A N Z E I G E

[NB] Friday Night SmackDown! Report vom 12.03.2021

  • Friday Night SmackDown! Report vom 12.03.2021

    WWE Friday Night SmackDown
    12.03.2021
    WWE ThunderDome, Tropicana Field, St. Petersburg, Florida
    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole


    SmackDown! beginnt in dieser Woche mit einem Rückblick auf die Vorwoche. Daniel Bryan sicherte sich mit einem Sieg über Jey Uso im Stahlkäfig ein Titelmatch gegen Roman Reigns bei Fastlane.

    Im Thunderdome begrüßen uns Michael Cole & Corey Graves ehe Alter Bridges "Metalingus" ertönt und Royal Rumble Sieger Edge zum Ring schreitet. Er trifft bei WrestleMania in einem Universal Championship Match auf den Champion, der bis dahin entweder Roman Reigns oder Daniel Bryan heißen wird. Edge spricht darüber, wie sich diverse Leute in den letzten Woche das Maul über ihn zerrissen haben. Angefangen bei Roman Reigns, der meinte, dass Edge als Familienvater nicht mehr in den Ring steigen sollte. Dann forderte er, dass Edge ihn als Main Event von WrestleMania akzeptieren sollte. Er entschied sich für das Match gegen Reigns und plötztlich macht dieser einen U-Turn und fährt auf dem Daniel Bryan Boulevard. Er lässt sich von Daniel Bryan am Nasenring durch die Manege ziehen, obwohl er und Paul Heyman doch sonst die großen Strippenzieher sind. Auf Daniel Bryan angesprochen meint er, dass dieser immer darüber rede, wie sehr er das Business liebt und wie viel er in den letzten Monaten in den Ring stieg. Vielleicht ist es für Edge an der Zeit, die neuen Fans mal zu erinnern, wie lange er schon im Business ist und mit welchen Legenden er schon im Ring stand. Die Theme von Daniel Bryan ertönt und der Leader des YES Movement kommt zum Ring. Er hat eigentlich gedacht er bekäme von Edge Respekt dafür, dass er endlich mal die Dinge selbst in die Hand nimmt. Aber das ist wohl anders. Er wiederum hat riesigen Respekt für Edge und seine Karriere. Er sieht auch, wie hart er arbeitet und wie sehr er das Business liebt. Aber er muss auch ehrlich sein. Er wurde demoralisiert als er Edge bei Elimination Chamber aufs WrestleMania-Logo deuten sah. Das entfachte das Feuer in ihm, alles dafür zu tun, auch in den Main Event von WrestleMania zu kommen. Es könnte seine letzte sein. Da geht es auch nicht um Edge, der hat seinen Spot ja sicher. Es geht nur um ihn selbst, er muss bei Fastlane gewinnen, um in den Main Event von WrestleMania zu kommen. Edge versteht Bryans Intentionen und er versteht auch die Umstände, wie es passiert ist, aber Daniel Bryan hatte seine Chance und hat verloren. Er wiederum hat den Royal Rumble gewonnen und sich den Main Event bei WrestleMania verdient. Bryan versucht sich da nun irgendwie reinzuwieseln und das passt nicht zu ihm. Das ist schäbig. Er ist besser als das - aber nicht besser als Edge.

    Kevin Owens richtet heute eine neue Ausgabe von der KO Show aus und zu Gast sind Sasha Banks und Bianca Belair. Außerdem feiert Big E nach den Geschehnissen rund um Apollo Crews heute sein Comeback bei SmackDown!.

    Es folgt nun ein 8-Man Tag Team Match zwischen den Street Profits & Rey & Dominik Mysterio vs. Alpha Academy & Robert Roode & Dolph Ziggler. Während des Einzugs werden die Mysterios und die Profits hinterrücks von ihren Gegnern attackiert.

