A N Z E I G E

Sonntagsfrage: Wenn Bundestagswahl wäre, wie würdet ihr wählen? (Stand: März 2021)

  • Trainster hat doch auf Seite 3 den Nagel auf den Kopf getroffen. Nur wird jedesmal die Wahrheit von Leuten wie Beast und fireburner ins Reich der Fabeln diskutiert.


    Das es ja sowas nie gegeben hat und geben würde. Das Trainster die schnauze gestrichen voll hat von sowas kann ich absolut verstehen. Diese Leute werden von Kopf bis Fuß in Watte gepackt und einer selber der diese Probleme anspricht.


    Kriegt es von allen Seiten wie ihm den solche Unwahrheiten überhaupt einfallen können. Und dieses herrliche Thema das dritte Reich wird von unter anderen diesen beiden oben genannten Usern. Ja wieder mal hervorragend in Szene gesetzt weil es ja jedesmal für schlechte gewissen zeugt stimmte Jungs :)

  • A N Z E I G E
  • Kernfrage für die Bundestagswahl wird wohl sein, wie sich die CDU positionieren kann: Merkel-Bonus hat sie nicht mehr (Merkel tritt ja nicht mehr an) und der Gesundheitsminister machte zuletzt in der Pandemie auch keinen guten Job.


    Egal ob letztlich Laschet oder Söder zum Kanzler-Kandidaten werden: Was hat denn die Union politisch eigentlich so zu bieten?


    Bin wirklich gespannt, ob da CDU/CSU noch ne Antwort finden werden. Falls nicht, könnte es für grün-rot-gelb schon reichen ...

    Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

  • Wenn alles wie erwartet läuft, dann wird im September eine Bombenstimmung in Deutschland herrschen, weil die Impfungen soweit durch sind, das das öffentliche Leben wieder läuft, die Leute gespartes Geld ausgeben, reisen... die Wirtschaft brummt.


    Das Hauptaugenmerk wird sich darauf richten, wer für die Kosten der Coronakrise bezahlen soll. Union/FDP werden auf die roten Parteien als potentielle Steuererhöher zeigen, während diese mit der Vermögenssteuer punkten wollen.


    Wird der Sommer wieder zu heiss, wird wohl das Thema Klima seine Rückkehr feiern, aber auch nur dann.


    Und die AfD wird wieder den schmarotzenden Ausländer aus dem Hut zaubern... weil sie sonst einfach nichts hat.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Zitat

    Original geschrieben von BigCountry:
    Wenn alles wie erwartet läuft, dann wird im September eine Bombenstimmung in Deutschland herrschen, weil die Impfungen soweit durch sind, das das öffentliche Leben wieder läuft, die Leute gespartes Geld ausgeben, reisen... die Wirtschaft brummt.


    Das glaubst du doch selbst nicht, dass die Corona-Pandemie schon im Herbst vergessen sein wird.


    Die Flüchtlingskrise war im Herbst 2015 und zwei Jahre danach war das noch "das Thema" in der Bundestagswahl 2017.

    Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

  • Die Flüchtlinge sind geblieben. Das Virus wird sich auf ein geringes, händelbares Mass zurückziehen.


    Wir haben noch 6 Monate. Ja, ich gehe davon aus, das Corona - bis auf das Thema der Kosten - bei der Wahl keine grosse Rolle spielen wird. Auch wenn man sich das zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht erstmal nicht vorstellen kann.

    EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!


    The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

  • Zitat

    Original geschrieben von Edgeybätsch:
    Trainster hat doch auf Seite 3 den Nagel auf den Kopf getroffen. Nur wird jedesmal die Wahrheit von Leuten wie Beast und fireburner ins Reich der Fabeln diskutiert.


    Das es ja sowas nie gegeben hat und geben würde. Das Trainster die schnauze gestrichen voll hat von sowas kann ich absolut verstehen. Diese Leute werden von Kopf bis Fuß in Watte gepackt und einer selber der diese Probleme anspricht.


