't mean you are right!

  • Auch hier wieder die Preshow nicht geschaut. Dain & Maverick finde ich als Team ja ganz witzig, als No. 1 Contender sehe ich sie aber nicht. Naja, kriegen wohl ein wenig Spotlight, MSK gewinnen das Ding und gut ist.


    Escobar vs. Devlin dann ein starker Opener. Schade, dass man unbedingt mit Eingriff der Legado booken musste. Ein "faires" Match der Beiden wäre mir lieber gewesen. Sieger war mir aber irgendwie klar, Devlin wird denke ich weiter hauptsächlich bei NXT UK aktiv bleiben. Hatte aber einen sehr guten Run. Bei Escobar bin ich gespannt, wen man nun als Herausforderer ranholt. Escobar hat den Titel jedenfalls auch ein höheres Level gehoben.


    Women's Tag Match war halt so da. Nix besonderes, hätte auch ein Wochenshow-Match sein können.


    Gargano vs. Reed hat mir gefallen. Die Arbeit Reeds hätte man aber durchaus auch mit einem Happy End, d.h. Titelgewinn, belohnen können. Andererseits ist Gargano in der Rolle als Heel-Champ sehr gut platziert. War also auch so okay.


    Dann ein kleiner Letdown: wieso wird das als Main Event für Tag #2 angekündigte NXT Championship Match nicht der Main Event? O'Reilly vs. Cole haben das Spotlight wegen der Intensität ihrer Fehde durchaus verdient, aber es war klar als Co-Main-Event angekündigt. Nun gut. Titelwechsel - naja. Schon okay so. Passt von der Darstellung von Kross und verloren hat er den Titel halt nie. Mal gucken, was nun die Zukunft bringt.


    Das Unsanctioned Match im Main Event hat mir dann irgendwie nicht so gefallen. Ich weiß nicht. Härte war da, Finish war auch in Ordnung eigentlich, aber irgendwie fehlte mir in der immensen Matchzeit das eine Ding, was hätte Klick machen sollen.


    Alles in allem ein guter Tag 2, diesmal ohne Zeitmangel. Insgesamt gefiel es mir, aber ich vermisse eben auch die TakeOvers vor richtigem Publikum. Mittlerweile ist echt alles gleich und das ist schade. Selbst ein Umzug in einen umgebauten Thunderdome hätte vielleicht geholfen, die Show im Gesamten von den Wochenshows (mit Ausnahme des Totenkopfes) abzuheben.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Zitat

    Original geschrieben von Andrey Dikan:
    Wie geil war die Band bitte zur Eröffnung der Show, hab aber leider das Lied auf Apple Music nicht gefunden :(


    Der Song ist bisher auch "unreleased". Das war "Say Cheese" von Poppy

  • Escobar vs Devlin hat mir gut gefallen und war auch MOTN. Aber wirklich herausragend fand ich es auch nicht, dafür war Escobar zwischendrin zu luschig dargestellt - und das Wegschicken war völlig absurd.
    Die Feier mit seinem Sohn war dann eine nette Geste.


    Das Frauen-Tag-Match war ziemlich zäh. Die Heels haben lange dominiert und wurden dann doch schnell abgefrühstückt.


    Die Story mit WALTERs Hand gestern war okay. Muss man das mit Reeds Rippen noch mal bringen? Das Match war auch okay, wenn auch nicht berauschend. Immerhin der richtige Sieger.


    Ach ja, Verletzungen ... Kross hat dann auch den Arm kaputt. Zum dritten Mal innerhalb von 2 Tagen eine solche Match-Story ... na ja. Das Match selbst war auch kurzweilig und unterhaltsam. Der Titelwechsel war allerdings klar am Horizont zu sehen.


    Cole vs Kyle war für meine Begriffe auch mindestens 20 Minuten zu lang. Ich bin da auch irgendwann eingeschlafen. Es gab einige nette Spots und harte Aktionen, klar. Es war auch eine Schlacht, klar. Aber mitgenommen hat es mich nur am Anfang, danach war es zu langatmig. Das Ende war dann auch ziemlich "der Spot muss sein, auch wenn Cole hinkriecht". Da hat mir die Liebe zum Detail gefehlt.


    Fazit:
    Für NXT-Verhältnisse eher durchwachsen. Ich erwarte da mehr. Es war nicht völlig schlecht, aber man hat doch gemerkt, dass das Strecken über 4 Stunden qualitativ eine schlechte Idee war.

  • Fand beide Damen Teams hatten fast keine Chemie,Candice und Hartwell noch ein wenig ,aber auch nicht so wie es ein Herausforder Team haben sollte.