    8-Man Tag Team Match
    The Street Profits, Rey & Dominik Mysterio besiegen Chad Gable, Otis, Dolph Ziggler & Robert Roode via Pinfall von Montez Ford an Robert Roode nach einem Frogsplash [11:50]

    Molly Holly wird 2021 in die Hall of Fame eingeführt.

    Jey Uso läuft durch den Backstage Bereich auf der Suche nach Roman Reigns' Aufenthaltsraum. Paul Heyman steht vor dem Raum und hält Uso auf. Er möchte wissen, ob er die letzten Tage mal Worte mit Reigns gewechselt hat, denn dieser ist nicht gut drauf, u.a. weil jemand im Steel Cage gegen Daniel Bryan aufgegeben hat. Uso sollte sich besser erstmal entfernen.

    Kayla Braxton begrüßt Seth Rollins zum Interview. Szenen der Cesaro Swing vor 2 Wochen werden eingespielt. Rollins möchte die Szenen nicht immer wieder sehen. Er war da, um Cesaro zu helfen. Stattdessen fällt man ihm in den Rücken. Jetzt ist er fertig mit Cesaro. Dieser verschenkt so viel Potential, aber er ist mit ihm fertig. Braxton spricht Rollins darauf an, dass Cesaro aber doch gegen Murphy überzeugen konnte und dies heute in einem weiteren Match der beiden wieder beweisen kann. Rollins wird hellhörig und lässt Braxton stehen.

    Es folgt ein Rückblick auf die Reginald-Situation in der Vorwoche. Danach folgt ein Segment, wie Nia Jax, Shayna Baszler und Reginald shoppen gehen. Nia Jax hätte Reginald nun unter ihrer Fittiche und er könne sich aussuchen was er wolle. Er muss sich nun keine Sorgen mehr um sein Wohlbefinden machen. Shayna Baszler daddelt während des Anprobierens diverser Anzüge durch Reginald nur desinteressiert am Handy, während Nia Jax ihn bezirzt. Auf die Gegenfrage, was er denn für Jax tun könne, um all die Güte zurückzuzahlen, grinst Jax nur.

    Falls wir die Ankündigung nicht mitbekommen haben: Kevin Owens begrüßt heute Sasha Banks und Bianca Belair in der KO Show.

    Das kommende Match schaut sich Seth Rollins von der Rampe aus an.

    Single Match
    Cesaro besiegt Murphy via DQ, weil Seth Rollins ihn während der Cesaro Swing angreift [2:20]

    Als Cesaro die Cesaro Swing gegen Murphy startet, stürmt Rollins den Ring und attackiert den Schweizer, was natürlich zur DQ für Murphy führt. Er prügelt auf Cesaro ein und fertigt diesen mit dem Stomp ab. Cesaro solle nicht denken besser als er oder gar auf seinem Level zu sein. Als Cesaro sich aufrappelt, setzt es noch einen weiteren Stomp. Dann holt er sich noch einen Stuhl in den Ring. Er klemmt Cesaros Kopf in diesem ein. Als er gerade einen weiteren Stomp zeigen möchte, stürmen Offizielle in den Ring und können ihn im letzten Moment davon abhalten. Rollins wird aus dem Ring vertrieben und Ringrichter helfen Cesaro auf die Beine. Als Rollins durch den Vorhang Backstage geht, steht dort Shinsuke Nakamura und die Beiden liefern sich einen kurzen Staredown.

    Kevin Owens läuft durch die Gänge und wird von Sami Zayn abgefangen. Er weiß genau, dass deren Geschichte nicht immer freundschaftlich war, aber er schlägt Owens vor ein Teil seiner Doku zu werden. Owens hat jedoch gleich die KO Show und jetzt keine Zeit dafür. Zayn lässt Owens kaum zu Wort kommen und redet weiter auf ihn ein. Owens meint er überlegt es sich.