    Kriegt es von allen Seiten wie ihm den solche Unwahrheiten überhaupt einfallen können. Und dieses herrliche Thema das dritte Reich wird von unter anderen diesen beiden oben genannten Usern. Ja wieder mal hervorragend in Szene gesetzt weil es ja jedesmal für schlechte gewissen zeugt stimmte Jungs :)


    Du kannst mit Sicherheit hier aus den letzten Seiten zitieren wo ich zu Trainster gesagt habe das es nicht auch Problembereiche in der Integration geben kann?


    Oder hast du dir das etwa gerade mal schnell aus den Fingern gesogen ;) falls du kein Zitat findest würde ich dich in Zukunft bitten solche Lügen einfach zu lassen.


    Ich glaube mein Argument war einfach nur das selbst wenn mich das frustrieren würde ich nicht Rechtsextreme wählen würde. Und das man sich bei einer Partei die offen Rechtsextreme und Faschisten beherbergt auch aufs dritte Reich beziehen kann, ist eigentlich logisch.

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()


  • Das Problem wird sein, viele rechnen momentan mit genau das, Sommer, wieder niedrige Zahlen, Corona gibts ja bei Sonne nicht, haben wir ja letztes Jahr gelernt, und bis dahin sind wir ja eh alle geimpft und Pandemie ist vorbei. Das wird sehr wahrscheinlich nicht so sein und worst case, haben wir im Sommer einen Lockdown. Dann ist aber auch wieder viel los, die einen rasten aus, weil man zu früh geöffnet hat, zu naiv war, Leute wieder zu früh Malle-Urlaub gemacht haben, die anderen sind sauer, dass es wieder Restriktionen gibt, vor allem im Sommer, wo man ja raus will.


    Man darf halt echt nur hoffen, auch politisch, dass es nicht noch zu größeren Impflieferproblemen oder Ähnliches kommt.

    Hamburg ist braun-weiss! | FC St. Pauli

  • Zitat

    Original geschrieben von DerrickRose2:
    Das Problem wird sein, viele rechnen momentan mit genau das, Sommer, wieder niedrige Zahlen, Corona gibts ja bei Sonne nicht, haben wir ja letztes Jahr gelernt, und bis dahin sind wir ja eh alle geimpft und Pandemie ist vorbei. Das wird sehr wahrscheinlich nicht so sein und worst case, haben wir im Sommer einen Lockdown. Dann ist aber auch wieder viel los, die einen rasten aus, weil man zu früh geöffnet hat, zu naiv war, Leute wieder zu früh Malle-Urlaub gemacht haben, die anderen sind sauer, dass es wieder Restriktionen gibt, vor allem im Sommer, wo man ja raus will.


    Man darf halt echt nur hoffen, auch politisch, dass es nicht noch zu größeren Impflieferproblemen oder Ähnliches kommt.


    Da haben wir ja endlich mal eine ähnliche Meinung :)


    Wobei man ja schon froh sein muss, wenn nicht noch immer mehr Nebenwirkungen bei den Impfstoffen auftauchen werden. Wenn ich das richtig verstanden habe, haftet hier ja auch die Politik (EU).

    Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

  • Zitat

    Original geschrieben von Kir Royal:
    Da haben wir ja endlich mal eine ähnliche Meinung :)


    Wobei man ja schon froh sein muss, wenn nicht noch immer mehr Nebenwirkungen bei den Impfstoffen auftauchen werden. Wenn ich das richtig verstanden habe, haftet hier ja auch die Politik (EU).


    Zu den Nebenwirkungen, siehe Corona-Thread, die sind zu vernachlässigen. Sehe darin eher das Problem, dass solche Narrativen und Schlagzeilen die Impfbereitschaft bei jüngeren Leuten senkt, die ja eh leider immer hören, sie müssen sich keine Gedanken um ihre Gesundheit bei Corona machen...