    Ansonsten im Main Event für mich der falsche Sieger.


    Balor vs Kross war auch irgendwie komisch,Impact null komma null.

  • Zitat

    Original geschrieben von Catchpool:
    Bin ich der einzige für den Ember & Shotzi null Chemie miteinander haben und wie das x-te random Würfel-Team wirken?


    Das sehe ich ganz genauso. Keine Chemie, kein echtes Teamwork und nicht mal passender Ring Gear. Vielleicht hab ich ja Backstage-Segmente oder Promos verpasst, in denen sie erklären, warum sie jetzt eigentlich ein Team sind.
    Beide - 2 Wrestlerinnen mit Erfahrung - im Team brauch ich auch nicht. Da ist die Dynamik bei Candice und Indi oder bei Dakota und Raquel einfach besser.


    Im Nachhinein auch schwach, wie Ember und Toni zurückkamen, um Io herauszufordern, aber nicht mal ansatzweise auf einem Level mit ihr standen - und stehen.

  • Bin teilweise nicht zufrieden. Das liegt aber an den Matchausgängen.


    Escobar vs. Devlin
    Sehr starkes Match. Sieg von Escobar geht hier klar.


    NXT Womens Tag-Match
    Falsche Sieger. Ember und Shotzi rocken überhaupt nicht. Candice und Indy sind momentan hot. Verstehe die Entscheidung nicht.


    Gargano vs. Reed
    Gott sei Dank hat Mr. Wrestling gewonnen. Hab hier ne Katastrophe befürchtet. Alles gut so.


    Kross vs. Balor
    Ganz ehrlich. Das einzig Gute an Kross ist wirklich Scarlett. Der Typ strahlt nichts aus. Balor war ein guter Champ. Um Kross das Ding abzunehmen, muss ja jetzt fast Lesnar Junior kommen. Aber der ist bestimmt noch nicht so weit.


    Kyle vs. Cole
    Alter. Mich hats abgeholt. Genau so hab ich mir das vorgestellt. Hart geführt und trotzdem sau gut. Verdienter Main Event Spot. Kyle meines achtens jetzt ein Topguy.
    Bin gespannt, wie es für Cole jetzt weiter geht.

  • Zitat

    Original geschrieben von RavenHawk999:
    Ansonsten im Main Event für mich der falsche Sieger.


    Cole ist doch bei NXT auserzählt. Was soll da noch kommen? Das man O‘Reilly den Sieg gibt finde ich daher folgerichtig. Er wäre nun ein guter Herausforderer für Gargano.


    Denn selbst wenn NXT ein richtiger Brand ist, sollte man Cole nun zu RAW oder SD schicken. Würde man mit SD und RAW Stars ja auch so machen. Also wechseln.


    Das Reed nicht gewonnen hat finde ich indes tragischer. Ja Gargano geht in der Rolle und den Sequmenten super auf und ist als Champion eine Bank. Aber Reed hätte man hier auf das nächste Level pushen können. Es braucht neue Gesichter.


    CW Match hat mir auch am besten gefallen. Generell wäre der CW Titel eine gute Option für das gesamte Roster inklusive SD und RAW. Beim Match zwischen Dunne und Kushida war es mir wieder aufgefallen. Das sind keine Leute für den WWE oder Universal Titel, aber in ihrer Gewichtsklasse würden sie so davon befreit.

  • erstens: find ich es immer etwas doof,wenn man mit einer Niederlage zu RAW/SD gschickt wird.Hier in dem Fall ist der Sieg von Kyle durchaus okay,


    zweitens : da ich eben Adam Cole Fan schon vor NXT war ,will man seinen Fave auch immer siegen sehen,Story auserzählt oder nicht.

  • Zitat

    Original geschrieben von The_Gulls:
    Mit dem größtmöglichsten Respekt gegenüber allen Wrestlen an Night 2:


    Bis auf Escobar vs. Devlin war das nur ne reguläre NXT Ausgabe und hat mich null abgeholt. Night 1 defintiv besser.
    Und so gehypt ich auf Cole vs. O'Reilly war... So "Meh" war meine Reaktion nach dem Match.


    Wo kann ich bitte die regulären Ausgaben sehen, wo ich Kyle vs Cole jede Woche sehe?



    Geiler Opener, wirklich enttäuscht hat mich wieder nur die Gargano Family, was ich aber erwartet habe.


  • Ich weiß echt nicht, ob ich deine Kritiken an Shows ernst nehmen soll, wenn das alles davon abhängt, wer wo gewinnt.

    "Gnasty Gnorc is a simple creature. He has been contained in a remote world and is no threat to the dragon kingdom. Besides he is ugly.."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E