    Edge trifft Backstage auf Jey Uso. Er möchte nur lesen. Er will wissen, was mit Jey Uso eigentlich los ist. Er lässt sich wie ein Familienmitglied zweiter Klasse behandeln. Dabei hat er seine Karriere verfolgt und gesehen, was Jey bisher alles geleistet hat. Er solle mal in sich gehen und schauen, ob er wirklich nur das Diensthündchen des großen Hundes sein möchte. Uso entgegnet, dass Edge sich lieber um sich und seine Familie kümmern soll, denn wenn Reigns bei WrestleMania mit ihm fertig ist, wird er das nicht mehr so einfach können.

    Kevin Owens begrüßt uns jetzt zur KO Show. Er war die letzten Wochen abwesend, weil diese hart für ihn waren. Er war nah an der Spitze und ist immer wieder zu Boden gefallen, aber er wird nicht aufgeben. Doch heute geht es nicht um ihn, sondern um seine Gäste. Die treten bei Fastlane um die WWE Women's Tag Team Titel an, um dann bei WrestleMania in einem Single Match um Sasha Banks' SmackDown! Women's Championship aufeinander zu treffen. Owens ruft seine beiden Gäste nacheinander in die Show. Dass die Beiden bei WrestleMania um den Titel kämpfen, wissen wir alle. Mit dem Match bei Fastlane könnten sie das Match noch vergolden. Sie würden als Tag Team Champions bei WrestleMania antreten. Das haben bisher nur Shawn Michaels und John Cena geschafft. Damit könnten sie Geschichte schreiben, aber dafür müssen sie erstmal Nia Jax und Shayna Baszler besiegen, was sie bei Elimination Chamber nicht geschafft haben. Dies scheint an den Spannungen zu liegen, die zwischen ihnen herrschen. Sie respektieren sich zwar, aber sie sehen sich beide als die Besten des Business. Vielleicht steht auch Reginald in ihrem Weg? Sasha Banks unterbricht Kevin Owens. So gut wie sie aussieht ist es doch kein Wunder, dass Reginald vielleicht in sie verschossen ist. Aber Reginald ist hier gar nicht das Thema. Nun unterbricht Bianca Belair sie. Reginald hat schon für zu viel Ablenkung gesorgt. Jetzt geht es aber um die beiden. Sie respektiert alles, was Banks bisher erreicht hat, doch sie sollte auch akzeptieren, was sie ohne irgendwelche Hilfen erreichen konnte. Sie hat sich allein im Gym gestärkt und allein den Royal Rumble gewonnen. Sasha meint den Rumble hat sie auch nur gewonnen, weil sie nicht teilgenommen hat. Die beiden liefern sich noch etwas Trash Talk als die Theme von Nia Jax und Shayna Baszler ertönt, die mit Reginald in Richtung Ring kommen. Redeanteil bekommen diese jedoch nicht, denn nun ertönt auch schon die Theme von Natalya & Tamina, die jetzt in einem Match auf Sasha Banks & Bianca Belair treffen. Nia Jax und Shayna Baszler gesellen sich derweil zu den Kommentatoren.

    Tag Team Match
    Natalya & Tamina besiegen Bianca Belair & Sasha Banks via Pinfall von Tamina an Bianca Belair in einem Roll-Up [3:35]

    Im Finish spielte Reginald mal wieder eine Rolle, was Bianca Belair aufregt. Nur seine Ablenkung sorgte mal wieder für die Niederlage. Sie und Sasha streiten sich und Bianca Belair verlässt die Halle. Sasha schaut in Richtung Ring und Reginald wirft ihr einen Kuss zu und winkt ihr zum Abschied.

    Big E feiert gleich sein Comeback bei SmackDown!. Zuvor sehen wir noch einmal, wieso er nach den Attacken von Apollo Crews eine Pause machen musste.

    Sasha Banks und Bianca Belair führen einen weiteren verbalen Disput Backstage. Es geht wieder um Reginald. Bianca Belair ist Schuld, sie forderte schließlich, dass Banks ihn loswerden soll. Bianca meinte loswerden als loswerden, nicht ihn ständig zu ohrfeigen oder ihm die Türe vor der Nase zuschlagen und solche Dinge. Banks ist sauer und lässt sich von einem Rookie gar nichts sagen und lässt Belair stehen.