    Hamburg ist braun-weiss! | FC St. Pauli

  • Zitat

    Original geschrieben von DerrickRose2:
    Zu den Nebenwirkungen, siehe Corona-Thread, die sind zu vernachlässigen. Sehe darin eher das Problem, dass solche Narrativen und Schlagzeilen die Impfbereitschaft bei jüngeren Leuten senkt, die ja eh leider immer hören, sie müssen sich keine Gedanken um ihre Gesundheit bei Corona machen...


    Also die Meldung mit den Blutgerinsel finde ich schon sehr bedenklich. Zum Spaß werden einige EU-Länder die Impfungen nicht ausgesetzt haben.


    Aber du hast recht: Ist der falsche Thread hier ;)

    Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

  • Zitat

    Original geschrieben von Kir Royal:
    Also die Meldung mit den Blutgerinsel finde ich schon sehr bedenklich. Zum Spaß werden einige EU-Länder die Impfungen nicht ausgesetzt haben.


    Aber du hast recht: Ist der falsche Thread hier ;)


    Nur mal zur Zusammenfassung:


    - Bei 5 Millionen Impfungen mit Astrazeneca in Europa gibt es 30 Thrombose Fälle danach, was so gering ist, dass man eine Kausalität eigentlich ausschließen kann
    - Zum Vergleich normale Medikamente, wie die Pille haben Thrombose in den Nebenwirkungen mit Chancen von 1:1000
    - Möglichkeiten einer Thrombose bei Corona selbst zu bekommen ist sehr viel höher. Plus andere noch schlimmere Nebenwirkungen und schwere Langzeitschäden
    - Bei anderen Impfstoffen, wie Biontech werden solche Fälle nicht behandelt, weil natürlich medial die Narrative dazu nicht passt, bei Astrazeneca kriegt man mehr Klicks, wenn man betitelt, dass jemand Blutgerinnsel bekommt
    - Der Impfstoff ist und das haben mir nun mehrere, die sich mit der Materie auskennen, bestätigt, ist sicher und ausgiebig getestet. Da gab es keinen Verkürzung der Testphasen, oder Ähnliches.
    - Es gibt immer noch keine Beweise, dass es einen Zusammenhang zwischen solchen Fällen und der Impfung gibt.



    Aber wie gesagt, die Mühe sich darüber zu informieren, warum der Impfstoff sicher ist und dass das was in Norwegen z.B. passiert fast schon eine übertriebene Sicherheitsmaßnahme ist, machen nicht viele, sondern wie gesagt lesen nur grob Überschriften. Und um zum Thema zurückzukommen, wenn das Vertrauen in die Impfstoffe sinkt und wie gesagt viele jüngere Leute, ich sag mal Unter 40 sich nicht impfen lassen werden, dann haben wir echt ein Problem und dann wird die Pandemie noch ein bisschen weiter gehen.



    Ein Thema was dann durchaus zum Zeitpunkt der Bundestagswahl relevant sein könnte ist die Frage:


    "Dürfen Geimpfte mehr machen als Nicht-Geimpfte.":


    Wenn im Spätsommer die Zahl der Nichtgeimpften noch viel zu hoch ist, weil ein großer Teil das Impfangebot nicht wahrnimmt. Wenn wir uns dann keine Lockerungen erlauben können, weil mit den niedrigen Zahlen der Geimpften plus der Fakt, dass wir noch nicht wirklich durchseucht sind, wie im Vergleich zu GB, dann wird es politisch sehr, sehr schwierig. Rein rational, würde alles dafür sprechen, Geimpften früher das normale Leben wieder zu ermöglichen, vor allem, wenn sich jeder, der will impfen lassen kann. Warum sollte man das nicht machen? Aber die Frage ist, welche Politiker*innen sich trauen das zu fordern vor der Bundestagswahl. Und wenn es jemand fordert kommen die ganzen Rechten wieder mit sinnlosen Dritte Reich Vergleiche und so einen Mist um die Ecke.