    Die Theme von Big E ertönt und dieser kommt mit Halskrause und Gehhilfe zum Ring, die er sich jedoch beide während des Einzugs abreißt. Er ist also wieder fit. Im Krankenhaus hatte Zeit nachzudenken. Er hofft, dass Apollo Crews weiß, was er da getan hat. Er hat eine Grenze überschritten, er Pandoras Box geöffnet. Nun gibt es keine Entschuldigung mehr. Nun ist es Auge um Auge, Zahn um Zahn. Wenn er auf seinen Rasen tritt, zerstört er sein Haus. Jetzt ist nicht mehr sein Ziel, ihn einfach nur zu besiegen. Jetzt muss er ihn beenden. Er möchte unbedingt ein Intercontinental Title Match? Fein, das kann er nun haben, denn da wird er ihm das geben, was er verdient. Und wir müssen auch gar nicht warten, wir können das Match sofort starten. Er soll seinen Hintern also heraus bewegen und es kann losgehen. Big E schreit in Richtung Entrance, aber Crews kommt nicht heraus, doch das überrascht ihn nicht. Aber wenn Apollo sich nicht meldet, dann spricht er eben eine offene Herausforderung aus. Die Theme von King Corbin ertönt. Er ist zwar nicht gekleidet um zu kämpfen, aber ihm macht es auch nichts aus, seinen sündhaft teuren Anzug aufs Spiel zu setzen. Plötzlich spricht Sami Zayn dazwischen und nimmt die Herausforderung an. Corbin hat dies immerhin noch nicht getan. Zayn und Corbin diskutieren und Big E hat die Nase voll. Der Idiot, der es schneller in den Ring schafft, kriegt das Match. Zayn stürmt los und rutscht in den Ring, also hat er nun das Match gegen Big E. Er lacht Corbin aus und fängt sich einen Belly-to-Belly von Big E ein.

    Bei Talking Smack sind Reginald, Shayna Baszler, Nia Jax, Big E und Sami Zayn zu Gast.

    WWE Intercontinental Championship
    Big E (c) besiegt Sami Zayn via Pinfall nach dem Big Ending [8:15]

    Nach Big Es Sieg ertönt die Theme von Apollo Crews. Crews ist nirgends zu sehen, Big E lauert, doch Crews kann ihn tatsächlich trotzdem überraschen und von hinten attackieren. Er verpasst Big E zwei Angle Slams und fertigt ihn dann mit einem weiteren Schlag mit der Ringtreppe aus. Big E rollt aus dem Ring und Apollo steht triumphierend im Ring.

    Die Kameras schalten Backstage und wir sehen Nia Jax und Reginald. Kayla Braxton kommt hinzu, was Nia Jax respektlos findet, die beiden hätten doch gerade miteinander geredet. Braxton möchte dennoch etwas zu den Vorgängen vorhin wissen. Jax macht sich über Sasha Banks' Ambitionen, als Doppel-Championesse zu WrestleMania zu fahren und WrestleMania auch so zu verlassen, lustig. Reginald schlägt ihr vor, dass sie doch Banks kommende Woche um den Women's Title herausfordern könnte. Dann könnte sie als Doppel-Champion bei WrestleMania auftreten. Jax gefällt der Vorschlag und sie schickt Braxton weg.

    Roman Reigns' Theme ertönt und der Universal Champion kommt mit Jey Uso und Paul Heyman für die Vertragsunterzeichnung mit Daniel Bryan zum Ring. Während des Einzugs wird bestätigt, dass Sasha Banks kommende Ausgabe ihren Women's Title gegen Nia Jax verteidigen muss. Nun macht auch Daniel Bryan seinen Einzug.

    Adam Pearce führt die Verhandlungen. Jeder weiß worum es geht, wer möchte zuerst unterschreiben? Bevor Reigns unterschreibt, droht er Pearce jedoch so lange bis der ihm den Stuhl an die richtige Stelle an den Kopf des Tisches stellt. Reigns möchte den Vertrag nicht unterschreiben. Daniel Bryan verdient das Match nicht. Dieser ist jedoch euphorisiert und unterschreibt sofort. Er hätte aber nie gedacht, dass Reigns sein Wort nicht hält. Aber vielleicht hat ihm letzte Woche die Augen geöffnet. Viele dachten schon, dass sie besser seien als Roman Reigns. Auch er dachte es, doch Reigns war immer selbstbewusst genug und triumphierte. Aber vergangene Woche tat Bryan etwas, das er nie geschafft hat: Jey Uso zur Aufgabe zwingen. Lässt das Reigns etwa an sich zweifeln? Reigns' Miene verfinstert sich und Bryan provoziert ihn weiter. Vielleicht sollte er der neue "Head of the Table" und Anführer der Familie sein. Das müsse man sich mal vorstellen. Bryan redet ohne Unterlass und Reigns wird immer stinkiger. Selbst Afa und Sika wären wohl stolz auf ihn als "Head of the Table". Reigns unterschreibt wütend die Papiere, er wird Bryan zerschmettern. Als Reigns den Vertrag an Pearce gibt, hat Bryan noch eine Botschaft für ihn. Er wird ihn genauso zur Aufgabe zwingen wie er Jey Uso zur Aufgabe zwang. Jey schnappt sich den Tisch und wirft diesen aus dem Ring. Bryan solle seine Respektlosigkeiten sofort einstellen. Er macht Adam Pearce einen Vorschlag. Das Match benötigt noch einen Special Enforcer, der überwacht, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Und dieser Special Enforcer soll er sein. Pearce schüttelt im Hintergrund nur mit dem Kopf und plötzlich ertönt die Theme von Edge. Er mag die Idee von Jey Uso. Doch er hat noch einen besseren Vorschlag. Kommende Woche tritt er seit 11 Jahren zum 1. Mal bei SmackDown! in einem Single Match an und zwar gegen Jey Uso. Der Sieger wird Special Enforcer bei Fastlane. Pearce setzt dieses Match direkt als offiziell an und im Ring bricht ein Brawl zwischen den Parteien aus. Am Ende des Brawls kann Daniel Bryan Edge mit dem Running Knee ausschalten und feiert auf dem Ringpfosten. Mit diesen Bildern endet SmackDown!.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • A N Z E I G E
  • Klammert man beide Tag Team Divisionen (dazu zähle ich jetzt die Fehde Banks / Belair auch mal) aus, war das eine sehr gute Ausgabe. :)


    Edge mit einer guten Promo, das Endsegment mit Bryan, der Reigns bis aufs Blut provoziert, war gut gemacht. Rollins vs. Cesaro macht Spaß, wenn man da Nakamura jetzt auch noch einbezieht, könnte da ein Leckerbissen bei rumkommen, sollte man die drei mit ordentlich Zeit bei WrestleMania gemeinsam booken. Big E mit einer saustarken Promo und Apollo mit einer guten Heel-Attacke. Geht doch.


    Wäre da halt nicht dieser Quatsch in der Männer Tag Division sowie alles rund um Reginald, der eine VIEL zu große Rolle einnimmt.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Vermeintlich größtes Damen Match bei WM 37 geht also seit Woche um einen Non-Wrestler Artist. So wenig sympathisch Banks und Belair zusätzlich wirken wäre es nicht überraschend wenn das Match bei der Crowd so gar nicht zieht.


    Auch ansonsten ist für mich SD genauso wie RAW nur eine Show die so dahinplätschert.

  • Wrestlerisch könnte Banks vs Belair trotzdem recht gut werden. Habe aber nach wie vor keine Ahnung warum sich jemand mit Belair bei der Titeljagd identifizieren sollte? Sie erinnert mich an einen typischen WWE 1995 Charakter. Ist halt eine Athletin. Toll! Habe schon mehrfach gepostet, dass sie wahrscheinlich einer der Kadidaten wäre, gegen welche die Crowd wohl geturnt wäre.