    Deswegen ich sehe da den Spätsommer sehr kritisch und denke auf jeden Fall, dass Corona noch ein sehr großes Wahlkampf-Thema sein wird.

    Hamburg ist braun-weiss! | FC St. Pauli

    Einmal editiert, zuletzt von ()


  • An der Stelle muss ich klar widersprechen; soweit sich jeder durch eine Impfung schützen kann und auch faktisch die Möglichkeit hatte, das Schutzangebot anzunehmen, spricht nichts dafür die Beschränkungen als solche aufrecht zu erhalten, da die nicht geschützten folglich nicht besonders schutzwürdig sind. Das Grundrecht auf Lebensschutz ist nicht absolut. Soweit nicht jedem ein Impfangebot gemacht werden kann, stellte sich die Frage der Rechtmäßigkeit, soweit man die Impfung zum rechtsverwirklichendem Kriterium erhebt und zeitgleich den Zugang staatlich reguliert/verwehrt.


    Es wird in jedem Fall darauf ankommen, schnellstmöglich jedem eine Impfung zu ermöglichen, um anschließend wieder zum normalen Leben zurückzukehren. Sollte dies nicht glücken hat die CDU hinsichtlich der Wahl größere Probleme als die Frage des BK-Kandidaten.

    Das Leben ist dein Wunschkonzert.


  • Also ich halte so eine "Zwei Klassen Gesellschaft" schon für sehr bedenklich.


    Du müsstet dann ja alle geimpften Person digital erfassen. Du brauchst ne große EU-weite Datenbank und dass muss auch ständig kontrolliert werden. Orwell hätte an so einer Datenbank sicher seine Freude gehabt. Aber das wird dann von der EU durchgedrückt, wo man sich demokratisch wieder überhaupt nicht wehren kann ...


    Und ob geimpfte Person nicht doch das Virus weitergeben, ist ja auch noch nicht sicher. Die Hersteller XY sagen das zwar gerne, aber sowas muss doch auch über Jahre weg in klinischen Studien beobachtet werden.


    Von daher glaube ich nicht, dass Corona im Herbst kein großes Thema mehr sein wird ... :(

    Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Kir Royal:

    Von daher glaube ich nicht, dass Corona im Herbst kein großes Thema mehr sein wird ... :(


    Da bin ich mal bei dir. Letztlich stellt sich für mich nur die Frage ob Corona ein 'akutes' Thema sein wird, wie jetzt, oder ein 'großes' Thema sein wird, wenn es ums aufräumen danach geht.

    Messer, Gabel, Schere, Licht; sind für kleine Kinder nicht

    Auch für Große gibt es Sachen; die verboten sind zu machen

    Roter Knopf heißt Abenteuer; Roter Knopf heißt Höllenfeuer

    Darum hör mir bitte zu:


    ROTE KNÖPFE SIND TABU

  • Zitat

    Original geschrieben von Kapitän Ahab:
    Da bin ich mal bei dir. Letztlich stellt sich für mich nur die Frage ob Corona ein 'akutes' Thema sein wird, wie jetzt, oder ein 'großes' Thema sein wird, wenn es ums aufräumen danach geht.


    Schön, dass wir ähnlicher Meinung sind :)


    Darf ich dich fragen, was du mit "ums aufräumen geht" genau meinst?


    Meiner Meinung nach könnte eine Art "Corona-Soli" kommen, um die neuen Schulden aus der Corona-Zeit abzubauen. Und die sozialen Schäden wird man eh nicht wieder gut machen können. Corona wird noch bei einigen Menschen psychologisch aufgearbeitet werde müssen.


    Und viele ökonomischen Schäden wird man auch nicht mehr rückgängig machen können. Kleine Geschäfte, die zur Zeit insolvent wurden, kommen wohl auch nach der Krise nicht mehr wieder. :(

    Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E