    Hoffe auch, dass die Story um Reginald bei Fastlane durch istu d er dann nur noch mit Nia & Shayna zu tun hat. Finde es gar nicht so ein schlechtes Trio und so wäre er aus der Sasha Geschichte raus.


    Hoffe nicht, dass man Rollins vs Cesaro beteits bei Fastlane verbrät. Ein Triple Threat mit Nakamura will ich auch nicht sehen. Gehe aber aus, dass dieser zu Rollins turnt. Vielleicht dann doch Cesaro vs Rollins bei Fastlane und dann Cesaro vs Nakamura bei WrestleMania. Rollins dann wohl gegen Bryan (der mich nach wie vor in der Titelstory stört).


    Ich wünschte, dass wir vier Wochen vor Mania bereits die Titelmatches aufbauen, aber man lässt nach wie vor die Optionen offen. Bryan brauche ich hier echt nicht umd es stört mich, dass wir stattdessen keine tollen Promos zwischen Edge und Heyman kriegen. Edge wirkt mitzlerweile noch unsympathisch anstelle des Veteranen, der erneut den Titel holen will. Einer mit dem wir mitfiebern und der am Ende scheitert. Auch hier würde es mich nicht wundern, wenn Roman den besten Pop seit Jahren bei Mania kriegt und Edge ausgebuht wird.

  • Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    Wrestlerisch könnte Banks vs Belair trotzdem recht gut werden. Habe aber nach wie vor keine Ahnung warum sich jemand mit Belair bei der Titeljagd identifizieren sollte? Sie erinnert mich an einen typischen WWE 1995 Charakter. Ist halt eine Athletin. Toll! Habe schon mehrfach gepostet, dass sie wahrscheinlich einer der Kadidaten wäre, gegen welche die Crowd wohl geturnt wäre.


    Es wird sogar ziemlich sicher ein gutes Match. Alleine dadurch wie es aufgezogen ist und beide dargestellt werden kein Interesse daran. Gewinnt Sasha ist es mir egal, gewinnt Bianca ist es mit egal. Interessant für die Sasha und Bianca Fans, für die breite Masse weniger.

  • Zitat

    Original geschrieben von Jiri Nemec:


    Wäre da halt nicht dieser Quatsch in der Männer Tag Division sowie alles rund um Reginald, der eine VIEL zu große Rolle einnimmt.


    Irgendwie müssen ja "Father & Son" TT-Champions werden ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    Hoffe nicht, dass man Rollins vs Cesaro beteits bei Fastlane verbrät. Ein Triple Threat mit Nakamura will ich auch nicht sehen. Gehe aber aus, dass dieser zu Rollins turnt. Vielleicht dann doch Cesaro vs Rollins bei Fastlane und dann Cesaro vs Nakamura bei WrestleMania. Rollins dann wohl gegen Bryan (der mich nach wie vor in der Titelstory stört).
    .


    Warum sollte Shinsuke schon wieder Turnen ?
    glaube nicht das er turnt hatten sie ihm noch sein Altes Theme nicht wieder geben

    20.08.2021 Phillip Brooks is Back And All Elite :love:

    05.09.2021 Bryan Danielson und Adam Cole sind All Elite :love:

    #wirsindmehr
    ALERTA! ALERTA! ANTIFASCISTA!

  • Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:
    Vermeintlich größtes Damen Match bei WM 37 geht also seit Woche um einen Non-Wrestler Artist. So wenig sympathisch Banks und Belair zusätzlich wirken wäre es nicht überraschend wenn das Match bei der Crowd so gar nicht zieht.


    Auch ansonsten ist für mich SD genauso wie RAW nur eine Show die so dahinplätschert.


    Kann ich so unterschreiben. Das Ende allerdings war in Gänze schon besser als RAW in Gänze.
    Allerdings kein Match dabei, das man gesehen haben müsste.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E